Jump to content
Mygoddess

Bad Kösen

Recommended Posts

Mygoddess

Hi zusammen,

da nun meine Reha genehmigt worden ist, hab ich hier zu Bad Kösen nicht viel gefunden...hat vielleicht doch jemand ein paar Infos für mich? Wäre schön, da ich ausser wo ich die beste Weinverkostung bekommen habe, noch nix gehört habe...;)

Viele Grüße

Goddy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

... und in der Berggaststätte "Himmelreich", nen paar Meter entfernt, gibt es den besten Mohnkuchen der westlichen Hemisphäre. Einen herrlichen Blick über das Saaletal inbegriffen.;) ;)

Da vergisst man schnell mal seine Wehwechen.

LG

Siegfried

Share this post


Link to post
Share on other sites
malgucken

hallo goddy,

ich hab vor einigen jahren in naumburg gewohnt, welches nicht weit von kösen entfernt ist (jetzt wohne ich auch nur 25 "autominuten" entfernt).

bad kösen ist ein kleiner schöner ort direkt an der saale gelegen.

sehenswert ist das gradierwerk, bei dem sole auf ein riesengerüst aus holz und reisig gepumpt wird. wenn du dort spazieren gehst, kannst du salzhaltige luft atmen. die anlagen um dieses herum sind auch sehr gepflegt.

man kann in bad kösen:

die rudelsburg besuchen (mit gaststätte), kann man diese "erwandern" und einen teil der strecke auf nem schiff auf der saale zurücklegen.

die burgruine saaleck liegt nicht weit davon entfernt.

prima eis essen (und kuchen) im café schoppe

den tierpark besuchen (ist zwar ziemlich klein, aber in der nähe von kuranlagen)

die gaststätte himmelreich besuchen - der ausblick ist wirklich grandios - aber achtung: die öffnungszeiten waren immer etwas seltsam (bitte vorher erkundigen) ...

außerdem ist der nächste ort richtung naumburg schulpforte (2 oder 3 km entfernt). dort befindet sich ein ehem. kloster, in welchem sich schon lange ein gymnasium befindet (dort war ich zB zu "DDR-zeiten" an der EOS - und im internat). die gebäude sind sehenswert. inwieweit du alles besichtigen kannst, kann ich dir nicht (mehr) beantworten.

naumburg ist bekannt für seinen dom (empfehlenswert mit führung) und die schöne innenstadt.

ich wünsche dir einen schönen aufenthalt!;)

liebe grüße - kati

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mygoddess

Guten Morgen,

vielen Dank für Eure Antworten..das ist doch schon mal was..dann kann ich mir in der freien Zeit die Umgebung anschauen. Hoffentlich bekomme ich nicht erst einen Platz im Dezember...

Also, nochmal danke.

Viele Grüße

Goddy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen
Hi zusammen,

da nun meine Reha genehmigt worden ist, hab ich hier zu Bad Kösen nicht viel gefunden...hat vielleicht doch jemand ein paar Infos für mich? Wäre schön, da ich ausser wo ich die beste Weinverkostung bekommen habe, noch nix gehört habe...;)

Viele Grüße

Goddy

Hallöchen,

habe von einer Hautklinik in Bad Kösen noch nie etwas gehört. Wie heißt sie und wer ist dein Kostenträger? Bin auf deinen Bericht nach deinem Aufenthalt gespannt, scheint so das immer neue Kliniken von der RV belegt werden.

Gruß Anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mygoddess

Hallihallo,

bei der Klinik handelt es sich um das Reha Klinikum Bad Kösen. Mein Rheumatologe, der den Rehaantrag miteingereicht hat, hat wohl eher auf die Arthritis hingewiesen als auf die PSO. Ich habe mich heute dort erkundigt, ob meine Haut gleich mitbehandelt werde würde, denn sonst halte ich meinen Aufenthalt für zwecklos. Wenn ich schon in Reha gehe, dann bitte auch gleich beides bearbeiten. Auf deren Webseite war nur ein Satz zur Pso enthalten, was mich zu dem Anruf veranlasste. Laut Mitarbeiterin, die sich beim Chefarzt erkundigte, soll meine Haut ebenfalls mit einbezogen werden, ich bin gespannt:)

Ich werde natürlich Fotos machen und mich im Hause umsehen und dann hier berichten, wie das das so ist. Noch habe ich keinen Termin, ich hoffe doch aber, das ich nicht erst zu Weihnachten dahin komme....

Kostenträger ist die Rentenversicherung.

Viele Grüße

Goddy

Edited by Mygoddess
Vergesslichkeit:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

naumburg ist bekannt für seinen dom (empfehlenswert mit führung) und die schöne innenstadt.

Hallöchen Exnaumburgerin Kati;)

nicht der Dom ist wichtig, Essen und Trinken hält doch alles zusammen:p

Wenns ums Futtern geht, empfehle ich ich die kleine und sehr gemütliche Zillestube, siehe hier: http://www.naumburger-buerger.de/10.html und http://www.qype.com/place/204332-Zille-Stube-Naumburg.

Ein uriges Paar, kocht sogar für besonders liebe Wessis Gänsebraten auf Bestellung.;)

... und im Kloster Schulpforte nicht die Weinproben vergessen, die Saale-Unstrut Weine sind doch auch was leckeres.

Vom Gradierwerk in Bad Kösen gehts ab über einen Wald-Wanderweg bis hin zu den verschiedenen Burgruinen, bis hin zur Burg Saaleck. Runter ins Tal, ab über die die Saale nach Stendorf, Berg hoch zum Mohnkuchen essen und dann wieder Richtung B. Kösen. Ein schöner Rundwanderweg mit sehr viel Gelegenheiten zum Schmausen.

Um meine Haut kann ich mich auch im Westfalenländle kümmern, bin ich aber bei "meinen Ossis" zu Besuch, ist dies schon zur lieb gewonnenen Pflichttour geworden.;)

LG

Siegfried

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mygoddess

Das hört sich nach Kulinarischer Rundreise an:)

Nur ist das alles leider nix für mich...Mein Ernährungsplan lässt das alles nicht zu, ich trinke keinen Alkohol und die Wanderungen machen meine Schmerzen in den Füssen zunichte...womit wahrscheinlich 95% aller Dinge wegfallen werden.

Aber ich werde mir dann mal meine Besucher schnappen, und diese dort hinführen, die werden sich wohlfühlen...vielen Dank für die Tips:)

Viele Grüße

Goddy

Share this post


Link to post
Share on other sites
malgucken
Zitat von Siegfried

Wenns ums Futtern geht, empfehle ich ich die kleine und sehr gemütliche Zillestube, siehe hier: http://www.naumburger-buerger.de/10.html und http://www.qype.com/place/204332-Zille-Stube-Naumburg.

Ein uriges Paar, kocht sogar für besonders liebe Wessis Gänsebraten auf Bestellung.;)

wie konnte ich nur die zille-stube vergessen? ;)

im ernst, lieber siegfried, ein hervorragender tipp!!! war natürlich selbst schon dort und fand das ambiente und die besitzer klasse!

und goddy, viell. kannst du - je nachdem wie es dir geht - mit öffentl. verkehrsmitteln doch einiges erkunden. vom rehazentrum ist es leider auch ein stückchen weg :ähäm zum ortszentrum.

liebe grüße - kati

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mygoddess

Hallo Kati,

werd ich auf jeden Fall versuchen. Ich werde mit dem eigenen Auto anreisen, und mir auf jeden Fall die Gegend anguggen. Und mein Zustand sollte sich nach 2 Wochen doch gebessert haben, dann mach ich mich auf die sprichwörtlichen Socken...;)

Auf jeden Fall nehm ich Eure Tips...schaden kann das auf keinen Fall...

Viele Grüße

Goddy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen
Hallihallo,

bei der Klinik handelt es sich um das Reha Klinikum Bad Kösen. Mein Rheumatologe, der den Rehaantrag miteingereicht hat, hat wohl eher auf die Arthritis hingewiesen als auf die PSO. Ich habe mich heute dort erkundigt, ob meine Haut gleich mitbehandelt werde würde, denn sonst halte ich meinen Aufenthalt für zwecklos. Wenn ich schon in Reha gehe, dann bitte auch gleich beides bearbeiten. Auf deren Webseite war nur ein Satz zur Pso enthalten, was mich zu dem Anruf veranlasste. Laut Mitarbeiterin, die sich beim Chefarzt erkundigte, soll meine Haut ebenfalls mit einbezogen werden, ich bin gespannt:)

Ich werde natürlich Fotos machen und mich im Hause umsehen und dann hier berichten, wie das das so ist. Noch habe ich keinen Termin, ich hoffe doch aber, das ich nicht erst zu Weihnachten dahin komme....

Kostenträger ist die Rentenversicherung.

Viele Grüße

Goddy

.....hm passiert leider immer wieder, aber du hasst freie Klinikwahl und könntest auch noch err. das du in eine andere Klinik gehen kannst. Allerdings wäre es für deine PSA evtl. gut dort und es würde begleitend eine Balneo-Photo-Therapie reichen. Sollte das nicht mindestens vorhanden sein, wäre es wohl in der Tat eine vertane Zeit.

Ansonsten wünsche ich dir eine gute Zeit dort, die Sehenswürdigkeiten hören sich ja toll an.

LG Anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
wie konnte ich nur die zille-stube vergessen? ;)

Hallo Kati,

ich fange im Regelfall mit einer Bemme und nen Schwarzbier an und dann, dann .....;):)

LG

Siegfried

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest steelcook

Hallo Mygoddess!

Einen Abstecher solltest Du saaleaufwärts mal nach Bad Sulza machen. Dort gibt es auch guten Wein, die Toscana-Therme (mit Musik unter Wasser in der guten Sole!) und eine Replik von Goethes Gartenhaus im Weimarer Ilmpark. Auch Freyburg an der Unstrut ist einen Besuch wert - und nicht nur wegen des Sektes...

Viele Grüße

Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mygoddess

Hallo Uwe,

vielen Dank, wird alles mit aufgenommen in die Liste der Sehenswürdigkeiten.

Wie sieht das eigentlich aus, sind in den Klinikzimmern Fernseher? Und sind Rechner mit Internetanschluss im Hause, oder wenigstens ein Internet Cafe im Ort???

Viele Grüße

Goddy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mygoddess

Hi,

also, nach Telefonat mit der Klinik, geht mein Speiseplan in Ordnung, was ich sehr positiv finde.

Fernseher sind auf dem Zimmer, und kosten gar nix, ebenfalls positiv.

Die Anrufe wurden freundlich entgegengenommen und ich und meine Anliegen wurden nett behandelt.

Berichte folgen.

Sonnige Grüße

Goddy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mygoddess

Hallo zusammen,

wieder zu Hause fasse ich mal meine Reha in einem Wort zusammen:

Katastrophal!

Mit Ausrufezeichen...leider.

Nachdem es hoffnungsvoll begann, wurde der Aufenthalt dort von Tag zu Tag schlechter. Es ist wahrscheinlich so, das ich mit falschen Vorstellungen dorhin gefahren bin, aber ich bin, wie ich feststellen konnte nicht alleine mit meiner Meinung. Die wenigsten waren zufrieden, um es mal gelinde auszudrücken.

Das Gelände und Umgebung ist sehr schön, ohne Frage. Die Ausflugsmöglichkeiten waren sehr gut, vielen Dank noch mal für die vielen Tips.

Die Ausstattung der Zimmer war gut, die Putzmannschaft eher weniger, ich habe mir dann schon mal einen Staubsauger geliehen.

Was ich loben muss, sind die Schwestern und die Therapeuten, die sich wirklich Mühe geben, um den Patienten einen angenehmen Auftenthalt zu bescheren.

Aber das wars dann schon mit guten Nachrichten.

Mein Therapieplan bestand aus durchschnittlich 2,8 Anwendungen pro Tag, ziehe ich mal die gesamten Vorträge ab. Das ist definitiv zu wenig. Da ich weiß, das der Rententräger die Anzahl vorgibt, habe ich versucht mit dem

anwesenden Repräsentanten der BFA zu sprechen. Dieser hielt sich natürlich bedeckt, ich redete gegen eine Wand. Das hätte mir klar sein müssen.

Aufgrund meiner Haut wurde ich am zweiten Tag zum Chefarzt gerufen, der sich gerne ein Bild machen wollte. Er empfahl definiv die Bestrahlung und riet mir zu einer Verlängerung, der ich zustimmte, weil ich dachte, das kann nur gut sein.....Tja, falsch gedacht.

Die Bestrahlung fiel immer wieder aus, da die Therapeutin, die das Gerät bedienen konnte, krank geworden ist, und keiner ihren Part übernehmen konnte. Somit sind von 4 Wochen Bestrahlung 3 Wochen ausgefallen..ohne Worte.

Ich habe in dieser Zeit, 4 Ärzte gesehen, die alle keinen Schimmer hatten, warum ich denn nun da war. Meine Stationsärztin war eine Russin, die mich ( und auch die Patienten auf meiner Station) nicht verstand und die Kommunikation sehr schwierig war. Die Emphatie der Ärtze ließ sehr zu wünschen übrig, es kam zu richtigen Eskalationen ( bei mir und bei Mitpatienten) die allesamt beim Chefarzt landeten, und jedenfalls von mir noch in einem Statement an die KK und an den Rententräger in schriflichen Form gehen werden.

Mein Hauptproblem wurde nicht behandelt, nach mehrmaliger Ansprache meinerseits wurden abstruse Theorien aufgestellt, von sofortiger Op bis Gehhilfen war alles dabei. Ich musste den Besuch in der orthopädischen Werkstatt förmlich den Ärzten abtrotzen, was sich für mich aber gelohnt hat, denn die haben sich eingehend mit meinem Gehproblem beschäftigt, und ich habe eine gute Ausgangsposition für zu Hause mitbekommen.

Die Abschlussuntersuchen ( eigentlich alle Untersuchungen) sind ein Witz...ich wurde als gesund erklärt, sollte aber einen Schwerbeschädigtenausweis beantragen...

Soeben habe ich den Abschlussbericht erhalten...was soll ich sagen. Ich muss eine Gegendarstellung schreiben, und bei KK und BFA einreichen, denn dieser Bericht stimmt von vorne bis hinten nicht.

Mein Fazit: Die Reha war umsonst..4 Wochen für Nichts. Mein Zustand hat sich nicht gebessert, nur mein Medikamentenverbrauch hat sich gesteigert...denn mit Arzneiverschreibungen waren die Damen und Herren dort mehr als großzügig.

Und ich bin mit Rückenschmerzen wiedergekommen, die dort, obwohl mehrmals angesagt, nicht behandelt worden sind.

Tja, endweder einfach nur Pech gehabt, oder die falsche Klinik zugewiesen bekommen.

Viele Grüße

Goddy

Share this post


Link to post
Share on other sites
mischa

Was du hier so schreibst klingt ja leider nicht so gut! Ich hatte von der Kurklinik in Bad Kösen noch nicht soviel gehört. Das es sie gibt wußte ich zwar,aber naja... Zumindest kann ich jetzt sagen wohin ich auf alle Fälle NICHT zur Kur fahren möchte! Mein Antrag läuft und ich hoffe es wird wieder Bad Sulza!!! Es würde bestimmt nicht nur mich interessieren was bei der KK bzw. BFA rauskommt! Kannst dich ja mal melden! Gruß Mischa

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Tja, endweder einfach nur Pech gehabt, oder die falsche Klinik zugewiesen bekommen.

Hallöchen Goddy,

liest sich nicht gut deine Geschichte.:)

LG

Siegfried

Share this post


Link to post
Share on other sites
malgucken

hallo goddy,

das sind ja katastrophale zustände!!!:mad:

ich finde es richtig, dass du den veto dagegen einlegst. bekommt man dafür auch eine rückmeldung? würde mich mal interessieren.

...und da haben wir uns mit unseren tipps so ins zeug gelegt.:)

aber was nützen dir die tipps, wenn die klinik sich so präsentiert!

liebe grüße - und jetzt wissen jedenfalls alle im forum, wohin man definitiv nicht fahren sollte!

kati

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.