Jump to content
Sign in to follow this  
Guest AnjaPumpkin

Hallo an alle

Recommended Posts

Guest AnjaPumpkin

<img src="http://img.homepagemodules.de/mund.gif">

Erstmal ein herzliches Hallo an alle!

Ich habe seit ca. einem halben Jahr Schuppenflechte. Es fing eigentlich alles mit einer einzigen Hautstelle dachte, bei der ich erst dachte, daß es nur an der Trockenheit der Haut liege. Aber nachdem diese auch durch regelmäßiges eincremen mit allen möglichen Cremes nicht wegging und auch ein Einreiben mit Eigenurin (war ja nur am Schienbein) nichts half, bin ich zum Hautarzt gegangen. Der gab mir Salbe, die auch sofort geholfen hat. Allerdings kam diese Stelle vor eben einem halben Jahr wieder und hat sich in beinah atemberaubender Geschwindigkeit verbreitet.

Erst nur an beiden Schienbeinen, wobei ich an dem Linken eher kleinere Stellen habe und am rechten richtig großflächige. Diverse Salben (u. a. Beta.-Salbe) haben nichts geholfen. Im Gegenteil, es wird immer schlimmer...mittlerweile tritt es auch an den Kniekehlen, an den Zehen und an den Oberschenkeln auf (da allerdings auch kleinere "Pünktchen").

Demnächst will mein Arzt es mit Bestrahlung versuchen. Das Problem ist nur, daß ich einfach absolut kaum Zeit habe, zum Arzt zu gehen, geschweige denn, regelmäßig Bestrahlung zu nehmen.

Außerdem versuche ich es seit einer Woche mit Aloevera-Saft. (Einreiben und trinken)

Hat einer von Euch damit Erfahrung gemacht?? Was ist mit Salzbädern? Trocknen die die Haut nicht zu sehr aus?? Welche Salben/Präperate haben bei Euch am besten geholfen??

Wie auch immer, ich freue mich jedenfalls über einen regelmäßigen Austausch mit "Leidensgenossen"

Bis dahin :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest Raiber

Hallo Anja,

bei mir fing es vor 19 Jahren ebenso an und auch der Verlauf meiner Psoriasis war ähnlich. Auch mir haben damals keine Cremes und Salben wirklich geholfen, aber mittlerweile habe ich die Psoriasis ganz gut im Griff.

Die Gründe dafür sind:

1. Ich habe mich mit der Krankheit auseinandergesetzt und mich damit abgefunden, dass die Psoriasis eine chronische Krankheit ist und daher nicht mehr für immer und ewig wegzubekommen.

2. Es gibt Mittel und Wege die Krankheit bzw. deren Symptome so einzudämmen, dass man sehr gut mit ihr leben kann.

Die Mittel dafür sind (bei mir):

a) Ich mache mich nicht verrückt weil ich eine chronische Krankheit habe!!!

b) Ich bade regelmäßig in einem Vollbad mit dem Zusatz Natron (100 g)

c) Einmal in der Woche gebe ich zum Ende des Bades Balmandol hinzu (Badeöl)

d) Ich schmiere regelmäßig 2 mal täglich eine Salbe auf die Stellen (Silkis)

e) Ich gehe wann immer es möglich ist in die Sonne (im Winter zur Bestrahlung)

Das hört sich jetzt vielleicht alles sehr einfach an, ich weiß aber auch dass es das nicht ist. Ich wie gesagt halte so meine Krankheit im Griff und weiß auch von einigen anderen Betroffenen in meinem näheren Umfeld, dass sie damit recht gute Erfolge haben.

Probier es doch einfach einmal aus, Natron kostet nicht viel und die Salbe verschreibt Dir jeder Arzt.

Mit freundlichen Grüßen

Raiber

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest AnjaPumpkin

Hallo Raiber,

vielen Dank für Deine nette Antwirt...und für Deine Tipps!!<img src="http://img.homepagemodules.de/mund.gif">

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.