Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast Katy

Hände und Füße

Recommended Posts

Gast Katy

Ich habe schon viele Erfahrungsberichte gelesen.

Da meine Haut an den Händen und Füßen nach über einem

Jahr voller Schuppen und Schmerzen fast wieder ganz normal ist,

möchte ich euch meine persönliche Erfahrung mitteilen.

Die schuppigen Stellen an Händen und Füßen begannen bei mir nach

einer leichten Schnittverletzung an der linken Hand und haben

sich dann ausgebreitet. Der Hautarzt hat Pso pustolosa diagnostiziert.

Die Therapie mit Cortison und Calcipotriol+ Folienverband haben nichts

genützt. Ebensowenig die Lichttherapie. Im gegenteil, es wurde schlimmer.

Auch 5 Wochen Hautklinik mit noch stärkeren Salben und Bestrahlung

haben zu keiner Besserung geführt. Die Arztin gab mir den Tip es mit

Eigenurin zu versuchen. Das habe ich dann auch morgens und abends gemacht

und konnte zusehen wie die Haut sich besserte. Außerdem habe ich das Rauchen

aufgegeben und zur Unterstützung Homöopatische Tropfen eingenommen.

An den Händen habe ich mittlerweile wieder "richtig schöne Haut".

Vielleicht hat jemand ähnlich gute Erfahrungen gemacht oder möchte es probieren.

Liebe Grüße von Katy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gast Laura

Hallo Katy,

das mit dem Eigenurin würde mich schon interessieren.Meine Hauptfrage an Dich ist allerdings: Muß man den Urin trinken <img src="http://img.homepagemodules.de/smile2.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/sick.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/sick.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/smile2.gif"> oder reicht es ihn auf die betroffenen Stellen, aufzutragen.Wenn du ihn aufgetragen hast, wie oft hast Du das den täglich gemacht?? Würde mich freuen, wenn Du antwortest<img src="http://img.homepagemodules.de/smile.gif">

Viele Grüße Laura

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Katy

Hallo Laura,

du brauchst den Urin nicht zu trinken, sondern nur morgens und abends auf die erkrankten Stellen auftupfen.

Unter dem Suchwort Urin findet man auch im Internet weitere Informationen.

Viele Grüße

Katy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Andi

Hallo Kathy.

Welches homöopatische Mittel nimmst du ?

Ist das zur Raucherentwöhnung oder für die Pso?

gruss

Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Manuela

Hallo Katy, zum Urin ne Frage, meine Hände und Füße sind sehr stark betroffen, und nun hat sich das auch alles entzündet..kann die Hände kaum bewegen ohne das gleich alles reißt...kann der urin nicht noch ne stärkere entzümdumg hervorrufen oder gerade das gegenteil???...habe meinen Hautarzt gefragt...O-TON: "Alles Esotherischer Kram"....

Der hats nur mit Cortison und das nun schon seit 6Monaten aber es wird eher schlimmer als besser´

Gruß Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ineke

Hallo Manuela

Urin ist steril, außer man hat ein blasenentzündug. Man kann es auf jedefall versuchen. Ich würde es nicht trinken, aber tupfen wäre möglich. Viele Salben und cremes erhalten Urea.

Ist auch Harnstoff!!

mfg Ineke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Manuela

Hi Ineke, das bantwortet meine Frage Danke dir, und probieren werd ichs mit Sicherheit...kostet mich ja nix..hat man ja immer Vorrätig<img src="http://img.homepagemodules.de/smile.gif">Danke für deine prompte Antwort<img src="http://img.homepagemodules.de/wink.gif">

Grú? Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Manuela

Guten morgen, habe noch ne Frage...also nur mit dem Urin abtupfen/ einreiben alleine wirds wohl nicht sein gelle..ich meine von der Pflege her, was nimmt man am besten dazu..ich will weg von dem ganzen Chemiekram, mein Körper macht das nimmer mit, da ich noch einige andere Erbkrankheiten habe..ich würde gerne wissen wie es mit Soja oder Olivenöl aussieht..und wie lange sollte man warten mit dem eincremen nach dem betupfen mit Urin??? Gibt es eine gute Creme( auf Naturbasis) die gute Rückfettet ohne gleich nen dicken Schmierilfm zu hinterlassen??Habe übrigens gestern mit dem einreiben mit Urin angefangen...Oh Mann ..hat mich mächtig Überwindung gekostet..und meinem Männe erzähl ich das besser nicht, keine Ahnung was der dazu sagen würde* grusel*Ich weiß nicht, kann sein, das ich unbedingt ne Veränderung sehen will.....aber klar ist,der Panzer an Händen und Gelenken ist hauchdünn geworden und bildet sich auch nicht so schnell wieder wie noch vor zwei Tagen.Vorgestern waren die Flächen noch richtig aufgequollen, man konnte sehen, das ne heftige Entzündung drunter lag..die Entzündung ist immer noch da...allerdings die ganzen Flächen sind fast eben geworden..ist das Einbildung..oder kann es sein, das es wirklich so schnell geht???

Woops, nun sind es doch mehr als eine Frage geworden<img src="http://img.homepagemodules.de/oh.gif">..Liebe Grüße Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast anuschka

Hallo an alle!

Riecht die Haut nicht nach der Behandlung mit Urin ziemlich unangenehm?

Gruß, Anuschka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Manuela

Hi Anuschka, also ich habs gestern mehrmals täglich gemacht, und meine Haut riecht nicht...ich denke es kommt auch drauf an welchen Urin man nimmt, beim Morgenurin kann ich mir vorstellen riecht es schon etwas...darum habs ichs lieber später gemacht<img src="http://img.homepagemodules.de/wink.gif">Gruß Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ines

Hallo an alle!

Ich habe/hatte Pso Pustolosa. Gleichzeitig habe ich schubweise Schmerzen am ganzen Körper. Da ist zuerst dachte, es handele sich dabei um Pso-Artritis habe dagegen H15 Ayurmedica-Tabletten genommen. Das ist Weihrauch. Im Pso-Aktuell wurde mal davon berichtet, aber es war in Deutschland nicht erhältlich. So habe ich es lange aus der Schweiz bezogen - aber ich glaube, jetzt bekommt man es auch in Deutschland. Ist leider nicht billig. Ca. 100 DM für 100 Tabletten und man sollte schon 6 Stück am Tag nehmen. Jedenfalls sind seit dem ich die genommen habe, die Pusteln völlig verschwunden.

Geholfen für die Pusteln hat vorher auch ein elektrischer Gesichtsbräuner - jeden Tag 20 Minuten, ca 5 cm entfernt aufstellen, aber ganz weggegangen sind sie davon nicht.

Jetzt leide ich "nur" noch unter einer schlimmen Hornhaut an den Hacken und an den Ballen. Manchmal kann ich nicht laufen - dann wickele ich meine Füße in Plastikfolie und creme sie vorher mit immer neuen Versuchscremes ein. Aber nichts hilft wirklich. Nun will ich es mit Varihesive-Pflaster versuchen. Stand im letzten Pso-Heft ein Artikel drin. Hat jemand Erfahrung damit?

Und zu dem Eigenurin. Wichtig ist, den Mittelstrahl zu benutzen. Der ist keimfrei und riecht nicht. Also erst mal ein bißchen abstrullen und dann ... Hilft wirklich gut - aber eben nur für Entzündungen.

Ines

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast isabelle

hallo ines,

hast du dir über nacht schon mal schweineschmalz auf die fußsohlen geschmiert?

Nach ein paar Tagen war ich meine dicke schmerzende Hornhautschicht los!

Viel Erfolg!

Isabelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.