Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast Abusus

Alkoholismus

Recommended Posts

Gast Abusus

Hallo,

die von Euch, die schon einmal in En Bokek ( Israel ) waren, kennen die Bilder von übergewichtigen Psoriatikern, die schon um die Mittagszeit "Ihr Bier" konsumieren müssen und damit auch im weiteren Verlauf des Tages und der Nacht nicht aufhören zu trinken. In der Heimat ist es foglich nicht besser.

Statistisch nachgewiesen ist, daß Psoriatiker deutlich zum Alkoholismus neigen. Kann man ja auch verstehen.

Wie sehen dies die Teilnehmer des Forums.

Dies schreibt einer, der auch zuviel trinkt und einen gefährlichen Weg beschreitet.

Gruß

Abusus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gast Claudia

Hi Abusus,

ich war 2x da unten. Dass da auffällig viele Psoriatiker schon mittags mit Bier in der Hand 'rumhängen, hab' ich gar nicht so beobachtet. Mit wurde dort auch gesagt, dass es besser wäre, wenn ich gar keinen Alkohol trinken würde, auch abends nicht. Gesehen habe ich wohl, dass viele abends lange und heftig in den Bierlokalen den Alkohol konsumiert haben.

Grundsätzlich ist heftiger und andauernder Alkoholkonsum auch als Auslösefaktor für die Pso und ihre Schübe bekannt.

Wo aber ist statistisch nachgewiesen, dass Psoriatiker deutlich zum Alkohol neigen?

Gruß

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Katharina

Hallo Abusus,

so so, nun sind an Psoriasis - Betroffene auch noch Alkoholiker. Was dichtet man uns denn noch alles an?

Und das ist auch noch statistisch nachgewiesen?

Nee, also so langsam wird`s wunderlich.

Wenn Du Probleme mit dem Alkohol hast, rate ich Dir, umgehend eine Beratungsstelle für Suchterkrankungen,

eine Selbsthilfegruppe (wie AA oder andere),oder einen Arzt zu konsultieren.

Aber bitte nicht von Dir auf andere schließen.

Herzliche Grüße

Kati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast kaha

Hi Kati,

nun mal langsam... ich habe ehrlich gesagt auch schon von einem Arzt erfahren, daß Psoriatiker auffallend viel trinken sollen (im Durchschnitt) ... von nachgewiesenen Statistiken wußte er allerdings auch nichts. Ich habe dann mit diesem Arzt ne heiße Diskussion angefangen, aber wir sind dann sogar zu einer halbwegs vernünftigen Einigung gekommen <img src="http://img.homepagemodules.de/smile.gif">. Nämlich zu dieser, daß das eigentlich gar nicht nachzuvollziehen ist, und daß Psoriatiker in Sachen Alkohol sich wahrscheinlich nicht anders verhalten, als andere auch ... nur ... wo werden Gesunde aller Altersgruppen nach ihrem Alkoholkonsum gefragt? Eigentlich gar nicht, weil´s nicht wichtig erscheint, außer bei der Verkehrskontrolle. Für Psoriatiker ist das allerdings anders, weil bekanntlicherweise für viele der Alkohol ein Provokationsfaktor ist...

Viele Grüße

Kaha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Abusus

Hallo,

so extrem war mein "Statement" auch nicht gemeint. Ich wollte nicht zum Ausdruck bringen, daß die Mehrzahl der PSO-Kranken Alkoholiker sind! Nur, eine Neigung in diese Richtung gibt es schon.

Gruß

A.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Alki

Ich habe auch keine Probleme mit Alkohol. Lediglich ohne!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tommi78

Ich habe auch die letzten Monate viel zu viel getrunken und die Stellen haben während dieser Zeit sehr stark geschuppt. Letzte Woche habe ich mal 10 Tage gar nichts alkoholisches getrunken und siehe da :

Die Stellen wurden immer blasser und entwickelten sich zeitweise sogar zurück.

Leider war ich am Wochenende wieder schwach und trank viel zu viel (hauptsächlich Bier).

Postwendend kam die PSO wieder und jetzt sitze ich hier mit tiefroten enzündeten Ellenbogen und Schienbeinen.

Es wird mir schwerfallen, aber ich werde wohl mal fuer einen Monat völlig ohne Alkohol versuchen -

ich bin sehr optimistisch, dass die Haut danach wesentlich besser aussieht.

Mit Zigaretten ist es übringens bei mir dasselbe, da ich diese auch nur in Verbindung mit Alkohol konsumiere. Ein Faktor von beiden wirkt sich auf jeden Fall bei mir dramtisch verschlechternd aus.

Mal sehen wie das ausgeht ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast A.

Hallo Tommi,

sehr freimütige Stellungnahme. Dazu gehört auch Mut. Ich hätte mir gewünscht, daß noch viel mehr Psoriatiker zu diesem heiklen Thema konkret Stellung bezogen hätten!

Gruß

A.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast raskolnikow

@Tommi78

Beim Bier wäre ich an Deiner Stelle etwas vorsichtiger, da das Purin im Bier i.d.R. den Harnsäurewert in die Höhe treibt, der bei vielen Psoriatikern von Natur aus schon relativ hoch ist (das mögen die Gelenke gar nicht gerne). Die Leber wird vermutlich auch nichts dagegen haben. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß mein Harnsäurewert stark gefallen ist, als ich meinen - nicht zu knappen Bierkonsum - von heute auf morgen komplett eingestellt habe. Ja, das geht, mein letztes Bier datiert von März 1998.

Viel Spaß beim Fruchtsafttrinken

Raskolnikow

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Mone

Hallo A.,

da hast du recht, dies ist ein heikles Thema und die wenigsten werden sich hier "outen", davon gehe ich mal aus.Ein Grund, warum dieser Thread "umgangen(?)" wird. Tommi finde ich auch sehr mutig !

Ich selbst kann dazu nicht so recht Stellung beziehen.Zum einen trinke ich kaum Alkohol ( wenn man mal vom Alster absieht<img src="http://img.homepagemodules.de/wink.gif">).Stärkeres als das, kann ich nicht vertragen.Und zum anderen habe ich ,wenn ich mal was trinke, keine erwähnenswerte Änderung der Pso.

lieben Gruß Mone

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast RainerZ

Hi Abusus,

ich finde, dass du recht hast! Wobei man sicher zwischen Alkoholismus und Alkoholikern unterscheiden muss, was einige Antworten auf deinen Beitrag jedoch "vermischen".

Ich komme gerade von einer Kur (nicht Israel) zurück.

Dort sieht man immer eine nicht verschwindende Anzahl Psoriatiker, die ihre Pso "schön saufen" und meist schlechter nach Hause gehen als sie zum Kurantritt aussahen.

1995 habe ich zwei von denen angesprochen. Antwort: "Bei mir hat Alkohol keinen Einfluss auf die Pso!". Einen traf ich 2 Jahre später, den anderen gerade diese Woche. Heutige Antwort: "Hast wohl damals recht gehabt! Seitdem ich den Alkoholkonsum stark eingeschränkt habe, ist meine Pso viel weniger geworden!"

Bei mir selbst habe ich's 1993 anlässlich einer Kur so richtig gesehen: Nach dem Genuss von 6 Flaschen Bier hatte ich am nächsten Morgen neue Herde zwischen den Augen auf der Nasenwurzel (Das es mir so aufgefallen ist, lag wohl an dem grellen Neonlicht über dem Spiegel!). Seitdem trinke ich kaum noch Alkohol!

Freilich ist die Schuppenflechte damit nicht weg, aber warum sollte man (wenn man's weiss), den Körper unnütz belasten!

Gruss

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tommi78

"Nach dem Genuss von 6 Flaschen Bier hatte ich am nächsten Morgen neue Herde zwischen den Augen auf der Nasenwurzel "

Das finde ich sehr interessant : Bei mir ist es auch so, wenn ich Freitag oder Samstag Abend viel trinke, habe ich anf der Nase auch 2 Stellen, die rot sind und schuppen.

Wenn ich dann unter der Woche gar nichts trinke, gehen sie komplett weg.

Es gibt also definitiv einen Zusammenhang !!!

Desweiteren kann ich feststellen, dass wenn ich mehr als 4 x die Woche abends etwas trinke,

ich neue Herde bekomme.

Fängt mit kleinen roten Punkten an, wird dann aber immer grösser.

Darauf das erkannt zu haben, bin ich schonmal ein bischen stolz,

denn so kenne ich den Faktor der es bei mir verschlimmert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Manu

Hallo,

ich bin eher jemand, der so gut wie Nichts trinkt,aber vor 3 Wochen habe ich mit Freunden Rotwein getrunken,es waren nur 2 Gläser.In der Nacht habe ich kein Auge zugemacht, ich wurde fast wahnsinnig so hat meine Haut gejuckt.Mein Hautarzt meinte am nächsten Tag,es könne durchaus an den Gerbstoffen im Rotwein gelegen haben, und hat mir erklärt, das Alkohol generell das Imunsystem schwächt,darum wäre es ratsam auf Alkohol zu verzichten wenn man Pso hat.Ich war auch schon in Kur, konnte da aber nicht feststellen,das die Psoriatiker mehr trinken als andere, im Gegenteil in der Gruppe gab es keinen der jeden Abend Alk getrunken hat.Sicherlich wir haben auch mal einen Abend nen Wein oder ein Bier getrunken..aber deutlich weniger als die Patienten die wegen anderer Krankheiten dort waren.

Grüße

Manu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Andre

Also, ich habe bis jetzt keine nachteilige Wirkung duch Alkohol auf meine Haut festgestellt, und das ist gut so <img src="http://img.homepagemodules.de/grin.gif">

Ich trinke sehr gerne mal ein schönes Glas Rotwein. auch lasse ich mir gerne mal ein leckeres, kühles Blondes schmecken ( und wenn es 2 oder 3 werden, egal!!!).

Wenn ich so manche Beträge hier in diversen Foren lese, wird mir Angst und Bange <img src="http://img.homepagemodules.de/blush.gif">

Kein Alkohol, Auf´s Essen achten, gar "no Sex"<img src="http://img.homepagemodules.de/shocked.gif"> Vorsicht mit Süßigkeiten, dieses nicht machen, darauf achten...

Gut, jeder muß für sich selbst entscheiden, wie er leben will, was gut für sich und seine Haut ist.

Ich jedenfalls lasse mir von meiner Haut nicht vorschreiben, wie ich zu leben, was ich zu lassen und zu tun habe. Für mich haben die o.g. Genüsse sehr viel mit "Lebensqualität" zu tun.

Wie schon mehrfach beschrieben, hat die PSO auch was mit der Psyche zu tun. Ich denke halt nicht zu jeder Tageszeit an meine PSO. Klar, manchmal geht auch mir die Juckerei gehörig auf die Nerven.

Nein, ich habe eine positive Einstellung zu Leben. Ich geniesse den Tag. Ich esse was mir schmeckt, trinke, was ich will und habe sogar Sex und Spaß dabei. kurz: ICH LEBE

Wenn ich auf alles achten sollte, was die PSO "angeblich" milde stimmt, was hat das alles noch mit Leben zu tun ?

Stehe ich allein hier mit meiner Einstellung ?

Der Highlander

<img src="http://img.homepagemodules.de/cool.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/cool.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Laura

Hallo Andre,

nein, Du stehst nicht alleine da mit Deiner Einstellung. Ich lasse mir auch nicht durch die PSO alles vermiesen!

Ich achte halt auch nur darauf, das ich nicht jeden Tag Alkohol trinke(früher habe ich gerne mal öfter 1 Glas Wein zum Essen getrunken) darauf verzichte ich. Aber das heißt nicht das ich nicht auch mal "Einen draufmache" so ca. 1-2x

im Monat. Das wirkt sich dann auch überhaupt nicht auf die PSO aus. Mein Fleischkonsum habe ich auf 1x die Woche

reduziert, weil ich auch ne PSO -Artritis habe, da tut mir Fleisch leider nicht so gut, aber das macht mir nicht so viel

aus da ich auch sehr gerne Fisch esse.mein Süssigkeitenkonsum <img src="http://img.homepagemodules.de/smile2.gif"> muß ich leider aus anderen Gründen

reduzieren (ja, ja immer diese Pfunde <img src="http://img.homepagemodules.de/wink.gif"> )Und über Sex wurde hier ja schon an anderer Stelle genug diskutiert

<img src="http://img.homepagemodules.de/wink.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/blush.gif">.

Viele Grüße an alle Genießer Laura<img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.