Jump to content
bibbo

Nun stehe ich vor einer Entscheidung

Recommended Posts

bibbo

Hallo an ALLE,

komme grade aus dem Urlaub am Meer und stelle fest meine PSO ist schlimmer geworde, besonders am Kopf.

Ich habe es heute mal im Spiegel beobachtet und habe gesehen das es immer schlimmer wird... Geht jetzt sogar auf die Stirn.

Nun stehe ich vor eine Entscheidung. ALSO

Ich arbeite im Verkauf für ein Möbelhaus und dort ist ein gepflegtes Auftreten wichtig, da ich immer wieder komische Blicke habe wenn ein paar Schuppen auf meiner Schulter liegen war das für manchen Kunden abschrekend und machte ein ungepflegten eindruck. Da ich aber in einrn Provisions-Beruf arbeite wirkt das sicher auf meinen Umsatz aus und das merkt mein Chef auch, ich habe ihm mein Proplem geschildert und gesagt das ich darunter leide. Im ist das eigentlich egal da für ihn nur die Zahlen zählen und nicht ein leiden.

Wie es so ist bin ich an einen Punkt angekommen mir einen neuen Job zu suchen wo ich keinen Kunden kontakt habe und auch mal eine mütze aufsetzen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schuppenflechte braucht Wissen. Hilf uns dabei!


haifisch

Hallo Bibbo,

so wie ich Dich verstehe hast Du starke Kopfschuppen, die nun langsam auch die Stirn vorn angreifen, richtig?

Hast Du denn von Deinem Hautarzt schon entsprechende Mittelchen bekommen? Mit den Produkten aus der Fernsehwerbung kommt man da selten weiter! (zumindest meine Erfahrung)

Bei mir rieselte es auch gewaltig (incl. Rötung auf der Stirn). In meinem Fall bewirkte der Clarelux-Schaum wahre Wunder: Schon nach der dritten Anwendung war eine Woche Ruhe. Nach der ersten leeren Flasche war bis dato (8 Monate) komplett kein weiterer Schuppenbefall zu erkennen. Dieser Schaum ist allerdings verschreibungspflichtig! Für die Rötung auf der Stirn gibt`s auch brauchbare Salben. Bei Dir scheint es erst anzufangen. Dann dürftest Du es auch relativ schnell wieder weg bekommen.

Was Deinen Job betrifft: Ich will kein Berufsberater sein. Aber wenn Dein Chef

für solche Problemstellungen überhaupt kein Gehör hat, dann liegt hier wohl mehr im Argen??? Schließlich hast Du kein Ästhetikproblem sondern eine Krankheit! Denk mal drüber nach.

Schönen Abend, Harald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
obelix

Hallo!!! Rückzug ist der falsche Weg!!!!!!

Ich habe auch eine leitende Position, ständig Kundenkontakt und sehe im Moment gerade aus wie ein Streuselkuchen!! Aber ich liebe diesen Job! Warum sollte ich etwas anders tun was mir nicht so gefällt???

Wer seine Arbeit gerne macht, hat auch Erfolg!! Der eine von 200 der aus diesem Grunde nix bei Dir kauft, dem wünschte einen schönen Tag und lächelst darüber!!. Beruf ==> Berufung!!!

Anders sieht es aus, wenn Du eh gerne was anderes machen würdest.

Grüsse

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bibbo

Also meinen Job mache ich schon gern, allerdings möchte mein Chef nur Zahlen sehn und das bedeutet ich arbeite auf provision.

Naja muß auch sagen das ich nicht böse wwäre einen neuen job zu bekommen.

da ich gelesen habe das ener der auslöser für PSO stress ist und den habe ich auf der arbeit. Habe dort angefangen und 2monate später habe ich sie bekommen- kann davon sein muß aber nicht!?!?!?!?!

war heute mal wieder beim arzt und habe ein shampoo und eine salbe bekommen

shampoo: clobex, soll was neues sein

und

salbe:Elosalic N1

kann jemand darüber etwas sagen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bibbo

also habe mich überwunden und bin zu meinem chef gegaangen und habe ihn darüber aufgeklärt das ich sehr starke pso am kopf habe und dadurch meine haare gern abschneiden würde. mein vertrag läuft in 3 monaten aus aber wir suchen grade eine gemeinsame lösung und einen neuen arbeisort in der firma wo ich auch mit mütze mal arbeiten kann.

finde ich sehr nett und bin froh darüber

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hardy
also habe mich überwunden und bin zu meinem chef gegaangen und habe ihn darüber aufgeklärt das ich sehr starke pso am kopf habe und dadurch meine haare gern abschneiden würde. mein vertrag läuft in 3 monaten aus aber wir suchen grade eine gemeinsame lösung und einen neuen arbeisort in der firma wo ich auch mit mütze mal arbeiten kann.

finde ich sehr nett und bin froh darüber

Hallo Bibbo,

na, das ist doch schon mal was...

Und.. es bleibt immer noch die Möglichkeit, Dich selbstständig zu machen. Und... dannn stellst Du keine Leute mit gesunder Haut ein ;-))

Gruß von der Ostsee:

Hardy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bibbo

das wäre eine gute idee....

;):D:D:D:D:D:D

werde euch auf dem laufenden halten, die enscheidung kommt sicher die nächsten tage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Einbert

Liebe Bibbo,

leide auch unter Psoriasis vulgaris im Kopfbereich und es im Moment schlimm, ebenso Rötung im Gesicht, Hals.

Bin auch in Kundenkontakt und betreue Seniorengruppen 3x wöchentlich.

Schäme mich dessen aber nicht, denn ich kann nichts dafür.

Werde gefragt, antworte, leide unter eine Schuppenflechte und dann iost es okay für die Leute.

Sie verstehen es schon.

Knuddel dich mal ganz lieb.

Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hummel11

Hallo zusammen,

ich kann das alles sehr nachvollziehen. Meine Kopfhaut sieht auch so schlimm aus. Ich habe sehr kurze Haare, das hat aber auch Vor u.Nachteile. Einerseits kann ich meine Kopfhaut gut pflegen, andererseits sieht man meine Schuppen sehr. Wenn ich mich nur kurz kratze, rieselt alles voll und auch im Haar bleibt alles hängen und jeder spricht mich drauf an. Ich habe mir schon einen Läusekamm gekauft :( der ist so fein, das er wenigstens 90 % der Schuppen raus nimmt aus dem Haar. Den trag ich immer bei mir und gehe zwischendurch immer mal durch meine Haare. Aber ich finde das jucken auch fast unerträglich. Alles was ich bisher benutzt habe, hat nie länger als ein paar Stunden geholfen. Wenn ich die Kortison/Alkohol Lösung nehme, juckt es für ein paar Stunden nicht mehr so viel, aber die Kopfhaut wird so trocken, das es nur noch rieselt. Nehm ich was anderes, juckt es wir verrückt. Ich bin auch ratlos und weiß nicht mehr weiter. Werde mir diesen Schaum jetzt auch noch mal verschreiben lassen, hoffe mein Arzt verschreibt mir das überhaupt. Man(n)/Frau probiert ja alles...LG M. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
biquest

Hallo Bibbo, :)

auch ich hatte bis vor kurzem starke Kopfpso. Ja, hatte. :cool:

Bin seit einer Woche wieder zu Hause und war 3 Wochen in der PsoiSolklinik Hersbruck.

3 Nächte schlafen mit einer Keratoytischen Salbe unter einer Plastikhaube.

Hört sich schlimm an ist es aber nicht. Auch nicht wie andere Salben fettig oder so. :mad:

Läßt sich morgens toll auswaschen und dann kam eine Haarlösung drauf, die man leicht einmassieren muss. Dann wie gewohnt frisieren.

Bei mir war der Kopf in 3 Tagen frei von Schuppen, kann aber je nach Befall auch 1-2 Tage länger dauern.

Habe von dem Arzt auch die Rezeptur davon mit heim bekommen, damit ich mir es wieder bei Befall wieder verschreiben lassen kann. :(

Sollte jemand daran interessiert sein, kann er es von mir gerne bekommen über eine PN.

Weiß nicht, ob es erlaubt ist es hier rein zuschreiben.

Wenn ja, sagt es mir.

LG Regina :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Barb
Weiß nicht' date=' ob es erlaubt ist es hier rein zuschreiben.

Wenn ja, sagt es mir.[/quote']

Hallo, Regina,

klar sind wir neugierig auf die Rezeptur. Stell sie mal rein :smile-alt:

Lieben Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
biquest

Hallo für alle die die PSo auf dem Kopf weg haben wollen. :cool:

Normalerweise müsste es der HA verschreiben, so wie mir es Dr. Walker von der Psorisolklinik gesagt hat.

Steht auch im Arztbericht von der Klinik was sie mir mitgegeben haben und es auch zu Hause fortführen kann, wenn es wieder kommen sollte.

Keratolytische Steroidsalbe:

Clobetasol (0,05% stark wirksames Kortison)

Acidum Salicylsäure (3%)

Unguentum emulsificans aquasum (abwaschbare Salbengrundlage)

Haarlösung:

Triamcinolon 0,1% mittelstarkes Kortison

Salicylsäure 1%

Isopropanol

Propylenglycol

Wasser

Steroidsalbe auf betroffenen Stellen oder ganzen Kopf je Befall auftragen und nachtsüber mit Kopfkappe ( Plastikhaube vom Frisur zum Stähen machen ) bedecken, morgens gründlich mit Shampoo waschen.

Nicht fettig oder so, lässt sich super auswaschen.

Danach auf die angetrockenten Haaren die Haarlöung mit der Pipette auf die Kopfhaut tropfen und leicht einmassieren. dann wie gewohnt frisieren.

Bitte nicht mit Läusekamm oder Kratzen die Schuppen entfernen, damit es schneller geht. Sie fallen von alleine aus den Haaren.

Je nach Befall kann so eine Therapie gut 3-4 Tagen oder auch länger dauern.

Bei mir reichten 3 Tage und ich war beschwerdefrei.

Viel Erfolg für euch allen, bei mir hat es auf jeden Fall super geholfen. :(

Auch das schlafen mit der Haube war nicht unangenehm. Man kann wenn einem das Plastik stören sollte, zusätzlich eine dünne Pudelmütze aufsetzen.

Könnt mir ja mal berichten, wie es bei euch angeschlagen hat.

LG Regina :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.