Jump to content
Guest Burli

Neotigason - Langzeittherapie

Recommended Posts

senora-yatzi

Ja, ich nehme es seit ca. 5 Wochen. Vor einer Woche wurde die Dosis erhöht, da ich bisher außer roten Flecken in der Leistengegend so gar nichts gemerkt habe. Die Flecken selbst jucken nicht, brennen nicht .. die sind einfach da und "verschönern" meinen Körper. Ach ja, eines war da noch. Meine Kopfschmerzattacken haben sich erhöht. Aber ob das jetzt am Medi liegt oder an etwas anderem, kann ich jetzt gar nicht sagen. Auf jeden Fall komme ich ohne Cortisonsalbe nicht über den Tag. Wenn ich die weglasse, dann kann ich das Arbeiten auch gleich ganz vergessen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

senora-yatzi

So heute war ich mal wieder beim Doc.

Tja, wie geht es mir. Leute, ich kann es euch gar nicht so genau sagen. Die bekannten Nebenwirkungen halten sich in Grenzen (außer dass ich saumüde bin und mich schlecht konzentrieren kann; das kann natürlich auch andere Ursachen haben). Das liegt wohl daran, dass ich noch eine (laut Doc) niedrige Dosis nehme. Zum Krankheitsbild selbst gibt es Folgendes zu sagen: Bei den bereits betroffenen Fingern – mäßiger bis kein Erfolg. Dafür hat es jetzt einen weiteren Fingernagel erwischt (von dem werde ich mich in der nächsten Zeit wohl verab-schieden). Ein Zeh, der jahrelang Ruhe gegeben hat, meint nun auch, er müsse in die „Mauser“ und wirft den Nagel ab. Die restlichen Finger freuen sich immer auf die Cortisonsalbe. Wie gesagt, der Erfolg ist bislang mäßig. Dem Doc fiel leider nichts Besseres ein, als die Dosis zu erhöhen.

Ach ja, die komischen roten Flecken sind weg, dafür habe ich nun teilweise Schorfstellen auf der Kopfhaut. Die Haare hingegen sind noch da (bis jetzt zumindest).

Share this post


Link to post
Share on other sites
senora-yatzi

Hallo Leute,

ich war ja schon lange nicht mehr im Forum und wollte euch mal kurz meine Erfahrungen mit Neotigason berichten (es sind ja jetzt einige Monate vergangen). Die Dosis wurde im Laufe der Zeit mehr und mehr erhöht.

Also nix ist mit Beschwerdefreiheit. Meine Haare sind dünner geworden (Gottseidank habe ich genügend auf dem Kopf). Unter den Nägeln (soweit noch vorhanden) blüht es nach wie vor, die Haut ist weiterhin sehr rissig.

Mein wollte mit mir jetzt wieder mal die PUVA ausprobieren und dann doch vielleicht mal Fumaderm und was weiß ich alles. Ich habe dann meinem Doc gesagt, wenn das so weitergeht, kann man mich (sobald ich das Zeitliche gesegnet habe) als Sondermüll deklarieren.

Nachdem ich nun so ziemlich alles ausprobiert habe, hat mir mein Doc jetzt Humira verschrieben. Jetzt bin ich mal gespannt, ob das anschlägt. Hat hier jemand Erfahrung mit Humira und Nagelpsoriasis pustulosa?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Woogie

Der Treat is zwar schon älter aber ich hatte auczh Anfang des Jahres Neotigason 10mg vom Arzt bekommen da ich meistens zu erst goggle was ich da so einnehme wusst ich schon was auf mich zu kommt, ich glaub die erste Packung nah ich zu 50% als aber dann meine ganze Hornhaut an den Händen und den den Füßen anfing ab zu gehen und Löcher zu bekommen setzte ich sie gleich wieder selbstständig ab. Mein PSo is eigentlich an den Nägeln schlimm, ansonsten ja nur kleiner Stellen am Ellbogen udn Knie und Leisten gegend. Also leb ich auch gut so damit. Aber dass ich mir dann noch mehr Stellen löchrig mache wollt ich dann nicht.

Mein Arzt verwies mich nun in eine UniKlinik in München und nun wirds Fumaderm erst mal werden. Dem Arzt hab ich gleich gesagt Neotigason hilft bei mir nichts außer dass mir die restliche Haut auflöst.

Alleine das meine Leberwerte seid Jahren eigentlich isoliert erhöht sind haben die Ärzte schon Angst mir Neotigason zu geben.

Aber bisher kam auch in der Inneren Medizin nie was bei den Werten raus die zu hoch sind und nen Arzt meinte es gibt Leute mit chronischen erhöhten Werten.

Noch leb ich bin eigentlich fit und fühl mich gut.

So long greetz Woogie

Share this post


Link to post
Share on other sites
restvitaminsuche

Moinmoin, Leutz...

Seit zwei Monaten bin ich auf Neotigason.

Nach 18 Jahren Umwegen ist mal ein Arzt auf die Idee gekommen, dass ich vielleicht keine PSO, sondern eine PLC (pityriasis lichenoides chronica) haben könnte.

Bei der ganzen Veranstaltung ist dann zunächst rausgekommen, dass es KEINE PSO ist.

Nach Einstellung auf Neo ( Fumaderm hatte nix gebracht und PUVA und Salben auch nicht..., was den Verdacht auf pityriasis bestärkt hat)geht es mir immer besser...

Ich habe keinerlei Nebenwirkungen. Überhaupt garnix von allem, was hier so beschrieben wird...

Jetzt nehme ich allerdings das Zeugs auch erst seit 2 Monaten und in einer Dosis, die unterhalb der empfolenen Start-Dosis von 30mg liegt, nämlich 20mg am Tag.

Auf die bin ich eingestellt worden in der Uni-Bochum, wo der Herr Prof.Altmayer der Chef ist.

Dort hat dann eine neue Hautprobe ergeben, dass ich DOCH PSO habe...

Also vermute ich mal, dass es sich um beide Erscheinungen handelt.

Bisserl entzündete Senen kommen da noch dazu.

Und Magenprobleme und so weiter...

Mit dem NEO in Kombination mit der Bestrahlung (311nm) komme ich sehr gut zurecht.

Und SÄMTLICHE Erscheinungen gehen zurück, auch das mit Magen und Schmerzen an den Sehnenenden.

Ich würde gerne die Dosis erhöhen, da es mir hilft....also vielleicht die 30mg, die der Hersteller emphielt, nehmen.

Auf ein anderes Medikament würde ich vielleicht auch wechseln wollen, wenn ich ne Idee hätte, welches besser geeignet wäre.

Bin da sehr unsicher, und möchte, solange es mehr Erfolg bringt, als Schaden, lieber beim NEO bleiben.

Gibt´s hier jemanden, der NEO prinzipiell auch für gut hält, oder sind alle der Meinung, dass es schoissse is???

Thomas.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Murmelchen

Hallo Thomas

nehme NEO zwar erst in der 3 Woche aber bei mir hilft es bis jetzt sehr gut. Bei mir waren die Hände-psoriasis-pustula- sehr stark betroffen, an den Füßen ging es gerade noch so. Am Körper hatte ich stellenweise kleinere rote Flecken. Es ist alles auf den Rückzug. Nebenwirkungen ( Pellen der Haut, Juckreitz, Sehstörungen, trockene Lippen und Schleimhäute,usw. usw) habe ich sehr viele. Aber bis jetzt ist das noch auszuhalten. Hatte mit 50mg begonnen und nehme jetzt 25mg.Die erste Blutuntersuchung war auch O.K. Hoffe sehr das dass auch so bleibt und ich im Dezenber die Therapie beenden kann und dann RUHE habe..........das wünsche ich auch Dir und allen ANDEREN hier im Netzt.......

Liebe Grüße aus Bochum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.