Jump to content
Sign in to follow this  
Guest micha

Mal was "Pso-fremdes": Was Word & Co verraten--heikle Infos in Office-Dokumenten

Recommended Posts

Guest micha

Wer ein Office-Dokument weiterreicht, gibt eventuell unabsichtlich

vertrauliche Informationen preis. Versteckt in der Datei finden

sich nicht nur Angaben zur Entstehungsgeschichte, sondern womöglich

auch heikle Firmeninterna, berichtet c't in der aktuellen Ausgabe.

Vielen Nutzern von Office-Paketen, seien sie nun von Microsoft oder

von Sun/StarDivision, ist nicht bekannt, dass Word & Co sämtliche

Änderungen an Dokumenten protokollieren. Einige Mausklicks genügen,

um gelöschte Textpassagen wieder zu Tage treten zu lassen. Mit

einem Hex-Editor lässt sich die komplette Entstehungsgeschichte

des Dokumentes eruieren: Der Speicherpfad, etwaige frühere

Dokumentnamen und die Bezeichnungen aller Rechner, auf denen das

Dokument bearbeitet wurde.

Wenn eine Firma Office-Dateien als E-Mail-Anhang verschickt oder

im WWW publiziert, könnten Interessierte aus den verborgenen Daten

beispielsweise Hinweise auf die Organisationsstruktur des

Unternehmens ablesen. Auch bei internen Dokumenten kann es heikel

werden: So etwa, wenn ein abgemahnter Mitarbeiter sieht, wer seine

Abmahnung ursprünglich verfasst hat und welche Abteilungen

unberechtigterweise daran mitgewirkt haben. "Solche versteckten

Informationen können nicht nur für Peinlichkeiten sorgen, sondern

durchaus juristische Konsequenzen haben", heißt es im Fazit des

c't-Berichts. http://www.heise.de/newsticker/data/jk-27.01.02-001

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×