Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast Silke_J

Welche Behandlung ist Besser

Recommended Posts

Gast Silke_J

HAllo

Ich bin seit März von PSO befallen und es wird immer schlimmer fast mein Ganzer Körper wird befallen davon und auf die Gelenke ist es auch schon geschlagen .

Ich habe 3 Kinder und bin etwas verzweifelt weil ich einfach nur Angst habe.

Jetzt möchte mein Arzt mir MTX aufs Auge drücken doch ich möchte das noch nicht da ich hier von Furmaderm gelesen habe .

Wird die Arthritis von JAhr zu Jahr schlimmer??

KAnn mir vieleicht mal einer von euch etwas von euren Erfahrungen dazu sagen .

Über Antwort würde ich mich sehr freuen bis bald Silke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gast Krebsli

Hallo Silke

Mein Name ist Thomas, bin 45 Jahre alt,neu hier und komme aus der Schweiz.

Ich leide seit ca. 16 Jahren an Psori-Arthritis.

Ich bin bei einem sehr guten Rheumatologen in Behandlung.

Ca. seit einem Jahr nehme ich Vioxx. Ich habe damit die Schmerzen

einigermassen im Griff.Aber wenn ich Schübe habe, dann gehts einfach nicht ohne Spritzen.

Du sprichst von "MTX". Ist das Metrotrexat? Ich frage deshalb,weil ich vor ein paar Tagen damit angefangen habe.Mir hat mein Dermatologe und mein Rheumatologe empfohlen, das zu nehmen.Scheinbar ist das ein Medikament,das schon länger zur Krebstherapie verabreicht wird...

Aber beide Aerzte haben damit scheinbar gute Erfahrungen, speziell für Psori und

Arthritis gemacht.Ich darf einfach kein Kind zeugen, solange ich das einnehme.

Ich jedenfalls habe mich dazu entschlossen! Ob ich nun die ganze Zeit Rheumamittel

schlucke, oder dieses Medikament versuche, ist mir langsam egal!

Ich habe die Nase dermassen voll, immer Schmerzen zu haben.

Ich wollte Dir das einfach mal mitteilen.

Ich würde mich freuen, mal von Dir zu hören!

Grüessli from Switzerland

Thomas <img src="img/smile.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

HAllo Thomas!!!!

DAnke für deine Antwort .Du hast das schon länger aber es scheint auch nicht so als ob du dich so richtig damit abgefunden hast .

Ich habe erst im Februar einen Thermin in der Rheumatologie eher haben die hier keine Thermine frei .

<img src="img/crazy.gif"> Ich habe einfach Angst was auf mich zu kommt und was noch alles passiert. mich würde mal interresieren wie du damit umgehst . Zwischen den schüben geht es bei mir noch mit schmerzen aber wenn ein schub kommt dann muss ich sehen wer meine Kinder mit beaufsichtigt das ist ja dann Teilweise nicht zum aushalten<img src="img/mad.gif">.Sende mir doch mal deine Private E-Mail Addy .

Bis dann Liebe Grüße aus MG Silke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sevensense2

hallöchen silke,

anf. letztes jahr hatte ich meinen ersten psor-arth. schub, ebenso verteilung auf ganzer haut. ich begann sofort mir homöopathischer behandlung. die erstreaktion war erschreckend. alles kam noch viel schlimmer raus. ich lag im bett und wusste nicht wie ich mich bewegen soll...die haut am ganzen körper sah heftigst aus.

jedoch die homöopathie half!

ich hatte ruhe bis jetzt (ca. 1 Woche). die haut will zwar nicht mehr "agieren", aber die gelenksentzündungen -diesmal beschränkt auf hand-/finger- arm u. kniegelenk. auch ich habe tierisch angst, weil meine hände mein brotverdienst sind. kann deine panik nachempfinden...

<img src="img/sad.gif">

Hatte zweifel ob die homöopathie diesmal greifen kann. bin hin und sie hat mich akut behandelt. heute ist der 4 tag wo ich das zeuchs nehme und es fängt an zu greifen! heute ist der erste tag, wo ich zwar nicht beschwerdefrei bin, aber die schmerzen ziemlich erträglich sind.

15 jahre habe ich wg. einer anderen chronischen krankheit viel bekanntschaft mit medikamenten (cortison+co., tagesdosis 500mg!) gemacht, nichts aber auch gar nichts hat grossartig geholfen. im gegenteil, ich habe das gefühl, dass ich gegen med. medikamente mittlerweile zum grössten teil resistent bin (auch bemerkungen von ärzten)!

Homöopathie kam für mich überhaupt nicht in Frage, ich war nicht nur skeptisch, ich lehnte es ab.

Bis...

eine bekannte vor sieben jahren ihre tochter (schwerste neurodermitis) von dieser homöopathin behandeln liess und innerhalb weniger wochen war bei dem kind absolut nichts mehr zu sehen! bis heute!

Nach langer skepsis (7 jahre!) habe ich mich letztes jahr -als auch noch psoriasis dazukam- zur homöopathie entschlossen und kann es heute jedem mit bestem gewissen und verstand empfehlen.

Trotz meiner äusserst positiven erfahrung mit der homöopathie, bin ich an der entwicklung der neuen medikament GENeration (genbio)offen und verfolge die entwicklung stark interessiert.

Ich denke, dass ein neues Zeitalter für chronisch kranke kommt und möchte auch dir diese hoffnung vermitteln. Schliesslich betrifft es uns -die chronisch kranken- alle und nicht jeder entschliesst sich zu dem weg der homöopathie.

liebe grüsse und sei guter hoffnung

<img src="img/wink.gif">

Seven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Krebsli

Hallo Silke

Danke für Deine Antwort.

Ich komme Deiner Bitte gerne entgegen und gebe Dir hiermit meine private email-Adresse:

Thomas.Bolliger@datacomm.ch

Grüssli

Th.

<img src="img/wink.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Hallo Thomas !!!!

Danke für deine Addy dann Können wir ja jetzt unsere Probis austauschen werde dir dieser Tage mal ne Mail schicken .

Danke auch dir Seven wenn du mir verrätst wo diese Praxis ist vieleicht kann ich sie dann auch mal in anspruch nehmen .

Ich bin Dankbar für jeden Tipp. bis bald Silke<img src="img/wink.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Inhalte

    • Gast
      Von Gast
      hey leute ich hab seit locker zwei monaten am rechten fuß zweiter zeh die psa -.- man sieht auch deutlich dass er dick ist und schmerz auch ... ich habe zuerst nicht darüber nachgedacht doch jetzt ist es mir echt krass aufgefallen .. sseit einigen wochen rauch ich wieder cannabis ... nur am wochenende !
      und da ist mir aufgefallen das sich die flüssigkeit im zeh zurück zieht und die schmerzen sogut wie weg sind..... wegen den schmerzen hab ich den treaht nicht geöffnet da es all seits bekannt ist dass cannabis schmerzlindernd ist .. doch was mich verwundert ist dass die flüssigkeit im zeh auch weg geht ! ... und dass kann sich wenn man 2tage kifft auch noch den nächten 3ten tag so verweilen ... die ist allerdings auch logisch ... wegen dem thc... aber schrreibt doch mal eure erfahrungen oder meinungen zu dieser sache rein .. mich würds echt intressieren warum diese flüssigkeit beim cannabis konsum auch leicht weg geht ...
      mfg chris
    • tglier
      Von tglier
      Halloich bin neu hier. Mein Hausarzt vermutet bei mir eine Psoriasis arthritis. Bei mir ist der rechte Ringfinger geschwollen (Wurstfinger) Bei meinem rechter Daumen ist der Knorpel etwas gewuchert. Ich habe Schmerzen in der re Schulter und im Linken Fußballen.Bekomme morgen Blut abgenommen beim HA.Meine Frage: wart ihr bei einem intern. Rheumatologen?Muß man zur Einstellung der Medikamente ins Krankenhaus?Vielen Dank schon mal für eure Antworten Viele Grüße
    • ChrisH.
      Von ChrisH.
      Hallo.
      Ich habe vor einigen Jahren einen schweren Bandscheibenvorfall im Bereich der LWS gehabt, was aber seit Jahren schmerz- und erscheinungsfrei war. Nun habe ich seit ein paar Wochen meine Psoriasis auch am Rücken (weiterhin ist die komplette Haut an Armen, Beinen, Bauch etc. betroffen). Nun ist meine Frage, ob es zu den wieder angefangenen Schmerzen einen Zusammenhang zur Psoriasis bzw. Psoriasis Arthritis geben kann.
      Danke für Antworten.
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.