Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast

Pso nicht zu sporadisch um Schlüsse selbst über Ernärung zu ziehen?

Recommended Posts

Gast

Wie kann man bei einer so sporadisch sich vertärkenden und verbessserndern Krankheit

überhaupt eigene Schlüsse ziehen (ohne Studie)?

Es müsste sich schon einige male (bei denselben Nahrungsmitteln) wirklich stark verschlechtern.

Ich habe Nagelpsoriasis und bei mir tritt ca. 4-5x im Jahr eine starke Verschlechterung ein. (Zwischendurch jeweils langsame aber konstante Verbesserung)

Ich esse immer gleich. Sehe also keinen Zusammenhang zum Essen.

P.S Hat sonst noch jemand Erfahrungen speziell zu Nagelpsoriasis??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ineke

Hallo, Diese Meinung bin ich auch, aber da soviel darüber geschrieben wird bin ich mal ein bisschen am recherchieren,

Denn jede Diät oder Zusammensteller von Bücher behauptet, das bei ihr diät die PSO verschwindet. Jetzt möchte ich mich mal darin vertiefen. Was erlaubt is und wass nicht. Da ich bei mir schon viele ausprobiert habe, und bis jetzt noch nichts geholfen hat, möchte ich wissen was man so ausprobiert hat, damit wir so eine Art Studie daraus machen können.

mfg Ineke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Paul

Hallo Unbekannte/r,

die Erbanlage bleibt immer gleich. Gerade wenn eine Psoriasis selten auftritt u. nicht durchgehend, müßte es doch leichter sein, die variablen Umwelteinflüsse festzustellen, als wenn die Symptome immer gleich blieben! Nur du kennst diese Umwelteinflüsse die in diesen Verschlimmerungszeiten anders wirken und kannst sie Vorurteilsfrei beurteilen. Vielleicht ist es bei dir nicht die Ernährung, aber in Wirklichkeit ändert sich doch das Nahrungsangebot saisonal schon. Wer läßt sich nicht zumindest durch die unterschiedlichen Preise für Saisongemüse und die unterschiedlichen Temperaturen(Trinken) bei der Ernährung im weiteren Sinn beeinflußen?

Meiner Ansicht nach ist es lohnend diese Umwelt genau zu beobachten. Das kann ja über ein Ernährungstagebuch hinausgehen.

Viele Grüße

Paul Lindner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast bine2387

Schönen Guten Morgen,

also, ich bin momentan völlig verunsichert, was dieses Thema angeht. Ich habe seit 15 Jahren Pso und es war immer gut zu händeln mit Salzbädern und Cremes (ab und zu auch mal Cortison, wenn ne Stelle mal etwas schlimmer wurde). Nun habe ich seit 2 Wochen einen so heftigen Schub, daß ich völlig fertig war (bin). Ich bin zum Heilpraktiker, der mich mit Eigenblut und Steinölprodukten behandelt. Nebenbei bade ich jeden Tag in Salz und pflege meine Haut wie es nur geht. Es geht voran!!!!!!!!!!!

Genug der Vorrede,... Beim Forschen und Lesen über Pso kam ich zum Thema Ernährung, was mich wirklich völlig wirr gemacht hat. Was soll ich oder darf ich noch essen?? V.a. habe ich doch 15 Jahre alles mögliche (Wein, Tomaten, Nüsse, Pfeffer .............................................................................

................................................................................................................................................................... zu mir genommen. Ich zweifle auch ehrlich gesagt, daß die Ernährung so ausschlaggebend ist. Gesund ernähren, daß ist natürlich immer wichtig.

Na, schauen wir mal wie es so weitergeht.

LG Sabine<img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast helmuth

Guten Tag Sabine!

Bin derzeit dabei einen Hinweis nachzugehen(von einen guten Bekannten)Es handelt sich

um ein Buch über Psoriasis von Dr. Robert Connolly.Leider nur in Englisch.Suche das

Buch in deutscher Fassung.Vielleicht ist das en Anfang.Ich werde es auf jedenfall studieren.

Info auch im Internet unter:www.psoriasiscured.com/About

Alles Gute.mfg.hm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.