Jump to content
rainy days

schälende Lippen seit mehr als 5 Monaten

Recommended Posts


Lucky77

Hier noch ein paar Bilder welche ich im ersten Jahr gemacht habe. Es hat sich immer wieder verändert. Zur Info, ich hatte davor nie etwas mit den Lippen und hatte auch nie Pflegeprodukte im Einsatz. Für mich war es die Hölle. Nonstop der Gedanke nur bei den Sche..s Lippen. Hautärzte haben eh keine Zeit und schauen einem nicht mal ins Gesicht wenn man bei Ihnen in der Praxis sitzt. Hoffe ich bekomme das irgendwann komplett weg. Wie gesagt, mit Protopic 2 x wöchentlich geht's. Ich mache sie am Abend vor dem ins Bett gehen drauf und am nächsten Morgen wasche ich sie ab. Damit verhindere ich die orale Aufnahme am ehesten. Viele Experten haben mir gesagt, dass ich mir keine Sorgen wegen Protopic machen muss. Es gibt keine eindeutige Studie welche die Nebenwirkungen belegt. Sorgen mache ich mir trotzdem und am liebsten wäre mir ganz ohne diese Salbe.

Gruss Luciano

Share this post


Link to post
Share on other sites
silnorlia

Hallo, alle zusammen. Mein Leidensdruck ist im Moment sehr groß, ich bin mehr als verzweifelt. Ich habe das Problem seit ca. 5 Monaten. Angefangen hat es nach einem psychischen Stress, mechanischer Lippenreizung und Benutzung von Pflegesalbe. Danach hat sich die Lippe auch infiziert. Man hat das eine Woche mit Fucicort behandelt, dann 10 Tage mit antibiotischer Salbe. Das Antibiotikum hatte, glaube ich, die komplette Haut noch mehr kaputt gemacht. Die Krusten sind immer wieder abgegangen beim Waschen, Zähne putzen oder nach eincremen im Schlaf und drunter war sozusagen rohes Fleisch. Mein Problem ist, dass die Haut nicht so schnell regeneriert wie die Meisten beschreiben und die tote Kruste länger auf der Lippe bleibt. Zum Schluss habe ich mir starke Kortisonsalbe in eine Klinik auf die Lippe schmieren lassen, die Krankenschwester hat sich "Mühe" gegeben und mir gleich zehnfache Dosis raufgemacht. Ich hab das sozusagen vor Schreck nicht verhindern können. Danach habe auf Empfehlung eines anderen Hautarztes eine schwächere Kortisonsalbe 4 bis 5 Mal raufgemacht und eine Woche später hatte ich das Gefühl, die Haut hat aufgehört zu heilen und zu wachsen und hat sich entzündet. Im Moment habe ich eine komplette Kruste über Unterlippe und nehme Tabletten gegen Candida, wahrscheinlich durch Kortisonsalbe ausgelöst. Die Oberlippe, die ganz am Anfang normal war, ist jetzt an der Übergangzone von der Haut zur Schleimhaut auch verkrustet. Als Pflege wurde mir früher Panthenolaugensalbe empfohlen, jetzt Alfason repair. Die mache ich aber kaum rauf, weil die Lippen noch klebriger werden. Ganz ohne Salbe ist es auch nicht toll. Ich habe das Gefühl, Panzerhaut auf den Lippen zu haben und natürlich Lippenschmerzen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
silnorlia

Ich hoffe, meine Haut wird sich von Kortison erholen, vor Kortison hatte ich Gefühl, sie wird langsam besser. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Als Pflege lass Dir mal, wenn die Entzündung weg ist, in der Apo. eine Creme mit Rosenoel zusammen rühren. Könnte helfen, aber nicht die fertigen nehmen.

Ich habe im Winter allein durch die Heizungsluft und ggf. Kälte immer Probleme mit den Lippen. Wenn die Sonne wieder scheint und die Heizung aus ist, wird es besser. Helfen tut mir eigentlich nichts wirklich, außer Salben mit Rosenoel. Ich hasse diese Krusten....und die müssen einfach weg....nerven. Nur dadurch wird es eben nicht besser. Ist wie Kratzen beim Mückenstich.

Kortison ist auf den Lippen und Ohren nicht ganz so problematisch.

lg. Lupinchen

Edited by Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
silnorlia

Danke für Deine Antwort, Lupinchen. Was mich erschreckt, das es bei mir nicht nur kleine dünne Krusten sind sondern dicke große Krusten auf der ganzen Unterlippe, Lippenrot und Übergangshaut zur Schleimhaut sind betroffen. Vor Kortisonsalbe hatte ich das Gefühl, nachdem mein jetziger Hautarzt die Krusten ab und zu mal entfernt hat, dass die richtige Haut angefangen hat zu wachsen und danach hat sie sich entzündet und Heilungsprozess wieder gestoppt. Meine Psychologin sagt, ich soll positive Einstellung haben, dann heilt die Lippe schnell, das fällt mir aber so schwer an den Satz zu glauben, dass die Lippe schnell und leicht heilt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
silnorlia

Mein Hautarzt hat gesagt, dass die Lippenhaut außer Lippenkrebs im Alter keine bleibende Schäden habe. Das ist das einzige, wo ich mich einbisschen festhalten kann und frage mich, dass mein Körper mit meinen 43 Jahren irgendwann wieder kapieren soll, wie der Weg zur Heilung ist und meine Lippen wieder normal werden und ich wieder ein normales Leben führen kann. Ich träume nachts davon, mal aus der Tasse ganz normal zu trinken oder ohne Schmerzen zu essen und zu sprechen. Vom Küssen ist nicht mal die Rede. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lucky77

Hallo Silnorlia

Ich kann dich total verstehen und fühle richtig mit dir mit. Das hat auch nichts mit Heizung und Winter zu tun und genauso wenig hilft da irgend eine Pflegecreme oder so tips mit Honig etc. 

Bei mir war auch eher psychosomatisch der Auslöser mit Stress etc. und hat sich dann Cronifiziert.  Ich denke auch am Anfang die falschen Cremes benutzt zu haben und das Cortison hat bei mir auch eine massive Verschlechterung hervorgerufen.

Frag mal den Arzt nach Cortisonspritze und probier mal 2 Wochen die Protopic Salbe 0.03%

Die Protopic kribbelt 2 Tage etwas auf den Lippen und in der ersten Nacht schläfst du evtl. etwas unruhiger. Das könnte aber bei mir auch an der Cortisonspritze gelegen sein.

Du musst probieren probieren probieren. 

Die Hausmütterchen-Tips kannst du vergessen. Ich habe mich zu tode gegoogelt und habe alles probiert.

Hoffe du findest etwas was die Besserung verschafft. 

LG Luciano 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon
vor 24 Minuten schrieb Lucky77:

Hallo Silnorlia

Die Hausmütterchen-Tips kannst du vergessen. Ich habe mich zu tode gegoogelt und habe alles probiert.

Hoffe du findest etwas was die Besserung verschafft. 

LG Luciano 

 

Das war wohl das Wort des Tages.

Ich sehe, dass du noch viel lernen musst. Diese Hausmütterchen-Tipps haben schon ihre Berechtigung. Nur sollte man sie auch ausprobieren, bevor man darüber ablästert. Cortison an den Lippen - da wäre ich vorsichtig.

Gruss Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lucky77

Hallo Anne

Du musst die Berichte richtig lesen!

Weiter kein Kommentar.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
silnorlia
vor einer Stunde schrieb Lucky77:

https://www.infomedizin.de/fragen-sie-einen-arzt/antwort/625-schuppige-lippen-schuppenflechte

Das war der Bericht den ich im Internet gefunden hatte und was mir dann Linderung verschafft hat.

Gruss

Luciano 

Hallo, Luciano, danke für Deine Antwort und Dein Mitgefühl. Ich habe richtig Angst, dass Cortison eine Hautatrofie an der Lippe ausgelöst hat, abgesehen von noch mehr Candida-Befahl. Ich habe das Gefühl, dass dünne Haut um den Krusten und unter den Krusten noch dünner wurde wie eine Blase und noch weicher. Ich hoffe, die Haut wird sich davon erholen. Der Hautarzt sagt, dass ich nicht so lange Cortison verwendet habe, vielleicht aber die erste "Cortison-Überdisis" daran schuld ist. Ich werde zunächst Tabletten gegen Pilz zu Ende nehmen, einen Kontroll-Abstrich machen lassen und versuchen so wenig wie möglich oder gar nicht Pflegesalbe zu benutzen obwohl es mir auch schwer fällt, weil das Gefühl auf den Lippen unerträglich wird. Ich hoffe immer noch, dass die Lippenhaut sich allein erholen kann, obwohl die Mitbetrofdenen das Gegenteil berichten. Ich habe bloß Angst die Haut nach Cortison gleich mit was anderes zu belasten. Wenn ich dann keine Besserung merken werde muss ich mir z. B. Protopic verschreiben lassen. Psoriasis kann es bei mir, denke ich, auch nicht sein, weil nur die Lippe betroffen ist. Was die Hausmitteln angeht, bin ich auch eher skeptisch und Honig allein wird mir nicht helfen und wäre eher unangehm auf den Krusten. 

Ich möchte nur die Hoffnung haben, dass mein Leben damit nicht beendet ist und ich trotz meines Leidens wieder arbeiten kann und das Leben einbisschen genießen. 

Liebe Grüße, Julia

Share this post


Link to post
Share on other sites
silnorlia
Am 20.2.2020 um 15:24 schrieb Lucky77:

Ich habe auch Deine Bilder angeschaut. Bei mir, da schon mehrere Schichten Haut von der Unterlippe abgegangen sind, sieht die Haut nicht mehr wie Haut aus sondern wie rote grosse Kruste in der Mitte und weisse Krusten an den Seiten, die zum Teil abgegangen sind. Die Haut um den Lippen herum ist intakt. Die Mundwinkel sind auch nicht betroffen. 

LG Julia

Share this post


Link to post
Share on other sites
silnorlia

Ich finde sehr schade, dass rainy days sich damals nicht mehr gemeldet hat. Ich hoffe, sie ist schon längst wieder gesund. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lucky77

Ja, ich hatte die Cortisonsalbe auch zu lange benutzt. 

Abstrich beim Hautarzt, kompletter Verzicht auf Cremes, dann gegen Pilz und Herpes und alle möglichen Pflegecremes etc. alles erfolglos. 

Ich rede ja nicht von Cortisonsalbe sondern der verabreichung einer Cortisonspritze mit einer langen Wirkzeit.

Du wirst bestimmt etwas finden.

Wie bereits erwähnt,  ist es bei mir noch nicht komplett gut. Aber ich kann momentan gut damit leben. Protopic sei dank (für mich zumindest).

Gruss Luciano 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • MrsJuliregen
      By MrsJuliregen
      Hallo zusammen,
      meine Gesichtshaut treibt mich momentan in den absoluten Wahnsinn!
      Sorry falls der Text was länger wird ... je mehr Infos, desto gezieltere Hilfe/Erfahrungswerte von euch *hoff*
      Ich leide unter Pso vulgaris, habe zuletzt immer phasenweise mit Daivobet gesalbt. Hatte allerdings im Gesicht keine Pso und konnte da immer eine ganz gewöhnliche Tagespflege von Nivea nehmen.
      Seit ca. 3 Monaten tue ich nichts gegen meine Pso. Nach und nach hat sich nun auch die Empfindlichkeit meiner Gesichtshaut verändert, obwohl ich dort NIE gesalbt habe.
      Meine Haut im Gesicht wurde so empfindlich, trocken und fleckig, dass ich in der Apotheke nach einer entsprechenden Gesichtspflege gefragt habe. Dort empfahl man mir eine Pflege von Roche Posay. Gesagt, gekauft. Die ersten Tage waren auch "ganz nett", schlussendlich habe ich aber das Gefühl, dass es nur noch schlimmer geworden ist.
      Letzte Woche habe ich meine Fumaderm-Therapie mit den Initial gestartet und wenn ich nun einen Flush im Gesicht kriege, meine ich mir Platz die Haut ab. Manchmal weiß ich auch gar nicht, ob es überhaupt ein Flush ist oder ob es einfach nur die extreme Gereiztheit und Trockenheit meiner Haut ist *grmpf*
      Gestern habe ich mir in der Apotheke eine Gesichtscreme mit Urea von Eucerin geholt, die ja auch therapiebegleitend bei Pso angewendet werden kann - zumindest lt. Packungsbeilage.
      Ich bin einfach extrem ungeduldig und gerade die extreme Fleckigkeit/Rötung meines Gesichts macht mir zu schaffen. Am Körper könnte ich ja gut damit leben, da liegt ja die Kleidung drüber - aber im Gesicht... kann ich eben nichts kaschieren. Und Make-Up mag ich wirklich nur im Notfall drauf klatschen, denn darüber freut sich meine Haut ja auch überhaupt nicht.
      Ich habe mein Gesicht heute schon 3x eingecremt, dennoch ist sie kurz darauf wieder trocken und ich hänge "in Fetzen".
      Hat jemand einen Tipp für mich? Was kann ich gegen die Rötung/Flecken tun? Welche Gesichtscremes benutzt ihr? Was hat euch geholfen? Hausmittelchen? Irgendwas, das die Haut beruhigt? Was ich ihr geben kann, damit sie wenigstens mal einen halben Tag mit entsprechender Feuchtigkeit versorgt ist?
      Für eure Antworten schon mal besten Dank!!!
    • Nico N.
      By Nico N.
      Guten Tag an alle Foristen,
      ich bin ein Mann, Ende 30 und ich bin sehr verzweifelt und im Moment bin ich psychisch total ausgezerrt. 
      Meine Schuppenflechte im Gesicht belastet mich extrem. Sie hat sich in den letzten Jahren massiv verschlechtert (ab und zu tritt eine Besserung ein) und geht vom Haaransatz (ganze  Kopfhaut auch betroffen), über die Augen und Nase bis runter ans Kinn und die Wangen, hinter den Ohren sowie die Ohrmuscheln. Ich gebe im Monat um 100 EUR für Psoriasiscremes und Feuchtigkeitscremes aus der Apotheke aus. Auch Kortison (Rezept) kommt zum Einsatz . Nichts hilft richtig. 
      Ich habe vor 5 Jahren meinen Bürojob in einem Buchhaltungsbüro verloren, nachdem sich Kunden über mein "abstoßendes und ekelerregendes Aussehen" mehrfach beschwert haben.  Seitdem suche ich einen Arbeitsplatz. Bei meinen Vorstellungsgesprächen um eine neue Stelle, merke ich, dass die Gesprächspartner schon bei meinem Anblick ein ablehnendes Verhalten zeigen und das Gespräch fast immer sehr kurz halten. Reaktionen per E-Mail wie zugesichert kommen fast nie, ab und zu reagiert eine Firma mit einer kurzen Absage.
      Einmal hatte ich Glück, da war die Pso kaum im Gesicht vorhanden und ich konnte eine Stelle antreten, leider nur kurz. Nachdem die Pso wieder ausbracht, habe sich die Kollegen derartig mies verhalten und mir auf meinen Sitzplatz im Pausenraum über die Sitzfläche des Stuhles, die Stuhllehne un d auf den Tisch davor größflächig Zeitungspapier ausgebreitet wegen der Schuppen. Sie fühlten sich angeekelt. ich kann das sogar nachvollziehen, mich ekelt es auch selbst an. Aber ihr Verhalten war widerlich.  Ich war danach fix und fertig.
      Gleichzeitig terrorisiert mich das Jobcenter immer massiver. Es wird mit Leistungsentzug gedroht, obwohl ich nichts dafür kann, wenn mich niemand einstellen möchte. Inzwischen habe ich große Existenzängste und meine Schuppenflechte hat sich durch den Dauerstress sehr verschlechtert. 
      Meine Dermatologin ist freundlich, hat aber nie Zeit. Da kriege ich kurz ein Rezept für Advantan Lösung und -creme ausgestellt, sie schaut kurz ins Gesicht, das war's dann. Neulich habe ich einen anderen Dermatologen aufgesucht um eine 2. Meinung einzuholen.  Den fand ich noch schlimmer. Er sagte nur. "Ach da ist ja nur ca 1% von Ihrem Körper betroffen.
      Auf meinen Einwand, dass dieses 1% aber eben genau im Gesicht und auch Kopfbereich ist, ich es also nicht mit Kleidung abdecken kann, ich Probleme bei der Jobsuche habe, reagierte er nur kühl abwinkend. " Da kann ich nichts machen, ich stelle Ihnen aber ein Rezept für Kortison aus" war seine Antwort.  Aber das halt gar nicht, sondern hat nur wahnsinnig auf dem Kopf und im Gesicht gebrannt. 
      Der ständige Dauerstress durch die Schuppenflechte selbst und zusätzlich noch durch das Jobcenter haben zu einer extremen Verschlechterung der Pso geführt.
      Meine Wohnung ist für mich zum Gefängnis geworden. Ich schäme mich so "entstellt" auf die Straße zu gehen, fühle mich in meiner Haut absolut unwohl, kriege gerade noch meine Einkäufe (mit Basecap und großer Sonnenbrille) irgendwie erledigt. Ansonsten meide ich Kontakte zu Menschen, wo es nur geht, da diese meist ohnehin abfällig beleidigend oder angeekelt auf die Pso reagieren. Da gab es mehrere sehr unschöne Vorfälle beim Friseurbesuch oder in Bus und Bahn, die mir sehr zugesetzt haben.
      Jeder Termin, jede Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmittel ist ein Spießrutenlauf und kostet mich unglaublich viel Kraft.  
      Die ganze Situation belastet mich sehr. Mittlerweile bin ich sehr erschöpft und habe keine Kraft mehr. Ich weiß nicht wie es überhaupt weitergehen soll. 
      Ich würde mich freuen, falls jemand von Euch einen guten Dermatologen in Berlin empfehlen kann oder Tipps hat,  wie ich irgendwie die Pso gut behandeln und in den Griff kriegen kann. 
       
    • Carinus
      By Carinus
      Hallo zusammen,
      ich habe eben durch Zufall dieses Forum entdeckt.
      Ich habe ein wirklciehs Problem mit meiner Haut.
      Schon immer hatte ichProbleme mit trockener Haut und als Kind bereits mehrmals Schu ppenpflechte im Gesicht, Kopf und Ohr,
      Doch konnte ich das immer gut behandeln und alles war weg.
      Vor 2 Monaten hatte ich privat und beruflich viel Stress, schlechte Ernährung usw.
      Ich habe innerhalb einer kurzen Zeit so kräftige Schübe bekommen das ich nun von den Beinen bis Kopf voller Schuppenflechte bin. (Beine, Intimbereich, Bauch, Brust, Arme, Gesicht, Kopf, Ohren, Rücken, also überall)
      Ich bin zum Arzt und sollte eine Lichttherapie machen. Also diese Bestrahlung, vorher ein 20 minütiges Bad dann Bestrahlung.
      Ich habe diese Behandlung nicht zu Ende geführt da sich bei mir nichts verändert hat. Mein Vater hat auch Schuppenflechte und bei ihm war so eine positive Veränderung zu sehen während der Bestrahlung.
      Zudem war ich auch im Urlaub wo ich dann keine Behandlung Warnhemen konnte, jedoch war ich am Meer was mir sehr geholfen hat. Aber zurück in dem alten Umfeld kam es wieder. Zudem kamen wieder private und berufliche Einschläge wo ich wieder ein Schub bekommen hatte.
      Nun sieht das Ganze nicht mehr normal aus. Sonder gleicht eigentlich kaum noch einer Schuppenflechte sondern weißen Punkten. Da wo ich vorher Schuppenflechte hatte sind teilweise nur noch weiße Flecken. Beine habe ich teils weiße Punkte sowie Schuppenflechte. Es sieht aus wie Hautpilz. Gerne stelle ich hier ein paar Bilder auf Anfrage zur Verfügung.
      Ich bin mittlerweile ziemlich verzweifelt und habe Donnerstag ein Arzttermin bei einem anderen Arzt. Aber es belastet total^^.
      Meine Frage zu dem Thema ist jetzt eig die ob das jemand auch so kennt mit diesen weißen Flecken, ob das bekannt ist, oder ob es letztendlich doch was komplett anderes ist?
      Ich danke euch vielmaß für eure Hilfe!!
      Liebe Grüße
      Carina
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.