Jump to content
Spooky

Dithranol und starkes Brennen

Recommended Posts

Spooky

Hallo erst mal an alle! ;)

Ich hab seit meinem achten Lebensjahr Schuppenflechte. Für einige Jahre hatte ich am Körper Ruhe, nun hab ich die Pso wieder seit fast einem Jahr. An den Beinen wieder besonders schlimm.

Von meiner Hautärztin habe ich eine Anfertigung mit Dexamethason 1mg und Dithranol 0,2% verschrieben bekommen.

Dithranol kannte ich bisher noch nicht, aber soweit ich mich schlau machen konnte, ist die Dosis ja sehr gering. Ich habe die Salbe dann mit einem Handschuh und Wattestäbchen bewaffnet dünn auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Mit dem Erfolg, dass ich nach zwei Tagen außer der Hautverfärbung auch großflächige rote Stellen hatte, obwohl die Salbe dort nicht hingelangt ist. Es sieht aus wie schwerer Sonnenbrand und fühlt sich bei Kontakt mit auch nur lauwarmen Wasser auch genauso an. An Solebäder war gar nicht mehr zu denken.

Ich habe die Salbe daher gleich wieder abgesetzt, aber auch nach über fünf Tagen ist bisher keine Besserung eingetreten.

Sind diese Nebenerscheinungen normal oder zeigt meine Haut hier eine Überreaktion? Was kann ich machen damit die Rötungen verschwinden?

Danke schon mal vorab und liebe Grüße! :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Caro0505

Hallo du!! :P

Bei Dithranol mustt du darauf achten das das Zeug nicht zu lange auf deiner Haut bleibt, bei verbrennungen wie du sie berschreibst solltest du sofort Dithranol an den Stellen weglassen und Zink Salbe auf die Stellen geben!!

Manchmal kommt das Zeug auch ohne das man es mitbekommt auf andere Stellen.

Hat dein Arzt dir das nich erklärt??

Liebe Grüße ich hoffe ich konnte helfen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spooky

Hallo Caro und danke für die schnelle Antwort. ;)

Ich hatte bisher nur Dexamethason, was auch in Kombi mit UV-Licht nicht geholfen hat. Das habe ich dann der Sprechstundenhilfe gesagt und die kam dann mit dem Rezept wieder und meinte was anderes könnten sie mir nicht geben. :confused: Jedenfalls sollte ich das auch drauflassen und weitere Erklärungen gab es nicht. Da ich dort schon seit Jahren in Behandlung bin, fand ich das auch recht heftig.

Woanders kam die Salbe kaum hin, ich hab mich abends erst nach einer halben Stunde dann angezogen. Die Verfärbungen sind auch nicht großflächig um die Stellen, dafür aber die Hautreizungen.

Das mit der Zinksalbe werd ich gleich mal ausprobieren, vielen Dank für den Tipp! :P

Share this post


Link to post
Share on other sites
Caro0505

Das ist wirklich eine schweinerei!!

Gerade bei Dithranol wo man sich schnell verbrennungen holen kann, den Patienten nicht mal aufzuklären finde ich ein starkes Stück!!

Zinksalbe wird dir Helfen da bin ich mir ziehmlich sicher!!;)

Liebe Grüße und gute Genessung

Share this post


Link to post
Share on other sites
kuzg1
Hallo Caro und danke für die schnelle Antwort. :P

Ich hatte bisher nur Dexamethason, was auch in Kombi mit UV-Licht nicht geholfen hat. Das habe ich dann der Sprechstundenhilfe gesagt und die kam dann mit dem Rezept wieder und meinte was anderes könnten sie mir nicht geben. :confused: Jedenfalls sollte ich das auch drauflassen und weitere Erklärungen gab es nicht. Da ich dort schon seit Jahren in Behandlung bin, fand ich das auch recht heftig.

Woanders kam die Salbe kaum hin, ich hab mich abends erst nach einer halben Stunde dann angezogen. Die Verfärbungen sind auch nicht großflächig um die Stellen, dafür aber die Hautreizungen.

Das mit der Zinksalbe werd ich gleich mal ausprobieren, vielen Dank für den Tipp! :D

Guten Abend,

also da ist Dir übel mitgespielt worden, oder aber - Du hast nicht gut aufgepasst.

Dithranol 0,2 % darfst du nur auf die betroffenen Stellen auftragen und zu Beginn maximal 10 Minuten einwirken lassen. Dann muss zunächst das Dithranol möglichst mit Papiertüchern vorsichtig abgetupft werden. Nach dem Abtupfen spingst du am besten umgehend unter die Dusche und wäschst den Rest von der Haut herunter. Dafür solltest Du Kernseife oder einfach nur klares Wasser (nicht wärmer als 25 Grad!) verwenden.

Machst Du das nicht, sondern läßt die Salbe auf der Haut - verbrennst Du ich heftig, eben so wie Du es beschreibst. Natürlich geht das dann auch über die Begrenzungsstellen hinaus. Wenn du dich nach einer halben Stunde anziehst, wischst Du Dir die Salbe mit der Kleidung auf die gesunde Haut. Schau Dir mal Deine Wäsche genauer an - vermutlich ist sie an den betreffenden Stellen verfärbt.

Für die kommenden Tage empfehle ich Dir nicht einfach irgend eine Zinksalbe zu benutzen, sondern dir *Pasta Zinki Molli* verschreiben zu lassen. Durchaus möglich, dass Du das selbst bezahlen musst, erkundige Dich mal in einer Apotheke. Mit dieser Zinksalbe cremst du dich lediglich an den nun gereizten gesunden *Stellen* ein und verwendest für die Psoriasisbetroffenen Stellen eine 5 %-tige Salicylsalbe. Zieh Dir alte Klamotten an, denn diese Salben ziehen nicht wirklich so in die Haut ein, so daß sie keine Sauerei mehr verursachen. Deiner Hautarztpraxis würde ich die Meinung geigen, das die Wände wackeln.

Dithranol wird übrigens im Verlauf der Behandlung prozentual gesteigert, während die dithranolhaltige *Micanolsalbe 3%* zeitlich gesteigert wird. Hier beginnt man mit 5 Min und kann laut Packungsbeilage stufenweise auf bis zu 30 Minuten steigern. Wichtig ist die anschliessende Pflege der Haut und besonders wichtig: Bevor man mit Dithranol oder Micanol beginnt, muss die Haut *abgeschuppt* sein. Auf dicke Krusten aufgetragen, bringt das alles nix.

Falls Du noch Fragen hast, nur zu ;)

Lieben Gruß - Uli

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spooky

Hallo Uli! ;)

Wie gesagt, ich hab schon sehr lange Pso und habe daher extra auch nachgefragt was ich genau damit machen soll. Als Antwort bekam ich eben "einmal täglich und drauflassen." Ich habe auch gefragt was Dithranol genau sei und die Sprechstundenhilfe erklärte mir doch tatsächlich es sei so etwas wie "eine Vorstufe von Teersalbe"... Unglaublich. Die Apothekerin meinte auch nur ich solle alte Sachen anziehen weil es färben würde. Wenn ich das nicht auch so genau und dünn auf die Stellen aufgetragen und lange einziehen lassen hätte, wer weiß wie schlimm ich dann jetzt aussehen würde... In jedem Fall werde ich am Montag in der Praxis auf der Matte stehen und dann wird es richtig Ärger geben. *grummel*

Da ich eine sehr empfindliche Haut habe, weiß ich nicht, ob ich Dithranol weiter anwenden werde. Hat jemand noch Alternativvorschläge? Ich hatte als Kind mal Teersalbe, die roch zwar schrecklich, aber dafür hat sie gut geholfen. Meine Pso hab ich eigentlich auch einigermaßen unter Kontrolle, da ich regelmäßig Solebäder mache und die Haut daher auch so gut wie schuppenfrei ist.

Seit letztem Herbst habe ich auch eine Pso-Arthritis in beiden Händen und musste Kortison nehmen und danach hat meine Haut, wie zu erwarten war, richtig aufgedreht.

Hast du vielleicht eine Ahnung ob es Sinn machen würde eine Kur zu beantragen?

Danke noch mal und lieben Gruß,

Janine :P

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Als Antwort bekam ich eben "einmal täglich und drauflassen."

boah...... unverantwortlich, wie dein Arzt dir das erklärt hat.

" drauflassen", wenn ich das höre werd ich wütend....

Das ist ja dann kein Wunder, dass du dir die Haut verbrennst. Denn wie Uli auch schon schrieb, muss das ja nach einer gewissen Zeit wieder abgespült werden.

Ich hoffe, dass du am Montag in der Praxis wirklich mal auf den Putz haust, und deinen Arzt fragst, was er sich dabei gedacht hat.Und ob er sich überhaupt mit Dithranol auskennt....scheint mir nämlich nicht so.

Vor ein paar Jahren, als ich auch Dithranol bekam, wurde das nur im KH stationär gemacht.Und das fand ich besser.Heut wird das Teufelszeug verschrieben, und dann passieren solche Sachen.

ich wünsche dir, dass deine Verbrennungen bald besser werden...

liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Päonie

Eu, eu eu.

Drauflassen kannst du vllt. nach einem halben Jahr.

Also erst mal etwas zur Hautberuhigung tun.

Montag beim Arzt beschweren.

Aber trotzdem ruhig anwenden.

Aber richtig.

Nur die betroffenen Stellen eincremen und in den ersten Tage nach 10 Minuten erst mit kühlem Wasser und dann mit einer Seife dazu abwaschen.

Abtrocknen und wenn es dir angenehm ist, mit einer Pflege deiner Wahl eincremen.

Erst wenn die Haureaktion nach Dithranol nicht mehr so stark ist, die Einwirkzeit verlängern.

Auf der gesunden Haut entstehen braune Verfärbungen, die werden aber gemildert, wenn man möglichst kühles Wasser zum Abwaschen der Salbe nimmt.

Und auch für evtl. verfärbte Kleidung und Bettwäsche gilt, Waschen bei höchstens 40 grad.

DEN Tipp habe ich aber auch erst hier im Forum bekommen.

Ich behandle jetzt wieder seit einem Jahr mit Dithranol, bei mir wirkt es gut, brauche aber die stärkere Salbe.

Ich nehme Psoradexan, bzw. Psoradexan forte

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spooky

Hallo toscana und Päonie!

Danke für eure Antworten. :D Ich war heut in der Apotheke und die Dame

hat mich auch ganz mitleidig angeguckt als ich ihr erklärte was ich habe und welche Zinksalbe ich möchte. :P

Ich hoffe das geht damit bald wieder zurück, denn in zwei Wochen fahre ich ein paar Tage in ein Wellnesshotel. Wenn das aber so bleibt, kann ich nicht mal in die Sauna. Das tut schon beim duschen weh wie böser Sonnenbrand.

Bin echt gespannt was die Ärztin dann dazu zu sagen hat, ich bin da schon fast 15 Jahre in Behandlung. Das Schlimme ist ja, das ist die Ärztin nicht mal zu Gesicht bekommen habe und wenn ich nicht gefragt hätte, dann hätten sie mir das Rezept kommentarlos mitgegeben... :schweigen Werd euch dann mal nächste Woche berichten. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
borchertmatthias

Hallo Spooky

Ich wende Dithranol schon eine ganze Zeit an , in Form von Micanol 3% . Das reine Dithranol hatte ich immer bei meinen Fera aufent halten von 2 % .Wie in den vorren gegangenen Beiträgen solltest Du es mit ca . 5 Minuten anfangenn und nach der verträglichket bis max 15 Minuten drauf lassen und dann warm ab duschen .

Anschliessend fette ich meine ganze HAut mit einer Fettsalbe ein und die betroffenen Stellen mit einer salicylhaltigen Fettsalbe ( 5 % ). Um eine bessere Wirkung zu haben nehme ich eine Frischaltefolie und wikl mir die harn näckckigen Stellen damit ein und lass es 1 Stunde ein wirken .

Danach habe iche eine normale Fettsalbe für die betroffenen Stellen , die sanschliessen ein schmiere .

Natürlich verwende ich die natürliche Sonne . Die Wirung ist dann noch besser . Bestrahlung und Solebäder sind natürlich auch hilfreich .

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Moin moin,

ein alter Spruch:;)

"die Pso muss im Feuer vom Cignolin verbrennen"

1/5% für den Beginn einer Psotherapie ist nur für die "Kurzzeitform" machbar, für den "Dauereineinsatz" beginnt man =< 1/10%

Dann, je nach Empfindlichkeit, ca. alle 2-3 Tage eine Steigerung um das doppelte.

Es kann sein, dass nach einer Steigerung die Reizung so stark ausfällt, dass ein Stillstand der Therapie erfolgt. Nur fettende Salben o. Cremes, u.o. Einsatz von Kortison. Wenn sich dann die Haut wieder beruhigt hat, Cignolin ein bis zwei Stufen rückwärts beginnen.

Je nach Typ bist du nach 3 bis 6 Wochen wieder jungfräulich, was deine Haut angeht. Bei viel "Pech" dauerts schonmal länger.

Ich komme mit der Kurzzeitform überhaupt nicht klar.

Seit 74, im Regelfall jedes Frühjahr, ziehe ich eine Cignolintherapie in "Langzeitform" durch. Wenn es auch eine "Scheißtherapie" ist, nichts anderes hat bei mir solche Erfolge in so kurzer Zeit gebracht.:P:)

Gruß

Siegfried

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spooky

Hallo Matthias und Siegfried! ;)

Danke für eure Postings. Ich nehme zur Zeit erst mal sparsam Bethametason und werde Dithranol dann wieder versuchen wenn die Stellen alle abgeheilt sind. Zumindest kann ich jetzt wieder schmerzfrei baden und duschen, auch wenn die Stellen immer noch nicht wirklich gut aussehen.

Sonne werd ich auch erst mal für ein paar Wochen meiden, laut Apothekerin macht Dithranol die Haut wohl auch sehr empfindlich gegen UV-Licht.

Lieben Gruß aus der Hauptstadt,

Janine

Share this post


Link to post
Share on other sites
borchertmatthias
Hallo Matthias und Siegfried! ;)

Sonne werd ich auch erst mal für ein paar Wochen meiden, laut Apothekerin macht Dithranol die Haut wohl auch sehr empfindlich gegen UV-Licht.

Janine

Stimmt schon , was Deine Apothekerin sagt . Aber Dithranol alleine hifl nicht wirlichj . Es wikt am besten im Zusammenhang Dithranol, Sonne bzw UVB-Licht und Solebäder .

Ich habe Micanol jetzt ca 5 Wochen 5 Tage die Woche an gewendet immer mit 2 Tage Pause .So sehe ich fast Ersxchinugsfrei aus , bis auf paar Restherde . Die werde ich auch noch in den Griff bekommrn . Die Seigerung hab ich ja schon beschrieben .

Natürlich mussst Du deine Haut immer weiter pflegen . Was Deine Sprechstunden huilfe gesagt hatte , den ganzen TAg drauf lassen ist irre relevant . Es ist dann kein Wunder , dass Deine Haut brennt . Wichtig ist immer nur die Herde eincremen und gründlich Duschen , dis alles runter ist . es macht manchmal auch mehr Sinn mal deshalb 5 min länder unter der Dusche stehen .

Share this post


Link to post
Share on other sites
Watzmann

Hallo zusammen.

Ich bin jetzt mit 47 zum ersten mal mit PSO konfrontiert und habe eine teilstationäre Behandlung in der Hautklinik in KA mit cignolin. Ich bin allerdings nach 12 Tagen schon weit jenseits der hier genannten Zeiten und Dosierungen. Beginn mit 0,25%/24 h nach 10 Tagen auf 2%/24 h und stellenweise für 2 h abgepflastert. Es sieht heftig aus, aber ich habe trotz Solebad + Lichttherapie keine Blasen. Heftig weh tut's nur am Kopf und darauf wurden die dort angewandten Medikamente auch angepasst bzw. das Cignolin tageweise ausgesetzt.

Gruß und gute Besserung an alle Betroffenen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Koi1962xyZ

Hallo Ihr da. Ich habe mit der Dithranol Therapie auch die besten Erfahrungen und  ich habe alles soweit durch. Es ist sehr Zeitaufwendig und vordert sehr viel Disziplin. Es hat mich aber immer nur für kurze Zeit gerettet. Jetzt im fortgeschrittenen Alter habe ich mich für eine innere Behandlung durchgerungen. Maien Leidensdruck war zu groß. Bin Erscheinungsfrei sei2 Jahren und hoffe mir bleiben noch ein paar tolle Jahre. Bis dann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.