Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast Gast - Thomas Peter

Diät nach Dr. Pagano

Recommended Posts

Gast Gast - Thomas Peter

Vor ein paar Wochen wurde im Ärzteblatt der Beitrag eines Kollegen verrissen, der die Ansichten von Dr.John Pagano zum Thema Psoriasis lobte. Grund genug mir das Buch "Healing Psoriasis, The Natural Alternative" zu besorgen. Die beschriebene Diät ist zumindest nicht ungesund und die Erfolgsbeispiele scheinen seriös. Wer hat Erfahrungen mit dieser Methode gemacht und kann sie mir kurz mitteilen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gast Andi

Wo beommt man das Buch? Was kann man essen?

<br>

Danke für Info´s

<br>

Gruß Andi <br>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast derblitz

http://www.psoriasis-healing.com/

<br>

<br>

Das ist die offizielle Seite dazu. Ich hab bei Amazon nachgeschaut, da kannst du das Buch bestellen. Das Ding kostet 57,21DM und hat eine im Moment Lieferzeit von 3-5 Wochen.

<br>

In der Hoffnung die ne Hilfe gewesen zu sein.

<br>

<br>

Ciao <img src="../icons/grin.gif"><br>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Gast - Dieter

Das Buch ist große Klasse. Die Umstellung auf die andere Ernährung fällt garnicht so schwer und es hilft absolut.

<br>

Ich habe seit 10 jahren pso an ca 9 Körperstellen in Größe eines 5-Markstückes (Jährlich zunehmend, jedoch ohne Schübe im Winter oder bei schlechter seelicher Verfassung), dazu 4-5 Stellen am Kopf. Seit Ende Nov. halte ich mich einigermaßen an die Ernährungsvorschäge und der Erfolg ist wirklich super.Trotzdem ich weiterhin rauche und dem Alkohol zuspreche (allerdings umgestellt auf Apfelwein), sind die Stellen zurückgegangen und schuppen nicht mehr, am Kopf sind sie nahezu verschwunden. Für die "Oberflächenbehandlung" benutze ich bei hartnäckigen Stellen bzw. am Anfang SERMANKA-FOLIE und die diversen üblichen Salben und Cremes.

<br>

Nach dem Eincremen die Stellen mit Frischhaltefolie und Leukosilk-Pflaster abkleben.Dazu folgende Behandlung:

<br>

1.Tag Bad in Totes-Meer-Salz, 2.Tag nur einreiben ( wenn die Stellen schon abgeklungen sind nur mit Melkfett und Teebaumöl), 3. Tag wieder Salz-bad ( 1,5 Tüten mind.!!),

<br>

4.Tag Sonnenstudio (Vorsichtig mit den Zeiten!) 5. Tag Baden in heißem Wasser mit ca 2 Tassen Mondamin (ja wirklich),6. Tag nur eincremen ,und dann wieder alles von vorn. Immer möglichst heiß baden, keine Seife, kein Shampoo, kein Deo.

<br>

Am Sonnenstudiotag kein Teebaumöl.

<br>

Die Pagano-dieät hat noch den Vorteil, das man überflüssige Pfunde verliert und sich auch insgesamt viel wohler fühlt.

<br>

Die im Buch beschriebenen Tees sind hier nicht leicht zu bekommen, aber Lapacho-Tee und zur Abwechselung grüner Tee sind auch gut.Bloss kein Kaffee mehr!!

<br>

Als Getränk ist auch selbst gemachte Kefir-Limo sehr gut.

<br>

Kefir-Reinkulturen besorgen,mit 2 Esslöffeln nicht(!!)raffiniertem Zucker, 3-5 Trockenfeigen und einer aufgeschnitten Zitrone in 2l Wasser (Mineralwasser) für 3 Tage ansetzen. Kefir-kulturen absieben und immer wieder neu ansetzen.

<br>

Leute, es hilft wirklich und ist gar nicht so schwer, weil der Erfolg Flügel verleitet.

<br>

Wenn jemand hierzu noch weitere Tips, Anmerkungen, Fragen oder sonstige Erfahrungen hat bitte E-Mail an dieter.fink@arcormail.de<br>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Gast - Dieter

Zusatz: Lebertran-kapseln und Aloevera-saft unterstützen natürlich auch und sind nie verkehrt.<img src="../icons/smile2.gif"><br>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Gast - Armin

Hallo Dieter,

<br>

<br>

das mit dem Toten Meer Salz ist ja klar, aber was soll es bitte bringen in Mondamin zu Baden?? Und mit was schmierst Du dich ein ( Rubisan?) oder nur mit Melkfett?

<br>

<br>

Danke für deine Antwort<br>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast fingo

Hallo Armin,

<br>

<br>

Vielen Dank für deine E-Mail. (Dieter und Fingo sind die gleiche Person) Da ich im Urlaub war antworte ich erst heute und auch in dieser Form, da alle daran teilhaben sollten. Zur Beantwortung deiner Fragen schau doch mal unter den Rubriken:

<br>

<br>

Allgemein -- Sucht nach Genussmitteln

<br>

<br>

Buchtipps -- Pagano

<br>

<br>

Ernährung -- Ich hab´s geschafft

<br>

-- Vergiftung durch Ernährung

<br>

<br>

<img src="../icons/idee.gif"><br>fingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast fingo

<img src="http://img.homepagemodules.de/heart.gif">

Wer hat denn Erfahrungen mit der Pagano-Diät gemacht?

Oder gibt es etwas Besseres ??

fingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Happymoonlight

Hallo zusammen

 

Ich bin die neue in eurer Runde und komme, weil ich dasselbe Problem habe wie ihr.

Bei mir ist es nicht so, dass ich eine genetische Veranlagung habe Psoriasis  zu bekommen, nein ich wurde mit  einer zu hohen Dosis  Steroide vergiftet als ich einen Asthma Anfall hatte.

Da ich aber schon eine Darmendzündung hatte, hätte man mir aufgrund dessen  gar keine Steroide geben dürfen, da ich aber in UK wohne und englische Ärzte  sich fleißig im  (ich nix wissen) üben, wurde  ich auch nicht mehr  richtig behandelt.

 

Wie schon einige richtig  erwähnten, handelt es sich bei dieser Krankheit um den durchlässigen Darm so wie auch bei mir und so kam es, das ich 3 mal mit Blaulicht ins Krankenhaus kam, weil ich einen schweren anaphylakischen  Schock hatte.  Aber auch im Krankenhaus gab es keine Behandlung, sondern man entließ mich am nächsten Tag wieder , so nach dem Motto, Patient lebt noch , kann sprechen und laufen, also raus damit.

 

Ein Stuhltest um zu sehen was  im Darm eigentlich  falsch läuft wurde  mir  von den  Ärzten auch verweigert, weil man es eben nicht so genau wissen wollte.

Zum Glück hatte ich aber dann noch eine Therapeutin  in Manchester  gefunden, die dann diesen Test  erst mal  machen ließ. Das Ergebnis war verehren schlecht, so dass ich erst mal  ein Probiotikum  mit Allergieblocker  bekam.

Leider als es mir schon wieder besser ging, hatte ich mit der Einnahme  etwas geschlampt  und habe mich langsam voran getastet  um wieder  einigermaßen normal zu essen, eben nicht wie eine Kranke.

 

Heute sehe ich, dass ich die Sache wohl falsch eingeschätzt habe, denn plötzlich  find es am Daume an zu jucken, quasi über Nacht kann man sagen.  Da waren kleine Blasen die wenn sie aufgekratzt wurden sich die Haut abschälten.

 

Zuerst dachte ich ja , hab mir die Hand vielleicht verätzt mit zu scharfem Putzmittel , aber dann wurde der Juckreiz immer doller und ich schmierte den Daumen erst mal dick mit Kamilosan ein.

Auch Propolis Salbe  macht sich gut, es ging aber leider nicht weg davon, aber immerhin, es  hilft  erst mal zur Linderung.

 Den Daumen habe ich mit einem Tempo  und etwas Tesa abgebunden, damit ich nichts vollschmiere hier.

Dann ging es erst mal los um mich auf dem Net zu informieren  und ich wurde auch fündig.

https://psoriasisjourney.wordpress.com/

 

Diesen Safflower Tee hab ich hier gefunden, sorry  das Regal hab ich gleich ausgeräumt  ;-)

 https://www.etsy.com/uk/transaction/1044719384

 

 Die Tabletten  hab ich alle samt bei Ebay gefunden, auch die Tabletten, die hier schon jemand sucht

 

http://www.ebay.co.uk/itm/151679344497?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

 

 

Ach ja und da ist noch etwas aus Deutschland und zwar Sangre de Drago soll sehr gut helfen und das wollte ich unbedingt ausprobieren, weil es eben ein gutes Mittel gegen innere Entzündungen ist.

 

Also bis wieder mal  und schönen Tag euch allen  

Happymoonlight

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lupinchen

Verstehe Deinen Beitrag nicht, auch nicht warum Du ihn unter diesem Thema einstellst. Das das englische Gesundheitssystem nicht gerade das Beste ist, allgemein bekannt. Da hilft, wie bei der Schulbildung dort, auch nur zusätzlich in die eigene Tasche fassen und löhnen. Ansonsten gehe auf den Blödsinn am Anfang zum Thema Pso nicht ein. So traurig wie es für Dich ist, dieses Forum ist für das Geschilderte sicher das Falsche. Ansonsten gibt es auch in UK Psoriasis Verbände, falls es Dir doch mal um Pso geht und Du Hilfe brauchst.

 

Gruß Lupinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Wenn du schon einen Account bei uns hast, logg dich ein, um deinen Beitrag mit deinem Account zu verfassen.
Hinweis: Dein Beitrag wird von einem Moderator freigeschaltet, bevor er erscheint.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Du hattest schon mal angefangen, etwas zu schreiben. Das wurde wiederhergestellt..   Egal, weg damit.

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Inhalte

    • Booky
      Von Booky
      Hallo ihr Lieben,
      mir sind wieder ein paar Fragen eingefallen:

      1.) Frauenfrage : Wie wirkt die Anti-Baby-Pille auf eure Haut? Hat sich da irgendwas getan (schlimmer?/besser?)? 
           Ich nehme seit ein paar Tagen die Pille. Eine Freundin meinte, ihre Haut (sie hat keine Pso), ihre Haare und Nägel wären davon sehr schön geworden. Nun habe ich Hoffnung das die Pille auch bei der Pso helfen kann.
          
      2.) Seit einiger Zeit stelle ich meine Ernährung um auf Low Carb. Welche Erfahrungen habt ihr mit dieser Ernährungsumstellung?

      3.) Wenn ihr euch die Beine rasiert habt, wie pflegt ihr sie danach? Welche Creme benutzt ihr damit es nicht zu jucken anfängt?

      4.) Habt ihr Tipps wie mein die betroffenen Stellen, nach dem eincremen, eintüten kann? Wenn man mit Kortison eingecremt ist, ist es manchmal sehr übel wenn man sie unabsichtlich an der Couch oder abwischt. 
            Frischhaltefolie hatte ich schon mal benutzt, ist nur blöd in den Gelenken,weil man dann kaum laufen kann. Habt ihr da Ideen?

      5.) Habt ihr euch mal eine "selbstgebastelte" Maske (wie eine Gesichtsmaske) aus Aloe Vera oder Totem Meersalz gemacht und die auf die Stellen aufgetragen? Was kann man da am besten nehmen? 

      6.) Nun die letzte: Pso ist ja eine Autoimmunkrankheit. Was fehlt dem Körper oder der Haut? Fehlt da überhaupt etwas? 

      Wie sind eure Erfahrungen dazu? 
      Lieben Gruß, Booky 
    • Kombuchajoe
      Von Kombuchajoe
      Ihr Lieben,
      ich bin hier nicht da um für irgendwelche Firmen, oder sonst was Werbung zu machen, ich bin auch kein Wunderheiler, Guru, Scientologe, oder sonst wie wo was. Ich habe einfach nur mein Leben lang unter Schuppenflechte gelitten, angefangen mit Neurodermitis im Kindesalter, diese existiert nicht mehr, da wir immer an die polnische Ostsee gefahren sind (Meersalz halt). Das is ne andere Leidensgeschichte (Cortisonsalben etc). Ich schweife ab, was leider blieb und vor einem halben Jahr auf dem Höhepunkt seiner Karriere war, war meine Schuppenflechte, sowohl im Brustkorbbereich (Ekzeme) als auch Schuppenflechte und Plaque auf der Kopfhaut, sehr unangenehm wenn man noch eine Glatze trägt und man die Ekzeme dadurch erst recht sieht, inklusive trockener Haut hinter und an den Ohren. Meine Ärztin hat mich zum dermatologen geschickt, dieser hat mir daraufhin ein Kortison Shampoo verschrieben, was das ganze eher verschlimmbessert hat. In meiner Verzweiflung bin ich auf das Forum gestoßen und hab zufällig ein Beitrag gelesen in dem was von Kombucha stand. Ich habe recherchiert, mir gedacht ich hab eh nichts zu verlieren. Also Scoby (Kombuchapilz) von Privat gekauft, selbst gebraut, nach 14 Tagen dann die Ernte. Was soll ich sagen, innerhalb einer Woche ca. verschwand jegliche Ekzeme/Schuppen/Juckreiz von meinem Körper, die Haut wird straff, man wirkt wesentlich jünger und ich hatte nie wieder was. Bis ich meiner Prokrastination geschuldet, wieder zu faul zum brauen war, und dann ca. einen Monat nicht mehr getrunken habe. Kam alles zurück, jetzt habe ich wieder angefangen und binnen wenigen Tagen bin ich wieder komplett Beschwerdefrei. Die einzigen Pilze die ich jetzt züchte sind meine Kombuchapilze. 
      Sorry wenn ich es so übertrieben bezeichne, aber Kombucha ist für mich persönlich der heilige Gral wenn es um die Problembekämpfung von Hautkrankheiten geht.
    • Gast Jens M.
      Von Gast Jens M.
      Hallo,
      meine Ärztin meinte ich solle am besten auf Kohlenhydrate verzichten und nur Fleisch und viel Gemüse Essen. Ich habe jetzt allerdings schon öfter gelesen, dass es besser ist, wenig Fleisch zu essen also maximal 400g Pro Woche und Kohlenhydrate nicht zu meiden. Leider weiss ich dadurch nicht wirklich wie ich mich verhalten soll. Hinzu habe ich gelesen, dass Psoriasis Patienten häufig unter Vitamin E Mangel leiden. Das ist ja klasse, aber wie stellt man so etwas fest.
      Ich habe eine sehr starke Proriasis und diese auch schon seit Kindheit. Leider weiss ja jeder, was besser hilft... Und ich ja auch total unter Stress leiden muss... 

      Ich sehe das leider überhaupt nicht so... Ich habe einen Job, der eigentlich locker ist und ich arbeite auch nur 35 Std., hinzu treibe ich 3-4 mal die Woche Sport und spiele seit Jahren im Verein Tischtennis. Was kann ich selbst noch tun, damit ich nicht so blühe... Ohne Biologics ist es nicht erträglich mit der Haut.

      Lieben Gruß
      Jens M.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.