Jump to content
Rhodesian

Biologics

Recommended Posts

Rhodesian

Hallo zusammen,

nach Ewigkeiten schaue ich mal wieder hier rein, weil ich nun den Entschluß gefasst habe, mal wieder zu einem Hautarzt zu gehen.

Nun hab ich eine Frage zu Biologics.

Bekommt die jeder oder müssen dafür bestimmte "Anforderungen" erfüllt werden?

Wie hoch sind die Kosten?

Wie lange dauert die Behandlung?

Habt ihr vielleicht Tipps oder Links von dieser Seite, damit ich entsprechende Themen durchlesen kann?

Außerdem habe ich inzwischen eine Tochter. Während der gesamten Schwangerschaft war meine Haut stellenweise einfach nur traumhaft schön.

All die Plaques sind nun wieder da.

Kann man dieses in der Schwangerschaft produzierte Hormon (oder was den Rückgang der Pso sonst ausgelöst hat) nicht künstlich nachahmen?

Weiß man eigentlich welcher Stoff in dieser Zeit dafür verantwortlich ist?

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Barb

Hallo, Rhodesian,

es gibt eine Menge zu lesen über Biologics. Dazu müssstest du allerding wissen, wonach du suchen musst.

Enbrel - Humira - Raptiva - Remicade

sind zugelassen in Deutschland. Die ersten drei Mittel liegen im Preis fast auf einem Level und du kannst sie selbst subkutan spritzen. Remicade bildet eine Ausnahme: Es wird durch intravenös verabreicht und nach Körpergewicht pro Kilogramm berechnet. Auch nicht billig.

Allgemein ist die Tendenz, dass dir diese Mittel kaum noch von einem Dermatogen verschrieben werden, da das sein Budget überschreitet. In den meisen Fällen muss man erst die "billigeren" Mittel nehmen, die aber auch sehr gut helfen können. Billig in Häkchen, weil auch diese Mittel nicht wirklich billig sind.

Die Kosten belaufen sich, wenn das Mittel verschrieben wurde, auf die 10 Euro Rezeptgebühr.

Einige Frauen hier im Forum hatten während der Schwangerschaft einen Rückgang der Pso, andere eher das Gegenteil. Näheres findest du unter Such-Funktion für alle Fragen. Du musst nur ein Stichwort eingeben.

Aber auch hier wirst du noch Antworten bekommen.

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fussballfan

Hallo, um eines der oben genannten Medikamente zu bekommen mußt du mindestens 2 Basistherapien gemacht haben die nicht den gewünschten Erfolg ergaben.

So ohne weiteres willigt die Krankenkasse da auch nicht ein, ich weiß das z.B. 4 Spritzen Enbrel 971,23 Euro kosten.

Ich schon eine ganze Menge .

Während meiner Schwangerschaften sah meine Haut auch immer gut aus, mein Doc meinte damals : sie müssen nur immer Schwanger sein dann geht es ihrer Haut wohl auch gut.

Na , das kann es ja auch nicht sein oder?

Aber auch ich habe mich damals gefragt ob es an der Hormonumstellung liegt.

Lg

Fussballfan

Share this post


Link to post
Share on other sites
frechegoere

Hallo Fussballfan,

was sind denn die sogenannten Basistherapien von denen du sprichst? Salben und Lichttherapie oder was genau?

Liebe Grüße

goere

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manfred G.

Hallo,

ich nehme seit 2 1/2 Kahren Raptiva und bin dadurch erscheinungsfrei!!

Das ist aber eine Dauertherapie. Das heist: wenn ich mit den Spritzen aufhöre habe ich sofort wieder meine Stellen am ganzen Körper zurück.

So einfach bekommt man diese Mittel aber nicht:

Ich bin seit ca. 15 Jahren bei meinem Hautarzt in Behandlung. Also min. zweimal im Monat bei ihm in der Sprechstunde. Angefangen haben wir mit einer ambulanten Balneo-Phototherapie. Das durfte er damals noch machen. Dann kammen alle möglichen Salben dazu. Auch alle Tabletten die bei Schuppenflechte verordnet werden können habe ich in den Jahren bekommen (Neotigason, Fumaderm, MTX). Auch bin ich seit 1999 2mal in Bad Bentheim und einmal auf Borkum zur Reha gewessen.

Das alles hat dann ausgereicht das mein Arzt mir Raptiva verordnen konnte und es die Krankenkasse bezahlt.

Also der Weg dahin ist nicht einfach, und dann muß man auch noch einen Arzt haben der diese Mittel verordnet und keine Angst um seine Kosten hat.

Außerdem bin ich Mitglied im Deutschen Psoriasis Bund geworden und habe mich bei Gruppentreffen und in Seminaren über die Krankeit und ihre Behandlunsmethoden informiert

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fussballfan
Hallo Fussballfan,

was sind denn die sogenannten Basistherapien von denen du sprichst? Salben und Lichttherapie oder was genau?

Liebe Grüße

goere

Huhu, Basistherapien sind unter anderem MTX und Ciclosporin, es gibt noch andere ich glaube Fumaderm zählt auch dazu.

Die beiden erstgenannten habe ich jedenfalls durch , nehme ja nun MTX und Enbrel in Kombination.

Gruß

Fussballfan

Share this post


Link to post
Share on other sites
frechegoere

hallo fußballfan,

danke für deine Antwort... na autsch, MTX etc als BASIStherapie zu bezeichnen ist ja auch irgendwie grotesk... und deine Mischung klingt fatal...

Wie gehts dir denn damit? Nebenwirkungen?

Gruß

goere

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fussballfan
hallo fußballfan,

danke für deine Antwort... na autsch, MTX etc als BASIStherapie zu bezeichnen ist ja auch irgendwie grotesk... und deine Mischung klingt fatal...

Wie gehts dir denn damit? Nebenwirkungen?

Gruß

goere

Also ich habe keine Nebenwirkungen , ich kann zwar die Farbe des MTX nicht mehr wirklich gut sehen ( ich mag sie nicht mehr , und mir dreht sich der Magen wenn ich die kleinen Ampullen sehe, also guck ich nicht hin )aber ich habe nicht mit Übelkeit usw zu kämpfen, ok ,bin vielleicht etwas müder als früher, aber was soll´s.

Meinen Gelenken geht es momentan so gut das ich überhaupt keine Schmerzen verspüre, und meine Haut scheint auch endlich auf das Enbrel anzuspringen, erste Stellen sind schon ganz verschwunden.

LG

Fussballfan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rhodesian

Also der Weg dahin ist nicht einfach, und dann muß man auch noch einen Arzt haben der diese Mittel verordnet und keine Angst um seine Kosten hat.

Hallo,

danke für eure Antworten.

Es macht mich jetzt irgendwie ein wenig traurig, daß die Ärzte mich nicht über Biologics informiert haben.

Auch wenn es das Budget sprengt, aber wenn doch sonst nichts geholfen hat.

Ich war bereits in der Hautklinik in Bad Hersbruck, kurz darauf in der Uni-Klinik Essen. Weiter Klinikbesuche hielt der damalige Artz für sinnlos. Beide Male wurde ich mit sehr mäßigem Ergebnis entlassen.

Salben, Lichttherapie, Ernährunsumstellung - hat alles nix gebracht.

Fumaderm hat mich zum Notarzt geführt.

Die Klinikberichte hab ich noch hier, aber ich schätze, der neue behandelnde Arzt wird sicher das ganze Programm nochmal ablaufen lassen, bevor er evtl an Alternativen denkt.

Ich meine, inzwischen, nach 7 oder 8 Jahren Pso am ganzen Körper, sehe ich sie eigentlich nur noch, wenn ich drauf angesprochen werde.

Aber ohne zu leben wäre auch nicht schlecht.

MTX und Co kenne ich persönlich gar nicht.

Haben die ähnlich extreme Nebenwirkungen wie Fumaderm?

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bismarck
... kurz darauf in der Uni-Klinik Essen ...

Die würde ich einmal ansprechen, die haben doch sicherlich eine 'klinische Forschung'.

Evtl. läuft gerade eine interessante Studie die für Dich in Frage kommen könnte.

Von der Uni-Ffm weiß ich, das bald wieder eine neue Enbrel-Studie anläuft ...

Einfach mal nen Termin geben lassen und sich informieren/beraten lassen,

vorausgesetzt Dein PASI ist entsprechend hoch ... aber das sehen die schon.

Gruß aus der Wetterau/Hessen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nettie
Die würde ich einmal ansprechen, die haben doch sicherlich eine 'klinische Forschung'.

Evtl. läuft gerade eine interessante Studie die für Dich in Frage kommen könnte.

Vor allem ist da am 10.09. eine Veranstaltung in der Hautklinik in Essen, die sich nur um Psoriasis dreht. Es gibt interessante Vorträge und auch die Möglichkeit am Schluss selber Fragen zu stellen. Ist bei mir direkt um die Ecke. Vielen Dank für den Tipp! Die Studie, die oben erwähnt wird, habe ich allerdings nicht gefunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Päonie

Außerdem habe ich inzwischen eine Tochter. Während der gesamten Schwangerschaft war meine Haut stellenweise einfach nur traumhaft schön.

All die Plaques sind nun wieder da.

Kann man dieses in der Schwangerschaft produzierte Hormon (oder was den Rückgang der Pso sonst ausgelöst hat) nicht künstlich nachahmen?

Weiß man eigentlich welcher Stoff in dieser Zeit dafür verantwortlich ist?

LG

Das würde wahrscheinlich nicht viel helfen, denn dann dürftest du auch keine Pso-Erscheinungen haben, wenn du die Pille nimmst.

War bei mir jedenfalls so, dass die Pso dann trotzdem gekommen ist.

Aber du hast recht, während der Schwangerschaft hatte ich auch wenigstens mit Pso keine Probleme.

Da spielen aber ALLE Hormone zusammen und WIE, das weiß doch noch keiner so richtig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bismarck
Hallo,

... mich nicht über Biologics informiert haben.

Was ich noch vergaß ... Du bist erst 27 !!!

Sollte noch etwas in Punkte Familienplanung anstehen,

würde ich Dir von jedem Biologic abraten !!!

Ist zu gefährlich und es sind auch schon viele Miss-/Fehlbildungen aufgetreten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
TheKnurz

Ist zu gefährlich und es sind auch schon viele Miss-/Fehlbildungen aufgetreten.

Ich mußte sogar unterschreiben bis zu einem halben jahr NACH dem Absetzen der Therapie keine ungesch. Verkehr zu haben. Dürfte also ziemlich streng sein mit Biologics und Fehlbildungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas

Hallo

Wieso verhüten bei Biologics? Also wenn dann nur bei Frauen,nehme selber seit ca. ca.1 Jahr Raptiva und muss als Mann nicht verhüten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
malgucken

hallo andreas,

klar haben frauen meist die "verhütung" an der backe.

aber, bist du dir auch wirklich so sicher? hast du so viel vertrauen?

meine älteste tochter wurde mit einem herzfehler geboren. (ich nahm keine medikamente etc. ... um das auszuschließen)

es ist - ich muss jetzt drastisch sprechen - für mich und meinen mann ein scheiß gefühl gewesen, unser kind so schwach im bettchen liegen zu sehen. dies war die schlimmste erfahrung, die ich bis jetzt gemacht habe.

wo bleibt deine verantwortung, wenn du das risiko von fehlbildungen unter biologics kennst?

zumindest würde ich erwarten, dass mein partner bei bekanntem risiko nicht gedankenlos wäre.

liebe grüße - kati

Share this post


Link to post
Share on other sites
Caro0505

Hallo Andreas!

Liegt es nicht auch in der Verantwortung des Mannes auch an Verhüttung zu Denken(Frau- Mann).

Selbst bei Gleichgeschlechtlichen sollte jeder, an Verhütung denken!

Liebe Grüße Caro

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas

Hallo Caro und Malgucken

Ich glaube ihr habt mich da falsch verstanden. Ich bin verheiratet und habe eienen Sohn und meine Frau verhütet mit der Pille, aber wenn wir wollten könnten wir auch noch ein Kind zeugen ohne Angst haben zu müssen.Und von wegen miss.-oder fehlbildungen bei Kindern wegen Biologics habe ich ehrlich gesagt noch nichts gehört oder gelesen.Also mein ehemaliger Dermatolge hatt gesagt wenn wir noch eins wollten,damit dürften wir wieder.Hatte auch mal MTX genommen und da durften wir dann kein Kind mehr zeugen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
malgucken

hallo andreas,

deine meinung kam etwas radikal "rüber".

missverständnis geklärt, nehme ich an. ;)

inwieweit ein risiko von fehlbildungen besteht, ist für mich immer noch unklar.

jedenfalls wünsch ich dir ein schönes restwochenende!

liebe grüße - kati

Share this post


Link to post
Share on other sites
Estici

Hallo zusammen,

ich habe da ein paar Einträge gelesen über Embrel,

ich selber habe keine Psori aber mein Mann seit er 15Jahre alt ist.

Er hat die Terapie mit Embrel gemacht, hatte auch erfolg, aber sobald man

damit aufhört kommen die Schuppenflechten noch viel schlimmer als vorher.

Es könnte sogar in den Gelenken auftreten(wie bei meinem Mann),

was sehr sehr schmerzlich ist!

Mein Mann konnte 2Monate nicht laufen wegen sehr starken Schmerzen

in Rücken, Knie usw.!!!

Also bitte bitte lest vorher die Nebenwirkungen dieser Medikamente, und

es sind dann nicht wenige! Also von Schlafstörung über Atemnot bis zu Herzprobleme ist da alles drin! Ich empfehle es Niemanden. Wenn man einmal

angefangen hat sollte man nie mehr damit aufhören!

Liebe Grüsse

Estici

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.