Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast Ingo

UVB Röhren günstig kaufen?

Recommended Posts

Gast Ingo

Hallo ihr da draußen.

Habe mich dazu entschlossen mein Solarium auf UVB umzurüsten. Wer kann mir günstige Röhrenlieferanten nennen. Gibt es die Möglichkeit evtl. direkt beim Hersteller Philips einzukaufen. Ich benötige 10 Röhren F 85/100 W-UV 21 oder F 85/100 W-UV 6 oder Philips F 85/100 W-TL-01. Baulänge 176 cm.

Preise und Bezugsqellen bitte ins Forum setzen oder direkt an mich senden.

e-mail ihanke@stadtdo.de

Vielen dank an alle im Voraus

Gruß ingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gast Deta

Hallo Ingo,

direkt beim Hersteller Philips die Röhren zu kaufen, dürfte ein Schwerer Weg sein, hab ich mal versucht, is kein rankommen und wenn, mit Sicherheit zu teuer, da du kein Großabnehmer bist. Des weiteren habe ich dazu mal gelesen, das Philips vorgibt, die Röhren nur an Ärzte und Kliniken zu verkaufen.

Ganz anders siehts da bei einem Händler aus, der unter anderem Solarien verkauft. Er will halt Geld verdienen, kauft sie in großer Stückzahl ein und kann sie billiger anbieten.

Adressen findest du hier im Forum und ich geh davon aus, wer Geräte verkauft, verkauft auch Röhren

http://www.psoriasis-netz.de/bestrahlungsgeraete.html

(ganz unten auf der Seite)

Die TL-01 Röhren habe ich bei meiner Suche damals nicht ranbekommen, hab welche von Dr. Hönle über die Firma aus Zörbig bezogen. Waren nicht billig, aber da ich mit der UVB Bestrahlung Erfolge verzeichne, is mir das egal und rein rechnerich komm ich auf einen guten Preis. Die Röhren haben 500 Betriebsstunden, werd ich meinem Leben nicht brauchen.

Grüß, Deta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Matthias

Hi Deta,

ein technisches Detail am Rande: Die Glasscheiben von Solarien dienen ja auch als Filterscheiben. Ohne Scheiben soll man die Solarien aus Sicherheitsgründen nicht betreiben. Die Scheiben beeinflussen sie ja sowohl Intensität als auch Spektrum der Strahlen. Gibt es eine Aussage der Röhren- oder Solarienhersteller ob man in dieser Hinsicht bei der Umstellung von UVA auf UVB etwas beachten muß ?

Ich glaube eigentlich nicht, daß der Wellenlängenunterschied so groß ist, daß man sich darum Sorgen machen muß aber sicher bin ich mir halt nicht.

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast RainerZ

Hallo Matthias,

die Durchlässigkeit des Schutzglases sollte man sicher hinterfragen. Normales Fensterglas macht erst bei etwa 350nm "auf", d.h. die für uns günstige Strahlung bei 311nm wird verschluckt. Bei "Plexiglas" (das scheint bei UVB-Liegen wohl verwendet zu werden) gibt's verschiedenste Ausführungen bezüglich der spektralen Durchlässigkeit. Und da können die etwa 50nm Unterschied zwischen UVA und UVB schon relevant sein. Also sollte man erfragen, was bei dem Solarium als Schutz verwendet worden ist.

Gruß

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ingo

Hallo RainerZ, hallo Matthias.

Danke für den Hinweis mit der Scheibe bzw. Plexiglasabdeckung. Habe als Sonnenbank ein älteres Modell mit 10 Röhren und Zeitschaltuhr erworben, welches sich elektrisch von der Decke absenken lässt.

Werde mein Solarium senkrecht an der Wand befestigen und die Kunststoffscheibe abnehmen. In der Kur waren die Röhren auch nur durch ein Gitter oder garnicht abgedeckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Matthias

Hallo Ingo,

genau das letztere ist das Problem, wenn die Röhren nicht dafür vorgesehen sind. Röhren plus die richtige Abdeckung( oder auch keine) bilden ein System, aus dem dann UV-Licht eines ein ganz bestimmten Spektrums herauskommt. Frag unbedingt beim Hersteller nochmal nach, ob Dein Vorhaben den Spezifikationen entspricht.

Tschüss

Matthias

P.S. Aber vielleicht bin ich ja auch nur zu feige.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ingo

Hallo Matthias.

Hier die Antwort auf deinen Nachsatz.

Ob du feige bist oder nicht sagt dir gleich das Licht. 1, 2, 3, Zeit vorbei und Hintern verbrannt.

Gruss Ingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast RainerZ

Hallo Ingo, hallo Matthias,

die Röhrenhersteller geben ihre spektrale Energieverteilung für die Lampe und nicht für eine Kombination Lampe + "Schutzglas". Durch ungeeignete Abdeckung kann das natürlich "versaut" werden, aber im allgemeinen zum langwelligen hin (ungefährlicher, aber für uns weniger wirksam). Ich denke, mit Abdeckgitter kannst du gut leben. Aber solche Röhren können auch "implodieren", deshalb scheint mir ganz ohne Abdeckgitter nicht ganz ungefährlich.

Gruß

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Deta

Hallo Ihr,

machen wir uns langsam zu viel Sorgen ???

Glasscheibe, Plexiglas, Gitter oder garnichts davor?

Sind die Schutzscheiben gerade oder soll man ein Solarium nehmen, wo sie gebogen sind?

Ich betrachte die Scheiben als Abdeckungen zum Schutz vor Verbrennungen, vervorgerufen durch Berührung oder impoldieren der Röhren. Bei meiner Liegebank ist die untere Scheibe auch noch dicker wie die obere, bestimmt weil ich drauf liege und in der Beschreibung steht nicht, das ich mich vorsichtshalber immer drehen soll, das ich dann sozusagen gut durch bin. lach

Hab mich damals in Zörbig mit dem Monteur unter halten, der die Solarien auf Bestellung zusammen baut. Es war eine Frau, hat selber Pso, ein Solarium zu Hause und hat sich über mein Vorhaben gedanken gemacht. Ob sie mir ein Schaltgerät mitgibt, das ich nachrüsten könnte, das ich UVA und UVB ins Gerät machen soll, aber von den Scheiben hat sie nichts gesagt. Jetzt frage ich mich aber, machen wir uns Gedanken über Sachen, die nicht mal ein Hersteller bedenkt?

Deta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast RainerZ

Hallo Deta,

<blockquote><font size="1">In Antwort auf:</font><hr>

.... Bei meiner Liegebank ist die untere Scheibe auch noch dicker wie die obere, bestimmt weil ich drauf liege und in der Beschreibung steht nicht, das ich mich vorsichtshalber

immer drehen soll, das ich dann sozusagen gut durch bin. lach ....<hr></blockquote>

Ich kann da nicht lachen: Hab's vor Jahren im Klinikzentrum Bad Sulza probiert. Durch die "dicke" Scheibe (genau, weil man drauf liegt) kommt deutlich weniger UVB durch. Die Ärztin hat zunächst über meine Beobachtung auch gelacht. Im folgenden Jahr hat sie mir nach UV-Messungen bestätigt, dass ich recht habe. Seitdem wird in Bad Sulza das "Drehen" empfohlen!

Gruss

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Deta

Hallo RainerZ,

schön, das du darauf geantwortet hast. Rein technisch neige ich dazu, so zu denken, hatte aber bisher keinen Grund, es so anzunehmen. Werde deine Erfahrung bewuster in mein Bestrahlungsprogramm aufnehmen, abgesehen davon, hab ich mich eh mal so oder so hingelegt, weil die Pritsche nicht gerade gemüdlich is.

dennoch, Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast RainerZ

Hallo Deta,

meine Beobachtung kam folgendermaßen zustande: Nach 3 Wochen Bestrahlung in Rückenlage merkte ich, dass die Abheilung am Bauch deutlich besser war als am Rücken. Da hab ich mich mal umgedreht und hatte als "Quittung" einen sehr roten Rücken. Dass die untere Plexiglasscheibe viel dicker ist, habe ich später gesehen, als der Techniker Röhren gewechselt hat.

Zur spektralen Durchlässigkeit weiß der verantwortliche Techniker in Zörbig (wohin du ja offenbar Kontakt hast) keine Daten. Am 28.01. hält der GF aus Zörbig in unserer SHG einen Vortrag über "Moderne Aspekte der UV-Bestrahlungstherapie". Vielleicht kann er zur spektralen Durchlässigkeit etwas rauskriegen.

Gruss und schönes Wochenende

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast I N G O

So siehts aus.

Antwort der Fa. Philips auf ein Angebot für UVB-Röhren.

Die Monopolstellung wird ausgenutzt.

Sehr geehrter Herr Hanke,

vielen Dank fuer Ihre Anfrage.

die von Ihnen angefragten UV-B-Lampen sind (aus Produkhaftungsgruenden)

nicht frei im Handel erhaeltlich.

Die von Ihnen genannten Lampentypen sind Kunden-spezifische Lampen, Sie

erhalten sie ueber die Firma Waldmann Medizintechnik, Schwenningen (Tel. 07720-

601-257).

Mit freundlichen Gruessen / Best regards,

Michael Werner

Philips Licht, Produkt Marketing/Vertrieb UV-Lampen

Tel.: +49(0)40/2899-2330

Fax: +49(0)40/2899-2205

Mob.: +49(0)1713301226

E-Mail: michael.werner@philips.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast I N G O

Hallo Leute.

Habe in den sauren Apfel gebissen und mir die Philips TL 100W/01 UVB 311 nm Röhren bestellt. Kostenpunkt für 10 Röhren + Mwst. u. Versand 594 Euro. Billigster Anbieter war die Fa. TTS Product aus Bad Sulza (genaue Anschrift unter Anbieter v. UV-Geräten).

Altes Solarium aufgeschraubt, Bräunungsröhren raus, an den neuen Röhren die Plastikkappen von den Kontakten entfernt und reingedreht.

Erste Bestrahlung 5 s. Bis zu 1 Minute um 5 s täglich gesteigert. Ab einer Minute Steigerung täglich um 10 s.

Bin jetzt bei der 15 Bestrahlung mit 1 minute 30 sec. Bis auf einige kleine hartnäckige Stellen an den Fesseln u. Ellenbogen sieht die Sache schon ganz gut aus.

Gruß Ingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast meike

hallo ingo!

bevor du die röhren in gebrauch genommen hast ,hast du sie irgendwie einbrennen lassen oder hast du sie sofort genutzt?

habe gehört das man sie erst 1 stunde einbrennen muss . warum weiß ich auch nicht.

wäre nett um eine antwort!

schönen tag noch

meike

<img src="http://img.homepagemodules.de/flash.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast I N G O

Hallo Meike.

Habe die Röhren eigebaut und nur kurz eine Funktionskontrolle gemacht (ca. 1 min. Brenndauer). Dann gings mit 5 sec. Bestrahlungszeit los.

Gruß Ingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
beta007

Verkaufe 10 Röhren ARIMED B6.

mehr dazu unter der Rubrik Kleinanzeigen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.