Jump to content
Antje

Computerprofi anwesend?

Recommended Posts

Richard-Paul
vor 58 Minuten schrieb Bibi:

 wenn ich im Urlaub bin, dann habe ich für Notfälle nur mein ständig aufgeladenes Handy mit - das reicht mir völlig aus .Ich vermisse das Intenet dann überhaupt nicht -

Liebe Bibi,

... das nützt nichts, wenn Du kein Netz hast.

Mein Handy, neuerdings mein Smartphone habe ich mit Ladekabel auch immer dabei. 

Solltest Du das nicht verstehen, erklärt es dir jemand.

LG

Richard-Paul

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Richard-Paul -

Am 30.5.2017 um 21:28 schrieb Richard-Paul:

Solltest Du das nicht verstehen, erklärt es dir jemand.

entschuldige, aber ich habe herzhaft lachen müssen - habe auch alles verstanden .....

ja klar, das Ladekabel habe ich auch mit und überall wo hier hinfahren, hatten bis jetzt immer ein Netz - wir sind ja keine Weltenbummler .....

entspannte Pfingstfeiertage und nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

ich habe mal wieder eine Frage - aber besser so - als dumm zu bleiben ........

über uns fegen gerade heftige Gewitter mit starken kurzen Schauern hinweg. Meine Freundin sagte mir, dass man nicht mehr telefonieren sollte - sie macht sogar das Licht aus, damit die Blitze nicht angezogen werden - das finde ich ..... ja nun, sehr merkwürdig um es gelinde auszudrücken - :P -

wie ist es mit dem PC - soll man den abschalten - denn es ist schon heftig hier, wie selten .....

ich meine, wenn ein Blitz einschlagen sollte, dann ist sowieso alles defekt - ob er nun eingeschaltet ist oder nicht - wir wohnen hier in einer Wohnanlage, die selbstverständlich abgesichert ist mit Blitzableitern usw.usw. -

nun hagelt es hier heftig, bin aber immer noch online - manche Dinge kann ich ja gut aussitzen -

kennt ihr euch dort besser aus ? Ich lerne gern etwas dazu -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia

Vom Licht werden die Blitze nicht angezogen. Hat man allerdings keine Überspannungs-steckdose zwischen elektrischen Geräten wie Fernseher oder Computer und dem Stromnetz kann es zu einer ebensolchen Überspannung kommen, wenn ein Blitz ins Haus oder auch in der Nähe einschlägt. So ein Blitz hat ja immerhin ca 20.000 Ampere und 1 Million Volt.

Auch wenn die Wahrscheinlichkeit gering ist lohnt es Vorkehrungen zu treffen, da die Versicherungen bei einem Schaden nicht bezahlen.

Daher Geräte (TV, Computer, Telefon) entweder ausschalten UND VOM STROMNETZ TRENNEN - sonst nutzt das ausschalten nämlich nichts oder einen Überspannungsschutz dazwischen schalten. Ist schon für ein Gerät unter 10 Euro zu bekommen, eine Steckerleiste so rund 15 Euro

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, sia -

habe vielen Dank für deine Antwort - bei mir ist ja alles irgendwie miteinander vernetzt - also vom Wohnzimmer bis zu dem PC in dem anderen Zimmer - aber ich habe vorgesorgt -

ich habe nie so viele Dinge an einer Steckdose, damit kann sie auch überlastet werden - habe ich im Fernsehen gesehen -

also Abschalten mit der Steckerleiste - aber Dank deiner Meinung ziehe ich nun auch noch den Stecker raus -

Sicher ist Sicher - Danke dir -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Richard-Paul

Hallo Bibi,

entschuldige bitte, aber anhand Deiner Antwort vom 20. Juni sehe ich, dass Du von Physik in Beziehung auf einen Blitzeinschlag nichts verstanden hast. Du hast auch noch keinen direkten Blitzeinschlag miterlebt. Darüber habe ich in "den unendlichen Weiten" dieses Forums schon mal berichtet.

Lese mal die Antwort von  sia  etwas genauer! - Und denke daran, dass ein "Blitz", wenn er sich einen Weg sucht, kürzere Entfernungen überspringt und entsprechenden Schaden anrichtet (anrichten kann); Gott sei Dank nur sehr selten heutzutage.

Schöne Tage in der kommenden Hitzeperiode

wünscht Dir

Richard-Paul

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

ich habe mal wieder eine Frage -

ich gucke oft nach meiner Anmeldung in den neuesten Nachrichten im Internet -- bei einigen Nachrichten, die ich lesen möchte, erscheint oft - cookies akzeptieren - durch die Anmeldung helfen Sie uns, diese  Seite weiterhin öffentlich zu halten - weil man dann mehr Werbung bekommt, oder wie ist das zu verstehen, wenn man das akzeptiert ?

ich kann fast alles lesen, ausser  - dass eine Meldung kommt, meinen Adblocker zu deaktevieren - das mache ich nie - dann bin ich gleich wieder raus -

ich bin ja eine technische Nullnummer - aber lernfähig -

wie macht ihr das, akzeptiert ihr cookies ? Und entstehen euch evtl. verstecke Kosten dadurch -

ich hoffe auf Antworten - ich lerne gerne dazu -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pfui Spinne

Hallo Bibi,

das Akzeptieren von Cookies des Homepage-Betreibers kann erforderlich sein, damit die Homepage vernünftig funktioniert. Insbesondere bei Anmeldediensten, weil du dich sonst bei jedem Seitenwechsel wieder neu einloggen müsstest.

Nicht akzeptieren würde ich aus Datenschutzgründen Cookies von Drittanbietern, die z.B. Werbung auf der Homepage einblenden und die Cookies dazu verwenden würden, deine Besuche auf der Homepage zu protokollieren.

Kostenmäßig haben Cookies keine Auswirkungen.

Ich habe meinen Browser so eingestellt, dass keine Drittanbieter-Cookies akzeptiert werden und sämtliche Cookies bei Schließen des Browsers gelöscht werden.

Gruß

PS

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

habe vielen Dank für deine Antwort, Pfui Spinne -

ich meine, ich habe bis jetzt alles richtig gemacht und behalte es so bei -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Ob mir jemand helfen kann?

Wenn ich eine PN an einen User sende und eine zweite Nachricht später wieder an den gleichen User schreiben möchte, ist die 1. Nachricht immer  noch drin. . Früher war die immer automatisch weg. Was kann ich machen, daß dies nicht passiert?  Ich muß die alte Nachricht immer mit der Rücktaste umständlich weg machen. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Waldfee -

das Problem kenne ich nicht - wenn ich jemandem schreibe, dann ist die Nachricht da und ich kann trotzdem antworten -

bestes Beispiel - ich schreibe und möchte ein Bild einfügen. Dann schreibe ich erst und schicke die Nachricht ab. Dann klicke  ich den User noch einmal an und antworte mit dem Bild -

ich hatte es schon zweimal, dass mein 'Brief' weg war, als ich ein Bild einfügen wollte - deshalb bin ich nun vorsichtig -

oder kann es vielleicht sein, Waldfee, dass du nach unten scollen solltest um dann die neue Antwort an den User erstellen zu können - das ist bei mir ganz normal -

es gibt hier ja sicherlich auch Kontakte, die länger bestehen - vielleicht wäre es eine Lösung, den User immer wieder neu anzuschreiben - das fände ich allerdings sehr nervig -

ansonsten Claudia anschreiben - tut mir ja sehr Leid für sie, aber es funktioniert so einiges nicht mehr so wie früher - und ich meine, die 'Chefin' wird nun echt gefordert -

ich kann das so schlecht erklären, hoffe aber, dass ich dir ein wenig helfen konnte -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Danke Bibi für Deine Mühe.

Ich meine, wenn ich Dich z.B anschreibe und das das nächste Woche wieder machen möchte ohne Zwischenantwort  von Dir, dann ist mein Text noch da. Den muß ich dann Buchstabe für Buchatabe wegmachen.  LG Waldfee

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

hast du es schon einmal mit MARKIEREN - ENTFERNEN probiert.

So ganz schlecht finde ich es nicht, denn dann kann ich immer noch mal nachlesen was bisher geschrieben wurde.

Wünsch euch einen schönen Sonntag

Gruß Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites
Richard-Paul

Hatte sich doch tatsächlich ein "Trojaner" (oder zwei; lt. Mitteilung: "schwerwiegend") in mein Programm eingenistet; und hat einiges "lahmgelegt" - Ich schätze im April/Mai 2017!

Darum auch damals, als mein PSO-Programm "blockiert" war.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Richard-Paul
Am ‎11‎.‎11‎.‎2017 um 19:50 schrieb Richard-Paul:

Hatte sich doch tatsächlich ein "Trojaner" .... eingenistet;

Wenn die Praxis so einfach wäre wie die Theorie, wäre alles leichter.

Ein wie "Blitz und Donner" hatte meinen Laptop (Software) erschüttert. - Zwei neue Viren-Programme (inzwischen deaktiviert) forderten mich immer wieder auf, die Vollversionen zu kaufen. (Hätte es etwas gebracht? - ich weiß es nicht). - Der Trojaner ist (lt. Microsoft) entfernt und der PC läuft (z.Z.) wieder ruhig. - Ich bin nur erstaunt, was alles so im Hintergrund auf dem PC geschieht!!!! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×