Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast Manu-1

Kleiner Zwischenbericht der MTX-Behandlung

Recommended Posts

Gast Manu-1

Hallöle zusammen,

also jetzt ist die zweite Woche mit MTX fast rum....zuerst dachte ich, Oh Mann, diese Quälerei ist es nicht wert. Ständig war mir Übel...die erste Woche habe ich mich viel übergeben( das klang aber in der zweiten Woche ab)und dann entzündeteten sich meine Mundschleimhäute.Nun ja klingt alles nicht so toll....und macht anderen vieleicht bissel Angst, aber die ist nicht begründet,denn:

Die Entzündung der Mundschleimhaut, habe ich schnell mit Kamillosan Mundpsray in den Griff bekommen,mein Magen hat sich mittlerweile auch wieder eingekriegt....und im großen und ganzen fühle ich mich wieder wohl.

Aber das schönste....seit zwei Tagen bemerke ich sehr große Fortschritte mit meiner Haut<img src="http://img.homepagemodules.de/mund.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/laugh.gif">

Es schuppt nicht mehr so stark...die Entzündung ist fast weg...und langsam sieht man das die Haut wieder heller wird.....der Juckreiz ist auf ein erträgliches Maß zurück gegangen.

Wie sah meine Behandlung aus:

Alle 5 Tage an einem Tag 6Tabletten MTX je a 2,5mg( morgens mittags abends je zwei Tabletten)

Duschen auf alle zwei Tage reduziert Mit Aqueo, Shampoo auch von Aqueo

Boddylotion von Aqueo...

Und langsam siehts aus, das es rapide Bergauf geht.

Und schlafen kann ich jetztz mittlerweile auch wieder

<img src="http://img.homepagemodules.de/laugh.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/laugh.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/laugh.gif">

Sicherlich kommt nicht für Jeden eine Behandlung mit MTX in Frage, das muß mit dem jeweiligen Arzt abgeklärt werden....aber für mich scheint es die richtige Behandlung zu sein.

Bisher sind auch alle Blutwerte in Ordnung, und Körperlich wie Psychich geht es mir um 100% besser.

Liebe Grüße von Manu<img src="http://img.homepagemodules.de/heart.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schuppenflechte braucht Wissen. Hilf uns dabei!


Gast Ivonnchen

Hi Manu,

wie in meinem ersten Post(bei "an Händen und Füßen") zu lesen, nehme ich seit 5 Wochen MTX, auch pro Woche 15mg. Nachdem ich das Rezept bekommen habe, hab ich noch zwei Monate gewartet und mit mir gehardert, weil ich Angst hatte, die Dinger zu nehmen. Schließlich ist das ne waschechte Chemo. Naja, da ich dann vergessen hatte, was er mir über die Dosierung erzählt hat, hab ich mir den Beipackzettel geschnappt, geflissentlich die Nebenwirkungen und den ganzen Schrott überlesen (ich bin superanfällig dafür, mein Hausarzt hat mir "verboten" Beipackzettel zu lesen :D) hab ich mir die Dosierungsanleitung angesehen, und von der Höchstdosis die Hälfte abgezogen und dann nochmal einen runtergerechnet. So bin ich bei 15mg gelandet, was ja anscheinend ok war, wenn ich mir das hier so alles durchlese. Habs auch so wie Du genommen, 3x2, denn nachdem ich 3 auf einmal genommen hatte, hab ich einen mordsmäßigen Flash gefahren.

Soweit so gut, jetzt war ich beim Arzt letzte Woche und er meinte, 15mg wäre ja viel zu viel, warum ich so hoch dosiert hätte. Ich habs ihm wie oben erklärt. Er meinte, ich solle 10mg pro Woche einnehmen, was ich jetzt auch tue.

In einem anderen Post meine ich gelesen zu haben, das der Schreiber sogar 20mg pro Woche einnimmt.

Irgenwie war ich mit meinem neuen Arzt recht zufrieden, bin jetzt aber ob dieser Dosierungssache verunsichert.

Was ich aber eigentlich schreiben wollte. Seit fünf Wochen null Erfolg, aber auch null Nebenwirkungen. Was Du (und auch andere) da alles beschrieben hast, hat mich überrascht und kann ich nicht bei mir beobachten. Das einzige war dieser Flash gleich zu anfang und seitdem mach ich ja auch 3x2 (bzw. jetzt nur noch 2x1/2, weil er mir die 10mg Tabletten aufgeschrieben hat)

Ich bin jetzt echt etwas verunsichert, weil es anscheinend ja doch irgendwie schneller gehen kann, als von meinem Arzt beschrieben. Er meinte, es wäre noch zu früh, um Erfolge zu erkennen.

Lieben Gruß

Ivonne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Manu-1

Hallo Ivonnchen,

also zunächst einmal hast du nen gravierenden Fehler gemacht, als du die Tabletten ohne beim Arzt nochmal nachzufragen( wegen Dosiereung) genommen hast....DAS konnte nur schiefgehen.( Ich nehme 3x2 in Abständen von 6 Stunden)

Zweitens, wenn ein Medikament bei einem Patienten schnell hilft, muß es nicht sein, das der nächste genau den gleichen Erfolg hat....mein Arzt hat selber nicht damit gerechnet, er hatte mir mindestens 6Wochen gesagt, bevor man etwas merken würde....ich spreche ,warum auch immer, wohl schneller auf die Therapie an.

Genauso verhält es sich mit den Nebenwirkungen, der eine hat Sie stärker der andere merkt wiederum nichts, ich denke, das kommt auch auf die gesamt Verfassung an, in der sich der Patient befindet.

Zu deinem Zwiespalt mit deinem Arzt, kann ich dir nur raten, gehe zu Ihm und sprich offen über deine Bedenken und deine Verunsicherung, wenn es ein guter Arzt ist wird er dich verstehen, und dir auch guten Rat geben....Insgesamt Ivonnchen.....habe Geduld, kläre mit deinem Arzt deine Bedenken und Ängste.

Lass dich nicht verunsichern, weil das Medikament bei einem anderen schneller wirkt als bei dir, das sagt überhaupt nichts aus.Dein Arzt wird sicher gute Gründe haben, das er für dich eine niedriger Dosierung für Sinnvoll erachtet hat.( vieleicht weil du sehr stark auf Medikamente reagierst, oder sonst irgendwelche Krankheiten hast, die eine höhere Dosierung verbieten, oder aber er ist der Meinung, das man bei einer Pso wie sie in deinem Fall besteht, nicht so hoch Dosieren muß.

Dein Ansprechpartner sollte in diesem Fall dein Arzt sein denn er kennt dich und den Grad deiner Erkrankung am besten....Er wird dir auch nicht sagen können warum eine Dosierung von 15mg für mich richtig oder falsch wäre, da Er mich und den Grad meiner Pso ja nicht kennt.Also lass dich nicht entmutigen....nimm das Medi so wie dein Arzt es dir verordnet hat, und sprich nochmal mit Ihm.

Liebe Grüße Manu

<img src="http://img.homepagemodules.de/smile.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Laura

Hallo Manu und Yvonne,

ich habe vor 2 jahren auch für 1 1/12 jahre MTX bekommen.

Zuerst 8 Wochen lang 30mg i.v. dann 1x wöchentlich 15 mg als Tbl.

dann ging es runter auf 1 x wöchentlich 10 mg.

ich denke mir das bei diesem Medikament die Körperkonstitution eine

sehr große Rolle spielt.Jemand Großes mit mehr Gewicht verträgt bestimmt

eine höhere Dosis, als jemand Kleines der sehr leicht ist.

Ich habe das MTX aber nicht für die PSO an der Haut, sondern gegen meine

PSO-Arthritis genommen.Bei der Arthritis hat es geholfen.Die Hauterscheinungen

wurden allerdings auch nicht besser (bin aber an der Haut bist auf den Kopf und ein

paar kleinere Stellen am Körper, nicht betroffen)

Viele Grüße Laura

<img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast bella

hi laura, manu-1 und ivonnchen,

da kann ich mich laura nur anschließen- ich habe mtx in einer dosierung von 20 mg pro woche genommen. und die auf einmal. aber eine frage ivonnchen, hast du anfangs nicht die spritzen bekommen, bevor du mit den tabletten angefangen hast?

bei mir halfen die schell, aber nicht dauerhaft, und mit den händen,.... da kann ich mich dir nur anschließen, bin zur zeit auch außer gefecht gesetzt.

grüße bella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ivonnchen

Hallo Manu,

ich glaub, Du hast überlesen, das ich exakt die selbe Dosis wie Du genommen habe, immer mit ungefähr eineinhalb Stunden Abstand. Also ingesamt 15mg, und er meinte, das wäre zuviel und schraubt runter auf 10mg. Also DER Unterschied ist das nicht wirklich.

Naja, ischa auch wurscht....

Natürlich ist mir klar, das jeder anders reagiert und jeder eine andere Dosis bekommt. Nur in diesem Fall bestehen ja Parallelen, daher hab ich mich geäußert.

Es ist nur so, das wirklich überhaupt nichts anschlägt und MTX als DAS letzte Mittel deklariert wurde. Als erster diagnostizierte übrigens mein Hausarzt die Pso, zu dem ich ab und an immer noch geh, wenn ich mal wieder die Schnauze voll habe von den ganzen scheinbar unfähigen Hautärzten hier in Bremen. Ich bins leid und deswegen setze ich soviel Hoffnung in diese mistige Chemo.

Ich kann (noch?) nicht offen mit dem Hautarzt reden, weil ich erst zweimal da war. Er ist nett, keine Frage, er läßt mich ausreden, meine Geschichte erzählen (im Gegensatz zu vielen vielen anderen Ärtzen). Als es dann zu den ganzen Mitteln kam, die ich schon versucht habe, unterbrach er mich und sagte: "Ich glaub, es ist besser, sie zählen lieber das auf, was sie noch nicht ausprobiert haben"

Tja...

@Laura

Mit der Größe und dem Gewicht könntest Du recht haben. Ich bin 1,88 und wiege dementsprechend. Vielleicht daher keine Nebenwirkungen.

@bella

Nein, ich habe keine Spritzen bekommen. Abgesehen davon, mein Hausarzt ist der einzige, der mich spritzen darf, weil ich sonst die Praxis auseinandernehme.

Was sollen die denn bewirken?

Lieben Gruß Euch allen

Ivonne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Manu-1

Hi Ivonnchen, ich habe das nicht überlesen, das du die gleiche Dosis genommen hast, aber du hast sie zu schnell hintereinander genommen, du hast deinem Körper keine Zeit gegeben erstmal mit einer Dosis klar zu kommen....ich vergleiche es mal ganz platt mit Kaffee...wenn du über den ganzen Tag verteilt einen Liter Kaffee trinkst, dann haste normalerweise keine Probleme.....trinkst du aber einen Liter kaffee innerhalb einer halben Stunden dann wird dir dein Blutdruck aber mächtigen Ärger machen.

Ist zwar kein so toller Vergleich aber der Effekt ist der gleiche...ich habe dreimal am Tag 5mg ( also auf 18 stunden verteilt)genommen, und mein Körper hatte jeweils 6 Stunden Zeit sich damit zu befassen....du hast in 9 Stunden die gleiche Dosis genommen, und DAS hast du wahrscheinlich nicht vertragen.

Das Problem mit deinem Arzt finde ich echt Schade, ich hoffe, das du es schaffst ein wenig Vertrauen zu fassen, denn mit dem " Vertrösten" ( beim nächsten Mal sag ichs vieleicht) könntest Du dir selber eher Schaden....denn wie gesagt, wenn ein Arut nicht schnell genug von Problemen erfährt kann er dir natürlich nicht sinnvoll helfen.

Liebe Grüße Manu<img src="http://img.homepagemodules.de/flash.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Laura

Hallo Yvonne<img src="http://img.homepagemodules.de/smile.gif">

Die Spritzen sind auch MTX und bewirken das Selbe,meist

fängt man mit i.v. Gaben an um die Wirkung zu intensivieren,

später , wenn eine Besserung eintritt stellt man dann auf

Tabletten um.So war es bei mir.

Viele Grüße Laura<img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Manu-1

<img src="http://img.homepagemodules.de/sad.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/sad.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/sad.gif"> tja das wars wohl mit dem tollen Erfolg von MTX eben kam Anruf vom Arzt, morgenfrüh auf der Matte stehen bei Ihm ,Blutbild ist sehr schlecht...sofortiges Absetzen von MTX

<img src="http://img.homepagemodules.de/sad.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/sad.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/sad.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/sad.gif">

Ich bin völlig down....ich war so Glücklich, endlich sah alles nach Besserung aus, und nun das....

<img src="http://img.homepagemodules.de/sad.gif"> Was wird jetzt...????? Sehe ich in Drei Wochen wieder genauso schlimm aus oder sogar noch schlimmer.....ich bin fertig und völlig am Boden zerstört.

Gestern noch war ich das allerste Mal nach Monaten in einem Eiskaffee ohne das Gefühl zu haben die Leute starren mich an......Ich war Glücklich......Heute nun das....Das war wohl dann vorläufig mein letzter Glücksmoment, wenn ich dran denke was jetzt wieder auf mich zukommt.

Gruß Manu

<img src="http://img.homepagemodules.de/sad.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/sad.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/sad.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Laura

Hallo Manu <img src="http://img.homepagemodules.de/smile.gif">

Es muß jetzt nicht unbedingt wieder so wie früher werden.Kopf hoch!!!

Ich habe auch vor 11/2 Jahren mit dem MTX aufgehört und bin immer noch auf dem

gleichen Stand wie damals, als es abgesetzt wurde.Ich drücke Dir die Daumen.

Das wichtigste ist jetzt nicht zu verzweifeln, weil Du der PSO dann nur wieder eine Chance

gibst. Warte jetzt erst mal ab und mach Dich nicht verrückt!!!

Hast Du es schon mal mit Lachsölkapseln probiert??

Viele Grüße Laura<img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast bella

hallo manu-1

in einem anderen thread hast du mir dein mitgefühl ausgesprochen, und jetzt tu ich es bei dir. Als mir mein arzt sagte, ich solle mit mtx aufhörn, war das auch schlimm für mich, aber es hatte nach einem halben jahr auch nicht mehr richtig gewirkt.

Er wollte, dass alles wieder richtig rauskommt, damit er mich in kur schicken kann. Warst du schonmal zur kur? Ich glaube, das wär jetzt genau das Richtige für dich, denn nach einer kur fühlt man sich wie ein neugeborener mensch, und glaub mir, du genießt die welt und den sommer auf einmal in vollen zügen.

Wenn ich glück habe, kann ich meine kur nächste woche antreten, wie gesagt, ich war seit tagen nicht mehr draußen, nur im dunkeln. Und ich freue mich, in der kur trotz Pso mit gleichgesinnten in einem café sitzen zu können und die sonne zu genießen. Wenn es die zeit bei dir zulässt, dann lass dich von deinem hautarzt akut in eine klinik einweisen. Dann kannst du den rest vom Sommer noch genießen, braun gebrannt und richtig erholt.

Ich wünsche dir viel glück und viel erfolg

bella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ivonnchen

Hiho,

hab Montag nochmal nen Termin beim Hautarzt, weil die Quaddel jetzt Hämatome werden :-(((

Dienstag hab ich beim Hausarzt nen Termin fürs Blutabnehmen...

Halt Euch auf dem Laufenden

Gruß

Ivonne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Manu-1

Oh Mann, was für ein Streß....ENTWARNUNG für mich.....,mein Blutbild ist zwar nicht das tollste, aber nicht so schlimm wie es vorgestern noch aussah( angeblich nur noch 2% weiße Blutkörperchen)...irgend etwas ist mit der Blutprobe schiefgegangen so das mehr als merkwürdige Blutergebnise dabei rausgekommen sind......Ich kanns Euch sagen, mir ist echt der Boden unter den Füßen weggegangen.....

Also kann ich MTX weiternehmen.....zwar mit Vorsicht, da ich wohl irgend nen versteckten Infekt habe.....aber erstmal gehts weiter, und ich brauche keine Angst mehr haben, das ich in zwei oder drei Wochen wieder alles von vorne durchmachen muß.

Zu meinem Hautbild gibs zu sagen....es siiiehtttttt sooooo guuuuutttttt aus*froiiiiiiii* die Stellen sehen aus wien starker Sonnenbrand und werden immer blasser, ich komme jetzt mit einmal am Tag eincremen aus....Juckreiz nur morgens nach dem Aufstehen, die Schuppen sind zu 90% zurück gegangen.....

Die tiefen Risse im Fleisch sind bis auf zwei fast vollständig verheilt.

Der einzige Wehrmutstropfen...ich werde wohl sehr unschöne Narben auf Händen und Beinen behalten....da die Haut wirklich bis aufs Fleisch runter war.

Na ja....Lieber Narben als dieses furchtbare Jucken und Schuppen.Lieben Dank an diejenigen die mich ein wenig getröstet haben.....ich hab es gelesen, war nur zu Down um drauf zu antworten.

danke Euch<img src="http://img.homepagemodules.de/flash.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/flash.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/flash.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/flash.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/flash.gif">

Liebe Grüße

Manu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Matthias

Hallo Manuela,

Folsäuresubstitution

Um die Nebenwirkungen auf das Blutbild zu minimieren kann man auch noch eine sogenannte Folsäuresubstitution vornehmen.

Dann mußt Du einen Tag nach dem MTX eine Folsäuretablette nehmen. In den USA gehört das zum Standard bei MTX, hier in D machen es nur einige wenige Rheumatologen. Zwar wird dadurch auch die Wirksamkeit des MTX etwas vermindert, die Nebenwirkungen im allgemeinen aber noch mehr, und das ist ja im Moment wohl das zentrale Anliegen.

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Manu-1

Danke Matthias, werde mit meinem Hautarzt drüber sprechen<img src="http://img.homepagemodules.de/smile.gif">

@Ivonnchen,..wie die werden Hämathome??

Du meinst sie sehen das aus wie Blutergüsse?? Das kann vom Kratzen kommen du beschädigst beim Kratzen die feinen Blutgefäße under der Haut.

Versuch mal statt zu kratzen oder schubbern einfach kaltes Wasser drüber laufen zu lassen.

Liebe Grüße Manu<img src="http://img.homepagemodules.de/flash.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/flash.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast bella

hallo manu-1

wie schön, dass es dir wieder besser geht, aber das mit den narben muss nicht unbedingt der fall sein. meine hände sind immer offen, man sieht eigentlich immer nur rohes fleisch, aber wenn ich sie behandle, sei es durch kur oder mit mtx, habe ich nie narben gehabt. man sieht dann nur ein paar flecken, entweder etwas dunkler durch bestrahlung, oder etwas heller, nach mtx.

Ansonsten sah immer alles normal aus, keine einzige narbe.

viel erfolg

bella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Manu-1

Hallo alle zusammen,

soooooo nun gehts weiter...MTX kann jetzt auf 4 statt 6 Tabletten reduziert werden...meine Blutwerte sind soweit OK....und meine Haut sieht wirklich wieder sehr gut aus...klar nicht völlig verheilt....aber man merkt deutlich das es sehr viel weniger schuppt...und die Haut darunter langsam anfängt zu heilen.

Na mal sehen ich hoffe das es bis zu meiner Hochzeit im Dezember soweit abgeheilt ist, das meinem Traumkleid nichts im Wege steht<img src="http://img.homepagemodules.de/wink.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/wink.gif">.....Insgesamt geht es mir recht gut....liegt wohl auch daran, das ich jetzt bedeutend mehr Schlaf bekomme, und auch der Tag insgesamt streßfreier abläuft....Eincremen ist bei nur noch alle zwei Tage mit Daivonex angesagt.....Duschen normal und auf Ölbäder und so verzichte ich jetzt mal eine Weile, weil bei mir anscheinden das viele Baden eher eine gegenteilige Wirkung hat.

Die Nebenwirkungen von MTX sind fast ganz weg, bin an dem Tag nur extrem Müde....na ja was solls, dann mach ich halt mal ein Mittagsschläfchen

<img src="http://img.homepagemodules.de/wink.gif">

Liebe Grüße Manu<img src="http://img.homepagemodules.de/flash.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ivonnchen

Hiho,

erstmal: Manu, schön, das es Dir besser geht und alles so gut läuft. Das freut mich ehrlich!

Mein Termin beim HA war ein Desaster, als ob ichs nicht geahnt habe. Erst habe ich ihn gefragt, ob ich mit MTX in die Sonne darf. Daraufhin druckste er nur rum: "Joa, weiß ich auch nich, hm, könnte sein bla bla" Dann fragte ich, ob mein Schweiß evtl. aggressiv wird durch MTX oder die Haut stark reagiert, und sprach in dem Zusammenhang die Quaddeln an. "Joa, weiß ich auch nich, könnte sein, könnte mit dem Magen zusammenhängen.... bla bla" Total unbefriedigend das ganze. Ich solle doch MTX absetzen, um zu sehen, was passiert und nach 10 Tagen dürfte ich in die Sonne. Im Winter könnte ich ja wieder anfangen. HÄÄÄ?? Wozu hab ich denn nun grad angefangen? Ne ehrlich, das war mir zu dumm. Danach war ich dann bei meinem Hausarzt (dem ich aufs vollste vertraue), der mir erstmal Blut abgenommen hat, wegen Kontrolle. Er meinte auch, das wär alles ein bißchen komisch. Gestern die Blutwerte: Alles ok, und ich solle unbedingt weitermachen mit MTX. Ich überlege jetzt, ich such natürlich (mal wieder) nen neuen HA, soll ich solang mit der Einnahme warten, oder schonmal weitermachen und mich dann vorstellen:"Hallo, ich bin neu bei Ihnen, mache aber grade eine MTX-Therapie"

Leute, ihr seht schon, das war wieder ein Schuß in Ofen. Sorry, wenn ich dann kein Vertrauen zu Ärzten habe und kein gutes Haar an ihnen lasse.

Das ist jetzt glaub ich (*rechne rechne*) die sechste oder siebte Woche und noch nix tut sich.

Achja, das Wetter wurde schlecht und die Quaddeln sind weg, ich schiebs also einfach mal auf die Wärme, Schweiß usw. Paß ich halt besser auf.

Ja, Manu, das mit dem Kratzen ist so ne Sache, wie Du ja selber sicher weißt *grins* Besonders bevorzugt sind harte Handtücher *lach*

Ich hab jetzt erstmal fast drei Wochen Urlaub, mal sehen, was sich tut, so ohne Belastung und jeden Tag Papier anfassen usw.

Ich wünsch Euch was

Lieben Gruß

Ivonne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Manu-1

Hi Laura, das war ja dann ne Nullnummer....wieviel MTX haste noch übrig??wenn Du deinem Hausarzt vertraust, dann leg die MTX-Therapie doch in seine Hände...er ist ja wohl in der Lage regelmäßig ne Blutkontrolle zu machen..sag IHm das Du die Faxen dicke hast und das du gerne möchtest das er deine MTX-Therapie begleitet....Und Mädel man schubbert nich mit rauhen Hnadtüschern auf der Haut rumm Menno* schimpf* du verbrennst deine haut mit dem rumgescheuer auf der Haut mit Stoff....

versuch disziplinierter zu sein....und wenn juckt statt schubbern und kratzen mit der flachen Hand auf die Stelle bissel draufklopfen oder unter fließendes Wasser.....wirst sehen mit MTX wirds bald erträglich werden...und wennst dauernd Pausen hast mit MTX dann kanns ja auch nix werden....

Gruß Manu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ivonnchen

Hey Manu, schon zuviel MTX im Hirn? *grins dich mal an*

ich bins, Ivonne! *grins*

Mein Hausarzt darf das im Grunde nicht, er schickt mich ja oft wieder weg, wenn ich zu oft komme, um mir Salben zu holen.

Tabs hab ich noch genug, sind ja die 10mg-dosierten. Da komm ich erstmal mit hin. Ich mach jetzt erstmal weiter und kuck, was passiert. Wenn er sagt, Blut is ok, was spricht dagegen? Nebenwirkungen hab ich auch keine, also was solls.

Du, da bin ich ein bißchen empfindlich, von wegen disziplinierter beim Kratzen. Sorry, aber Du hast es denk ich auch lang und schlimm genug, um zu wissen, das das nicht immer drin ist.

Ich tick nur aus, wenn ich allergisch reagier auf Salben, wenn ich wieder resistent geworden bin etc.

Und Pausen hab ich auch nicht gemacht, wo hab ich das geschrieben? *such*

Na wie gesagt, ich ziehs erstmal durch, ich geb mir noch max. vier monate und wenns dann nix bringt, tja... c'est la vie!

Schönes Wochenende und hab ich schon erwähnt, das ich UUUUUUUURLAUUUUB habe? *griiiiiiiiins*

Lieben Gruß

Ivonne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Manu-1

ööööööhmmmm na jaaaaa weißuuuuuuu....*gg* ich hab heut imigran gesprüht..steh bissele neben der spur*lach*...ich glaub ich les dann nochmal wenn ich wieder klar denken kann*kicher*..wieso darf dein hausarzt das nicht....meiner zieht das eiskalt mit mir durch wenn ich mal wieder meinungsverschiedenheit habe mit meinem HA....ist doch Allgemeinarzt also warum sollte er nicht dürfen??

Na dann hab mal nen netten Urlaub....wie war noch gleich der name<img src="http://img.homepagemodules.de/wink.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/wink.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/laugh.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/laugh.gif"> ach ja Ivonnchen Liebe Grüße

Manu<img src="http://img.homepagemodules.de/flash.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/clown.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ivonnchen

Moinsen Manu! *reckstreck*

Also, mein Hausarzt darf das wohl nicht (schätz ich jetz mal so), weil er vielleicht kein Dr. ist, sondern "nur" praktischer Arzt, weiß der Himmel. Ich mein, er betreut mich ja schon insofern, als das er tatsächlich auch sagt, Mädel zieh das weiter durch, in einem viertel Jahr bis Du wieder hier zur nächsten Kontrolle.

Na guddi... bis später *winke*

Lieben Gruß

Ivonne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Laura

Hallo Manu,

Laura hat kein MTX mehr übrig und ist auch so gut wie nie diszipliniert<img src="http://img.homepagemodules.de/wink.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/wink.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/wink.gif">

Viele Grüße Laura<img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Manu-1

*gg* Hallo Laura, nachdem die Wirkung von Imigran nachlässt, hab ich das auch bemerkt....unter mithilfe von Ivonnchen<img src="http://img.homepagemodules.de/blush.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/wink.gif">Gruß Manu<img src="http://img.homepagemodules.de/clown.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Manu-1

Hallöle miteinander, nun war ich zwei Wochen nich im Netz und nun kann ich mal wieder berichten wies voran geht.

Also Hände sind fast erscheinungsfrei, und beim Rest gehts auch zügig voran, alle großen Stellen werden langsam blasser und die kleinen Stellen sind fast gänzlich weg, so das sich mein Befall von 80% auf knapp 30% reduziert hat.

Leider leider gibs auch nen kleinen Rückschlag<img src="http://img.homepagemodules.de/frown.gif"> bei unserem Mini CT in Hamburg hab ich mir nen Sonnenbrand im Gesicht geholt, ganz leicht nur, aber es hat gereicht, das die Pso nun im Gesicht ausgebrochen ist<img src="http://img.homepagemodules.de/sad.gif"> 4 Tage lang war echt schlimm....aber nachdem MTX von 4 auf 6 Tabletten wieder erhöht wurde gehts jetzt auch wieder etwas zurück....Ansonsten....vertrage MTX recht gut, Null Juckreiz, und keine offenen Stellen am Körper<img src="http://img.homepagemodules.de/laugh.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/laugh.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/laugh.gif">

Liebe Grüße Manu<img src="http://img.homepagemodules.de/flash.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.