Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast HH

Heilung ist möglich !

Recommended Posts

Gast HH

Dieses Posting sollte jeden hier interessieren und jeder der wirklich an einer Heilung interessiert ist, möge die folgenden Zeilen aufmerksam lesen!

Aus ganz persönlichen und praktischen Erfahrungen weiss ich inzwischen zu welch erstaunlichen Heilergebnissen es unter Zuhilfenahme des menschlichen Bewusstseins kommen kann. Ich kann den aufrichtig interessierten LesernInnen bestätigen, dass es sich beim Thema "Heilen durch den Geist" nicht nur um graue Theorie handelt.

Ich bin mir sicher, dass dies ein brisantes Thema ist, aber brisant nur dann, wenn man die unbegrenzten (Heil)Möglichkeiten, die einem jeden von uns innewohnen, ungeprüft und verstandesmässig als "nicht möglich" einstuft.

Wer sich die Offenheit eines freien Geistes und Denkens bewahrt hat und sich noch nicht einseitig manipulieren hat lassen, der wird ALLE die ihm/ihr zur Verfügung stehenden Möglichkeiten nutzen und umsetzen.

Erkenntnisse aus der Quantenphysik beispielsweise zeigen ziemlich klar, dass wir neuen Zeiten (auch in der Medizin) entgegen gehen, die bereits jetzt schon angefangen haben. Es dauert natürlich bis die verkrusteten und teilweise festgefahrenen Strukturen unserer jetzigen Zeit sich den Möglichkeiten der Zukunft öffnen und diese zu einem erweiterten Wissen verbinden. Leider ist das menschliche Ego noch so stark, dass es vielen Einzelnen mehr um ihr eigenes Wohl als um das Wohl der Allgemeinheit geht. Jeder kann das täglich beobachten. Da es im medizinischen Bereich um sehr sehr viel Geld geht, Bspl. die Kosten für das bundesdeutsche Gesundheitswesen sind ca. 10 mal so hoch, wie der Militäretat verbraucht, nämlich ca. 550 Milliarden DM, was mehr als ein Viertel des gesamten Bruttosozialproduktes in diesem unseren Lande ist! Wem jetzt noch immer nicht klar ist, in welchem Interesse vorrangig nach aussen Informationen und Meinungen publik gemacht werden, dem ist wahrlich fast nicht mehr zu helfen.

Ich möchte keine Überzeugungsarbeit an jenen dogmatischen Skeptikern leisten, die es immer geben wird, sondern es ist mir viel wichtiger denen, die mit diesem Thema noch nicht so viel Erfahrung haben, neue Möglichkeiten aufzuzeigen.

Alle folgenden Textauszüge sind zu finden unter:

http://www.ipn.at/ipn.asp?AKB

Mit Max Planck, Albert Einstein und Niels Bohr etablierte sich die Quantenphysik in der modernen Wissenschaft. Durch laufend neue Forschungsergebnisse hat sie bis heute nichts von ihrem revolutionären Charakter verloren.

Wir beeinflussen nicht nur unsere Realität, sondern wir erschaffen sie; wir erschaffen bestimmte Eigenschaften, weil wir uns darauf konzentrieren. Das heißt, die Realität wird nach unseren Vorstellungen (und manchmal auch nach unserem Willen) gestaltet. Hier treffen sich Wissenschaft und esoterische Vorstellungen.

Obwohl die Quantenphysik mit einem Schlag auch die chemischen Bindungen erklären konnte, ist die Übernahme derselben in die Biologie und Medizin (bis auf einige wenige Ansätze und Ausnahmen, wie z.B. die Quantenbiologie) bis heute nicht erfolgt. Chemische Bindungen kommen durch Überlappen der Ladungen (Elektronen) in den Atomhüllen zustande. Diese sind also eigentlich quantenphysikalische Ereignisse.

Diese Tatsache ist erstaunlich, da auch der menschliche Organismus - wie jede andere Materie - nach den Gesetzen der Quantenphysik aufgebaut ist.

Wir erkannten bei unseren Forschungen:

Durch die Art, wie ein Mensch seinen Körper beobachtet, wie er sein Bewußtsein und seine Konzentration auf seinen Körper richtet, kann er Energie, Funktion und sogar die Struktur der körperlichen Prozesse und Gewebe selbst verändern. Dieses bewußte Denken bringt eine meßbare Energieveränderung mit sich.

Nun stellt sich die Frage: "Sind Gedanken Energiequanten, die den Körper und Stoffwechselvorgänge beeinflussen und sogar steuern?"

Wir können dies heute mit hoher Wahrscheinlichkeit mit JA beantworten.

Die Wechselwirkungen zwischen Gedankenenergie und Körperfunktion haben ihre Vorteile für das biologische Verhalten; sie bedingen und erklären sowohl Krankheit wie auch Heilung. Was Yogis und Fakire schon seit langem behaupteten, ist durch unsere Messungen bewiesen worden.

Auch beweist das PcE-System die Annahme, daß der Geist einen direkten Einfluß auf den Körper ausüben kann. Betrachtet man die Tragweite dieser Entdeckungen, so wird man schnell erkennen, was für eine neue Perspektive sich hier für Medizin und Biologie ergibt. Nun kann im Prinzip jeder Einzelne seine innerkörperlichen Prozesse nicht nur regeln, sondern willentlich (unter meßtechnischer Beobachtung) eventuelle Organfehlfunktionen beheben. Darüber hinaus zeigen die neuesten Untersuchungen mit dem PcE-Scanner ein völlig "neues" Bild von dem, was wir bis dahin über die Wirkungsweise unseres Bewußtsein und über die Möglichkeiten unseres Organismus wußten.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Ich wünsche allen eine erfolgreiche Umsetzung und Heilung in allen Bereichen.

Hubert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gast franz45

hallo, lieber möglich-macher!

ich kann dir in vielen punkten zustimmen .

gedanken bewegen die welt.

aber natürlich bringt das einen in rage der sich vor jucken gerade die haut vom körper kratzt oder sonstwie verzweifelt ist. auch wenn ich mich mal so gefühlt habe denke ich dass es wichtig ist, zu sehen, was wir vieles bewirken können, mit unseren eigenen gedanken, mit unserer eigenen vorstellungskraft und mit der eigenen entscheidung, die verantwortung zu übernehmen für mich selbst.ich will nicht sagen was für wen gut ist das findet jeder für sich raus aber ich fühl mich sehr wohl wenn ich meditiere, wenn ich über meine gefühle rede. und ich merke, dass es mich erleichtert,wenn ich "alte wut und verletzungen" innerlich vergebe und wenn ich übungen mache, um mir vorzustellen, wie es sich anfühlt , eine gesunde haut zuhaben wenn ich übungen mache , um mir innerlich vorzustellen, was ich tun würde - voller freude - wenn ich eine ganz gesunde haut habe.

ich kann es nur jedem empfehlen sich in dieser hinsicht einmal umzugucken und viellicht das eine oder andere einfach ausprobieren und wünsche jedem , dass er es schafft, mit gedanken ( oder wie auch immer)dazu beizutragen, dass es ihm von tag zu tag ein wenig besser geht. der weg besteht immer aus vielen kleine schritten .

ich wünsch uns allen einen guten weg.

herzliche grüsse franz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast HH

Hallo Frank,

erstmal herzlichen Dank für die Mitteilung Deiner Erfahrungen.

Du sprichst mir aus dem Herzen........und gehörst zu den Menschen die bereit sind ihr vorgegebenes, übernommenes und von der Allgemeinheit als Wahrheit akzeptiertes Weltbild einfach einmal in Frage zu stellen. Anstatt nach Argumenten zu suchen, die dagegen sprechen, probierst Du unkonventionelle Wege aus und bist dafür offen, Deine eigenen Erfahrungen damit zu machen. Das ist nicht immer einfach, denn oftmals wird man dafür belächelt und ausgegrenzt.

Ausprobieren bedeutet jedoch ganz persönlich und individuell zu erfahren und ich habe noch niemanden erlebt, der wirklich im Herzen offen war diesbezüglich neues zu erfahren, der/die keine Erfahrungen erlebt hat!

Natürlich kann ich verstehen, wenn jemand akut von einer Krankheit wie z.B. die Pso betroffen ist, es ihm/ihr nicht unbedingt leicht fällt, Eigenverantwortung zu übernehmen. Es ist vermeintlich einfacher, Ursachen im Aussen zu suchen, sich als Opfer zu fühlen und die Verantwortung abzugeben, als seine Eigenanteile in Betracht zu ziehen und sich diese ehrlich anzusehen. Aber gerade eine Krankheit enthält die Chance, Zusammenhänge zu erkennen und eine ganzheitliche Heilung einzuleiten. Es gibt genügend, die diese Erfahrungen tatsächlich auch vollzogen haben.

Es war und ist nie mein Bestreben gewesen hier im Forum jemanden zu überzeugen und meine Meinung ungeprüft zu übernehmen, vielmehr habe ich gehofft, dass es dem ein oder anderen eventuell eine Hilfe sein mag, mehr über sich zu erfahren. Das geht aber in letzter Konsequenz nur dann, wenn man offen genug ist, als ersten Schritt eine andere Art der Betrachtung als potentielle Möglichkeit auf der Ebene des Verstandes ohne Bewertungen zuzulassen und dann schlicht und einfach diese angebotenen Möglichkeiten ausprobiert. Erst dann kann man von wirklicher persönlicher Erfahrung sprechen. Alles andere sind Gehirnakrobatiken, die auf einer rein theoretischen Ebene stattfinden und zu nichts führen.

Schade dass sowenige sich hier im Forum trauen, ihre eigene Meinung zu posten oder ihre Fragen öffentlich zu stellen. Jede/r der Mitleser/in ist in irgendeiner Art und Weise Betroffene/r und keine/r sollte sich scheuen offen Stellung zu beziehen. Denn das würde Austausch bedeuten, der durchaus konstruktiv sein kann, solange keiner versucht einen rechthaberischen Kampf daraus zu machen. Es geht hierbei nicht um kämpfen, was letzendlich nichts anderes bedeutet, als dass die Beteiligten versuchen den anderen klein zu machen um sich selbst dadurch grösser zu fühlen. Es geht um einen fruchtbaren Austausch, der demjenigen der wirklich will, neue Möglichkeiten von Erfahrungen bieten kann, mit dem Ziel Heilung zu erleben.

Ich freue mich Frank, dass es Menschen wie Dich gibt, die den Mut haben, diese Wege zu gehen und auch öffentlich dazu stehen und wünsche mir, dass es noch mehr Menschen hier in diesem Forum geben wird, die den Mut aufbringen darüber offen zu sprechen und ihre Ängste überwinden können.

Ich wünsche Dir auf Deinem Weg alles Liebe.

HG

Hubert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Martina

Hallo HH

Ich muß sagen, eine sehr interessante Diskusion. Heinz/Hubert sei doch mal so gut und werf mal ein paar Blicke hinter den Kulissen des Psoriasis-Netzes. Sind das nicht die verlängerte Arme der Pharmakonzerne???

Diese Publizisten die hier gegen Dich wettern gehören doch alle zu den Pharmakonzernen, den Pharmakonzernen wackel´t doch der Schreibtischstuhl, sodas zwei Füße schon am abbrechen sind.

Mal ganz erlich ich möchte ja nicht wissen was hier an Gelder einfließen, wovon wir noch nichts genaueres wissen, kommt noch!!!

Immer wenn es etwas gutes gibt zur Linderung der Pso, es aber noch nicht gründlich erforscht ist, ist es laut aussage manch Poster nicht gut.

übrigens die Aktien der Pharmakonzernen gehen abwärts, in den letzten 14 Tagen um 34%.

Lasst doch den Publizisten hier sich für das ganze Leben einschmieren.

Gute Besserung Martina

<img src="http://img.homepagemodules.de/hmm.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/hmm.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/hmm.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast HH

Hallo Martina,

*Heinz/Hubert sei doch mal so gut und werf mal ein paar Blicke hinter den Kulissen des Psoriasis-Netzes.

Sind das nicht die verlängerte Arme der Pharmakonzerne??? *

Ganz genau!! Wir werden sie gemeinsam mit Biophotonen beschießen und dann werden die verlängerten Arme schon abfallen!

*Diese Publizisten die hier gegen Dich wettern gehören doch alle zu den Pharmakonzernen, den Pharmakonzernen wackel´t doch der Schreibtischstuhl, sodas zwei Füße schon am abbrechen sind.*

Wir werden es schaffen, hier wackel't's bald ganz gehörig.

In diesem Sinne alles Gute auf deinem/unserem Weg zur Heilung,

Hubert, Heinz oder so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast HH

Hallo Martina,

der "Spassvogel" hier ist ja richtig aktiv und posted fleissig unter meinem und Heinz Namen, anonym.....

Na ja........ zeigt ja auch was ;-))

Schöne Grüsse

Hubert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Martina

Hey Hubert

Nach Meinung mancher Leser bist Du ein Querulant und Scharlatan.

Nach meiner Meinung ist es nicht zutreffend

Nach Artikel 5 GG hat jeder das Recht auf Meinungs- und Informationsfreiheit.

Ich verfolge mit viel Interesse Deine Informationen und denke nicht sofort negativ darüber, denn ich kann erst dann über etwas urteilen, wenn ich es selbst ausprobiert habe.

Beobachtungen zufolge haben ergeben, daß immer mehr neue alternative Therapien im Naturheilverfahren, die erfolgversprechend sind, von vorn herein abgelehnt werden.

Auch werden sie im Forum immer weit unten plaziert und dem entsprechend eine beleidigende Überschrift erhalten.

Selbst Heilpraktiker werden auf die übelste Art und Weise niedergemacht.

Ich finde es an der richtigen Zeit, daß Du hier postest, um einmal den Leuten zu zeigen wo es lang geht.

P.S. Kannst Du mir den Unterschied sagen zwischen Politik und Psoriasis-Netz?

Martina <img src="http://img.homepagemodules.de/smokin.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/smokin.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/smokin.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast HubertH

Zur allgemeinen Klarstellung möchte ich darauf hinweisen, dass meine Threads und Postings bisher unter HH gelaufen sind. Ab sofort schreibe ich unter HubertH, da ein anonymer Schreiberling sich unter HH breit gemacht hat und eine Menge Unsinn von sich gibt, der nicht meinen Tasten entspringt. Unglücklicherweise hat sich dieser Witzbold, das HH bei der Anmeldung im Forum vor mir schützen lassen.

Ich hoffe die Verwirrung ist nicht zu gross.

Falls ansonsten jemand der Meinung ist, dass ich hier unter mehreren Namen aktiv sei, muss ich diese Personen enttäuschen. Ein solches Niveau des Austausches lehne ich ab und sehe zu solch einem Verhalten keinerlei Veranlassung. Zu meinen Ansichten und Meinungen stehe ich alleine und habe es wirklich nicht nötig, mir selbst Schützenhilfe zu geben..............

Ich wünsche allen ernsthaft interessierten Menschen hier weiterhin viele Erkenntnisse und Fortschritte.

HG

HubertH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast HubertH

Wenn ihr darauf warten müsstet dass Euch ein anderer mit wissenschaftlichen Instrumentarien beweisst, was Leben, Liebe, Achtung und Gefühle sind, dann wäre Euer Leben wahrlich ein ärmlich Dasein.

All diejenigen die der Meinung sind, dass nur alles was momentan messbar und beweisbar ist, Wahrheit in Ihrem Leben sei, sollten sich darüber vielleicht mal Gedanken machen.

>> Der Reifen eines Rades wird von Speichen gehalten. Doch das Leere darin ist das Sinnvolle beim Gebrauch.

Aus nassem Ton werden Gefässe geformt. Jedoch die Leere darin ermöglicht erst das Füllen der Krüge.

Aus Mauern durchbrochen von Türen und Fenstern, baut man ein Haus. Aber der Leerraum, das Nichts macht es erst bewohnbar.

So ist das Sichtbare von Nutzen, doch das Wesentliche bleibt unsichtbar. << (Lotse)

In diesem Sinne wünsche ich allen ein frohes Osterfest, eine wohltuende Zeit und möge jedem die Heilung zuteil werden.

HubertH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Katharina

Hallo Hubert,

eigentlich wollte ich zu Deinem Posting gar nichts schreiben, aber nun juckt es doch in den Fingern, denn Du bewegst Dich auf einem schmalen Grat. Für mich gehören Deine ganzen eröffneten Threads eher in ein Forum für Esoterik, als in dieses.

Die Geistheilung ist blanker Unsinn und in meinen Augen auch noch gefährlich, weil sie schwerkranke Menschen davon abhalten kann, sich in ärztliche Behandlung zu begeben.

Es gibt ein sehr interessantes Buch mit dem Titel "Grundformen der Angst" von dem Psychologen Fritz Riemann. Er unterteilt alle Menschen in bestimmte Typen. In Anlehnung daran vereinfacht:

A-Typ > Menschen, die Emotionen nicht zeigen, niemanden an sich heranlassen, alles

mit sich selber abmachen, sehr sachlich sind, Entscheidungen nur "mit

dem Kopf" treffen - arbeiten oft in Führungspositionen

B-Typ > sind sehr emotional, entwickeln oft das Helfersyndrom, sind sozial sehr

engagiert, treffen Entscheidungen aus dem "Bauch" heraus, arbeiten oft

in sozialen Berufen

C-Typ > sind sehr ordentlich, äußerst zuverlässig, sehr pedantisch, müssen

alles unter Kontrolle haben

D-Typ > sind sehr chaotisch, spontan, können keine Ordnung halten.

Dazu kommen dann die Mischformen, AC oder AD, BC oder BD.

Und nun treffen wir uns wieder. Den A-Typen wird nachgesagt, wenn sie Krankheiten entwickeln, dann Hauterkrankungen, weil sie nicht aus ihrer Haut heraus können.

Aber Theorie und Praxis liegen dann doch weit auseinander. Nach der Typisierung bin ich ein fast reiner BC-Typ, der Krankheiten wie hoher Blutdruck, Magengeschwüre /Gastritis entwichelt. Hab ich sogar, aber eben auch Pso, ohne das ich Anteile des A-Types habe.

Tja, was ich damit sagen will, grau ist alle Theorie. Wir sind eben Menschen - mit all unseren Stärken und Schwächen, und keine Typen.

Ich bin der festen Überzeugung, Geistheilung gibt es nicht. Wichtig aber ist die Lebenseinstellung. So, wie Ineke schreibt, Liebe geben, Liebe annehmen, positiv Denken, Freunde haben, Freude am Leben überhaupt. Wer so sein Leben lebt, den wird auch eine Krankheit wie Psoriasis nicht zum Außenseiter machen. Es gibt zwar manchmal Spontanheilungen, auch bei schweren Erkrankungen, die sich nicht erklären lassen. Das sind aber wirklich nur Ausnahmen und haben nichts mit Geistheilung zu tun.

Was den Glauben angeht, sagt der Volksmund "Glaube versetzt Berge". Wer Trost und Hilfe im christlichen Glauben sucht, ja klar, nur zu. So tolerant muss man schon sein, denn das ist jedem selbst überlassen.

Schade, Hubert, dass Du hier gleich 4 Threads eröffnet hast, die alle den gleichen Inhalt haben. Ist sehr unübersichtlich, da zumindest ich dazu mehr als nur ein paar Sätze zu schreiben hätte.

Meine Meinung zusammengefasst ist diese:

Man kann die Verantwortung für sich selber nicht abgeben, nicht an Ärzte, Psychologen oder an Jesus Christus. Jeder muss selber dafür Sorge tragen, dass es ihm gut geht und daran arbeiten, dass es so bleibt.

Alle anderen können ihn nur ein Stück des Weges begleiten

Dann kann man mit seinen Krankheiten besser umgehen und Frieden mit sich selbst schließen.

Ich wünsche allen ein frohes Osterfest!

Herzliche Grüße

Kati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ineke

Hallo Kati,

Du hast die richtige Worte gefunden Herzlichen Dank.

mfg Ineke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast HubertH

Hallo Kati,

danke für Dein "Fingerjucken ;-)

>>Die Geistheilung ist blanker Unsinn und in meinen Augen auch noch gefährlich, weil sie schwerkranke Menschen davon abhalten kann, sich in ärztliche Behandlung zu begeben.<<

Nun ob die Geistheilung blanker Unsinn ist oder nicht, das muss jeder mit sich selbst ausmachen. Der Begriff Geistheilung wird hier im Forum für soviele verschiedene Vorgänge gebraucht und alles hierzu über einen Kamm geschoren, weil sich wenige die Mühe machen genau zu lesen, was da geschrieben steht. Jede wirkliche Heilung ist eine Aktivierung der körpereigenen Heilkräfte. Der Arzt kann nicht dafür sorgen, dass eine Schnittwunde sich zum Beispiel schliesst. Das schafft nur der Körper selbst oder gar nicht. Wie die einzelnen Zusammenhänge funktionieren, wenn man jedes biologische Lebewesen ganzheitlich betrachtet, das ist selbst für Ärzte noch ziemlich erforschungsbedürftig, auch wenn einige der Meinung sind, sie hätten alles verstanden. Jeder versucht auf seine Weise diese Aktivierung der körpereigenen Heilung zu unterstützen, wenn diese aus dem Gleichgewicht geraten ist. Meine Postings sollten keinen davon abhalten zum Arzt zu gehen, ganz im Gegenteil und ich habe dies nie zum Ausdruck gebracht. Meine Sicht der Dinge sollte jedem Betroffenem die Möglichkeit bieten, den persönlichen Blickwinkel zu erweitern und für den es stimmig ist, evtl. unterstützend sein. Das war eigentlich alles. Darüber zu diskutieren, ob Heilung auf diesem Wege möglich ist, oder nicht, ist für mich schon lange keine Diskussion mehr wert, da ich weiss wovon ich spreche...aber auch wenn einige mich hier für einen Spinner, Lügner oder was weiss ich halten, entspringt meine Wahrheit dennoch meinen persönlichen Erfahrungen.

Und mit diesen stehe ich nicht alleine auf dieser Welt......Jeder ist bemüht als Wahrheitssuchender. Verbindet man alle Erkenntnisse konstruktiv miteinander, wird sich eine neue Wahrheit erkennen lassen, zum Wohle aller. Das wird allerdings nicht funktionieren, wenn man dabei dogmatisch vorgeht und seine Wahrheit als einzig richtige hinstellt, was auch ich nie getan habe, es mir allerdings öfters hier unterstellt wurde.

>>Wichtig aber ist die Lebenseinstellung. So, wie Ineke schreibt, Liebe geben, Liebe annehmen, positiv Denken, Freunde haben, Freude am Leben überhaupt.<<

Habe ich denn jemals das Gegenteil behauptet?

>>Man kann die Verantwortung für sich selber nicht abgeben, nicht an Ärzte, Psychologen oder an Jesus Christus. Jeder muss selber dafür Sorge tragen, dass es ihm gut geht und daran arbeiten, dass es so bleibt.

Alle anderen können ihn nur ein Stück des Weges begleiten.>>

Wenn Du verstanden hast, dass Du kein Opfer bist und für Dich bereit bist 100%tige Verantwortung zu übernehmen, dann herzlichen Glückwunsch. Dann hast Du eines der wichtigsten Dinge in Deinem Leben erkannt und unterscheidest Dich vom grössten Teil Deiner Mitmenschen.

In diesem Sinne frohe Ostern

HubertH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.