Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast deniro

vegane ernährung und pso

Recommended Posts

Gast deniro

hallo leidensgenossen,

ich möchte nicht lange rumsülzen, weil ich selber weiß wie das ist, wenn man schuppenflechte hat und jeder meint, er hätte DAS erfolgsrezept dagegen.

deshalb nur kurz: ich bin 34 und habe seit meinem 17. lebensjahr pso, überwiegend an armen und beinen. es wurde von jahr zu jahr immer mehr, egal was ich auch dagegen unternahm. vor 2 jahren wurde ich durch andere gründe zum vegetarier, wodurch sich meine pso minimal besserte. seit einem halben jahr ernähre ich mich nun vegan. 99 % meiner pso ist seit dem spurlos verschwunden, daß ging ruck zuck. ob es nun tatsächlich an der ernährung liegt oder daran, daß ich mich jetzt einfach in kopf, magen und herz besser fühle kann ich nicht mit sicherheit sagen, letztendlich ist es mir auch ziemlich egal.

ich verzichte aus liebe zum tier auf dessen "produkte", aber natürlich bin ich nicht böse darüber, das dadurch auch meine pso verschwunden ist (fast).

jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gast Sevensense2

Hallöchen Jörg,

bin selbst kein vegeterrier oder ähnliches. Habe jedoch wg. meines crohns bei jedem schweineprodukt seit ca. 15 jahren das würgen bekommen. Dann kam das wg. bse, mein rinderbedarf sank auch erheblich. übriggeblieben sind fisch+geflügel+ein bisschen rind.

Seit ich pso-arthr. "neu" habe, bemerke ich, dass nach jedem fleischverzehr tierische schmerzen in den gelenken bekomme. Seit tagen geht aus "schmerzlinderungsgründen" kein fleisch mehr an mich.

Kennst du - od. jemand - einen zusammenhang von knochen + fleischverzehr?

gruss

Seven

die eigentlich fleischiges mag

<img src="img/grin.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Paul

Hallo Deniro,

ich möchte hier keine Reklame für Fleischverzehr machen, vor allem weil wir mit der Pso-Anlage nicht vor anderen Erkrankungen wie Gicht sicher sind. Verschiedene Rheumatische Erscheinungen können sich kombinieren und eine Psoriasis-Artritis verschlimmern.

Ich persönlich glaube aus meinen Erfahrungen heraus nicht das mageres reines Fleisch in mäßigen Mengen das Psoriasis-Risiko erhöht. Allerdings wird Fleisch oft nicht in dieser Form verzehrt.

Das Fleisch ist oft sehr fett und stark gewürzt gegessen. Wurst besteht zu einem großen Teil aus Fett und aus Zusatzstoffen wie Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker u. Gewürze.

Diese Zusatzstoffe u. tierisches Fett wird überwiegend in der Literatur und Erfahrungen als Auslöser beschrieben.

Viele Grüße

Paul Lindner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sevensense

hallöchen paul,

wie bereits erwähnt, verzehre ich fast nur mageres fleisch. ich ess kein schwein, keine wurst, kein speck etc. und krieg trotzdem höllisch schmerzen nach fleischverzehr <img src="img/sad.gif">.

Weiss jemand ob fleisch in irgendeiner art und weise was mit harnstoffen im körper zu tun hat (und die auswirkungen darauf?

nette grüsse

seven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Matthias

Hallo Fleischfans,

die rheumatische Krankheit, die mit dem fetten Schweinefleisch zusammenhängt, ist Gicht. Dabei fallen Stoffwechselprodukte des Fleisches in den Gelenken aus ( Oxalatkristalle) und diese verursachen die Schmerzen. Das unterscheidet sich erheblich von den endzündlichen Vorgängen bei cP oder Pso-Arthritis.

Damit ist natürlich nicht gesagt, daß es nicht andere Zusammenhänge zwischen Fleischverzehr (in verschiedenen Formen) und Erkrankungen wie Psoriasis(Arthritis) gibt. Sie sind aber wissenschaftlich nicht so klar nachgewiesen wie bei Gicht.

Aber daß wir natürlich "Läuse UND Flöhe" haben können, hat ja auch schon Paul gesagt, niemand weiss das besser als z.B. Sevensense oder ich(die Multimorbiden grüßen sich).

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sevensense

lieber matthias,

bow ey, du kennst dich ja voll aus und deine ausdrucksweise *staun*

Multimorbiden lol

liebe grüsse

Sevenmorbid <img src="img/grin.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

<img src="http://img.homepagemodules.de/smile.gif">

Hallo Seven,

der Zusammenhang ist sogar relativ oft beschrieben:Arachidonsäure (befindet sich ausschließlich in tierischen Produkten) fördert entzündliche Vorgänge. Leider er-fährt man sowas nicht vom Schulmediziner....

Habe selber die gleiche Erfahrung gemacht wie Du und verzichte seitdem auf Fleisch und Wurst- mit einer Ausnahme: selten mal etwas Fisch. Kenne auch andere Leute mit PSO- Arthritis, die durch vegetarische Ernährung ihre Schmerzen stark gelindert haben.

Mir hat außerdem eine Fastenkur sehr gut geholfen. Nehme jedenfalls bis heute keine Tabletten mehr.

Gruß Kathrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.