Jump to content
dovid

Fumaderm Verträglichkeit

Recommended Posts

dovid

Hallo, ich habe vor einer Woche mit Angst vor den hier beschriebenen Nebenwirkungen mit Fumaderm Initial angefangen.

Bislang bin ich sehr glücklich, keine Nebenwirkungen zu haben, außer Fluhs, die

wohl aber in keinem Verhältnis zu Magenproblemen stehen.

Bei denen von Euch, die diese Magenprobleme schon bei F. Initial hatten, fingen die schon mit einer am Tag an, oder erst bei zwei bis drei pro Tag?

Danke vorab, Doro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schuppenflechte braucht Wissen. Hilf uns dabei!


Gundi

Hallo Doro,

ich habe am 01.09.08 mit F.i., mit einer Tablette am Tag, angefangen. In den ersten Tagen hatte ich diese Hitze im Gesicht, immer nur für kurze Zeit, war nicht tragisch. In der 2. Woche hab ich langsam angefangen mit einer 2. Tablette am Tag (noch nicht regelmäßg zwei). Aber hier hab ich schon bemerkt, dass sich im Bauch was tut.

Seit 15.09. nehme ich regelmäßg eine morgens und eine abends........ hin und wieder war mir in den letzten paar Tagen so schlecht, dass ich mich fast übergeben musste (kenne das nicht, hatte nie einen empfindlichen Magen). Inzwischen hab ich das Gefühl, dass es mich manchmal zerreisst. Durchfall und Bauchzwicken ohne Ende. Muss sehr oft auf Toilette.... grrrrrrrrrrrrrrrr

Ich habe seit gut einem Jahr Schuppenflechte an den Fußsohlen, inzwischen so schwer, dass ich im Sommer kaum laufen konnte und die Hände (Handinnenflächen) waren seit dem Sommer ebenfalls stark betroffen.

Ich kann es kaum glauben.... bereits in der ersten Woche mit F.i. hab ich eine deutliche Verbesserung an den Fußsohlen bemerkt und inzwichen (nur knapp 3 Wochen) kann man kaum noch was sehen.

Darüber freu ich mich natürlich sehr. Nur, wenn ich am Tag x-mal zur Toilette muss, mit all den dazugehörigen Begleiterscheinungen..... Ich hoffe, dass lässt nach. Gelesen hab ich, dass das nächlässt.

Warten wirs ab.

Guß Gundi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mischa
Hallo, ich habe vor einer Woche mit Angst vor den hier beschriebenen Nebenwirkungen mit Fumaderm Initial angefangen.

Bislang bin ich sehr glücklich, keine Nebenwirkungen zu haben, außer Fluhs, die

wohl aber in keinem Verhältnis zu Magenproblemen stehen.

Bei denen von Euch, die diese Magenprobleme schon bei F. Initial hatten, fingen die schon mit einer am Tag an, oder erst bei zwei bis drei pro Tag?

Danke vorab, Doro

Hallo Doro

laß dich nicht verrückt machen! Punktgenaue Vorhersagen bei Fumaderm gibt es sowieso nicht. Die einen vertragen es besser die anderen schlechter.

Versuche den Einnahmeplan wie beschrieben durchzuziehen und wenn du Nebenwirkungen hast,die deiner Meinung nach zu extrem oder belastend sind ist es immer deine Entscheidung was du tust.

Ich persönlich nehme Fumaderm schon seit einigen Jahren,habe die beschriebenen leichten Nebenwirkungen nach wie vor,bleibe aber dabei,da es für mich keine annähernd erfolgreiche Alternative gibt. Ich bin im Moment völlig erscheinungsfrei und nehme pro Tag zwei Tabletten.

Gruß Mischa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
funny

Hallo ;)

Ich nehme Fumaderm (blau) jetzt seit 2 Monaten 1 Tablette am Tag. Bei mir ist schon eine starke verbesserung mit den Initial eingetreten da lag die dosis bei 3 am Tag. Ich habe nur ab und an Magenschmerzen, bei mir treten die willkürlich auf. Aber wenn ich das Ergebniss sehe nehme ich diese Nebenwirkung gern in Kauf :) Mittlerweile ist die PSO am Kopf völlig verschwunden und am Körper sind nur noch blassrosa stellen zu sehen. Ich hätte nie gedacht das so schnell eine Wirkung eintreten kann :D Ich hoffe das meine Blutwerte so gut bleiben und es weiterhin so gut vorrangeht :)

Lieben Gruß

funny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nettie

Hallo,

jeder Fall ist anders, bitte nicht verrückt machen. Ich hatte nie Magenschmerzen, aber dafür wochenlang massivste Durchfälle (ohne Bauchschmerzen). Ich nehme jetzt nur noch 2 blaue Tabletten, habe keine Probleme mehr und bin beschwerdefrei. Ich würde diese Tortur immer wieder auf mich nehmen bei dem guten Ergebnis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nettie
Hallo Doro

laß dich nicht verrückt machen! Punktgenaue Vorhersagen bei Fumaderm gibt es sowieso nicht. Die einen vertragen es besser die anderen schlechter.

Versuche den Einnahmeplan wie beschrieben durchzuziehen und wenn du Nebenwirkungen hast,die deiner Meinung nach zu extrem oder belastend sind ist es immer deine Entscheidung was du tust.

Ich persönlich nehme Fumaderm schon seit einigen Jahren,habe die beschriebenen leichten Nebenwirkungen nach wie vor,bleibe aber dabei,da es für mich keine annähernd erfolgreiche Alternative gibt. Ich bin im Moment völlig erscheinungsfrei und nehme pro Tag zwei Tabletten.

Gruß Mischa

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Gruß Nettie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
One-S

Meine Mutter nimmt nun auch seit einem Jahr Fumaderm und hatte anfangs starke Nebenwirkungen. Diese gingen von Magenproblemen über Hitzewellen bishin zu Nesselsucht.

Dazu muss ich allerdings sagen, dass es fast nichts gibt, was sie gut verträgt.

Trotz dieser Nebenwirkungen hat sie die Tabletten nicht abgesetzt und erfreut sich nun am tollen Ergebnis. Von PSO, die am ganzen Körper zu sehen war ist fast nichts mehr zurückgeblieben! Die Nebenwirkungen ließen ebenfalls fast ganz nach und sie musste die Dosis sogar kaum steigern.

Also viel Glück!

Zu deiner Frage: Sie hatte die Nebenwirkungen von der ersten Tablette an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bluemchen

Hallo,.

bin vor 1 1/2 Jahren mit Fumaderm angefangen und habe teilweise, nach der vorgeschriebenen Einnahme bis zu 6 Tablette - Blau - genommen. Hat mir super geholften. Habe dann reduziert und bin jetzt auf 1 pro Tag. Bis auf 2 kleine Stellen am Ellebogen ist alles verschwunden und ich hatte es wirklich überall.

Ansonsten geht es mir wie Mischa, hatte auch keine Nebenwirkungen - außer Flush - und die habe ich auch jetzt noch.

Hat jemand Erfahrung, was passiert, wenn ich sie jetzt ganz absetze? Würde ich gerne tun, traue mich aber nicht, weil ich ja dann wieder mit Initial anfangen müsste und habe auch schon gehört, dass es dann umso schlimmer wieder kommt. Meine Leberwerte sind leicht erhöht, allerdings trinke ich auch gerne mal ein paar Bierchen, wenn auf Partys bin!

Gruß Bluemchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
malgucken

hallo blümchen,

deine frage zum absetzen vom fumaderm kann ich dir nicht beantworten, soweit bin noch nicht...;)

ich wollte von dir wissen, wie lange hast du 6 tabl. am tag genommen und wie lange dauerte es, bis deine haut OK war??

liebe grüße - kati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Monella
Hallo,.

bin vor 1 1/2 Jahren mit Fumaderm angefangen und habe teilweise, nach der vorgeschriebenen Einnahme bis zu 6 Tablette - Blau - genommen. Hat mir super geholften. Habe dann reduziert und bin jetzt auf 1 pro Tag. Bis auf 2 kleine Stellen am Ellebogen ist alles verschwunden und ich hatte es wirklich überall.

Ansonsten geht es mir wie Mischa, hatte auch keine Nebenwirkungen - außer Flush - und die habe ich auch jetzt noch.

Hat jemand Erfahrung, was passiert, wenn ich sie jetzt ganz absetze? Würde ich gerne tun, traue mich aber nicht, weil ich ja dann wieder mit Initial anfangen müsste und habe auch schon gehört, dass es dann umso schlimmer wieder kommt. Meine Leberwerte sind leicht erhöht, allerdings trinke ich auch gerne mal ein paar Bierchen, wenn auf Partys bin!

Gruß Bluemchen

Nachdem ich den ganzen Thread gelesen habe und die Erfahrungen anderer Forummitglieder noch im Kopf habe:

-einige haben abgesetzt und die PSO kamm wieder (gleich,oder nach 2 Jahren, ist auch unterschiedlich) aber auf jeden Fall kamm sie wieder

-beim zweiten Versuch Fumaderm zu nehmen hat es bei vielen nicht mehr gewirkt

Daher solltest du abschätzen:

a.) Ob du bereit bist, das die PSO in voller Blüte wieder kommt und b.) Ob du dann mit Alternativen Methoden klarkommst, falls die Fumaderm nicht mehr wirkt.

Ich würde bei guten Blut und Leberwerten bei der Erhaltungsdosis solange bleiben,wie es wirkt. IMHO. Viel Glück !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bluemchen

Hallo Kati, also ich habe zunächst die Initial und dann die Blauen nach Vorschrift gesteigert. Die 6 kann ich jetzt nur schätzen ca. 1/4-Jahr. Dann habe ich nach und nach je besser es wurde rückwärts eingenommen und bin jetzt bei - wie gesagt 1 -. Besserung hatte ich eigentlich von Anfang an und dann besonders als ich mit den richtigen Fumaderm angefangen habe.

Also ich, aus meiner Sicht kann Sie nur empfehlen. Lieber ab und zu Hitzeflush als überals 2 Euro große Flecke. Vom Kopf will ich gar nicht reden.

Hallo Monella, Danke für den gut gemeinten Rat. Ich denke mal, solange ich meine Leberwerte einigermaßen im Griff werde nicht absetzen. denn, wie Du ja auch schreibst, das Risiko ist mir zu groß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mischa

Hallo Blümchen,

Monella trifft's eigentlich auf den Punkt. Auch ich würde bei normalen

Blut-,Leber-und Urinwerten bei einer Tablette bleiben. Wenn die PSO sich wieder einschleichen sollte würde ich auch reagieren und die Dosis wieder erhöhen. Bei mir gibt es allerdings keine auch nur annähernd erfolgreiche Alternative zum Fumaderm. Mich hatte es wirklich übel erwischt,hatte PSO am ganzen Körper und nehme Fumaderm seit 2005 mit einer kleinen Unterbrechung. Beim zweitenmal war die Wirkung wie beim erstenmal. Ein Unterschied war nicht zu merken. Allerdings war die PSO nachdem ich Fumaderm abgesetzt hatte sofort wieder da.

Gruß Mischa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TomJ

Hallo Doro,

ich nehme Fumaderm seit fast einem Jahr (tägl. 5 Stück. Morgens 2, Abends 3) und kenne die Nebenwirkungen nur zu gut. ...

Ich kann da nur ein paar Tips geben aus der Erfahrung bzw. die mir helfen.

1. Viel Trinken den ganzen Tag damit kann der "Flush" fast ganz vermieden werden

2. Vor der Tabletteneinnahme etwas essen

Magenprobleme habe ich nicht, eigentlich nie gehabt, schlimmer ist das Völlegefühl im Oberbauch.

Wenn es dann mal ganz schlimm ist mit dem "Flush" helfen Kühlakkus in eine dünnen Tuch auf Gesicht und Oberkörper.

Wobei ich nicht mehr Flush sage sondern ich gebe die "Fackel" den so fühlt es sich ja auch an.

Auf jeden Fall wirkt Fumaderm, bin an den Händen absolut Beschwerdefrei und an den Füssen zu 90 %

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kleene88

hallo ihr lieben..

da ich mich grade mal wieder mit den nebenwirkungen von fumaderm rumschlage dachte ich mir - frage ich hier mal um rat ..

ich nehme fumaderm seid ca. 1,5 monaten! bei drei initial tabletten hatte ich starke bauchkrämpfe und durchfall - was jedoch verschwand als ich auf eine blaue gesteigert habe! dann hatte ich immer mal wieder ein bisschen bauchweh - aber nicht schlimm.

hab dann langsamer gesteigert, anstatt jede woche nur jede 2te!

bin mittlerweile jetzt bei 3 blauen am tag - und plötzlich treten extrem starke bauchkrämpfe und durchfall auf - heute hatte ich auch meinen aller ersten "flush" :) dabei habe ich mittwoch's gesteigert - und bis sonntag ging es mir so gut wie lange nicht mehr !! ich versteh das nicht, logischer wär gewesen dass die nebenwirkungen direkt nach der steigerung stärker werden..!

ich weiß, warscheinlich gibt es keine erklärung für das plötzliche auftreten der nebenwirkungen, ich wollte trotzdem wissen - kennt das einer von euch? soll ich jetzt wieder runter auf 2 blaue am tag? will eigentlich so schnell wie möglich steigern, der erfolg ist bei mir nämlich noch gleich null :'(

liebe grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
volki

hallo kleene88!

gehe mit der dossierung zurück auf 2 oder sogar 1 fumaderm ,und habe geduld.

6 wochen sind einfach zu wennig um schon was zu sehen,die 3 fumaderm sind im moment einfach zu viel für deinen körper gewöhne ihn langsamer an das medikament,

viele grüße

volki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nettie

Hallo kleene,

kenne das Problem nur zu gut. Gehe mit der Dosierung zurück auf 2 Tabletten und steigere dann erst: nehme dann 2 und am nächsten Tag 3, immer im Wechsel. Wenn das vier Wochen funktioniert, steigere erst auf drei. Ich hatte enorme Probleme mit Durchfall und konnte nur ganz langsam steigern. Bei mir setzte die Wirkung ganz plötzlich richtig nach ca. vier Monaten ein. Gib nicht auf und habe Geduld!

Gruß Nettie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mischa

Hallo kleene88,

egal wie du dich entscheidest mit dem weitermachen,du brauchst auf alle Fälle Geduld,Geduld,Geduld! Die beschriebenen Probleme kennt wahrscheinlich jeder der Fumaderm schon einmal eingenommen hat. Ich würde mit der Dosierung nicht zurück gehen,aber über einen längeren Zeitraum bei 3 Tabletten am Tag bleiben. Und wie gesagt! Es braucht Zeit!!!

Gruß Mischa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Bastilein

Hallo.

Ich fing vor 4 1/2 Monaten mit Fumaderm initial an und bin inzwischen bei 2 blauen pro Tag angekommen. Blutkontrolle war zunächst 14tägig und nun alle 4 Wochen. Die Nebenwirkungen haben mir am Anfang sehr zu schaffen gemacht - starke Krämpfe im Verdauungstrackt und Flushs die mich teilweise ins Bett zwangen. Mittlerweile hat sich das in einem mehr oder weniger erträglichen Bereich eingepegelt.

Was mir allerdings zu denken gibt:

Bei meinem letzten Blutabnahme-Besuch in der UniKlinik sagte mir die Ärztin, ich solle die Dosis auf 3 Pillen/Tag erhöhen, was ich tat. Zwei Tage später erhielt ich jedoch einen Anruf der Schwester, ich solle die Dosis doch nicht erhöhen und wenn Probleme auftreten würden solle ich mich sofort melden.

Ich vermut nun, das sich meine Blutwerte verschlechtert haben. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nettie

Hallo Basti,

meine Blutwerte haben sich auch verschlechtert und ich durfte dann nicht steigern. Aber das kann sich mit der Zeit legen. Wenn du nicht sofort aufhören sollst mit Fumaderm, kann es nicht so schlimm sein.

Gruß Nettie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Bastilein

Hallo Nettie.

Danke für die Antwort. Das beruhigt schon ein wenig ;)

Du hast wohl Recht, da ich ja die Dosis einfach bebehalten sollte anstatt zu steigern wird es wohl wirklich nicht so schlimm sein. Ich werd einfach den nächsten Test abwarten und dann weiter sehen.

Gruß Bastilein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nettie

Hallo Basti,

ein Wert ist bei mir immer noch nicht im Normbereich. Da der Wert sich aber nicht verschlechtert hat, ist alles noch im Toleranzbereich. Meine Ärztin hatte wegen der Blutwerte sogar mit den wissenschaftlichen Mitarbeitern von Fumaderm telefoniert, weil sie selber unsicher war, wie weiter verfahren werden sollte.

Alles Gute Nettie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Guru
Hallo Basti,

ein Wert ist bei mir immer noch nicht im Normbereich. Da der Wert sich aber nicht verschlechtert hat, ist alles noch im Toleranzbereich. Meine Ärztin hatte wegen der Blutwerte sogar mit den wissenschaftlichen Mitarbeitern von Fumaderm telefoniert, weil sie selber unsicher war, wie weiter verfahren werden sollte.

Alles Gute Nettie

Welcher Wert war denn nicht im Normbereich? Denn wenn deine Ärztin sogar die Firma anruft, müssen es ja erhebliche Abweichungen gewesen sein! Oder?

Ich nehme nun schon seit mehr als 8 Jahren Fumaderm. Die Dosis halte ich eigentlich immer so gering wie nur irgend möglich. Bin jetzt aktuell bei 2 Blauen und damit eigentlich halbwegs zufrieden. Muss zwar ab und an auch mal zur Salbe greifen aber ist ja nicht wirklich schlimm. Besorgt bin ich zur Zeit etwas über die sich verschlechternden Leberwete. Wobei das GGT aktuell bei 4,5µmol/ ls liegt (Normalwert bis 0,57 µmol/ ls). Bin nun ernsthaft am Überlegen Fumderm selber einfach abzusetzen, weiss aber nun eigentlich gar nicht, welche echten Alternativen es zu Fumaderm gibt!?

Hatte hier im Forum mal was von "Panaclar" gelesen, gibt es denn dieses Medikament in Deutschland? Und wenn ja, gibt es schon Erfahrungen.

Gruß Guru

bearbeitet von Guru

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
malgucken

hallo guru,

der GGT-wert ist schon ganz "schön" hoch, ich würd aber nicht einfach - ohne ärztliche rücksprache - absetzen.

warum hast du anfangs nicht höher gesteigert? wenn du schon bei 2 blauen fumaderm "halbwegs" zufrieden bist, hättest du nicht mit einer höheren dosis mehr erreichen können? OK, jetzt im moment solltest du sicher erstmal den ärztlichen rat abwarten.

ich finde die alternativen zu fumaderm nicht so überzeugend. wichtig scheinen mir die positiven langzeiterfahrungen zu dem medikament zu sein. (hoffe selbst, noch lange fumaderm nehmen zu können)

deiner frage nach panaclar schließe ich mich an.

also, gibts jemanden, der neuigkeiten zu panaclar weiß?

liebe grüße - kati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nettie

Hallo,

bei mir ging es um einen Allergiewert, der enorm gestiegen war. Es hat sich aber reguliert, ist nicht im Normbereich aber angeblich bei Fumaderm ist das nicht ungewöhnlich.

Beunruhigend finde ich, dass sich auf Dauer die Leberwerte verschlechtern können. Ich überlege bei jedem Schluck Alkohol, ob ich das noch wagen kann. Aber bisher war bis auf den Anfang der Behandlung alles o.k.

Panaclar ist auch Fumaderm in einer etwas anderen Zusammenstellung. Es soll weniger Nebenwirkungen haben. Ich weiß nicht, ob es auf dem deutschen Markt ist. Meine gut informierte Hautärztin sah darin keine wirkliche Verbesserung.

Die Frage, was nach Fumaderm kommt, treibt mich auch um. Ich mag gar nicht darüber nachdenken. Meine Meinung ist, dass alles dann nur noch härter wird. Die Biologics sind noch nicht gut genug erforscht, man weiß nichts über die langfristigen Nebenwirkungen. Die kurzfristigen sind auf jeden Fall schlimmer als bei Fumaderm, das nur am Anfang große Problem machen kann. Außerdem muss man vor den Biologics erst ein zweites anderes Mittel ausprobiert haben. MTX geht z.b. richtig an die Leber. Deshalb möchte ich so lange wie möglich Fumaderm nehmen.

Kann das Ansteigen der Leberwerte nicht auch andere Ursachen haben, z.B. ein Infekt oder eine Pilzbehandlung? Ich würde da mal ganz genau hingucken. Ich hatte, als ich begann Fumaderm zu nehmen, ziemlich erhöhte Leberwerte. Die Hautärztin vermutete ein Alkoholproblem bei mir. Mit der Hausärztin recherchierten wir dann und fanden heraus, dass es durch ein Antipilzmittel verursacht worden war, das mir die Frauenärztin verschrieben hatte. Wir steigerten dann nur ganz langsam mit Fumaderm und die Leberwerte verbesserten sich nach einiger Zeit.

Liebe Grüße Nettie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Guru
hallo guru,....

warum hast du anfangs nicht höher gesteigert? wenn du schon bei 2 blauen fumaderm "halbwegs" zufrieden bist, hättest du nicht mit einer höheren dosis mehr erreichen können? OK, jetzt im moment solltest du sicher erstmal den ärztlichen rat abwarten......

liebe grüße - kati

@Kati, Danke für die schnelle Antwort. Zur Dosierung muß ich sagen, ich habe es damals ganz klassisch angefangen. Also bis auf 6 Stück am Tag gesteigert und dann immer weniger genommen, bis ich Beschwerdefrei war. Es waren mir aber immer zu viel Pillen die ich nehmen mußte. Habe deshalb auch das bischen salben immer liebert in Kauf genommen.

Werde aber mal doch deinen Rat befolgen und den (Haut-) Arzt doch vorher noch mal befragen. Mein Hausarzt meint ich solle lieber, auf Grund der Leberwerte, eine Alternative suchen.

Gruß Guru

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.