Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast Gast - Brigitte

Was soll man denn in der Schwangerschaft überhaupt an Medikamente nehmen?

Recommended Posts


Gast Sol.

Mein Arzt sagte mir das man auf jeden Fall die VitaminD3 Salben weglassen sollte.

<br>

<br>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Gast - Brigitte

Und weißt Du auch wieso?

<br>

<br>

Normalerweise sollte man doch glauben, daß ausgerechnet die nicht schaden würden.

<br>

<br>

Und wie ist es mit irgendwelchen Tabletten - wahrscheinlich überhaupt keine oder?

<br>

<br>

Ich hab noch nicht mit meiner Ärztin gesprochen, aber ich wollte mir vorher hier ein paar Meinungen einholen.

<br>

<br>

Danke für jeden Tip. <br>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Mone

<img src="../icons/rolling_eyes.gif">

<br>

Hallo Brigitte,

<br>

<br>

Ich kann nur von mir reden. Ich habe gar nichts während meiner Schwangerschaften genommen. Durch die Hormonumstellung verschwand die Pso fast vollständig.Allerdings kommt sie nach der Entbindung wieder.Bei mir sehr extrem, und nach dem zweiten Kind war es genau das gleiche,Schwangerschaft super Haut und ein paar Tage später konnt ich zugucken,wie ich anfing zu blühen überall.Ich will dir keine Angst machen,ich sprech ja nur von mir,und du weißt ja selbst, das jeder anders auf körperliche Einflüsse reagiert.

<br>

<br>

Auf jedenfall würde ich überhaupt nichts nehmen,egal was es ist.

<br>

<br>

Viel Glück und alles Gute

<br>

Gruß Mone<br>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Line

Bei mir veschwand die PSO in der Schwangerschaft auch komplett. Deswegen glaube ich auch, dass das ganze auch irgendwie an den Hormonen liegt.....

Liebe Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Paul

Hallo Brigitte,

Psoriasis ist doch überschnelle Zellteilung des Zelltyps Haut, statt Hautreifung. Medikamente die gegen Zellteilung wirken können natürlich die Zellteilung des Embrio stören. Ohne eine natürlich geregelte Zellteilung und Zellreifung kann sich kein Kind normal entwickeln. Eingriffe sind hier also besonders gefährlich. Behinderte Kinder will doch keiner provozieren. Hier sollte man ästhetische beeinträchtigungen doch in Kauf nehmen, um ein gesundes Kind zu bekommen.

Viele Grüße

Paul Lindner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Nelie

hallo brigitte,

mein hautarzt hat mir wärend der schwangerschaft keine medikamente verschrieben, obwohl bei mir grad in der schwangerschaft die pso sehr stark ausgeprägt war.

ich habe mich mit melkfett und ringelblumesalbe eingecremt. es trat zwar keine besserung ein, aber der juckreiz war weniger, was ja auch schon eine erleichterung sein kann.auserdem habe ich noch australisches teebaumöl ausprobiert. das brennt aber sehr stark weil es antiseptisch ist. auserdem hatte ich das gefühl das meine haut dann nochmehr gejuckt hat.

liebe grüße

conny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Moni1972

Hallo<img src="http://img.homepagemodules.de/hmm.gif">

Bei mir war es auch so das ich während der Schwangerschaft super Haut hatte, aber danach....oha!!!Ich habe in der Schwangerschaft auch nur Melkfett mit Ringelblume benutzt.Hatte den Vorteil das ich auch keine Schwangerschaftsstreifen bekommen hab <img src="http://img.homepagemodules.de/grin.gif">.

Hab mein Doc gefragt ob man diese Hormone nicht schlucken kann um den Erfolg beizubehalten.Er meinte das würde nicht gehen,da diese Dosis an Hormonen (ohne Schwangerschaft) der Körper gar nicht verkraften könnte,Es wäre sogar tödlich!Schade also....aber in dieser Drei Monatsspritze, die auch als Verhütung eingesetzt wird ist dieses Gelbkörperhormon in ganz geringen Mengen enthalten.Aber halt viel zu wenig <img src="http://img.homepagemodules.de/crazy.gif">.Wie gesagt schmier Dich mit sanften Cremes ein, ohne Chemie,ich denke dann fährst du am sichersten!

Gruß Moni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.