Jump to content
Sign in to follow this  
Guest Silke_J

Welche Behandlung ist Besser

Recommended Posts

Guest Silke_J

HAllo

Ich bin seit März von PSO befallen und es wird immer schlimmer fast mein Ganzer Körper wird befallen davon und auf die Gelenke ist es auch schon geschlagen .

Ich habe 3 Kinder und bin etwas verzweifelt weil ich einfach nur Angst habe.

Jetzt möchte mein Arzt mir MTX aufs Auge drücken doch ich möchte das noch nicht da ich hier von Furmaderm gelesen habe .

Wird die Arthritis von JAhr zu Jahr schlimmer??

KAnn mir vieleicht mal einer von euch etwas von euren Erfahrungen dazu sagen .

Über Antwort würde ich mich sehr freuen bis bald Silke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest Krebsli

Hallo Silke

Mein Name ist Thomas, bin 45 Jahre alt,neu hier und komme aus der Schweiz.

Ich leide seit ca. 16 Jahren an Psori-Arthritis.

Ich bin bei einem sehr guten Rheumatologen in Behandlung.

Ca. seit einem Jahr nehme ich Vioxx. Ich habe damit die Schmerzen

einigermassen im Griff.Aber wenn ich Schübe habe, dann gehts einfach nicht ohne Spritzen.

Du sprichst von "MTX". Ist das Metrotrexat? Ich frage deshalb,weil ich vor ein paar Tagen damit angefangen habe.Mir hat mein Dermatologe und mein Rheumatologe empfohlen, das zu nehmen.Scheinbar ist das ein Medikament,das schon länger zur Krebstherapie verabreicht wird...

Aber beide Aerzte haben damit scheinbar gute Erfahrungen, speziell für Psori und

Arthritis gemacht.Ich darf einfach kein Kind zeugen, solange ich das einnehme.

Ich jedenfalls habe mich dazu entschlossen! Ob ich nun die ganze Zeit Rheumamittel

schlucke, oder dieses Medikament versuche, ist mir langsam egal!

Ich habe die Nase dermassen voll, immer Schmerzen zu haben.

Ich wollte Dir das einfach mal mitteilen.

Ich würde mich freuen, mal von Dir zu hören!

Grüessli from Switzerland

Thomas <img src="img/smile.gif">

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

HAllo Thomas!!!!

DAnke für deine Antwort .Du hast das schon länger aber es scheint auch nicht so als ob du dich so richtig damit abgefunden hast .

Ich habe erst im Februar einen Thermin in der Rheumatologie eher haben die hier keine Thermine frei .

<img src="img/crazy.gif"> Ich habe einfach Angst was auf mich zu kommt und was noch alles passiert. mich würde mal interresieren wie du damit umgehst . Zwischen den schüben geht es bei mir noch mit schmerzen aber wenn ein schub kommt dann muss ich sehen wer meine Kinder mit beaufsichtigt das ist ja dann Teilweise nicht zum aushalten<img src="img/mad.gif">.Sende mir doch mal deine Private E-Mail Addy .

Bis dann Liebe Grüße aus MG Silke

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Sevensense2

hallöchen silke,

anf. letztes jahr hatte ich meinen ersten psor-arth. schub, ebenso verteilung auf ganzer haut. ich begann sofort mir homöopathischer behandlung. die erstreaktion war erschreckend. alles kam noch viel schlimmer raus. ich lag im bett und wusste nicht wie ich mich bewegen soll...die haut am ganzen körper sah heftigst aus.

jedoch die homöopathie half!

ich hatte ruhe bis jetzt (ca. 1 Woche). die haut will zwar nicht mehr "agieren", aber die gelenksentzündungen -diesmal beschränkt auf hand-/finger- arm u. kniegelenk. auch ich habe tierisch angst, weil meine hände mein brotverdienst sind. kann deine panik nachempfinden...

<img src="img/sad.gif">

Hatte zweifel ob die homöopathie diesmal greifen kann. bin hin und sie hat mich akut behandelt. heute ist der 4 tag wo ich das zeuchs nehme und es fängt an zu greifen! heute ist der erste tag, wo ich zwar nicht beschwerdefrei bin, aber die schmerzen ziemlich erträglich sind.

15 jahre habe ich wg. einer anderen chronischen krankheit viel bekanntschaft mit medikamenten (cortison+co., tagesdosis 500mg!) gemacht, nichts aber auch gar nichts hat grossartig geholfen. im gegenteil, ich habe das gefühl, dass ich gegen med. medikamente mittlerweile zum grössten teil resistent bin (auch bemerkungen von ärzten)!

Homöopathie kam für mich überhaupt nicht in Frage, ich war nicht nur skeptisch, ich lehnte es ab.

Bis...

eine bekannte vor sieben jahren ihre tochter (schwerste neurodermitis) von dieser homöopathin behandeln liess und innerhalb weniger wochen war bei dem kind absolut nichts mehr zu sehen! bis heute!

Nach langer skepsis (7 jahre!) habe ich mich letztes jahr -als auch noch psoriasis dazukam- zur homöopathie entschlossen und kann es heute jedem mit bestem gewissen und verstand empfehlen.

Trotz meiner äusserst positiven erfahrung mit der homöopathie, bin ich an der entwicklung der neuen medikament GENeration (genbio)offen und verfolge die entwicklung stark interessiert.

Ich denke, dass ein neues Zeitalter für chronisch kranke kommt und möchte auch dir diese hoffnung vermitteln. Schliesslich betrifft es uns -die chronisch kranken- alle und nicht jeder entschliesst sich zu dem weg der homöopathie.

liebe grüsse und sei guter hoffnung

<img src="img/wink.gif">

Seven

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Krebsli

Hallo Silke

Danke für Deine Antwort.

Ich komme Deiner Bitte gerne entgegen und gebe Dir hiermit meine private email-Adresse:

Thomas.Bolliger@datacomm.ch

Grüssli

Th.

<img src="img/wink.gif">

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo Thomas !!!!

Danke für deine Addy dann Können wir ja jetzt unsere Probis austauschen werde dir dieser Tage mal ne Mail schicken .

Danke auch dir Seven wenn du mir verrätst wo diese Praxis ist vieleicht kann ich sie dann auch mal in anspruch nehmen .

Ich bin Dankbar für jeden Tipp. bis bald Silke<img src="img/wink.gif">

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Naddl
      By Naddl
      Hallo,
      einige kennen mich "kücken" hier ja schon.
      Ich war heute mal wieder bei meinem Hautarzt um mit ihm zu besprechen wie es auch mit meiner PSA weitergehen soll, da ich zur Zeit starke Schmerzen habe. Er hat mir erstmal Kortison verschrieben und ich muss nächste Woche nochmal zu meinem Rheumatologen (die beiden Ärzte haben sich abgesprochen). Falls das Kortison nicht wirkt wollen beide mir MTX verschreiben.
      Ich jedoch habe angst davor, auf Alkohol kann ich gerne verzichten, aber Sonne? Wie wirkt sich das bei euch aus? Meidet ihr die Sonne? Was passiert wenn man in die Sonne geht? Ich bin ein totaler Sommermensch, der auch gerne stundenlang in der Sonne sitzt.
      Wäre lieb wenn ihr mir berichtet wie es bei euch ist.
      Liebe Grüße
    • kucksdu
      By kucksdu
      Bin recht neu hier und habe deshalb gleich mal eine Frage, da mein Rheumadoc nicht wirklich der Redsamste ist.
      Bei mir wurde Anfang Nov. 09 die Diagnose PSA gestellt. Seine Diagnose beruht auf einer Kniepunktion und einem gr. Blutbild sowie anderen Untersuchungen anderen Ärzten im 09 wie div. Blutuntersuchungen.
      Die typischen Syntome habe ich nicht d.h :
      - Morgensteifigkeit
      - Schuppenflechte
      - schwellungen an Finger oder Zehen
      - Schmerzen
      was habe ich :
      - ende 08 leichte Schmerzen an den Fersen ( sind jetzt aber weg )
      - von 04/09 - 11/09 Schwellung & Erguß am re. Knie
      - seit ca 1J. alle 2 Mon. Brustbeinschmerzen ( dachte es wäre Sodbrennen )
      - ab und zu ein Zwicken an der Hüfte, Ellenbogen
      alles in allem brauchte ich zu keinem Zeitpunkt Schmerztabletten, wenn überhaupt habe ich mini Schmerzen die ich nicht als solches für redenswert halte. Auc habe ich Körperlich keine Einschränkung.
      Nun hat mein Rheumadoc mir MTX 15mg verschrieben mit dennen ich mich schwer tue sie zu nemen, weil ich nahezu Schmerzfrei bin und es mir so auch sehr gut geht und ich einfach Angst vor den ganzen Nebenwirkung habe. Zudem habe ich seit 2003 eine COPD ( Lungenerkrankung ) .
      Deshalb meine Frage an euch, gibt es nichts alternativ zur MTX Therapie ?
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.