Jump to content
Guest happyman

Neuling der Fumadermliga bittet um Auskunft

Recommended Posts

Guest happyman

Hallo ihr

Ich bin jetzt mit Fumaderm konfrontiert. Angst habe ich nicht davor und hoffe nicht zu den Kandidaten zu gehören die die möglichen Nebenwirkungen volles Rohr mitbekommen.

Bislang habe ich mir immer gut mit alternativen Methoden helfen können und kam gut über die Runden. Nun bin ich an einem Punkt wo ich nicht die Zeit und Muße habe mich anderer Wege zu bedienen und brauchte andere, praktischere und schnellere Hilfe durch den Doc. Fumaderm heisst die Verordnung und ich werde es einnehmen.

Ich habe mich ganz schön lange durchs Forum gelesen und eure Tipps und Erfahrungen gelesen. Doch scheiden sich die Geister. Die eine sagen vor dem Essen einnehmen und die anderen sagen nach dem Mahl. Manche sagen mit viel Milch und Getränken, andere lassen sich darüber nicht so aus.

Ich würde mich freuen wenn ihr hier postet wie ihr Fumaderm einnehmt und was ihr noch wisst.

Sorry dass ich so doof bin in der Beziehung.

Ich freue mich auf jedes Posting was mich der Sache näher bringt.

Netten Gruß

Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest GUY

Manche sagen mit viel Milch und Getränken, andere lassen sich darüber nicht so aus.

Hallo Wolfgang

ich hab überhaupt keine Ahnung von Fumaderm

was ich dir als rat geben kann und das sind erfahrungen als ich Magengeschwüre hatte,hat mir mein Doc einmal erklärte dass es immer schlecht wäre Medikamente egal welche mit Milch einzunehmen.

da durch die Milch viel Säure im Magen Produziert werden kann und sogar die Wirkung einiger Medikamente damit beeinflusst werden können und dadurch auch Magenschmerzen vor allem mehr Magenschmerzen dadurch entstehen können

es wär das allerbeste Medikamente immer mit klaren Wasser zu nehmen

hat nicht unbedingt was mit Fumaderm zu tun kann aber unter umständen weniger schmerzen im Magen verursachen

alles gute dir

Guy;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
frabur

Hallo Wolfgang,

fumaderm kannste mit Milch einnehmen. Ich hab sie am Anfang mit Joghurt genommen. Aber in der Zwischenzeit nehme ich die blauen Pillen so. Wenn es sein muß auf nüchternem Magen und merke nichts.

Aber jeder Körper reagiert anderst. Deshalb wirste nicht drum rum kommen, dies zu versuchen.

Die Nebenwirkungen bedeuten übrigens das die Tabletten wirken und sind auch durchaus erwünscht. Man sollte sie halt noch aushalten können.

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
RainerZ

Hallo Wolfgang,

.....Ich würde mich freuen wenn ihr hier postet wie ihr Fumaderm einnehmt und was ihr noch wisst.

....

ich habe

1. von Anfang an Fumaderm direkt nach den Mahlzeiten genommen,

2. in der Anfangsphase mit Milch eingenommen (generell viel trinken).

3. in Absprache mit meiner Hautärztin wegen der Nebenwirkungen (flotter Otto)

langsamer gesteigert (wenn ich mich recht erinnere, habe ich drei Packungen initial verbraucht)

Du musst unter Umständen viel Geduld haben, 'ne Wirkung habe ich erst nach 3 Monaten gemerkt, nach 6 Monaten war ich ziemlich erscheinungsfrei. Benutze Fumaderm jetzt 40 Monate, bin von 6 Blauen jetzt auf 4 herunter. Einige kleine Schuppenstellen sind noch. Aber kein Vergleich mit vorher 80% Hautbefall (in "abgerieselten Schuppen" in unserer Wohnung: vorher 3 Kehrschaufeln pro Tag, jetzt ein Teelöffel pro Woche!). Ein völlig neues Lebensgefühl!

Dies ist meine Erfahrung, bei dir kann es total anders sein. Die heftigen Nebenwirkungen bei Einigen führe ich u.U. auf zu schnelle Steigerung der Dosis zurück. Viele Ärzte verordnen nach Beipackzettel. Ich hatte vor Jahren telefonischen Kontakt (hatte ich hier schon mehrfach beschrieben) mit dem GF von Fumedica (früherer Hersteller). Der bestätigte, dass Fumaderm von Leuten unterschiedlich verstoffwechselt wird und nannte drei Gruppen: Leute, die mit 3 Initial bzw. einer "Blauen" erscheinungsfrei werden. Welche, die 5..6 "Blaue" dazu brauchen. Und andere, die 9..12 benutzt haben (ich erinnere mich hoffentlich richtig, dass "panikbraut" zu letzteren gehört hat).

Also viel Erfolg, aber eben auch viel Geduld!

Gruß

Rainer

Share this post


Link to post
Share on other sites
RainerZ

Hallo GUY,

...hat mir mein Doc einmal erklärte dass es immer schlecht wäre Medikamente egal welche mit Milch einzunehmen....

dies dürfte Unsinn sein. Es gibt nur wenige Medikamente, die man nicht mit Milch bzw. Milchprodukten einnehmen darf (z.B. Antibiotika). Und dann steht es im Beipackzettel!

Gruß

Rainer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas

Hallo Wolfgang

Also ich habe damals Fumaderm auch mit Milch genommen weil mir gesagt worden ist das sich das besser mit dem Magen verträgt, da Milch den Magen schützen soll.Der nachteil waren bei mir aber dann leider doch die Nebenwirkungen,die habe ich dann fast leider alle gehabt so das der Arzt gesagt hatte sofort absetzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ninebelowzero
...

Die bisherigen Antworten (und die diversen Beiträge zum Thema im Forum) geben ja schon eine typisches Spektrum von Fuma wider.

Der eine nimmt sie wie Smarties, der andere kämpft mit Joghurt, Milch oder klarem Wasser die Teilchen in den Körper. Meine eigene Praxis: Keine Probleme mit der Einnahme. Morgens mit Tee auf nüchternem Magen, abends gern auch mal mit einem Bier ohne größere Probleme.

Ich erlaube mir trotzdem mal die Frage: Du hast hier gelegentlich schon deine positive Einstellung zur Homöopathie kund getan. Warum lässt du dir nicht einfach einmal von point9 die Adresse der Homöopathin geben, die angeblich dafür gesorgt hat, daß sie seit > fünf Jahren hauterscheinungsfrei ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest GUY

dies dürfte Unsinn sein. Es gibt nur wenige Medikamente, die man nicht mit Milch bzw. Milchprodukten einnehmen darf (z.B. Antibiotika). Und dann steht es im Beipackzettel!

Hallo Rainer

stimmt

im nachhinein war das so da ich damals drei Magengeschwüre hatte und dadurch hat er mir das abgeraten da ich so gut wie nichts mehr im Magen behielt

meine Ma hat vor drei Jahren auch immer die Tabletten gegen Krebs morgens mit Joghurt eingenommen

Sorry für das missverständnis

alles gute

Guy:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest happyman
Ich erlaube mir trotzdem mal die Frage: Du hast hier gelegentlich schon deine positive Einstellung zur Homöopathie kund getan. Warum lässt du dir nicht einfach einmal von point9 die Adresse der Homöopathin geben, die angeblich dafür gesorgt hat, daß sie seit > fünf Jahren hauterscheinungsfrei ist?

Ganz einfache Antwort:

Weil ich mich derzeit in einem Status befinde wo mir einfach schnelle Hilfe anderweitig besser hilft. Außerdem gibts meine eigene Homöopathin auf die ich schwöre in leider inzwischen ähnlich weiter Entfernung. Die würde ich dann bevorzugen.

Ich hab derzeit den Effekt dass mir das Gemächt schmerzt vor lauter Juck und ich es mir am liebtsen selber amputieren würde. Ferner mir diverse Stellen dauernd vom bekennenden Kratzreiz nur noch wund sind. So geht erst mal nur Kortison zur ersten Linderung und dann soll noch Fumaderm eins draufsetzten. Für mich keine Endlösung, denn dass ich alternativ mag ist ja bekannt. Ich nehme es mit und hoffe auf bessere Zeiten. Zeiten wo ich mal wieder Zeit habe auch mit dem Kopf dagegen anzugehen. Der ist leider momentan nicht ganz stressfrei und hat viel anderes abzuarbeiten.

Nen Gruss

Wolfgang

PS:

Danke an alle Antworter in diesem Thema. Ihr gabt euch Mühe mir zu helfen mit euren Erfahrungen. Finde ich klasse dass ihr das macht. Is eben doch ne schöne Gemeinschaft hier. Das macht mich froh.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ninebelowzero
Ganz einfache Antwort:

Weil ich mich derzeit in einem Status befinde wo mir einfach schnelle Hilfe anderweitig besser hilft. Außerdem gibts meine eigene Homöopathin auf die ich schwöre in leider inzwischen ähnlich weiter Entfernung. Die würde ich dann bevorzugen.

Ich halte Fumaderm für einen guten Ansatz. Schließlich kann ich aus eigener Erfahrung eine hervorragende Wirkung bestätigen.

Trotzdem - wenn *ich* an Homöopathie glauben würde, dann würde ich mich sofort an point9 wenden. Und das Argument "schnelle Wirkung erwünscht " zieht nicht, denn auch mit Fumaderm darfst du durchaus mit 2,3 Monaten bis zur kompletten Wirkung rechnen.

Viel Erfolg jedenfalls mit einem vernünftigen Medikament (und ich nehme es einfach mal als intelligente Entscheidung deinerseits, eher auf bekannt wirksame Mittel als auf Placebo-Effekte der homöopathischen Quacksalberei zu vertrauen).

Share this post


Link to post
Share on other sites
panikbraut

Hier ist mein Senf:

@ Rainer: wow hast Du ein Gedächtnis! Ja stimmt, ich hab die süßen blauen wie Bonbons geschluckt, ab er es waren nur 9 am Tag.

@ Happy:

Leider waren meine Erfahrungen mit Fumaderm nicht so gut, was aber auch an mir gelegen haben kann. Ich wusste damals einfach noch zu wenig über Pso und hier im Netz kannte ich mich noch nicht so aus.

Fakt ist, es wird Dir wirklich nichts anderes übrig bleiben als zu studieren und probieren.

Mir hat man damals gesagt, daß die erwünschte Wirkung bis zu einem halben Jahr benötigen kann. Bei mir kam sie leider nie. Wird ja bei Dir wohl anders laufen, ich drück Dir die Daumen!

Fühl Dich geknuddelt. Bis bald.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Beethoven

hallo hepimann alles glück mit fumaderm hoffe nur dein magen bechwert sich nicht wünsch dir das deine blutwerte immer bestens bleieiben halt die ohren steif deih mir wans die nebenwierkungen serh schlim ich machte abruchenfelung won klinik axt cotison war auch schlimm alergie holzauge seih wachsam wersuchs mit mmnatur creme sie heist psorelia weirauch creme bestelnumer pzn-5967913 kostet30 eüro in der apo wiel glück fumaderm hielft ich hatte alles weg aber nebenwierkungen ich bin 7 wochen schupp freih dank weirauch creme ich drück beide daumen das du keine nebenwierkungen bekomst es sind zum schluss 6 tableten das ist vill lieben gruss und gutes geliengen gruss ilona

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flippa

Hallo !

Also meine Erfahrung mit Fumaderm ist, dass viel von der Verdauung abhängt. Ich kann meine Tablette (ich nehme nur eine Blaue) morgens, mittags oder abends nehmen, ich habe immer am nächsten morgen meinen Flush und den Durchfall. Nehme ich zwei werden die Nebenwirkungen schlimmer. Anscheinend verdaue ich immer zur selben Zeit. Doch das Ergebnis lohnt sich. Erscheinungsfrei bin ich nicht, aber meine Hände sind sauber und das ist mir am wichtigsten. Bei jedem wirkt es eben anders. Durchhalten!!

VG

Flippa ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
RainerZ

Hallo panikbraut,

@ Rainer: wow hast Du ein Gedächtnis! Ja stimmt, ich hab die süßen blauen wie Bonbons geschluckt, ab er es waren nur 9 am Tag.

...

dass du "nur" neun Blaue geschluckt hast, weiss ich freilich. Für mich war deine "scheinbare" Überdosierung eben so überraschend, dass ich seinerzeit den GF von Fumedica danach gefragt hatte. Er hatte dabei sogar die 12 genannt.

Gruß

Rainer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marko
Weil ich mich derzeit in einem Status befinde wo mir einfach schnelle Hilfe anderweitig besser hilft.

Da ist Fumaderm aber tatsächlich dann nicht die erste Wahl. Ich bin auch überzeugt von der Wirkung, aber sie hat auch bei mir einige Wochen auf sich warten lassen. Die Tabletten nehme ich heute je nach Laune mal mit Wasser, mal mit Cola ein. Die Nebenwirkungen beschränken sich bei mir auf den üblichen "Flush" und Durchfall alle paar Tage.

Aber, happyman, wenn es Dir um schnelle Wirkung geht -- warum nimmst Du kein immunsuppresives Mittel? Ich habe vor einigen Jahren Sandimmun genommen und war damit innerhalb von zwei Wochen von sehr starken Befall auf nahezu erscheinungsfrei gekommen.

Ich persönlich bevorzuge trotzdem Fumaderm, aber wie gesagt, das schnellste Medikament ist es wirklich nicht.

Und meine Meinung zur Homöopathie ist ja allgemein bekannt ...

Gruß,

Marko

Share this post


Link to post
Share on other sites
biggy59

Guten Morgen,

ich bin schon von Anfang an Fumadermpatientin. Als die Dinger damals ca. 1990 auf den Markt kamen habe ich schon an der Studie teilgenommen.

Ich habe mit den miete (so hiessen die roten damals) angefangen und nach 3 x 2 am tag dann mit forte (damals die blauen) bis ebenfalls 3 x 2 am Tag angefangen.

Ausser ab und an was Dünnpfiff und etwas Hitzewallungen hatte ich nie Probleme. Ich bin dann runter auf eine blaue am Tag.

Als ich erscheinungsfrei war stritten sich die Geister ob absetzen oder weitermachen. Ich habe sie fast immer genommen.

Selbst Blutspenden ist kein Problem damit.

Dieses Jahr habe ich Sie das erste mal komplett abgesetzt als ich erscheinungsfrei war. Ich hatte fast 6 Monate Ruhe nur die Winterzeit jetzt ist Gift. Keine Sonne, trockene Heizungsluft usw. Meine PSO kommt wieder, Salben helfen nichts.

Seit ca. 1 Woche habe ich wieder angefangen. Mit 1 Initial pro Tag und dann die übliche Steigerung. Bis jetzt habe ich noch keine Nebenwirkungen und von Linderung ist auch noch nichts zu sehen, aber das ist normal.

Ich achte allerdings nicht drauf ob ich Sie vor oder nach der Mahlzeit nehme, halt dann wenn ich dran denke. *gg* Allerdings mit viel Mineralwasser.

Viel Erfolg lieber Happy

Biggy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lady86

Also ich nehme jetzt seit 3 wochen fumaderm und bekomme am dienstag die blauen... Bis jetzt is bei mir leider keine besserung in sicht! nebenwirkungen habe ich gott sei dank auch nicht ausser ab und zu diese hitze wallungen.

Ca. 80 % meines Körpers sind betroffen und cremes oder dergleichen helfen überhauptnicht! ich hoffe einfach das ich auf die blauen dann reagiere und sich endlich eine besserung fesstellen lässt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Klaus Günter

Hallo in die Runde !

Ich nehme schon über einen langen Zeitraum ( wie lange eigentlich ? ) Fumaderm .

Erst Initial , dann die blauen Pillen . Nur eine einzige blaue Pille Morgens . Bei 3 Stck am Tag hatte ich aber solche derben Nebenwirkungen , daß ich bis auf eine Pille zurück gehen mußte !

Klar hab ich noch Hitzewallungen und der Durchfall hält sich in Grenzen ! Ich nehme Morgens nach dem Frühstück eine "Blaue " . Sonst fährt mein Magen Achterbahn :wein

wenn ich die vorher einnehme.

Und es dauert halt , bis Fumaderm anschlägt !

happy : Ich wünsche dir viel Erfolg mit der Fumaderm Therapie . Jedenfalls bin ich begeistert von der jetzigen Wirkung . Die Flechtenherde sind jedenfalls sehr klein .

Nur habe ich das Pech, das jetzt sich eine Atrithis eingestellt hat und die Ärzte mir MTX anstelle Fumaderm verordnen wollen. Ich hab es erstmal auf Eis gelegt .

Gruß

Klaus

Wer Fehler findet , darf sie gern behalten ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest happyman

Vielen Dank an euch die ihr hier geschrieben habt.

Selbst wenn man eine ganze Weile schon in diesem Forum dabei ist, so weiß man doch vieles nur vom Lesen. Nun da ich in einer Situation bin, wo ich mal was machen muss was ich noch nicht so aus persönlicher Erfahrung kenne, habt ihr mir jedenfalls geholfen mit euren Auskünften.

Ich konnte ja einige Jahre mit meinen selbstgestrickten Methoden gut über die Runden kommen. Da hat schnell für mich eine andere Bedeutung. Schnell hilft mir zunächst Kortison. Es bringt mir die Linderung, die ich brauche um nicht drüber jeck zu werden. Den Rest auf Zeit muss dann Fumaderm bringen. Da ist schnell für mich mit einem Zeitraum von um die 2 Monate verbunden. Man will ja nicht ungeduldig sein ;)

Die ersten beiden Pillen (Initial) habe ich eingeschmissen und es hat gar nicht weh getan. Ich warte mal einfach ab was da so kommen wird.

Für die Einnahme habe ich zunächst den Beipackzettel befolgt. Dort steht man solle die Droge zu oder unmittelbar nach den Mahlzeiten einnehmen. Ich entschloß mich für danach weil ich mich nicht gern beim Essen stören lasse. Auch steht dort geschrieben man solle auf ausreichend Flüssigkeitsaufnahme aüber den Tag achten. Für mich kein Problem, denn ich bin immer ne durstige Seele. Die geforderten 1,5 bis 2 Liter am Tag überschreite ich im Winter locker und im Sommer um das 2,5 bis 3-fache.

Nen Gruß

Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bremen

moin happy....

wenn du probleme mit den fumaderm bekommst, wechselst halt auf die wohl besser zuvertragenden, guten alten fumarsäurekapseln.

zur unterstützung gibt es auch fumarsäure-salben - frag mal deinen doc.

sonnigen gruß

markus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nettie

Hallo,

ich nehme heute meine zweite Fumaderm initial. Die soll ich als Vorbereitung auf das eigentliche Fumaderm nehmen. Kann es denn auch schon bei Fumaderm initial zu einer Verbesserung kommen? Ich habe das so verstanden, dass die Wirkung erst nach der Einnahme der blauen Tabletten einsetzten soll. Welche Erfahrung habt ihr gemacht?

Gruß Nettie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Brigitte Maibaum

Hallo Wolfgang,

als ich mit Fumaderm anfing, habe ich die Nebenwirkungen fast alle abgearbeitet - du siehst ich bin ein gewissenhafter Mensch. Wenn es dir evtl. (was ich nicht hoffe) auch so gehen sollte, gib nur nicht gleich auf. Ich glaube der Körper muss sich erst umstellen. Bei mir hörten sie auch auf, nur der Flush blieb. Mir ging es super, ein neues Lebensgefühl, es war toll. Bis ich beim neuen Hautarzt war. Habe schon bei den Medikamenten geschrieben, das er vorm Sommerurlaub meinte das ich nach 5 Jahren eine Pause machen sollte. Ich gutgläubiges Schaf glaubte ihm auch als nur von einer Pause sprach. Wie dem auch sei, die Schuppenflechte ist schlimmer als zuvor,ich stehe voll in Blüte. Beim letzten Arztbesuch meinte er nur das alle die Medikamente nur Gift wären. Ich soll zur Reha nach Bad Bentheim, mal schauen was bewilligt wird und sonst nur Creme. Morgen habe wieder einen Termin. Wenn es so weiter gehen sollte gehe ich mal in die Hautklinik.

Würde mich aml interessiere wie du es bekommen wirst, laut Studie max. nur 3 Jahre. Vielleicht bekomme ich deshalb auch nichts mehr. Aber vielleicht kann man ja noch einmal wieder anfangen.

Ich wünsche dir viel Glück

Brigitte

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest happyman
...... Kann es denn auch schon bei Fumaderm initial zu einer Verbesserung kommen? .....

Hallo Nettie

Ich bin ja eher ein wenig Betroffener und meine Pso ist nicht so sehr weit ausgedehnt. Fumaderm bekomme ich nur wegen der Tatsache dass es mich besonders an einer Stelle plagt, die nicht für Anwendung äußerlicher Behandlung geeignet ist (sagte mir der Arzt).

Eine begleitende Kortisonbehandlung brachte bereits nach wenigen Tagen Linderung. Das habe ich dann ausschleichend abgesetzt. Stellen die ich nicht mit Kortison behandelt habe, scheinen bereits Wirkung zu zeigen (oder die Schuppe verzieht sich per Zufall von alleine)

Heute hatte ich den nächsten Termin und ließ mir erklären, dass es durchaus sein könne, dass bei Patienten auch mit nur initial Erfolg besteht. Da muss ich eben so dem Arzt nachplappern weil ich es nicht selber weiß.

Jedenfalls soll es jetzt so weitergehen dass ich noch die dritte Woche weiter steigere und danach erstmal bis Mitte Januar nur eine der echten Drogen täglich nehme. Am 18.1. habe ich wieder Termin und dann sehn wir weiter.

Hallo Wolfgang,

als ich mit Fumaderm anfing, habe ich die Nebenwirkungen fast alle abgearbeitet - du siehst ich bin ein gewissenhafter Mensch. Wenn es dir evtl. (was ich nicht hoffe) auch so gehen sollte, gib nur nicht gleich auf. Ich glaube der Körper muss sich erst umstellen. Bei mir hörten sie auch auf, nur der Flush blieb. Mir ging es super, ein neues Lebensgefühl, es war toll. Bis ich beim neuen Hautarzt war. Habe schon bei den Medikamenten geschrieben, das er vorm Sommerurlaub meinte das ich nach 5 Jahren eine Pause machen sollte. Ich gutgläubiges Schaf glaubte ihm auch als nur von einer Pause sprach. Wie dem auch sei, die Schuppenflechte ist schlimmer als zuvor,ich stehe voll in Blüte. Beim letzten Arztbesuch meinte er nur das alle die Medikamente nur Gift wären. Ich soll zur Reha nach Bad Bentheim, mal schauen was bewilligt wird und sonst nur Creme. Morgen habe wieder einen Termin. Wenn es so weiter gehen sollte gehe ich mal in die Hautklinik.

Würde mich aml interessiere wie du es bekommen wirst, laut Studie max. nur 3 Jahre. Vielleicht bekomme ich deshalb auch nichts mehr. Aber vielleicht kann man ja noch einmal wieder anfangen.

Ich wünsche dir viel Glück

Brigitte

Hallo Brigitte

Bisher verspüre ich keine der möglichen Nebenwirkungen. Mal abwarten was noch kommen kann. Verrückt machen kann ich mich ja immer noch.

So lange einzunehmen wünsche ich mir eher nicht. Wenn noch mehr und bessere Linderung erreicht ist, strebe ich eher an wieder abzusetzten und dann wieder mit meinen bisherigen Eigenmethoden weiterzumachen. Das überlege ich mir noch und werde es dann wenn es aktuell wird mit dem Doc besprechen.

Nen netten Gruß

Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites
chris_1988

Ich habe auch ein paar standart Fragen zu "Fumaderm"

Also ich habe die Teile jetzt neben mir liegen,die rosanen für Einsteiger. Morgen kriege ich dann das Blutbild und wenn das dann ok ist ist darf ich sie anfangen zu nehmen.

Habe jetzt die Schuppenflechte seit ich 4 Jahre alt bin(bin jetzt 19),bei mir kommt sie von der Väterlichen Seite und ist bei mir komischerweiße durch eine Verletzung endstanden am Bauch (ein biss meines fiesen kleinen Bruders an Weinachten :D ) ,zu dem Zeitpunkt war ich vier Jahre alt.Bei meinem Vater und meinem kleineren Bruder ist sie einige Jahre später dann auch durch eine Verletzung ausgebrochen..

Das erstmal dazu wie ich dazu gekommen bin.

Hatte wie alle anderen hier wohl gute und schlechte Erfahrungen mit Medikamenten,doch jetzt bin ich an einem Zeitpunkt wo ich in Ungefair 2 Jahren bestimmt 12 verschiedene Salben,Cremes,Emulsionen u.s.w ausprobiert habe,ich am Körper mal sogar beschwerdefrei war ich aber das Problem habe das sie dann nach 1-2 Wochen wieder kommt.Nur das Problem ist meine Kophaut die ist bestimmt zu 80 % befallen,ich kriege die Biester da einfach nicht weg,es sind richtig dicke herde so das ein Gang zum frisuer unmöglich für mich ist weil ich mich so schäme.Ich halte das nicht mehr aus,dieses eingecreme seit Jahren,dann mit fettien Haaren zur Schule weil man das Zeug nicht aus den Haaren richtig kriegt,also das macht mich echt fertig.

So nach dem Roman da jetzt zu meinen Fragen:

Sind die Heilungschancen am Kopf genau so gut wie die am Körper mit Fumaderm ?

Kann man mit Fumaderm richtig "vollkommen" beschwerde frei werden ich habe hier bis jetzt immer nur 90% gelesen aber nie 100 % ?

Im Mai ist ein Urlaub nach Spanien geplant,meint ihr nach euren eigenen Erfahrungen ich könnte bis dahin Beschwerdefrei sein,besser gesagt "Strandtauglich" ?

Wie lange hat es bei euch gedauert bis ihr sage ich mal nurnoch rötung hattet (also so als ob es im Winter kalt ist und man ein rotes Gesicht hat),weil diese kleine Infoheft verspricht ja nicht unbeding schnelle Linderung.

Wie ist es mit Alkohol,ich bin jemande der wenn er dann mal weg geht auch gerne mehr als 2 Bier trinkt oder auch mal was anspruchsvolleres so ab 20% ;) ?Darf ich das garnicht oder wie ist das ?

Wie ist das mit meinem UV Kamm für den Kopf,darf ich den weiterhin benutzen ?

Ich habe Asthma,benutze ein Medikament wo Kortison drinne ist und natürlich andere tausend Wirkstoffe,muss ich das vorher mit meinem Artzt abklären ?

Und die letzte Frage:Da ich weiß das ich wohl auch mit den Nebenwirkungen zu kämpfen haben werde könnt ihr mir sagen was ihr gegen diese dann unternehmt,also Tee trinken oder was ? Die nebenwirkungen habe ich bis jetzt schon alle von euch gehört nur wie man gegen sie angeht hat noch keiner gesagt ;) .

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nettie

Hallo chris,

erst mal herzlich willkommen hier. Wir fangen fast genau zum gleichen Zeitpunkt mit der Behandlung an. Ich habe schon drei rosafarbene Tabletten genommen. Auch ich bin am Kopf schwer betroffen. Meine Hautärztin meinte, dass das unter der Behandlung verschwindet, aber kleinere Stellen am Körper würden bleiben. Damit kann ich gut leben. Aber schaun wir mal. Ich lass mich hier erstmal nicht verrückt machen. Sicher habe ich auch Angst vor den Nebenwirkungen, aber hier bekommt man so viele gute Tipps zur Einnahme, das ich ganz optimistisch bin.

Liebe Grüße Nettie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×