Jump to content
Guest Gast - Torsten

pustelförmige SCHUPPENFLECHTE

Recommended Posts

Guest Gast - Torsten

Hallo, die pustulöse Form an Händen und Füßen ist eine eher seltene Form der Psoriasis. Die Pusteln sind steril, d. h. nicht mit Bakterien infiziert. Ein bakterieller Herd im Körper kann aber eine mögliche Ursache sein. Häufig sind Entzündungen im Rachen, den Nasennebenhöhlen, der Zahnwurzeln oder auch des Magens eine Ursache sein. Dabei werden dann Stoffe freigesetzt, die an völlig anderer Stelle zu Hautveränderungen führen. Wenn andere Pso- herde am Körper fehlen kann es sich auch um ein Andrews Bakterid handeln, die Behandlung ist aber gleich. Zur Therapie können gerbstoffhaltige Cremes (z.B. Tannolact), Teere und harnstoff- und milchsäurehaltige Salben verwendet werden. In ausgeprägten Fällen kann man auf Steroidsalben und evtl. Neotigason nicht verzichten. Fumarsäure ist hier kaum wirksam. Über die individuelle Therapie entscheidet natürlich der (Haut-)Arzt.<br>

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Gast - Marco

Eine Verwandte von mir leidet ebenfalls unter psoriasis-Pustulosa mit ähnlichen Symtomen. Tehrapiert wird im Moment mit Harnstoffsalbe und Cortison Präparaten. Zusätzlich wurde begonnen, Theraflax zu nehmen (seit 4 Wochen) und mit UV Strahlen zu Behandeln. Bisher ist allerdings noch keine nennenswerte Besserung aufgetreten.<br>

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Gast - Brigitte

Ich hatte das gleiche seit 10 Wochen ca symtomfrei. Seit 1 Jahr keine Schokolade, keine Haselnüsse mehr gegessen, es wurde immer besser. Jetzt ist es weg. Außerdem Produkte aus H-Milch meiden. Viel Glück. Salben jeglicher Art von verschieden Hautärzten haben mir nie geholfen.<br>

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Gast - Natascha Peuser

Hallo Petra.Bei mir sind genau die gleiche Stellen befallen.Habe mit vielen Betroffenen gesprochen und wir haben auch alle schon so viel ausprobiert.Bis irgendwann feststand:Die Ursache liegt oft in der Phsyche.Ich habe mittlerweile meinen Job gewechselt,bin umgezogen und so nach und nach geht es mir und meinen Händen immer besser.Die Krankheit ist noch nicht vollständig verschwunden,aber ich bin guter Hoffnung,daß es wird.Schreib mir doch bitte mehr über deinen Verlauf der Krankheit.Vielen Dank Natascha<br>

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Gast - Reinhard

Hallo Petra,bin seit ca.einem Jahr Leidensgenosse von dir. Bei der Behandlung REPUVA sind die Pusteln auf einmal weg. D.h.: Neotigason einm.,Bestrahlung 3x/Woche und mit Psorcutan einsalben- das alles parallel ! Rückfall nur bei extremen Stress/Ärger. Was danach kommt werde ich zu gegebener Zeit mitteilen. Alles Gute !<br>

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest chayennenr1

Hallo Simon !!!

<br>

<br>

Also ich hab auch die pustolosa seit fast 3 Jahren , habe auch schon einige Therapien hinter mir zB. auch NEOTIGASON

<br>

hat bei mir nur zu 20% linderung gebracht aber auch nur gegen die Schuppenbildung , sonst nicht. Habe jetzt mit neuer Therapie angefangen mit Leberterankapseln und Wund und Heilsalbe . Was ich dich fragen wollte was ist Theraflax habe auch schon meine Ärztin gefragt aber die kennt das nicht und die Apotheke auch nicht bitte helfe mir mal wo ich das bekomme. Und wie wirkt das mit Aloe ??? Haste damit schon erfahrung ?? Habt ihr auch so einen starken Juckreiz ??? Habe auch noch eine Nahrungsmittel allergie die sich auch ganz toll auf die Schuppenflechte auswirkt. Aber gegen den Juckreiz hilft wenn mann die füsse oder Hände in kaltes Wasser tut , ist zwar eine unheimliche Überwindung aber dann juckt es nicht mehr. Also für jeden Tip bin ich dankbar . Bis dann BY BY

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Gast - Eva

Theraflax hat ne Homepage:

<br>

http://www.theraflax.de

<br>

da kannst Du Dich informieren und das Zeug auch bestellen...

<br>

<br>

<br>

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest chayennenr1

Hallo Eva !!

Danke habe jetzt eine Adresse in meiner Stadt wo ich es direkt beziehen kann , aber trotzdem Danke schön !!! Bis dann. Chay

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Gast - Paul

Hallo Petra,

<br>

als ich letztes jahr einen starken Psoriasis Schub hatte, habe ich ihn nicht mit Cortison-Präparaten behandelt. Ich habe eine Suchdiät begonnen. Bei bestimmten Nahrungsmitteln habe ich nach einigen Stunden dann diese Bläschen und rote Flecken bekommen - also Zeichen einer akuten Vergiftung.

<br>

Versuche es mit einer Diät. Lese dazu hier im Forum unter Ernährung.

<br>

Vile Erfolg

<br>

Paul<br>

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Beate

Hallo,

mein armer Vater leidet seit, ja schon ein paar Jahren, mal stärker mal schwächer an total schuppig, verhornter Haut an den Fußsohlen.

Diese verhornte Haut platzt auf und die Fußsohle sieht aus, als hätte man mit einem Messer kreuz und quer reingeschnitten. Im Moment ist es ganz ganz schlimm.

Viele, viele Dermatologen entließen ihn ohne Diagnose, sogar die Uniklinik Bonn.

Seit einigen Tagen machen wohl auch seine Fingerkuppen angrenzend zum Nagel probleme.

Bin so froh dieses Forum gefunden zu haben, denn ich denke ich bin hier richtig.

Suche alle Tipps der Welt, denn es schmerzt schon beim hinsehen. DANKE!!!!!!!!!!<img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif">

Share this post


Link to post
Share on other sites
royalfeeling

ich habe glück, von der krankheit nicht betroffen zu sein.

jedoch habe ich eine salbe, welche die psoriasis heilen kann entdeckt.

gerne können sie mich anschreiben - diese salbe erhalten sie in einer

schweizer klinik oder direkt bei mir. schreiben sie mir ein mail unter

royalfeeling@smallbudget.ch

Share this post


Link to post
Share on other sites
Big-Friedrich

He "Royalfeeling",

es gibt eine Menge Mittel die Schuppenflechte heilen "können".

Wenn jeder Entdecker solcher Mittel hier jetzt für seinen Zaubetrank Werbung machen würde, können wir das Forum ja gleich in einen Online-Shop unbenennen....

Share this post


Link to post
Share on other sites
RainerZ

Hallo,

Wenn jeder Entdecker solcher Mittel hier jetzt für seinen Zaubetrank Werbung machen würde, können wir das Forum ja gleich in einen Online-Shop unbenennen....

früher war solch massive Werbung im Forum unerwünscht, zeitweise gab es aber auch eine Rubrik "Werbung". Dort (und nur dort) konnte "geworben" werden.

Wenn man sich fragt, was dieses Wundermittel mit pso pustolosa zu tun hat, sollte man zu dem Entschluss kommen, solche Beiträge zu entfernen!

Gruß

Rainer

Share this post


Link to post
Share on other sites
watson
Meine pustelförmige Psoriasis befindet sich an Handinnen- flächen und Fußsohle-und Fuß- innen-außenseiten.Ein Fuß ist blutig und eitert. Suche Leute mit gleichem Krankheitsbild.<br>

Hallo Petra

Ich habe auch diese verflixte Psoriasis an beiden Händen und den Fußflächen. Im Moment sind die Hände sehr trocken und springen viel auf, die Füße sind etwas besser nach PUVA.

Share this post


Link to post
Share on other sites
bw nord

Hallo petra,

ich leide seit Jahren wie du an PSO pustulosa, mir hat derzeit NEOTIGASON geholfen. Vorsicht das Präperat kann die Leber schädigen und muss ständig kontrolliert werden.

ich hoffe auf Verbesserung

Gruss Herbert

Share this post


Link to post
Share on other sites
atariqueen

Hallo Leute,

ich hab heute diese Seite entdeckt und bin froh drüber!Ich habe diese Krankheit auch seit 11 Jahren und an den Füßen ist es diesen Winter besonders schlimm geworden!

Bisher hat noch kein Arzt überhaupt die Krankheit richtig diagnostiziert und ich wurde auf Neurodermitis behandelt!Eine Kollegin hat mir dann gesagt das es ihr genauso ging und erst ein Professor ihr dann die Diagnose pustulöse Schuppenflechte gestellt hat!damit kann man natürlich nun gezielter vorgehen wobei ich denke das die Cremes die ich bisher benutzt hab auch ne Linderung bewirken wenn die Krankheit anders heißt!

Das ist zum einen Diprosis(ein Kortisonhaltiges Präparat)und Physiogel Creme aus der Apotheke!Hat allerdings nicht wirklich geheilt sondern nur gelindert!

Jetzt lese ich hier das die Umstellung der Ernährung helfen kann!Also werde ich das mal tun!Die Sache mit der Diät wo man immer mal ne Weile was wegläßt,erscheint mir interessant!

Werde mir auch Morgen das Schüsslersalz 2 besorgen und hoffe es hilft!

mit lieben Grüßen Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Suzie

Hallo Petra,

ich habe seit 3 Monaten auch Psoriasis Pustulosa an Handinnenflächen und Fußsohlen. Die Herde haben sich langsam ausgebreitet. Alle 7 Tage kommt ein neuer Schub mit Bläschen und Schmerzen. Bis jetzt wurde mit Cortisonsalben + PUVA therapiert. Leider bisher kein Erfolg. Nun wurde mir Cortison oral verschrieben, und ich werde es probieren.

Dazwischen war ich auch in einer Hautklinik, dort wurde Neotigason verschrieben. Ich warte nun mal das Cortison (Predni) ab und entscheide weiter.

Wie wird bei dir therapiert? Rauchst du?

Gruß Suzie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Suzie

Ich meinte nicht Petra, sondern Kerstin! Entschuldigung!

Share this post


Link to post
Share on other sites
atariqueen

Hallo Suzie,

ja ich rauche leider aber hab jetzt mal drüber nachgedacht das endlich aufzugeben!

Ich terapiere mich seit Jahren allein weil meine Ärzte nichtmal festgestellt haben was ich für ne Krankheit hab!Bin ich von selber drauf gekommen nachdem meine Kollegin dieselben Symptome hatte und bei einem Berliner Professor in Behandlung war und er diese Krankheit eben als pustulöse Schuppenflechte diagnostiziert hat!

Ja mit Cortison kann ich mich nicht so recht anfreunden!Hat ja sehr viele Nebenwirkungen!

Gestern hat mir ein anderer Kollege erzählt das seine Frau an vulgaris gelitten hat aber die Symptome mit Totes Meer Salz schnell wegbekommen hat!Dafür hat sie allerding Rheuma bekommen!Toll,den Teufel mit dem Belzebub ausgetrieben!

Ich bin der Überzeugung das einen entscheidenden Einfluß die Lebensumstände haben!Hat mir indirekt mein Zahnarzt sogar bestätigt denn er meinte,die Haut und die Nerven entstehen aus einer zelle im Embryonalstadium!Also,und dazu passen wieder einige Auslöser für Pso,gehe ich davon aus das auch diese Krankheit tiefe psychologische Ursachen hat!Nur,wie kann man so einfach alles was einen belastet hinter sich lassen?

Ich bin am Überlegen ob ich mal einen(hoffentlich fähigen)Naturheilkundler aufsuche weil da wird ja der Mensch als Ganzes behandelt und nicht nur,wie in der Schulmedizin üblich,die Symptome!

Bei mir ging es jedenfalls los als ich eine Arbeit gefunden hatte die mir unheimlich Freude macht und da war dann die Angst groß diese wieder zu verlieren!Jetzt hab ich Beides,ne Arbeit die mich erfüllt und diese blöde Schuppenflechte*lach*Die Arbeit seit 12,die Schuppenflechte seit 11 jahren!

ok Suzie,ich hoffe die tabletten schlagen bei dir an und wir hören voneinander!Ich versuch es momentan mit Schüßlersalz 2 und 6 und Salbe 6!

liebe Grüße von Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Suzie

Hallo Kerstin,

heute habe ich mit Cortison 40 mg angefangen. Mal sehen, ich werde berichten.

Zum Rauchen: Ich habe gelesen, dass diese pustulöse Art vor allem Raucher haben??? Nun rauche ich nicht stark, hoffe aber, dass ich nun im Urlaub den Beginn schaffe. Das mit den Nerven ist sicher richtig, ich habe in der Arbeit immer ziemlich viel Stress. Doch die Lösung wäre nur die Kündigung und dafür gefällt mir meine Arbeit zu sehr. Und ganz sicher kann man sich auch nicht sein, dann hat man gekündigt und trotzdem noch die Pso.

Bin gespannt auf deine Schüßler Salze!

Was auch noch zu überlegen wäre, ist Reiki, hier im Forum kommt es immer wieder zur Sprache. Zumindest hat man was für sein Wohlbefinden getan.

Nun hoffe ich, dass mir der Skiurlaub Erholung bringt und ich meine Füße in die Skistiefel bringe.

Dir alles Gute und zumindest eine kleine Besserung!

Grüße Suzie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Suzane

na dafür das du gerade über 100 Ecken erfahren hast mit wem du schon seit Jahren lebst ;0) hast du dir aber schon enorm viel Gedanken gemacht !!! Toll.

Ich denke auch das der Ausbruch der pso häufig mit einem psychomatischem erlebnis zu tun hat.

Bei mir lag mein vater damals im sterben und ich war in der Ausbildung und mußte für 6 Wochen in der Psychatrie in Bedburg-Hau arbeiten.Das war wohl für mich etwas viel ;0)

Auch heute merke ich (habe 2 Kinder von 10 und 8 Jahren und einen Mann ;0) ) das meine Haut schlecht wird wenn mir etwas an die Sustanz geht.Schlechte Zensuren oder Stress mit dem Partner...nichts was Millionen andere Menschen nicht auch haben !! aber die einen kriegen ein Magengeschwür oder nen Herzinfarkt und ich reagiere mit der Haut.

Jetzt liegt es an dir herauß zu finden was du tun mußt um dir diese Stressfaktoren von Hals zu schaffen.

Ich war 12 Jahre nur für meine Familie da.Seit 2 Jahren nehme ich mir regelmäßig eine Auszeit ,treffe Freunde ,fahre übers Wochenende alleine weg, ich habe wieder etwas was ein Stück mir ganz alleine gehört und da schließe ich meinen Mann auch ganz gezielt von aus.Jahrelang gab es nur noch unsere Freunde,jetzt gibt es auch mal wieder MEINE ;0)

Meine Söhne haben gemerkt das ihre Mutter gut gelaunt nachhause kommt und lassen mich ohne weiteres ziehen und mein Mann nimmt sich dann eine Woche Urlaub und genießt die Zeit allein mit seinen Kindern.In der Nachbarschaft wird häufig gemunkelt "die fährt schon wieder und der arme Mann" aber wir beide haben echt einen Weg gefunden .Mein Mann hat sich dafür ein Motorrad gekauft und fährt damit eine Woche Alleine durch die Gegend.

Seit dem geht es meiner Haut viel besser.Es ist zwar nicht komplett weg aber es ist ein Riesen unterschied zu vorher.

In 2 Wochen fahre ich wieder für 17 Tage in die Tomesa Hautklinik.Das bezahl ich selber.Ist mein Urlaub.Habe dort ganz viel Ruhe und Zeit für mich.Und da komme ich auch erscheinungsfrei nachhause.Das ganze hält dann wieder (will ich hoffen ;0)bis November .

Dir alles gute .

Share this post


Link to post
Share on other sites
atariqueen

Ja ich bin auch gespannt auf die Wirkung des Salzes aber falsch kann es nicht sein(mal hofft)

Übrigens Suzie,ich hab ganz tolle Erfolge mit einfachem Pflaster ohne Gaze gemacht!Hansaplast oder so!Hab ich mir flächendeckend auf die Füße geklebt und der Schmerz war im Nullkommanix wie weggeblasen!Klar,die Socken kannste Abends fast wegschmeißen aber es tut gut keine Schmerzen zu haben und ich denk das du dann deinen Skiurlaub vielleicht auch genießen kannst und in die Stiefel kommst!Würde mich jedenfalls sehr freuen!Kannst mir ja mal Bescheid sagen ob du es probiert hast und es geholfen hat!Steht auch in meiner Vorstellung drin(perwollgewaschen ;-))

Ja und Suzane,leider war echt kein Arzt in der Lage mir zu sagen was das ist!Ich hab Anfangt Tonnenweise Tabletten gegen Fußpilz geschluckt,bis meine Leber in die Hände geklatscht hat und dann hieß es es wäre Neurodermitis!Na jetzt weiß ich was es ist und hoffe hier einige Tips zu bekommen was helfen könnte!Im Grunde sind wir ja,genau wie die Dermatologen,darauf angewiesen Versuchskarnickel zu spielen!Jeder für sich selber!

Ja mit der Psyche,da bin ich auch dran meinen eigenen Weg zu gehen aber das ist nicht immer so leicht wie man es gern hätte!Klar bin ich selber Schuld wenn ich keinen ***** in der Hose hab aber ich hab mit meinem Arbeitsortswechsel schon den ersten und nicht unwichtigsten Schritt getan!So im Nachhinein,wenn ich drüber nachdenke,wird das Krankheitsbild im Urlaub immer schlimmer und ich vermute mal es liegt daran das ich mich zuhause nicht wohl fühle!

Na ja,probier ich halt ein wenig rum,momentan gehts ja einigermaßen!

liebe Grüße euch Beiden von Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spatz

Seit einem halben Jahr beschwerdefrei????

"In meinem Fall" haben Kortison (und kortisonähnliche) Präperate genauso wie Neotigason und PUVA nur kurzzeitig geholfen, ich hatte es an Hand und Fußinnenflächen, unter den Fingernägeln und hatte zum Schluß sogar psoriasis arthritis.

Ich hab mit einer recht strengen Diät begonnen und mich mit Dithranol eingeschmiert, was letztendlich geholfen hat kann ich nicht sagen. Allgemein kann man aber über Dithranol sagen, daß es altbewährt ist, keine Nebenwirkungen hat, aber mitunter recht aufwendig sein kann.

Für mich ist es natürlich das Zaubermittel schlechthin.

Ausprobieren, ausprobieren, ausprobieren. das ist leider die traurige Wahrheit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
atariqueen

Hallo Spatz,

mich würde natürlich jetzt brennend interessieren wie deine Diät aussieht!In unserem Fall ist ja jeder Strohhalm wichtig und wenn es sogar zur arthritis auswachsen kann..........na dann Prost Mahlzeit!

Share this post


Link to post
Share on other sites
RoswithaRaese

Hallo Petra, genau das gleiche habe ich seit 12/2004. mal mehr, mal weniger. Den ganzen Sommer gabs kein Schwimmen oder Urlaub im Hotel. Wo soll man den mit den Füßen hin, wenn das jemand sieht, der regt sich doch gleich auf, weil er keine Ahnung hat, das es nicht ansteckend ist sondern nur eklig aussieht.

Vor drei Wochen habe ich eine Kur beantragt, heute kam der Bescheid. Spätestens Mitte April geht es nach Borkum Riff.

Gruß Roswitha

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.