Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast Ivonnchen

Brauche Rat

Recommended Posts

Gast Ivonnchen

Tach zusammen,

ich habe seit ca. 10 Jahren Pso: In den Ohren, Ellenbogen, Knie, Füße, vereinzelte Stellen am Rest des Körpers und sehr stark an den Händen.

Im Winter bin ich außer Gefecht gesetzt...naja, muß ich wohl keinem erzählen.

Wir haben schon alles durch, bis auf die Fische (finanziell mom. nicht möglich) und Eigenurin (krieg ich mit mir selbst nicht gebacken, und bin ich auch wahrscheinlich allergisch, weil ich auf alle Salben mit Urea allergisch reagiere)

Nach div. Arztwechseln (wegen: völlige Ratlosigkeit, O-ton: "sowas hab ich noch nie gesehen" über Rumexperimentiererei) bin ich jetzt bei einem Arzt gelandet, der mir MTX verschrieben hat. Soweit so gut. Ich nehme jetzt seit 5 Wochen 15 mg pro Woche und bis jetzt hat sich noch nichts getan. Blutkontrolle steht demnächst an und er meinte, es wäre noch zu früh, um etwas zu sagen.

Nun zum eigentlichen Problem: Nicht genau seit diesen fünf Wochen, sondern ungefähr seit zwei bekomme ich stark juckende Pusteln, Quaddeln, wie auch immer. Ein Herd von kleinen wie Mückenstiche aussehend Pickeln, nur ohne Stich. Es macht mich irre. Sie treten explosionsartig an jeder beliebigen Stelle auf, jucken wie verrückt und sind irgendwann wieder weg. Seit zwei Tagen habe ich an den Schenkelinnenseiten, in den Armbeugen und teilweise auf den Handflächen ständig welche.

Nun hab ich grade just hier etwas über Pso pustulosa gelesen. Pustulosa=Pusteln=Quaddeln? Jetzt sagt mir bitte nicht, das das jetzt auch noch dazu kommt!! Dem Arzt hab ich noch nichts erzählt, weil sie am dem Tag weg waren und ich nicht wußte, wie ich mich verständlich ausdrücken sollte.

Ich hab langsam keinen Bock mehr auf den Scheiß, überall treten kleine punktartige neue Stellen auf, trotz Sommer und viel Rumgelaufe draußen in der Sonne.

Zusätzlich nehme ich noch Dermoxin, um die schlimmsten Stellen unter Kontrolle zu halten.

Wäre um Antworten und Meinungen sehr dankbar!

Lieben Gruß

Ivonne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gast Manu-1

Hi Ivonnchen, habe dir ja im Beitrag zu MTX schon etwas gesagt....und Du solltest aufhören mit dem Rumgerenne in der Sopnne, DAS verträgt sich nämlich nicht mit MTX, es ist sher gut möglich, dass das der Auslöser für deine Pusteln ist.

Du must bedenken, MTX setzt dein Imunsystem runter, also kann es sehr gut sein, das Du nun empfindlich auf Dinge reagierst, die du noch vor 3 Wochen problemlos vertragen hast.

Und auch hier kann ich dir nur Raten, geh zu deinem Arzt und sprich mit Ihm. Noch eins Ivonnchen, zögere nicht immer solange wenn irgendetwas auftaucht mit deinem Arzt zu sprechen, wie soll er dir sinnvoll helfen, wenn er erst bei der nächsten Routinekontrolle von irgendwelchen Problemen erfährt.

Ich habe das Gefühl, das dein Vertrauensverhältnis zu Ärzten arg gestört ist. Dagegen solltest du etwas tun.....und zwar offen mit deinem Arzt reden...sag Ihm was dir Angst macht, sag Ihm wenn du etwas nicht verstehst.......und dann wirst Du merken, das er sich die Zeit nimmt, dir zu begründen warum er was, und wie verordnet.....und mit der Zeit wird dein Vertrauen wieder besser.

Wir hier im Forum können dir da leider auch nicht helfen, wir sind ja keine Ärzte, wir können nicht beurteilen was für dich sinnvoll oder nicht ist.

Wir können dir nur Mut machen, und zuhören( na ja lesen<img src="http://img.homepagemodules.de/wink.gif">)und sonst nichts.....

Liebe Grüße Manu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Matthias

Hallo Ivonne,

ich kann mich Manuela nur anschließen. Sei vorsichtig mit Sonne, auch wenn MTX bei weitem nicht so kritisch wie z.B. Ciclosporin zu sehen ist. Weiterhin noch folgendes:

1. 5 Wochen Kontollintervall bei MTX ist am Anfang zu lang. In den ersten 3 Monaten sind mindestens 14-tägliche Kontrollen notwendig später ca. alle 4 Wochen.

2. Nach 5 Wochen sind meistens schon Wirkungen erkennbar. Wenn sich nach 3 Monaten noch nichts tut, wirkt es definitiv nicht.

Als link zu MTX noch folgender:

www.rheuma-online.de/methotrexat.php3#9

Aus der Fachinformation folgendes Zitat:

"Erythematöse Hautausschläge, Pruritus, Urticaria, Photosensibilität, Pigmentveränderungen, Alopecia, Ekchymosen, Telangiektasien, Akne, Furunculosis, Erythema exsudativum multiforme, epidermale Nekrolyse, Stevens-Johnson-Syndrom, Psoriasis-Läsionen können sich durch gleichzeitige Exposition einer UV-Strahlung verschlimmern. Hautulzerationen bei Psoriasispatienten wurden ebenfalls beobachtet. Das «Reproduktionsphänomen» wurde sowohl bei strahlen- sowie auch sonnengeschädigter Haut beobachtet."

Es kann also tatsächlich sein, dass die Hauterscheinungen vom MTX in Kombination mit Sonnenbestrahlung kommen und nichts mit der Pso zu tun haben. Das mußt Du Deinem Arzt mitteilen.

Bei

www.kompendium.ch/app/Info_d.cfm?Search=01996

findest du die Fachinformation mit allen Details.

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ivonnchen

Hallo Zusammen,

danke für Eure Antworten (Manu, hab bei MTX auch geantwortet)

Tja, dascha nen Ding mit der Sonne.

Schön, das der Arzt mich darüber aufgeklärt hat *ein bißchen aufreg* Das reicht mir ja schon wieder irgendwie.

Manu, Du hast recht, mein Verhältnis zu Ärzten ist mehr als zu arg gestört. Der einzige, dem ich wirklich vertraue, ist mein Hausarzt. Zu dem bin ich auch schon sehr früh im Kindesalter, also früh vom Kinderarzt weg. Der kennt mich in und auswendig.

Natürlich muß ich was dagegen tun, aber das ist nicht so einfach. Die Leute um mich rum sind schon froh, das ich mir wieder einen neuen gesucht habe. Das ich den Mut aufgebracht habe. Könnte ja ne Pleite geben.

Mal sehen, hab demnächst Urlaub, wenn die Dinger dann noch da sind, geh ich nochmal hin und zeig sie ihm.

Vielen Dank Euch allen!

Lieben Gruß

Ivonne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.