Jump to content

100% PSO - vorher nachher


StefanN

Recommended Posts

Hi zusammen,

falls sich noch jemand erinnert: http://www.psoriasis...ad.php?t=225845

Da ist meine "Geschichte" zu finden.

Der Arzt hat Bilder gemacht, sowohl direkt nach der Krankenhauseinlieferung und natürlich auch nachher, die ich euch nicht vorenthalten möchte... aber Achtung, sieht echt übel aus.

Soweit kanns kommen wenn mann 3 Monate keine KV hat.....

Hier der Link zur Bildergalerie: http://www.psoriasis...=8793&protype=1

Link to post
Share on other sites

Bittere Bilder. Zumindest die Vorher-Variante.

Was haben Sie denn im KH mit dir angestellt? Der Erfolg ist ja recht ordentlich.

Hoffentlich hält es lange an.

Link to post
Share on other sites

Was am Anfang für eine Salbe zum entschuppen drauf kam, weiss ich leider nicht mehr - mir gingen da andere Sachen im Kopf rum als da drauf zu achten :o Auf jeden Fall hab ich Plastikwickel um Arme und Beine sowie ne Kopfhaube über Nacht gekriegt.

Später wurde mit Cignolin und irgendeiner selbstgemixten Vaseline mit Cortison gesalbt, bis die Haut so langsam wieder "glatt" wurde (Kopf weiterhin mit Plastikwickel nachts und irgendner Salbe, tagsüber kam da eine Alkohollösung drauf).

Dann fing PUVA an, also 20 Minuten baden, das Wasser machte die Haut lichtempfindlicher und dann UV-A Bestrahlung. Deswegen seh ich auf den letzten Bildern wohl auch ziemlich braun aus. Weiterhin wurde gesalbt mit Silkis, Psorcutan für Gesicht und Hände, und für die paar Stellen wo die Schuppen richtig hartnäckig waren noch irgendeine andere gemixte Salbe.

Zuhause muss ich mit Psorcutan / Silkis täglich weitermachen.

MTX wurde probiert nach ein paar Tagen (habe PSA), aber meine Leberwerte haben nicht mitgemacht, deswegen wieder abgesetzt. In 4 Wochen, wenn ich zur Kontrolle hin muss und die Blutwerte ok sind, will der Arzt Humira ausprobieren.

Ich lag übrigens in der Akutklinik "Rosenhöhe" in Bielefeld.

Link to post
Share on other sites

Hallo StefanN

boah :nanu sieht ja echt bzw sah echt übel aus

wie lange warst du im K-H?

hab mir deine geschichte durchgelesen :confused: und wünsch dir viel glück weiterhin,

hoffe kommst bald wieder auf die beine :)

gehts dir denn jetzt besser ? finanziell, die probeme mit dem arbeitsamt mein ich... deine geschichte hat keine ende :o

Link to post
Share on other sites

Hallo Stefan N

Das sah vorher wirklich schlimm aus,und hat mir sehr leid

getan.als ich die bilder gesehen habe.

Die Behandlung war ja sehr erfolgreich.

Wünsche dir allesGute und das deine Haut

so schön bleibt.

.

Link to post
Share on other sites

Es ist jetzt alles wieder geregelt. Finanziell, gesundheitlich, alles bestens. 14 Tage war ich im KH, eigentlich nur 12 aber wegen der Blutwerte musste ich ein wenig länger bleiben.

Jetzt, am ersten Tag zuhause, hab ich Sonnenbrand von der UVA-Bestrahlung :o Die Haut pellt sich (KEINE Schuppen) und drunter ist normale Haut. Könnte gar nicht besser laufen. Ich hoffe nur das ich mit den Salben die 4-6 Wochen überbrückt kriege ohne Rückschub, bis ich Humira kriege.

Link to post
Share on other sites
Es ist jetzt alles wieder geregelt. Finanziell, gesundheitlich, alles bestens.

Jetzt, am ersten Tag zuhause, hab ich Sonnenbrand von der UVA-Bestrahlung :o Die Haut pellt sich (KEINE Schuppen) und drunter ist normale Haut. Könnte gar nicht besser laufen. Ich hoffe nur das ich mit den Salben die 4-6 Wochen überbrückt kriege ohne Rückschub, bis ich Humira kriege.

na das hört sich doch alles prima an

weiterhin viel erfolg bei allem was vor dir liegt

Link to post
Share on other sites

Hi Stefan!

Man o man die Fotos vorher sind ja der helle Wahnsinn, hammer wie du jetz danach aussiehst!

War ein wenig geschockt das geb ich zu!

Aber bin echt begeistert von der Therapie das haben die echt wahnsinnig gut gemacht.

Ich wünsche dir für die Zukunft viel viel Glück!

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...
Frankfurter

wow stefan,

sowas hatte ich noch nie gesehen. das sah ja echt horrormäßig aus.

ich glaube uns alle interessiert dein fortgang.

wie siehts den aktuell aus ?

grüße

peter

ps: alles gute natürlich !

Link to post
Share on other sites

Hallo StefanN

Harte Bilder den letzten den ich so in etwa sah war in den 80 ziger Jahren am Toten Meer in Israel

muss eine sehr harte Zeit für dich gewesen sein dass es so ausartete ich wünsch dir vom ganzen Herzen dass es nie weder so weit kommt

alles gute dir

Guy:)

Link to post
Share on other sites

schönen guten Morgen, StefanN -

wie kann ein so junger Mann wie du das nur überstehen - ich finde es bewundernswert, dass du durchgehalten hast - alle Achtung.

Ich habe so einen grossflächigen Befall der Pso noch nie gesehen.

Danke, dass du die Bilder hier ins Forum gestellt hast, ich dachte oft, warum geht es mir manchmal nicht so gut - aber deine Leidensgeschichte hat mir die Augen geöffnet und ich ducke mich mal ganz schnell weg hier -

ich wünsche dir, dass du nie wieder so ein Leiden durchmachen musst und hoffe, dass du nun alle Therapien bekommst, die dir deine gute Lebensqualität ermöglichen -

ganz nette Grüße sendet - Bibi -

Edited by Bibi
Link to post
Share on other sites

Wow, nach vier Tagen Krankenhausaufenthalt so eine Besserung? Das ist ja kaum zu glauben. Allein das Abschuppen dauert doch mindestens 3 Tage.

In welcher Klinik warst du bloß... da will ich auch hin............ brauch dann wahrscheinlich nur einen Tag da sein *lach

LG Kaddy

Link to post
Share on other sites
Wow, nach vier Tagen Krankenhausaufenthalt so eine Besserung? Das ist ja kaum zu glauben. Allein das Abschuppen dauert doch mindestens 3 Tage.

Da hast du nicht so unrecht Kaddy

@ Stefan N

was mich interessieren würde wär wie lange hat es gedauert das entschuppen,und was haben sie noch gecremt dass dein Körper nach 4 tagen wie auf den Bildern zu sehen war keine Entzündungen mehr hat

Gleichzeitig kann ich mir das schwer vorstellen oder hast du etwa gleichzeitig Medikamente bekommen?

gruss

Guy:)

Link to post
Share on other sites
Da hast du nicht so unrecht Kaddy

@ Stefan N

was mich interessieren würde wär wie lange hat es gedauert das entschuppen,und was haben sie noch gecremt dass dein Körper nach 4 tagen wie auf den Bildern zu sehen war keine Entzündungen mehr hat

Gleichzeitig kann ich mir das schwer vorstellen oder hast du etwa gleichzeitig Medikamente bekommen?

gruss

Guy:)

Also ich lese 14 Tage....wo steht dass Stefan 4 Tage im KH war?

Link to post
Share on other sites

71.JPGRücken

pictures.png

4 Tage später

Hey Karin hab gelesen dass Stefan 14 tage im KH war

aber bei dem Bild steht doch nach 4 tagen und das wäre schon exellent nach 4 tagen auch die Entzündungen weg oder versteh ich das falsch:confused:

gruss

Guy

Link to post
Share on other sites

Huhu,

das Bild soll nach vier Tagen krankenhausaufenthalt entstanden sein... also, ich weiss ja nicht... aber ich lasse mich gern eines besseren belehren...

Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...

:nanu

Hallo ,das ist ja echt der hammer wie es bei dir aussieht ...

ich war auch erst in der Hautklinik aber in Hannover und dort war auch einer der so befallen war wie du ....

Als er nach 5 Wochen nach Hause gehen konnte sah er lange nicht so gut aus wie du ...

Ich war noch in der Klinik als er zwei Wochen später wieder kam es war alles noch schlimmer als vorher ...Es war traurig er war auch erst gute 30 Jahre alt ..

Ich wünsche dir das aller beste ich hoffe es bleib alles soooooo gut ..

Lieben gruß Mona

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Richard-Paul
      By Richard-Paul
      "Hallo @Richard-Paul,
      erst einmal gute Besserung und nicht das es dass ist, was wir jetzt Alle denken.
      Mit solchen Symptomen würde ich sofort einen Arzt oder das Gesundheitsamt konsultieren.
      Gruß Uwe"
       
      Gestern  hat @butzy mir den zuvor zitierten Text geschrieben. Um nicht Kringelblümchen's  Beitrag zu "missbrauchen", habe ich einen neuen Beitrag geöffnet.  
      Ja Uwe, ich hätte dir in einer vergleichbaren Situation genau dasselbe geantwortet.  
      Warum ich - vorläufig - nicht ins Krankenhaus oder zum Arzt gehe? (nicht empfehlenswert, nachzumachen) 
      1.) Unser Gesundheitssystem ist überlastet und zuerst müssen mal die Jüngeren unter uns versorgt werden. 
      2.) Ich persönlich habe bedenken ins Krankenhaus zu gehen, auch wenn das Deutsche Gesundheitssystem sehr gut ist. 
      3.) Ich fühle mich hier zu Hause sehr gut aufgehoben; 5 Tage Quarantäne heißt, 5 Tage wird die Wohnungseingangstür nicht geöffnet [einen anderen Zugang gibt es nicht]; ich bin alleine und habe (schon immer) für mindestens 14 Tage Lebensmittel als Vorrat; zufällig habe ich mir am Samstag, 31.10. noch ein 2 kg Brot geholt und geschnitten eingefroren].
      4.) Wenn ich mich bei meinem Hausarzt (Internist) anmelden würde, wäre die erste Frage "warum"? Bei einer Antwort meinerseits, "ich habe wieder alle Symptome einer Corona-Infizierung" käme als  Antwort "Machen Sie erst mal einen Test". Für einen Test brauche ich einen Termin; aus Erfahrung weiß ich, wie lange es dauert, bis ich einen Termin bekomme [ich habe ja Verständnis, dass viele Andere auch einen Termin haben wollen]. 
      5.) Aus meiner (lt. Uli: vermutlichen) Infizierung aus dem Januar 2020 [damals hat hier noch niemand von Corona gesprochen] habe ich viel gelernt. Damals habe ich mich [damals vermutete ich eine schwere Influenza/Erkältung] freiwillig mehrere Tage ins Bett gelegt [und bin nicht zur Trauerfeier meiner Schwägerin gefahren, obwohl ich schon eine Fahrkarte hatte]. 
      6.) Meine Symptome: große Probleme (Schmerzen) in der Lunge beim Atmen (Kurzatmigkeit) + Temperatur bis 38,7 °C + trockener Husten + [was mich im Januar sehr gewundert hat, weil ich es nicht kannte] veränderter Geschmack und veränderter Geruchssinn + eine (bis dahin) nicht gekannte Müdigkeit + Gliederschmerzen + Halsschmerzen [daher bin ich von einer Erkältung ausgegangen] + bei mir unbekannte, leichte Kopfschmerzen + mein Physiotherapeut meinte im Februar [als es mir wieder besser ging]: meine Haut hätte sich verfärbt (Schwarzblut); er hat auch Bilder aufgenommen, dort kann man nichts erkennen + (wahrscheinlich habe ich noch etwas vergessen)!
      7.) was diesmal anders war: um 14:40 Uhr habe ich meiner Schwester noch eine Whats-App geschrieben, das es mir gut geht; danach bemerkte ich, wie sich "etwas" mit "rasender" Geschwindigkeit im Körper veränderte.  Als ich mich um ca. 15:10 Uhr ins Bett legte, war mir trotz dicker Daunendecke "kalt" an den Händen und Füßen, obwohl meine Temperatur erhöht war. Und:  zu meinen Schmerzen (war schlimm) in der Brust, kamen Krämpfe in den Waden und Fersen hinzu. Da habe ich gegen 18:30 Uhr eine Magnesium-Tablette in Wasser aufgelöst und getrunken [ich nehme Magnesium-Carbonat; erst wenige Tage vorher hatte ich eine Tablette genommen, die ansonsten mindestens 14 Tage ausreicht; bei zu viel Magnesium bekomme ich Durchfall]. Obwohl ich keinen Hunger hatte, habe ich mich um 18:00 Uhr "gezwungen" etwas zu essen [u.a. Butterbrot mit Salz]. 
      7a.) Ich hatte nach 15:00 Uhr immer 2 Gedanken: wenn es schlimmer wird, "112" anrufen und meinem Freund noch paar Abschiedsworte senden. 
      8.) Das Gesundheitsamt empfiehlt: "Menschen, die nur leichte Symptome haben, und ansonsten nicht unter anderen Krankheiten leiden, sollen sich daheim auskurieren;  [siehe meine Anmerkung zu 1.)]. 
      8.) Sorgen habe ich eigentlich nur um meine Nieren + Lunge [beide haben Nachwirkungen]; wobei ich ja nach dem "Januar" bei genügend Ärzten war (mit Lunge geröntgt + CT) + HNO + Augen. Keine(r) von 10 wusste weiter.  
      So bleibe ich erst mal 5 Tage zu Hause. 
      LG  Richard-Paul
      PS: Noch eine Anmerkung: Am Montag (bevor es mir nach 15:00 Uhr so schlecht ging) fährt eine Frau (die ich für sehr intelligent halte) aus dem Hause mit mir im Fahrstuhl nach unten, als sie mich fragt: "Glauben Sie persönlich an Corona, oder wollen die uns nur vom 3. Weltkrieg abhalten?"  - Ich habe erst mal schlucken müssen!
       
    • ariebolo
      By ariebolo
      Hallo zusammen! Ich hoffe Ihr seit gut ins neue Jahr gekommen!
      Ich habe im Moment wieder akute Plaque. Nun habe ich sowieso eine Reha für Mai/Juni geplant. Da es im Moment aber besonders schlimm ist, möchte ich in die Akutklinik zur stationären Behandlung. Gilt die Akutklinik als Reha? oder sind, wie ich es befürchte, Probleme vorprogrammiert (wegen der Kur).
      Hat einer von euch Erfahrungen mit der Johann-Wilhelm-Ritter-Klinik in Bad Rothenfelde? Wie lange wart ihr in der Klinik? Vielen Dank im Voraus!
      Lg
      ariebolo
       
    • Hasilein
      By Hasilein
      Hallo, ich suche Erfahrungsberichte.
      Mein Mann hat schwere Psoriasis schon lange, also alle Körperteile betroffen, auch Nägel und Kopf. Leider ist er allgemein schwer krank und war sehr viele Monate in Kliniken mit vielen Operationen. Daher ist er inzwischen auch MRSA positiv. Eine Sanierung in der letzten Klinik war erfolglos. Jetzt muss er leider wieder zwei mal operiert werden, wir bereiten das derzeit vor und versuchen eine erneute Sanierung. 
      Gibt es eine Chance diese Bakterien los zu werden trotz aktiver PSO?
      Vielleicht hatte das Problem ja schon mal. Oder jemand weiß wo ich da was zu lesen kann. Das PSO Patienten ein erhöhtes Risiko für Trägerschaft haben, weiß ich. Aber ich finde keinen speziellenSanierungsplan oder ähnliches. 
      Vielen dank 
      Hasilein

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.