Jump to content
AxelHo

Spondylarthritis

Recommended Posts

AxelHo

Hallo zusammen,

ich bin als passiver Leser einige einiger Zeit dabei und möchte nun auch mal eine Frage stellen.

Ich habe neben den typischen Stellen, besonders Probleme mit den Kreuzbeingelenken(nachts) und im Nacken in Höhe der Schulterblätter.

Im Kernspinn waren die Kreuzbeingelenke unauffällig, keine Entzündung.

Mein Rheumatologe meinte die Probleme im Nackenbereich seien untypisch.

Ich hatte aber kürzlich im Forum hier etwas anderes gelesen.

Fragen wollte ich, ob jemand von euch Probleme mit der Wirbelsäule hat und wie sich das äußert?

Danke

Axel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anna

Hallo Axel,

bei mir sind auch die Kreuzbeingelenke (im Röntenbild sichtbar) betroffen und mein Rheumatologe sagte mir, dass in 90% aller Fälle die Halswirbelsäule dann auch betroffen ist!

Ich habe die Schmerzen allerdings mehr im Nacken.

Ich bin morgens oft froh, wenn die Nacht vorbei ist...

Alles Gute für Dich

Gruß Annette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AxelHo

Hallo Anette,

danke für deine Antwort.

Ich mache immer etwas Gymnastik nachts, dass klappt dann meistens.

Hat man bei dir nur Röntgenaufnahmen gemacht?

Was hast du verschrieben bekommen?

Gruß

Axel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Hi Axel,

Du machst nachts Gymnastik? ok... :altes-grübeln *lach*

Ja, bei mir wurden nur Röntgenaufnahmen gemacht. Mein Doc meinte allerdings, an der Halswirbelsäule könne man auf dem Röntgenbild sowieso nix sehen (die wurde daher auch nicht geröntgt), aber es wäre statistisch gesehen, klar, dass die bei mir auch betroffen sei. Veränderungen im ISG waren ja deutlich sichtbar.

Ich habe für einige Tage Kortison verschrieben bekommen und im Anschluss MTX 15mg/1x wöchentlich und am Tag drauf Folsäure.

Ich habe durch das Kortison (Prednisolon) keine Verbesserung gespürt. Dafür aber total miese Laune und ca. 20 Pfund gefühlte Gewichtszunahme... :mad:

Das MTX nehme ich nun seit 4 Wochen ohne große Nebenwirkungen. Ich bin allerdings ziemlich oft müde und wenig belastbar.

Schmerzen habe ich immer noch - schaun wir mal, was die Zukunft bringt...

Gruß Annette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Psoriamama

Hallo Axel ;)

Du hast gefragt ob sonst auch jemand an der Wirbelsäule (WS) betroffen sei....ja, das bin ich, und seit ich 17 Jahre alt war....;)

Mein Rheumatologe meinte die Probleme im Nackenbereich seien untypisch.

Verstehe irgendwie nicht ganz...bei mir ist es so das der Rheumatologe gesagt hat, es gehöre dazu....seit 7 Jahre, schmerzt bei mir die WS, die Brustwirbelsäule sehr stark sowie auch der Nacken....

aus der Rheuma-Online:

"Spond-" für Wirbelkörper bzw. Wirbelsäule, "arthr-" für Gelenke (Körpergelenke und kleine Wirbelgelenke) und, "-itis" für entzündlich (in der Medizin enden alle entzündlichen Erkrankungen auf "-itis"

Hier findest Du sicher einige Antworten auf Deine Frage.

Die Psoriasis-Spondarthritis: Wirbelsäulenbeteiligung bei der Schuppenflechte

http://www.rheuma-online.de/a-z/p/psoriasisarthritis.html

Ich hoffe das es Dir ein wenig weiter helfen wird und wünsche Dir jedenfals....viel Kraft und verlier den Mut nicht Dich durchzusetzen und immer fragen wenn etwas unklar ist..... ja.gif

...auch Dir Anna.... liebe Grüsse hug4ju.gif

Aus der schweizerflagge.gifdie Psoriamama normawinkt4.gif

(Übrigens, unter http://www.tiz-info.de/info/pa.html bekommst Du auch viele gute Info's)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.