Jump to content

Recommended Posts

BadAngel

Hi ich bin neu hier möchte mich mal kurz vorstellen ich heiße luise bin 18 jahre alt und arbeite als FSJ im krankenhaus! also soweit ich denken kann bzw mitbekommen habe leide ich seit knapp 6 monaten an schuppenflechte an hände+füße vor 3 monaten war ich das erstemal beim hautarzt da man so schwer termine bekommt! ja erst fragte ich mein HA was das is er vermutete neurodermites und dann war es doch schuppenflechte ;) das problem ist ja nur das meine ganzen handflächen besessen sind und ich noch im krankenhaus arbeite(erstmal ein jahr) und ich das auch eigentlich zu meinen beruf machen wollte(kann ich vergessen) ja meine linke fußsohle ist schon komplett zu mit blasen und rissige haut! habt ihr ne idee was da hilft habe gehört salzbäder und wie macht man die?

LG

PS bei mir heißt das hier auch so aber meins wurde vererbt zwar hat meine mutter das nur an den ellenbogen aber ich habe es vererbt bekommen sagte die ärztin!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schuppenflechte braucht Wissen. Hilf uns dabei!


Lucccy

Hallo,

willkommen im Forum.

Zu den Salzbädern: Du kannst entweder teureres Totes-Meer-Salz in Dorgeriemärkten oder Apotheken kaufen, oder Du nimmst einfach eine Packung normales Speisesalz und kippst es in die Badewanne.

Was hat Dein Arzt denn sonst zu Deiner Haut gesagt? Wurde Dir was verschrieben?

Wenn Du noch Fragen hast, schieß los.

Gruß Lucccy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BadAngel

hi ich war gestern im chat und da haben die zu mir gesagt das es abgeraten wird da ich auf bläschenbildung hab und arbeite ja im krankenhaus mit desinfektion und da brennt es ja auch schon!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Annabel

Hi, habe das selbe Problem und kann nur sagen Hände und Füße weg von Salz!

Tut verdammt weh und bringt in der Tat nichts. Du kannst das nur machen,wen die Haut zu ist; und das ist sie selten bei Bläschen. Bei mir hilft nur cremen. Nimm zur Zeit Melkfett Handschuh und Socken drüber basta.

Viel Glück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lucccy

Hallo,

sorry. Ich hab mit Blasen leider keine Erfahrung und hab daher an das Brennen nicht gedacht. Aber zum Glück sind hier immer Schuppis aus allen Erfahrungsbereichen.

Gruß Lucccy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BadAngel

hi Annabel wie handschule und strümpfe das musste mir erklären ich kann doch keine handschuhe in der nacht anhaben und strümpfe hab ich so oder so an^^

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Annabel

Hallo, hier weitere Information: Melkfett-Socken drüber, Melkfett-Handschuh drüber nachts im Bett.

Es gibt in der Apotheke dünne Baumwollhandschuhe, die sind ganz angenehm. Kosten so 3,--€. Habe auch welche aus einem Drogeriemarkt auch Baumwolle; sind aber nicht ganz so angenehm zu tragen (etwas steifer). Kosten aber nur die Hälfte. Kannst aber das ganze Prozedere auch eine Stunde vor Schlafenszeit machen, meist ist die ganze "Schmiere" dann schon eingezogen, kommt aber auf Deine Haut an. Was auch noch hilft ist ein Fuß- und Handbad aus Milch mit Olivenöl, davon wird die Haut schön weich, brennt nicht und wenn die Milch aus dem Kühlschrank kommt ist es auch noch herrlich kühlend.

Viel Erfolg Gruß Annabel:smile-alt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carterarch

Hallo,liebe Leute!

Obwohl ich schon lange im Forum als Mitglied angemeldet bin,mich als Psoriasis-Leidender zwar immer mal lesenderweise hier informiert,aber selbst noch nichts weiter dazu über mich berichtet habe,will ich das nun endlich einmal tun:smile-alt:.

Wie ich mitbekommen habe,sind hier so ziemlich alle Altersgruppen vertreten,wobei ich selbst wohl eher den "älteren Semestern" zuzuordnen bin.So,wie's aussieht,werde ich im Oktober d.J. die 61 erreichen,bis zur Rente ist's also nicht mehr weit.

Seit mindestens 20 Jahren habe ich Psoriasis pustulosa palmaroplantarum Typ Königsbeck-Barber! Leider wurde diese Diagnose erst in umfangreicher und längerer Eigenrecherche im Internet von mir selbst gestellt,weil bei vielen, anfänglich erfolgten Arztbesuchen (auch bei Hautärzen) weder erkannt wurde,worum es sich handelt,noch die verschriebenen Salben,Cremes usw. irgendwelche Verbesserungen brachten.

Besonders "festgebissen" hatte man sich mit der Annahme,ich sei Allergiker und man müsse nur herausfinden,welcher Stoff,welche Lebensweise (oder was weiß ich) der Auslöser sei.

Nun muß ich noch einfügen,dass es mir mit meinem Leiden und den immer wieder auftretenden Schüben längst nicht so dramatisch schlecht ging,wie das Mancher hier beschreibt.Die Schübe allerdings fanden im Laufe der Jahre in immer dichterer Folge statt,sodass es schließlich kaum noch eine Pause zwischen Ende des einen und Anfang des nächsten gab.

So ein Schub begann immer mit der auf Handflächen und Fußsohlen begrenzten Bildung von anfangs ganz leicht juckenden Bläschen(1-3mm Dmr),die sich prall mit gelblich-weißem,flüssigen Inhalt füllten.Nach 2-3 Tagen begannen die Bläschen "einzutrocknen" und über mehrere folgende Tage hinweg löste sich die gesamte Oberhaut Stück für Stück großflächig Von der darunter befindlichen neuen Haut.Die Handflächen waren in dieser Phase wie Pellkartoffeln anzusehen.

Es dauerte dann noch ein paar Tage,bis die "alte" Haut vollständig abgelöst war und die "neue" Haut sich (bis zum bald erfolgenden nächsten Schub) ausgebildet hatte.

Richtig gelitten habe ich allerdings dabei über die vielen Jahre nicht!Das Jucken war immer erträglich,Schmerzen hatte ich keine,bis zu Hautaufplatzungen u.ä. ist es nicht ein einziges Mal gekommen. Die Sache war eben ziemlich lästig und sehr unangenehm während der "Pellkartoffelphase".

Möglicherweise wundert sich dieser oder jener,dass ich das Entscheidende im Imperfekt geschrieben habe,so,als ob ich über Dinge rede,die vorbei sind......

Es scheint tatsächlich so zu sein! Seit Anfang April diesen Jahres habe ich keinen einzigen Schub mehr gehabt!

Ich erkläre mir das so:

Ich war bis zu einer,am 03.April erfolgten Herzoperation/Brustöffnung/3 Bypasses, über gut 40 Jahre hinweg "Gernraucher" mit einem regelmäßig täglichen Konsum von 20-25 Zigaretten.Ich habe nach der Operation nicht weiter geraucht und bis heute auch keine Zigarette wieder angefasst.Da das die einzige,gravierende Änderung meiner bisherigen Lebensweise ist,halte ich einen Zusammenhang zwischen Nicht-Mehr-Rauchen und dem "Wegbleiben" meiner Psoriasisschübe für sehr wahrscheinlich.

Ich weiß,dass hier in einem Thread über den Zusammenhang von Psoriasis und Rauchen mal geschrieben wurde und dabei dieser nicht für gegeben angesehen wurde.Ob's nun stimmt oder nicht? Ich weiß es natürlich auch nicht.

Trotzdem hielt ich es für wichtig, meine diesbezügliche Erfahrung hier mal mitzuteilen.

Herzliche Grüße und alles Gute für Euch

Jürgen Neugebauer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carterarch

Sorry,@BadAngel dass ich in Deinen Thread als Antworter geraten bin!

Ich wollte eigentlich selbst einen Thread eröffnen (was inzwischen geschehen ist ).

@ Admin,

Bitte meinen Beitrag hier löschen!

Carterarch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BadAngel

@annabel aber wenn man melkfett in den handschuhen anzieht muss man die dann nicht jeden tag waschen?

@Carterarch ich habe mir deine geschichte durchgelesen und bei mir war das gleiche nur das mein fehler war das ich dir blasen aufgemacht hab und dadurch mehr gepullt hab ich muss so eine krankheit haben das ich jede wunde oder so aufkratze!

aber was ich jetzt mitbekommen hab wenn es draußen trocken ist sind meine hände schuppig und wenn es feucht draußen ist sieht man nur die roten stellen! habe auch dienstag wieder einen termin beim hautarzt aber es wird einfach nicht weniger -.- und wie ich gesehen hab bekomme ich auf meinen nägeln so kleine löscher kann das zusammenhängen??

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hubfrau

o ja.

unbedingt dem arzt zeigen: könnten tüpfelnägel sein.

oft zeigen sich auch sog. ölflecken.

bei vielen psoratikern wechselt die pso auf die nägel.

ich hab sie auf beiden daumen.

nagelpso ist sehr schwer zu behandeln!

alles gute!

ilse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BadAngel

hallo ich habe seit wochen mal wieder desinfektion benutzt und habe sofort blasen bekommen und meine haut ist gerissen dann wurden die blasen braun(denke mal ausgetrocknet)meine creams helfen auch nicht bei der einen (ohne cortison) bekomme ich auch blasen kann mir einer helfen was ich machen kann?!

LG

http://www.pictureupload.de/pictures/101008225643_SDC12547.JPG

bearbeitet von BadAngel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Annabel

Wieso Desinfektion? Wenn Du das aus berufliche Gründen nicht brauchst. bitte nicht trocknet nur aus; ich merke es beim Putzen; blöd aber ist so die Haut laugt von all den Mitteln aus. Ich nehme nur noch Einmal-Handschuhe. Klar ist gewöhnungssache. Aber für uns Schuppis besser:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BadAngel

is ja richtig aber wenn ich zb ne alte frau/mann aufs wc bringe sollte man desinfizieren (hände) und die krankenhaus handschuhe sollte man nicht so oft nutzen da man auch eine schlimme offene haut bekommen!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.