Jump to content
Gast Gast - Silke

Mutter-Kind-Kur

Recommended Posts

Gast Gast - Silke

Hallo,

<br>

ich möchte gerne mit meinem jetzt 7 Monate alten Sohne eine Mutter-Kind-Kur beantragen, da sich meine Schuppenflechte nach der Schwangerschaft total verschlechtert hat.

<br>

<br>

Kann mir jemand Tipps geben ? Welche Kurhäuser kommen in Frage ? Gibt es überhaupt Kinderbetreuung für so Kleine?

<br>

<br>

Danke für Eure Tipps.

<br>

<br>

Gruß

<br>

Silke

<br>

<img src="../icons/frage.gif"><br>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schuppenflechte braucht Wissen. Hilf uns dabei!


Gast Mone

Hallo Silke,

<br>

<br>

ich bin auch gerade dabei, eine Kur zu beantragen.Dein Sohn

<br>

kann als Begleitperson mit, soweit ich weiß,spielt das Alter bei Kindern keine Rolle.Guck mal auf die Seiten von der Kurklinik Bad-Bentheim, dort kannst du dir Info-material anfordern und es ist genau beschrieben, wie das alles abläuft. Fachklinik Bad Bentheim - Eingangsseite

<br>

Ich habe selbst zwei Kinder und möchte das sie als Begleitpersonen mitkommen.Allerdings läuft das nicht unter einer Mutter-Kind-Kur sondern als ganz normale Behandlung für dich.Ich hab meine bei der BfA beantragt,ich weiß nicht,ob du dort auch versichert bist, über den ASB oder DRK kannst du es auch versuchen,Krankenkasse ging bei mir nicht,weil ich eben keine Mutter-Kind-Kur wollte, sondern Behandlungen wegen der Schuppenflechte möchte.

<br>

Ich hoffe ganz doll es klappt, ich kann dich auf dem laufenden halten wenn du willst per e-mail.

<br>

<br>

liebe Grüße Mone<br>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
guyap363

Hallo!

Informiere dich vorher genau! Mich hat man bei der Krankenkasse ganz kalt abserviert und an die Dt. Rentenversicherung verwiesen. Die hat mir auch eine Kur genehmigt, allerdings machen die nicht Mutter-Kind, sondern nur, dass das Kind dich begleitet. Das bedeutet, dass dein Kind während der Kur außerhalb der Schulferien dort in eine normale Schule geht.

Ich fahre erst im Mai und kann daher noch keinen Erfahrungsbericht geben. Ich fürchte allerdings, dass deshalb kaum Kinder in der Klinik sein werden und es für den Nachwuchs eher langweilig wird.

Da auch meine Wunschorte nicht berücksichtigt wurden, habe ich versucht, mit der DRV über einen anderen Termin/Ort zu sprechen, wobei ich auch selber bei den Einrichtungen, die in Frage kämen, angerufen hätte. Aber: eine Liste haben die da nicht, außerdem "sind wir hier kein Reisebüro..."und eine Änderung würde bis zur Mitteilung mind. 3 Wochen dauern.. Also nett ist was anderes... Positiv war, dass meine Kur innerhalb von 2 Wochen nach Einreichung ohne Diskussion genehmigt wurde. Nach dem letzten Gespräch mit dem Reha-Center dort hat sich die erste Freude wegen der blöden Behandlung jedoch etwas gemindert...

Sprich mal mit jemand, den du kennst, der bei einer Krankenkasse arbeitet. Oder mit deinem Arzt. Allerdings kannte meine den Unterschied auch nicht...

Wünsche dir viel Erfolg bei der Antragstellung!

Viele Grüße

Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frabur

Hallo Nina,

ich finde es wirklich ausführlich, wie du auf diesen Beitrag geantwortet hast, aber nur mal als Tipp, schau dir mal das Datum des Beitrages an. Diese sind nämlich von 2001. Also rechne bitte nicht mit einer Antwort von der Erfasserin des Beitrages.

Gruß Frabur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
susan

hallo ihr lieben,

auch wenn der erste eintrag schon solange her ist, mein senf paßt eben gut!

ich war gestern zur AOK und habe mich erkundigt, ob ich das tagesgeld für meinen sohn selbst tragen muß. ansonsten hätten wir ja anspruch auf eine bezahlte haushaltshilfe, die ja viel teurer kommen würde.

telefonische rückantwort:

ja ich muß das geld selbst bezahlen. ich wollte nach hersbruck ins psorisol, da es dort ein gutes mutter und kind haus gibt. meinen sohn wollte ich zur begleitung mitnehmen. ich wollte dies als stationäre maßnahme laufen lassen und nicht als kur.

somit würde mich ein 3-wöchiger aufenthalt sehr viel geld pro tag kosten!

aber ich habe die auskunft bekommen, ich könnte ja eine mutter / kind kur beantragen, da sehe die sache dann anders aus.

um ehrlich zu sein:

die auskunft hat mich schon etwas geärgert. wenn ich das verhältnis zu den 20 € pro tag für tobias zu dem einer haushaltshilfe sehe?

und dann wollen die mit einer gesundheitsreform sapren? ginge doch im einzelfall viel einfacher!

euch einen schönen tag

susan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.