Jump to content
Nettie

TCM-Medizin bei Psoriasis

Recommended Posts

Nettie

Hallo,

ich war bei einer TCM-Medizinerin und wollte mich in einer anderen Sache beraten lassen. Sie hat sich aber sofort nur noch mit der Schuppenflechte beschäftigt und mir geraten mich dafür bei ihr behandeln zu lassen. Das Ganze soll parallel zu der Schulmedizin laufen. Ich nehme ja z.Zt. auch Fumaderm, weil es in kurzer Zeit so schlimm geworden ist. So weit so gut. Ich denke, einen Versuch kann es wert sein. Aber, jetzt kommen die Kosten. Weil mein Krankheitsbild doch schwieriger ist, soll ich keinen Tee in Pulverform nehmen, sondern einzelne Kräuter. Jetzt hat sie mir den Kostenvoranschlag auf den AB gesprochen: Dieser Tee soll für 12 Tage 67 Euro betragen, die ich natürlich selbst bezahlten muss. Die Behandlung soll sich über mehrere Wochen hinziehen. Sie selbst bezieht die Kräuter aus einer Apotheke in einer anderen Stadt. Ich habe es nicht so verstanden, dass sie daran verdient. Aber die Kosten erscheinen mir immens. Ist es das wert? Wenn man von dieser Krankheit geplagt wird, ist man schon verführbarer, etwas Neues zu versuchen. Hat jemand Erfahrung mit der TCM (Traditionellen Chinesichen Medizin) oder weiß von anderen, ob es eine Besserung gebracht hat? Wunder hat die Ärztin mir nicht versprochen, meinte aber, einen Versuch sei es allemal wert. Was denkt ihr darüber?

Lieber Gruß Nettie

Share this post


Link to post
Share on other sites
ninebelowzero
Hallo,

ich war bei einer TCM-Medizinerin und wollte mich in einer anderen Sache beraten lassen. Sie hat sich aber sofort nur noch mit der Schuppenflechte beschäftigt und mir geraten mich dafür bei ihr behandeln zu lassen. Das Ganze soll parallel zu der Schulmedizin laufen. Ich nehme ja z.Zt. auch Fumaderm, weil es in kurzer Zeit so schlimm geworden ist. So weit so gut. Ich denke, einen Versuch kann es wert sein. Aber, jetzt kommen die Kosten. Weil mein Krankheitsbild doch schwieriger ist, soll ich keinen Tee in Pulverform nehmen, sondern einzelne Kräuter. Jetzt hat sie mir den Kostenvoranschlag auf den AB gesprochen: Dieser Tee soll für 12 Tage 67 Euro betragen, die ich natürlich selbst bezahlten muss. Die Behandlung soll sich über mehrere Wochen hinziehen. Sie selbst bezieht die Kräuter aus einer Apotheke in einer anderen Stadt. Ich habe es nicht so verstanden, dass sie daran verdient. Aber die Kosten erscheinen mir immens. Ist es das wert? Wenn man von dieser Krankheit geplagt wird, ist man schon verführbarer, etwas Neues zu versuchen. Hat jemand Erfahrung mit der TCM (Traditionellen Chinesichen Medizin) oder weiß von anderen, ob es eine Besserung gebracht hat? Wunder hat die Ärztin mir nicht versprochen, meinte aber, einen Versuch sei es allemal wert. Was denkt ihr darüber?

Lieber Gruß Nettie

Es ist schwachsinnig einen Quatsch wie TCM anzuwenden, wenn man gleichzeitig ein erwiesen wirksames Medikament wie Fumaderm nimmt. Wenn du von Fuma erscheinungsfrei wirst, glaubst du bestimmt ganz fest an die Wunderwirkung von TCM, gell?

Schönes Beispiel dafür, wie die Dollarzeichen eben genau bei den lieben Alternativ-Medizinlern in den Augen leuchten, wenn sie ein potentiell unheilbares und dauerhaft hohes Einkommen versprechendes Krankheitbild erspähen.

Schein ein Cleverle zu sein, deine TCM-"Ärztin".

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nettie

Danke für deine Antwort. Deine Gedanken sind auch meine Befürchtungen. Aber vielleicht gibt es noch mehr Meinungen. Gruß Nettie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marko

Immer dran denken: TCM steht für "Texas Chainsaw Massacre": Netter Film, aber keine Auswirkung auf die Psoriasis.

Beim Rest stimme ich mit nbz überein.

Gruß,

Marko

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nettie
:o:):) Eure Antworten helfen mir bei meiner Entscheidung. Danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest point9

Was ein Quatsch.

ständige anteilige Rezept- und turnus mässige Arztgebühren (Krankenhaus, Rehagebühren), Anreisegebühren usw. +

Folgeerkrankungen od. Schädigungen von derartigen harten Medikamenten sind viel teurer :cool:

Allerdings erscheint mir wie hier, der Tee auch überteuert. :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites
ninebelowzero
Was ein Quatsch.

ständige anteilige Rezept- und turnus mässige Arztgebühren (Krankenhaus, Rehagebühren), Anreisegebühren usw. +

Folgeerkrankungen od. Schädigungen von derartigen harten Medikamenten sind viel teurer

Das ist - natürlich - Quatsch. Für nichts zu bezahlen ist immer zu teuer. Krankenhaus und Rehagebühren gehen allerdings in die Höhe, wenn man Krankheiten nicht gleich richtig behandelt.

Folgeerkrankungen und Schädigungen werden von dir *behauptet*.

Für den Patienten ist es teurer Rezeptgebühren zu zahlen als für ein paar nutzlose Kräuter deutlich mehr Geld direkt in die Tasche der Scharlatane zu werfen?

Kein übler Scherz.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest point9
Das ist - natürlich - Quatsch. Für nichts zu bezahlen ist immer zu teuer. Krankenhaus und Rehagebühren gehen allerdings in die Höhe, wenn man Krankheiten nicht gleich richtig behandelt.

Erzähle das mal Jenen zahlreichen Kranken, die von Arzt zu Arzt, von Jahr zu Jahr (mitunter Jahrzehnte) Rehamassnahmen benötigen.

Nichts destotrotz bin ich natürlich über jeden Einzelnen, auch bei dir froh, wenn ihr die PSO im Griff habt.

Folgeerkrankungen und Schädigungen werden von dir *behauptet*.

Nee, das waren meine damaligen Ärzte.

Für den Patienten ist es teurer Rezeptgebühren zu zahlen als für ein paar nutzlose Kräuter deutlich mehr Geld direkt in die Tasche der Scharlatane zu werfen?

Auch hier ist es unterschiedlich. Inkl. dem eigenen Erfahrungswert.

Mittlerweile haben wir hier noch jemandem, dem z.b. die Homöoph. geholfen hat.

Relativ und über Jahre hinweg (bei Erscheinungsfreiheit) kostenmässig betrachet wesentl. preisgünstiger.

Garantiert kein übler Scherz.

psssttt mir ist derzeit

nicht nach Kappelei und schon

gar keiner Endlosen :o

Share this post


Link to post
Share on other sites
ninebelowzero
Auch hier ist es unterschiedlich. Inkl. dem eigenen Erfahrungswert.

Mittlerweile haben wir hier noch jemandem,

Ach, doch schon Zwei?

Es soll ja auch welche geben, die mittlerweile den Homöopathie-Hokuspokus aufgegeben haben und es mit wirksamen Mitteln versuchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest point9
Ach, doch schon Zwei?

Es soll ja auch welche geben, die mittlerweile den Homöopathie-Hokuspokus aufgegeben haben und es mit wirksamen Mitteln versuchen.

Ja, weil wie bekannt gemacht eine auch fähige Homöopath. ihren Wohnort gewechselt hat.

Mittlerweile haben wir aber noch weiteren *Zuwachs* bekommen :o

gute Nacht

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joshua

Hallo @ zusammen,

@ninebelowzero @Marko H.

mmh, ich habe in diesem Forum festgestellt, dass es hier Leute gibt, die von vorn herein alles zerreden, was alternativ zur Schulmedizin angeboten wird.

Aber vielleicht kannst du mir ninebelowzero oder Marko erzählen oder erklären, welchen Homöopathie-Hokuspokus ihr erlebt habt. Ihr müsst ja eindeutige Erfahrungen mit der Homöopathie haben. Vielleicht verstehe ich dann eure Haltung zur Homöopathie und anderen alternativen Heilmethoden besser.

@Nettie

Also, dass ist eine ganz schön hohe Summe, die da verlangt wird. Und ich muss ninebelowzero Recht geben, wenn was geholfen hat, dann weißt du am Ende wahrscheinlich nicht, ob es Fumaderm oder TCM war.

Aber falls dein Geldbeutel dick genug ist, dann probier es aus. Ich kenne jemanden, der fährt öfters im Jahr nach Wackersdorf, um sich, seinen Pah und seine Frau bei einem Doc mit Medizinpilzen behandeln zu lassen. An einem Tag von Peine hin und zurück. Das sind ca. 1000 km. Und Geld kostet die Sache natürlich auch. ABER: Wo die Schulmedizin mit ihre Methode keinen Erfolg erzielt, der Doc schafft es.

Viele Grüße an euch :o

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites
ninebelowzero

Aber vielleicht kannst du mir ninebelowzero oder Marko erzählen oder erklären, welchen Homöopathie-Hokuspokus ihr erlebt habt. Ihr müsst ja eindeutige Erfahrungen mit der Homöopathie haben. Vielleicht verstehe ich dann eure Haltung zur Homöopathie und anderen alternativen Heilmethoden besser.

Dazu gibt es hier schon ellenlagen Threads in denen sich die Begründungen aufs schönste nachlesen lassen. Immerhin einige Stichwörter:

- die Hahnemannschen Grundlagen der Homöopathie sind gelinde gesagt fragwürdig

- es gibt keinerlei Wirkungsnachweis der über Placeboeffekte hinausginge (durch viele Studien nachgewiesen, es gibt *keinen einzigen* von der Wissenschaft anerkannten Beweis für eine Wirkung von Homöopathie, ein ganz gut dotierter Preis für einen solchen Nachweis konnte sich seit Jahren niemand abholen)

Im übrigen nicht mixen: es gibt durchaus alternative Ansätze, die ich nicht von vornherein ohne Grund ablehne - natürlich auch nicht Varianten von Pythotherapie - wenn denn in den Medikamenten auch tatsächlich wirksame Bestandteile in nennenswerter Dosierung gäbe.

Meine Abelehnung gilt nur für Methoden, bei denen man sein Hirn abschalten muss, um eine Wirkung zu erwarten.

Fakt ist, daß es gerade auch im Pso-Bereich überhaupt keine ernstzunehmende und vor allem nachzuweisende Wirkung von Homöopathie gibt. Da hilft auch nicht die angebliche und gebetsmühlenartig wiederholte Wunderheilung eines gewissen Forenmitglieds - sie *glaubt* wohl tatsächlich daran und versucht das immer wieder als Beweis für die Wirksamkeit von H. zu lancieren. In diesem Fall hat Homöopathie vielleicht die Nebenwirkung von Logik- und Realitätsverlust.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joshua

Hallo ninebelowzero,

na hast du eigene Erfahrungen in der Behandlung mit Homöopathie oder nicht?

Gute Nacht für heute.

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites
ninebelowzero
Hallo ninebelowzero,

na hast du eigene Erfahrungen in der Behandlung mit Homöopathie oder nicht?

Gute Nacht für heute.

Martin

Logischerweise nicht. Muss ich ohne Fallschirm aus einem Flugzeug springen um zu beweisen, daß ich nach dem Aufklatschen mausetot auf der Erde liege?

Das bedeutet nicht, daß ich mich nicht mit dem Thema befasst habe und damit zu einer vernünftigen Beurteilung des Verfahrens kommen konnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest point9

.

Aha, Hauterscheinungsfreiheit verursacht durch die Homöopathie

- ist zeitgleicher Realitätsverlust -

*lol* erstmalig kann ich über derartige Aussagen schallend lachen.

danke dir für diesen Witz

:smile-alt:

Share this post


Link to post
Share on other sites
ninebelowzero
.

Aha, Hauterscheinungsfreiheit verursacht durch die Homöopathie

- ist zeitgleicher Realitätsverlust -

*lol* erstmalig kann ich über derartige Aussagen schallend lachen.

danke dir für diesen Witz

:smile-alt:

Das hast du mal wieder nicht ganz richtig verstanden aber immerhin: Lachen ist gesund !

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marko
Aber vielleicht kannst du mir ninebelowzero oder Marko erzählen oder erklären, welchen Homöopathie-Hokuspokus ihr erlebt habt.

Ich habe alles mögliche an alternativen Methoden ausprobiert: Globulis, Iriden-Diagnose, Familienaufarbeitung, Handauflegen, Akkupunktur. Hat alles Zeit und Geld gekostet, und alles war beides nicht wert. Aber was sollte ich machen -- ich war jung und hatte das Geld. Nun haben es andere, und ich hab immer noch meine Psoriasis. Naja, wenigstens hat mich Fumaderm inzwischen recht zufrieden gemacht.

Darüberhinaus bin ich heute aufgeklärter und weiss, warum der ganze Homöopathiekrams gar nicht wirken kann. Aber man greift ja bekanntlich zu jedem Strohhalm, insbesondere wenn man jung ist und eine beschissene Haut hat.

Gruß,

Marko

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Barb

Hallo, ninebelowzero und Marko,

Respekt, dass ihr es immer noch mit Point versucht. Allerdings wird es euch leichter gelingen, einen Pudding an die Wand zu nageln oder einen Schneeball knusprig zu braten, als Point vom Erfolg der Homöopathie-Legende abzubringen.

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest point9

..

Schneeball rösten und Pudding an die Wand nageln hat was :cool: :altes-lachen

legend(e)äre Grüsse :o

ps.

Männer

muss früh raus und bin bis spätabends nicht da

seit brav :)

.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ninebelowzero
Hallo, ninebelowzero und Marko,

Respekt, dass ihr es immer noch mit Point versucht. Allerdings wird es euch leichter gelingen, einen Pudding an die Wand zu nageln oder einen Schneeball knusprig zu braten, als Point vom Erfolg der Homöopathie-Legende abzubringen.

Gruß

Kommunikation mit point? Geht doch gar nicht auf einer rationalen Basis. Das ist eher eine Art von "Meta-Kommunikation" für unschuldige Mitleser, die man vor ihren "legendären" Ergüssen schützen muss. Jeden Tag eine gute Forumstat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fifty

Hallo Joshua,

meine Einstellung zur Homöopathie etc. deckt sich mit denen meiner Vorschreiber.

In dem von nbz erwähnten Thread findest du auch Beiträge von mir. Es ist nicht so, dass ich das gründsätzlich abgelehnt habe. Nur: Die-wirklich umfangreichen-gemachten Erfahrungen haben mich vom Gegeteil überzeugt.

Deshalb von mir ein eindeutiges Contra.Was niemanden davon abhalten soll, sein Glück zu probieren.Ausser Geld hat man ja nichts zu verlieren.

In diesem Fall hat Homöopathie vielleicht die Nebenwirkung von Logik- und Realitätsverlust.

Mich beschleicht der Gedanke, dass du Recht haben könntest:-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Antje
Aber was sollte ich machen -- ich war jung und hatte das Geld. Nun haben es andere ....

Der war gut ...:smile-alt:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest point9
......

Komm....

Gebs doch zu

Dir geht es doch gar nicht um mich.

Dir geht es darum Anderen deine

Meinung an- bzw. zu verpassen. :cool:

Grüsse,

die Schreckliche ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
ninebelowzero
Komm....

Gebs doch zu

Dir geht es doch gar nicht um mich.

Stimmt. Habe ich nicht genau das vor wenigen

Beiträgen auch geschrieben?

Dir geht es darum Anderen deine

Meinung an- bzw. zu verpassen. :cool:

Meine Meinung Anderen "anzupassen"???

Keine Ahnung, was du damit schon wieder sagen willst.

Zu "verpassen"?

Wen letzteres im Sinne von "sagen" gemeint ist: Klug erkannt!

Schließlich geht es darum in einem Forum. Aber wozu ein Forum

da ist, kann man jemandem, der aus "religiösen" (hüstel) Gründen

hunderte seiner Beiträge löschen lässt wohl kaum vermitteln.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest point9

muss weg

ganz kurz und super easy...

Denkschema:

Dieser hat eine positive Erfahrung damit

und Jener gar keine oder eine negative.

Das wäre gesund und ohne jegliche Manipulation ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×