Jump to content

Recommended Posts

TrOlLiNo

Hallo!

Ich habe seit 11 Jahren eine schwere Form der Psoriasis :-( naja jedenfalls habe ich schon soviele Medikamente (Salben, Tabletten, Bäder, Spritzen....) ausprobiert, musste aber fast alle wegen der Nebenwirkungen absetzen. Nun bin ich bei Metex angekommen und ich habe so eine Angst vor der einnahme ich bin es Leid jeden Tag Magenkrämpfe, Oberbauchschmerzen etc. zu haben, ich weiß da geht es mir nicht alleine so, aber kann mir jemand meine Angst nehmen? ich möchte endlich ein Leben ohne Sichtbare Flecken erleben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dibbsi

Hallo und herzlich willkommen !

Die Angst kann ich Dir nicht nehmen weil ich selbst das durchgemacht hab ,aber wie nimmste denn das MTX und wie hoch ist die Dosis ?

Einige Leutchen hier haben Gute Erfahrung damit gemacht andere wieder nicht muste halt sehen wie es bei Dir wirkt aber lass die Angst mal außen vor man muss schon alles ausprobieren wenn man was wirksames finden will und die Hoffnung nicht aufgeben !

Toi Toi Toi alles Gute wünscht Dir Dibbsi (Beatrice)!!!!;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TrOlLiNo

HI

Danke für deine Anwort

also ich muss einmal die Woche eineinhalb tabletten von Metex 10 mg nehmen und einen tag später dann ein folsäure tablette, mal schaun ich muss morgen anfangen :(

Als letztes hatte ich fumaderm probiert, die erste woche funktionierte es noch aber bei der 2. woche ging es los...ich dachte ich muss sterben ich habe es natürlich sofort abgesetzt aber ich hatte noch fast eine woche mit den nebenwirkungen zu kämpfen...

ABer mal schauen, villeicht wird es ja was ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Barb

Hallo, TrOlLiNo,

hast du schon mal an einen Umstieg auf Spritzen gedacht? Mir und vielen anderen hier hat es besser geholfen als die Tabletten. Der Magen wird davon nicht belastet.

Die Spritzen kannst du dir selbst subkutan spritzen. Wenn du damit Probleme hast, übernimmt es auch dein Hausarzt bzw. dessen Arzthelferinnen. So war es jedenfalls bei mir.

Lieben Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dibbsi

Ja bitte schön gern !

Also Du fängst ja erst an wenn ich das richtig lese da muste sehen das dauert schon etwas bis es wirkt .

Die Foläure ist dafür da das es die Nebenwirkungen etwas auffängt weil das MTX nimmt sich viel davon aus dem Körper zu mir sagte man immer so 24 h danach .

Das was Bärbel sagt stimmt wenn die Tabletten zu sehr auf dem Magen gehen dann versuch es mit Spritzen das war bei mir dann auch besser aber hab nicht so viel Angst Du bist nicht allein !

Liebe Grüße Beatrice (Dibbsi );)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TrOlLiNo

;):(:)

Danke dir für diesen Tip! Ich hab eh immer so Magenprobleme, aber ich fang morgen ersteinmal an mal schauen...und wenn lass ich das vom arzt machen (bin ne mimose):)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TrOlLiNo

so heute ist der 3. tag! toi toi toi bis jetzt noch keine großartigen nebenwirkungen...mit fumaderm ging es mir wesentlich bescheidener! mal schaun wann eine besserung eintritt..bin gespannt wie ein flitzebogen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dibbsi

:)Hallo !

Na da wünsch ich Dir alles Gute es dauert schon noch einige Zeit bis es wirkt,aber schön das es Dir schon mal besser als mit dem vorherigen Medikament

geht das würd schon Toi Toi Toi !

Lieben Gruß Dibbsi!;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Hallöle!

Ich habe genau wie Du gerade erst mit MTX angefangen (3. Woche) und war genauso ängstlich.

Mir geht es bisher gut, ich bin müde und mein Körper schmerzt aber alles ist "im grünen Bereich". Ich nehme MTX gegen die Pso arthritis - meine Haut ist momentan fast erscheinungsfrei *klopfdreimalaufholz*

Gruß Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sylvie.H

Hallo Anna und hallo TrOlLiNo,

also, ich nehme Metex jetzt schon seit 2 Jahren, aber die Fertigspritzen. TrOILiNO, ich hatte genau wie Du ständig Magenprobleme/Schmerzen/Speiseröhrenentzündung/Reflux schließt nicht mehr richtig...usw. von den vielen Medis, die ich vorher schon einnehmen mußte. Deshalb hat mir mein Rheumadoc die Spritzen verschrieben, da sie besser verträglich und anscheinend auch schneller wirken sollen. Die ersten 10 Wochen hatte ich starke Nebenwirkungen (Übelkeit und Schmerzen im Magen auch meine Leberwerte spielten und spielen auch heute noch ab und zu verrückt) und dann von einem Tag auf den andern war alles gut. Mit Absprache meines Rheumadocs wurde bei mir, wenn die Nebenwirkungen zu stark waren zeitweise auch die Folsäuredosis erhöht, das half mir in den ersten Wochen sehr. Es ist wichtig, dass ihr regelmäßig zur Blutkontrolle geht. Ach ja, hätte ich fast vergessen: Ich nehme Metex wegen meiner PSA....PSO hatte ich in Anführungszeichen nur an Händen - Füßen - Ellenbogen und Gehörgängen...die ist aber seit dem MTX fast weg. Auch die Schmerzen sind deutlich zurückgegangen.

So nun wünsche ich euch beiden viiiiel Erfolg mit dem MTX und denkt dran......nicht jeder hat Nebenwirkungen und vielleicht, das wünsche ich euch beiden...habt ihr gar keine Nebenwirkungen.

Liebe Grüße

Sylvie:cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gabi.S

Ich habe ca. 3 Jahre MTX genommen, ich hatte nie irgendwelche der üblicherweise beschriebenen Nebenwirkungen. Allerdings haben sich dann meine Leberwerte drastisch verschlechtert und ich musste es absetzen. Die Werte waren dann aber nach einem knappen Jahr wieder total in Ordnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TrOlLiNo

So da isse wieder...

ich nehmen MTX jetzt nun schon ne Weile, meine Haut hat sich gebessert und ausser das ich den ganzen Tag schlafen könnt is alles i.O. toi toi toi... nunja ich hoffe das meine Flecken noch weiter zurückgehen, das ich den kommenden Sommer wenigsten ein winzigkleines bisschen Haut zeigen kann...thihi ich freu mich... ich wünsch euch noch nen scheenen Abens oder Tag (kommt drauf an wann ihr es lest *g)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Ähnliche Inhalte

    • Anna62
      Von Anna62
      Liebes Forum,
      hab die Diagnose Psoriasis Arthritis gerade erst bekommen. Die Packung Metex steht nun vor mir, soll 2 Tabletten (20 mg) nehmen wöchentlich, doch nachdem ich den Beipackzettel gelesen habe, ist mir schon mal ganz anders geworden. Wie macht ihr das? Habt ihr diese Aversion jemals überwunden, so eine Keule wie Metex einzunehmen? Und wie ist man an den ersten beiden Einnahmetagen drauf, kann man da überhaupt arbeiten? Wenn man das so liest, denke ich, man muss das am Wochenende nehmen, verbringt dann das Wochenende benebelt, mit Schwindel und Übelkeit und geht dann montags artig wieder zur Arbeit. Das ist doch kein Zustand?
      Freue mich über Reaktionen und Tipps, wie ich beginnen sollte mit der Einnahme. Drumrum komme ich ja ohnehin nicht.
      Grüße von Anna
    • Rookie
      Von Rookie
      Der Beipackzettel von Metex ist ja echt abschreckend - und obendrein noch verwirrend
      Wann treten denn die vielen Nebenwirkungen auf? Also ich habe gestern Nachmittag meine Spritze bekommen und war abends ziemlich müde und hatte leichte Kopfschmerzen. Da ich aber zu Hause war, war es nicht so dramatisch, arbeiten hätte ich so aber nicht wollen Ich frag mich nur, ob es am das jetzt war, oder ob da heute noch was kommen kann, so was wie Übelkeit oder Hautausschlag? Ich nehme ja mal an, dass einige Nebenwirkungen wie Haarausfall eher langfristig kommen, oder?
      Und dann habe ich noch eine Frage zur Folsäure? Nehmt ihr alle Folsäure am nächsten Tag? Ich habe nämlich überhaupt keine verschrieben bekommen, die wurde auch mit keinem Wort erwähnt??
      Mann, dieser Beipackzettel macht mich echt kirre: ich warte ja richtig auf Nebenwirkungen
      Ich bin gespannt auf eure Antworten
    • Jakob27
      Von Jakob27
      Hallo zusammen,
       
      ich leide seid fast 3 Jahren unter Psoriasis.
       
      Ich habe eine Pso - Wert (laut Hautarzt) von 18.
      Da keine Behandlung Wirkung bzw großen Erfolge, wurde mir nun die Metex Spritzen verschrieben.
      Ich habe meine erste Spritze vor 2 Tagen genommen und gestern die Folsäure-Tablette.
      Nun habe ich den Eindruck das insbesondere mein Rücken noch stärker befallen ist als vorher.
      Ist das normal?
      Blüht das ganze jetzt nochmal richtig auf bevor eine Wirkung Eintritt?
      Wie war es bei euch?
      Wann trat bei euch die Wirkung von Metex ein?
       
      Über eine Antwort würde ich mich freuen.
       
      Mit freundlichem Gruß,
      Jakob
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.