Jump to content
cashdown

Urlaub am Toten Meer - Tipps?

Recommended Posts

laurad204

Hallo Laura,

warum fragst Du nicht Margitta ueber die Hauspost in Deinem Profil (PN, Privatnachricht) wegen dem Eincremen?

Ich wuensche Dir einen erfolgreichen Urlaub.

Gruss Pinie

 

Vielen Dank :) das tat ich soeben

Share this post


Link to post
Share on other sites

laurad204

Naja, es kann ja auch eine gegenseitige Hilfe sein, wenn Dir jemand sagt, dass der November nicht der beste Monat ist, um am Toten Meer Erfolge zu erzielen. Die Tage sind im November dort schon recht kurz und Du musst früh aufstehen, zum Beispiel. Und: 11 Tage sind sehr, sehr, sehr "sportlich".

 

Ich, so ganz persönlich, würde dann das Geld lieber in einen "Gesundheits-Urlaub" mit allem Drum und Dran in Deutschland investieren, beispielsweise in einer Klinik. Von der Tomesa weiß ich, dass sie sowas anbieten, andere tun das sicher auch. Oder man sucht mal bei den Kurorten. Die weisen oft auch auf Pauschalangebote hin – Bad Windsheim zum Beispiel mit seiner Frankentherme.

 

So, aber wenn Du nun alles schon gebucht hast und rein sachlich die Frage nach dem Eincremen danach beantwortet haben willst: eine so neutrale Feuchtigkeitscreme wie irgend geht, am besten im mindestens 500-Milliliter-Topf, weil wirklich der ganze Körper danach lechzen wird. Ich persönlich würde Cetaphil Feuchtigkeitscreme im Eimer ;) nehmen, aber jeder hat andere Vorlieben.

 

Vielen Dank. Das ist die Antwort, die ich brauchte ;)

Richtig, der Urlaub ist nun schon gebucht

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Vielen Dank. Das ist die Antwort, die ich brauchte ;)

Richtig, der Urlaub ist nun schon gebucht

 

Na, dann berichte uns doch hinterher, wie es war. :) Viel Erfolg auf jeden Fall!

Share this post


Link to post
Share on other sites
xaver

Warum ist das für die Psoriasis rausgeschmissenes Geld?! Das ist nicht gerade motivierend. Ich dachte das Forum ist dazu gedacht, um sich gegenseitig zu helfen, zu unterstützen und zu motivieren. Wenn ich nun mal zeitlich nicht länger als 11 Tage ans Tote Meer fliegen kann, ist es doch trotzdem ein Versuch wert.

Trotzdem danke für die mehr oder weniger hilfreiche Antwort.

Meine eigentliche Frage womit man sich nach dem Bad im Toten Meer eincremen sollte wurde trotzdem nicht beantwortet.....

 

Hallo Laura,

 

lass dich nicht kirre machen. Ich war schon mehrmals im November am TM - allerdings in Ein Bokek - und immer mit gutem Erfolg.

Allerdings sind 11 Tage sehr kurz. Um die Zeit am TM optimal nutzen zu können, solltest du gut vorbereitet anreisen.

D.h. möglichst schon abgeschuppt  z.B. mit Salicylsäure und Bädern. Solarium (mit viel UVB Anteil) oder ne UVB - Bestrahlung beim

Hautarzt können im Vorfeld auch hilfreich sein, um schell längere Sonnenbäder zu ermöglichen.

 

Zusätzlich zu den Pflege Cremes benutze ich abends noch Daivonex.

 

Ich kann Claudia nur zustimmen: man/frau sollte den Tag am TM früh beginnen. Es ist die schönste Tageszeit und die Sonne ist noch sehr milde.

 

Viel Erfolg!! wünscht,

 

Xaver 

 

PS noch ein Link auf die Wettervorhersage

 

 http://www.zoover.co.uk/jordan/jordan/dead-sea/weather  

Share this post


Link to post
Share on other sites
laurad204

Hallo Laura,

 

lass dich nicht kirre machen. Ich war schon mehrmals im November am TM - allerdings in Ein Bokek - und immer mit gutem Erfolg.

Allerdings sind 11 Tage sehr kurz. Um die Zeit am TM optimal nutzen zu können, solltest du gut vorbereitet anreisen.

D.h. möglichst schon abgeschuppt  z.B. mit Salicylsäure und Bädern. Solarium (mit viel UVB Anteil) oder ne UVB - Bestrahlung beim

Hautarzt können im Vorfeld auch hilfreich sein, um schell längere Sonnenbäder zu ermöglichen.

 

Zusätzlich zu den Pflege Cremes benutze ich abends noch Daivonex.

 

Ich kann Claudia nur zustimmen: man/frau sollte den Tag am TM früh beginnen. Es ist die schönste Tageszeit und die Sonne ist noch sehr milde.

 

Viel Erfolg!! wünscht,

 

Xaver 

 

PS noch ein Link auf die Wettervorhersage

 

 http://www.zoover.co.uk/jordan/jordan/dead-sea/weather  

 

Hallo Xaver,

 

vielen Dank für deine netten Worte und deine Tipps.

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich nach den Kommentaren doch schon sehr verunsichert war. Hinzukommt, dass ich wegen meiner Schuppenflechte sowieso gerade am verzweifeln bin.Und da müssen Kommentare, die mit "tja..." a la lumpinchen anfangen eben nicht sein. Kommentare wie diese helfen niemanden.

Nichtsdestotrotz werde ich all eure Ratschläge befolgen, um das beste aus dem Urlaub heraus holen.

Vielen Dank für den Link der Wettervorhersage. Das Wetter scheint ja toll zu werden  :)

 

Liebe Grüße

Laura

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Hallo Xaver,

 

vielen Dank für deine netten Worte und deine Tipps.

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich nach den Kommentaren doch schon sehr verunsichert war. Hinzukommt, dass ich wegen meiner Schuppenflechte sowieso gerade am verzweifeln bin.Und da müssen Kommentare, die mit "tja..." a la lumpinchen anfangen eben nicht sein. Kommentare wie diese helfen niemanden.

Nichtsdestotrotz werde ich all eure Ratschläge befolgen, um das beste aus dem Urlaub heraus holen.

Vielen Dank für den Link der Wettervorhersage. Das Wetter scheint ja toll zu werden  :)

 

Liebe Grüße

Laura

Es hilft auch nicht sich die Welt schön zu reden. Du hattest ja schon im Vorfeld gelesen wie es sich mit einem Aufenthalt im Nov. am TM verhält. Also neu ist es Dir nicht, aber Du hast Dich trotzdem dazu entschlossen. Um es mal auszuprobieren, mit leichtem Befall und ohne Erfolgsdruck, kann man es sicher genießen. Ich kenne einige Neurodermitiker die oft diese Reisezeit nutzen, aber die kann man mit uns nicht vergleichen. Auch dürfte es leer dort sein. Gerade das Miteinander mit anderen Psoriatikern empfinde ich immer als Bereicherung und man erfährt viel. Zzt. sind die Temperaturen wohl in der Region noch ganz angenehm, aber für die Pso nicht mehr wirklich ausreichend. Die Tage sind kurz, also auch die Sonnenstunden.  Eine Dämmerung gibt es garnicht und es könnte auch mal regnen. Du schreibst jetzt das Dich Deine Haut zum Verzweifeln bringt, da wundert es mich schon das Du Jordanien gewählt hast. Die Reiseveranstalter sind nur an ihrem Gewinn interessiert und verkaufen Dir auch noch für den Jan. einen Aufenthalt. Du gibst auch nicht an, in welchem Hotel Du bist und ob Du med. Leistungen mit gebucht hast. Die neueren Hotels haben ja einen jederzeit zugänglichen Wellnessbereich.

 

Um aber Deiner Frage doch noch entgegen zu kommen: ich empfehle DIr Hautöle als Pflege in der Sonne. Wird auch von den Kliniken ausgegeben. Früher war es Babyoel und später bekam ich ein Oel mit Aloe Vera. Als After sun eignet sich alles was Du auch zuhause benutzt. Da hat ja jeder seine Favoriten. Ich habe allerdings über Nacht nichts mehr geschmiert um die Hau auch mal atmen zu lassen.

 

Gruß Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
laurad204

Es hilft auch nicht sich die Welt schön zu reden. Du hattest ja schon im Vorfeld gelesen wie es sich mit einem Aufenthalt im Nov. am TM verhält. Also neu ist es Dir nicht, aber Du hast Dich trotzdem dazu entschlossen. Um es mal auszuprobieren, mit leichtem Befall und ohne Erfolgsdruck, kann man es sicher genießen. Ich kenne einige Neurodermitiker die oft diese Reisezeit nutzen, aber die kann man mit uns nicht vergleichen. Auch dürfte es leer dort sein. Gerade das Miteinander mit anderen Psoriatikern empfinde ich immer als Bereicherung und man erfährt viel. Zzt. sind die Temperaturen wohl in der Region noch ganz angenehm, aber für die Pso nicht mehr wirklich ausreichend. Die Tage sind kurz, also auch die Sonnenstunden.  Eine Dämmerung gibt es garnicht und es könnte auch mal regnen. Du schreibst jetzt das Dich Deine Haut zum Verzweifeln bringt, da wundert es mich schon das Du Jordanien gewählt hast. Die Reiseveranstalter sind nur an ihrem Gewinn interessiert und verkaufen Dir auch noch für den Jan. einen Aufenthalt. Du gibst auch nicht an, in welchem Hotel Du bist und ob Du med. Leistungen mit gebucht hast. Die neueren Hotels haben ja einen jederzeit zugänglichen Wellnessbereich.

 

Um aber Deiner Frage doch noch entgegen zu kommen: ich empfehle DIr Hautöle als Pflege in der Sonne. Wird auch von den Kliniken ausgegeben. Früher war es Babyoel und später bekam ich ein Oel mit Aloe Vera. Als After sun eignet sich alles was Du auch zuhause benutzt. Da hat ja jeder seine Favoriten. Ich habe allerdings über Nacht nichts mehr geschmiert um die Hau auch mal atmen zu lassen.

 

Gruß Lupinchen

Erst NACHDEM ich den Urlaub gebucht habe, habe ich hier im Forum gelesen, dass der November nicht der beste Monat ist. Ich wollte lediglich wissen, welche Creme ihr benutzt. Du musst mir die Welt nicht schön reden, aber der Ton macht die Musik. Du musst keinen inhaltlosen Kommentar abgeben nur damit du etwas gesagt hast.

Trotzdem danke für deine letzte Antwort und für deine Tipps.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

....in einem hast Du Recht, ich hatte nicht nachgesehen seit wann Du hier angemeldet bist. Das mache ich aber nur äußert selten, warum auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
xaver

Es hilft auch nicht sich die Welt schön zu reden. Du hattest ja schon im Vorfeld gelesen wie es sich mit einem Aufenthalt im Nov. am TM verhält. Also neu ist es Dir nicht, aber Du hast Dich trotzdem dazu entschlossen. Um es mal auszuprobieren, mit leichtem Befall und ohne Erfolgsdruck, kann man es sicher genießen. Ich kenne einige Neurodermitiker die oft diese Reisezeit nutzen, aber die kann man mit uns nicht vergleichen. Auch dürfte es leer dort sein. Gerade das Miteinander mit anderen Psoriatikern empfinde ich immer als Bereicherung und man erfährt viel. Zzt. sind die Temperaturen wohl in der Region noch ganz angenehm, aber für die Pso nicht mehr wirklich ausreichend. Die Tage sind kurz, also auch die Sonnenstunden.  Eine Dämmerung gibt es garnicht und es könnte auch mal regnen. Du schreibst jetzt das Dich Deine Haut zum Verzweifeln bringt, da wundert es mich schon das Du Jordanien gewählt hast. Die Reiseveranstalter sind nur an ihrem Gewinn interessiert und verkaufen Dir auch noch für den Jan. einen Aufenthalt. Du gibst auch nicht an, in welchem Hotel Du bist und ob Du med. Leistungen mit gebucht hast. Die neueren Hotels haben ja einen jederzeit zugänglichen Wellnessbereich.

 

Um aber Deiner Frage doch noch entgegen zu kommen: ich empfehle DIr Hautöle als Pflege in der Sonne. Wird auch von den Kliniken ausgegeben. Früher war es Babyoel und später bekam ich ein Oel mit Aloe Vera. Als After sun eignet sich alles was Du auch zuhause benutzt. Da hat ja jeder seine Favoriten. Ich habe allerdings über Nacht nichts mehr geschmiert um die Hau auch mal atmen zu lassen.

 

Gruß Lupinchen

 

 

Naja, man kann sich auch alles schlecht reden. Ich stimme dir zu
die Tage sind kürzer, das Wetter ist unbeständiger und vermutlich
sind nicht mehr allzu viele Patienten am TM. Dennoch halte ich die Zeit
zum sonnen (7:30 bis 15:30) für mehr als ausreichend. Um diese Jahreszeit kann
man auch über die Mittagszeit "durchziehen", sofern die Haut entsprechend konditioniert ist.
Und das bei wesentlich angenehmeren Temperaturen. 
Sicher eine nette Truppe vor Ort, kann sehr unterhaltsam sein,
aber das wäre für mich jetzt kein KO-Kriterium, da eine reale Chance auf Linderung besteht.
 
Gruß
Xaver
Edited by xaver

Share this post


Link to post
Share on other sites
Margitta

Hallo Laura,

 

Gepäckliste ist unterwegs.

Dir einen guten Aufenthalt und viel Erfolg, auch wenn es nur wenige Tage sind.

Gitti

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stef.

Hey Leute :)

 

ich spiele gerade auch mit dem Gedanken das Tote Meer bei Gelegenheit zu besuchen (das kann allerdings gut und gerne auch noch 1-2 Jahre dauern :P).

 

Ein bisschen habe ich mich schon in die Thematik eingelesen, mein bevorzugtes Zielland, Jordanien, scheint vom Preisniveau ziemlich europäisch zu sein, kann das jemand hier bestätigen?

 

Am allerliebsten würde ich mit dem Auto hin, ich steh zwar auf Nervenkitzel aber durch Syrien zu fahren ist mir dann doch zu heiß... gibt es Fähren oder andere Möglichkeiten außer einem Flug?

 

Mehr Fragen hätte ich erstmal nicht :daumenhoch:

Edited by Stef.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Hallo Laura,

Du müsstest inzwischen ja zurück sein. Wie war es denn? Und womit hast Du Dich nun nach der eigentlichen Behandlung eingecremt? Gibt's etwas, das Du jedem Totes-Meer-Neuling empfehlen würdest?

 

Es grüßt

 

Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elli1962

ich hab es so gehalten, wie ich es für richtig hielt.  nachdem man ja im Toten Meer auch keinen Sonnenbrand kriegen kann, aufgrund des Meeresspiegels, konnte ich es locker beim ersten Baden 15 Minuten aushalten. Es ist so super, dass man eigentlich nicht mehr raus will. aber zulange ist definitiv nicht gesund.

ich binn dann so jede Stunde ca. 15 Minuten rein. ganz wichtig, vorher gut mit dem schlamm einmassieren, denn dann ist die Wirkung erst wirklich genial und den Schlamm auch kurz eintrocknen lassen. Dann steht einem heilenden und vergnüglichen Bad nichts mehr im Wege.

Meine Haut und ich haben es mehr wie genossen und ich freu mich schon sehr, dass ich im Mai wieder da bin.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Hallo Elli,

da freue ich mich , daß Du das Tote Meer so richtig nutzen kannst. So solls  ja auch sein. Aber in meinem Fall, wo ich wegen der entzündeten Haut nicht in das Salzwasser konnte ( Versuch war sehr schmerzhaft), half mir die Sonne  nach 6 Wochen zur schönen  Haut. Sie hielt allerdings nur 14 Tage an. So wünsche ich Dir viel Erfolg! LG Waldfee

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Margitta

Sorry habe leider heute keine Zeit hier groß zu antworten, beim lesen dieses thread ist mir einiges aufgefallen.

Einen Sonnenbrand am Toten Meer ist jederzeit möglich, wenn man nicht acht gibt.

Wir hatten mal einen sehr "schlauen Herrn" dabei der nicht auf uns hören wollte und alles in den Wind geschlagen hat. Fakt war: er hatte sich hochgradige Verbrennungen im Nacken-bereich zugezogen, das war nicht lustig. 

Es gibt einige Dinge die man wirklich beachten muss.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elli1962

na klar, was man auf jeden Fall machen muss: sich einremen. ohne sonnenschutz sollte man ja generell nie in die Sonne gehen. aber am Toten Meer hat man ja meist die Möglichkeit dass man sich unter Sonnendächern gut aufhalten kann. Sonnenhut auf jeden Fall auch im Meer, also so hab ich das gemacht. Nachdem man ja eh nur auf dem Rücken liegt ist das auch ganz einfach.

ich freu mich jedenfalls riesig bald wieder da zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Margitta
      By Margitta
      Hilfe zur Selbsthilfe ist der Anfang – Komm in eine starke Gemeinschaft!
      Die Selbsthilfegruppe Ostheim vor der Rhön veranstaltet 2019 die 18. jährliche Gruppenreise an das Tote Meer.

      Wir fliegen ab Frankfurt/Main und München(auch Berlin ist möglich) am 11. Mai 2019.
      Buchungen sind individuell möglich für 21, 24 oder 28 Tage.

      Im Zuge der letzten Reisen hat sich eine Art „Selbsthilferunde“ unter den Betroffenen entwickelt. „Alte Hasen“ und „Frischlinge“ tauschen sich aus.

      Vor Ort gibt es ein Medical Center. Hier können auch ärztliche Behandlungen stattfinden.
      Gerne beraten wir bei Fragen nach den Möglichkeiten der Unterstützung durch die Krankenkassen:
      ·         ... der steuerlichen Absetzbarkeit der Maßnahme
      ·         ... Fragen zum Aufenthalt vor Ort
      ·         ... der Packliste für die Reise
      Wie in jedem Jahr wird Margitta Heß, Leiterin der Selbsthilfegruppe Ostheim v. d. Rhön, die Gruppe in das Dead Sea Spa Hotel nach Jordanien begleiten. Wir bieten auch vor Ort Beratung bei Fragen zur individuellen Behandlung:
      ·         ... Organisation von Ausflügen zu touristischen Zielen
      ·         ... Hilfestellung in persönlichen Anliegen
      ·         ... Gruppengefühl ohne Gruppenzwang
      Bei Fragen zur Gruppenreise wenden sie sich bitte an:
      SHG Ostheim/Rhön für Neurodermitis und Psoriasis
      Margitta Heß
      Telefon: 09778-297311
      E-Mail: shgostheim@googlemail.com
      Seht euch unter https://www.shgostheim.de/klimareise  vergangene Reisen an
       


    • Andreas300385
      By Andreas300385
      Kur am toten Meer geplant?
    • Nahal-Bokek
      By Nahal-Bokek
      Hallo an Alle,
      Da ich bereits öfter am Toten Meer für eine Klimatherapie war und jedesmal mit 100%iger Abheilung nach Hause gefahren bin werde ich auch dieses Jahr wieder ans Tote Meer reisen.
      Ich verstehe gar nicht, dass auf dieser Seite so wenig über diese tolle, chemiefreie !! Therapie diskutiert wird...
      Wenn Interesse besteht, können wir gerne hier eine Diskussion lostreten und jeder seine Erfahrung mitteilen...
      VG M.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.