Jump to content

Recommended Posts

Pitbull

SUPER:tw_glasses:.

 

weiterhin 30mg.??

wie sieht Deine Haut aus ??

weiterhin besser.

 

schönes WE

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites
voltaren

Hallo,

ich hatte bis vor 2 Wochen als Physiotherapeut seit 5 Jahren sehr schlimme entzündliche Verhornungen an den Händen und Innenknöchel. Von den Hautärzten hatte ich bisher immer nur Cortisonsalben  erhalten, die nur wenige Tage halfen.Seit 3 Wochen nehme ich Toctino 30mg und s.da..Knöchel sind komplett verheilt, die Haut der Hände ist buterweich, an manchen Stellen aber noch dezent gerötet.Abends habe ich seit der Einnahme einen dezenten Kopfdruck.

Ich hoffe, dass es so bleibt.Habe in einer Woche wieder einen Termin zwecks Blutwerte und weiteres Procedere..

allen Leidensgenossen wünsche ich gute Besserung

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pitbull

Super:tw_glasses:,

aber konntest Du mit den Händen arbeiten??

warum hast Du so spät Toctino erhalten??

Weiterhin alles GUTE....

 

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kurze

@Pitbull

Ja, weiterhin 30 mg.

Die Hände gehen so. 

Die Handrücken sind nach wie vor sehr trocken und an den Handinnenflächen haben sich leider wieder kleine Bläschen gebildet. Aber die heilen seit Toctino sehr schnell ab. Ich hoffe, dass das auch bald wieder vorbei ist.

Dir auch ein schönes Wochenende!

@voltaren

5 Jahre und das bei deinem Beruf... Heavy!

Grundsätzlich klingt es bei dir ja wie aus dem Bilderbuch! Ich wünsche dir, dass es so bleibt!

LG Grüße und weiterhin gute Besserung an euch alle!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldliebe

Hallo alle zusammen,

ich nehme jetzt seit 9 Monaten Toctino, seit zwei Monaten reduziert auf 10 mg alle 2 Tage.

Bis auf kleine rote Punkte okay, nur sehr trockene harte Haut, die sich z.T. schält an den Füßen.

Jetzt mein Tipp:

Meine Hautärztin empfahl mir die Füße mit Frischhaltefolie zu umwickeln, damit die Creme (Excipial) besser einzieht. Ist natürlich immer verrutscht und die Creme war an der Bettwäsche :-(.

Jetzt habe ich Fußmasken im Internet entdeckt. Das sind so Plastikfüßlinge, die z.T. mit einer Creme beschichtet sind. Wenn die Creme weg ist, verwende ich die Füßlinge einfach weiter, mit der Creme meiner Wahl. Nichts rutscht und die Füße werden weicher.

Vielleicht hilft es jemand weiter- würde mich freuen.

 

Gruß an alle

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kurze

Hallo Waldliebe!

Ich danke Dir dafür, dass Du Deine Erfahrungen mit uns teilst, auch wenn ich hoffe, dass es niemand von uns mehr benötigen wird!

Darf ich fragen, weshalb Du bereits seit 9 Monaten mit Toctino behandelt wirst? Ich habe meinen Hautarzt extra gefragt, wie lang so eine Behandlung dauert, da war die Auskunft "3 Monate". Na ja, evtl. ist damit ja "vorerst" gemeint.

Momentan bilden sich an meinen Handinnenflächen mal wieder diese gemeinen Bläschen. Und mittlerweile ist meine Haut auch an den kompletten Oberarmen und den Augenlidern total trocken. Ich hoffe, das legt sich wieder.

Ehrlich gesagt habe ich Angst vor dem Tag, an dem mir gesagt wird, dass Toctino abgesetzt werden soll. Die trockene Haut ist nichts im Gegensatz zu den Problemen, die vorher da waren.

Ich wünsche alles Gute!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pitbull

Da hast Du Recht Kurze,

9 Monate sind wirklich lang.

Meine Lippen, Augen und Mund sind total ausgetrocknet, Hände werden wirkich besser, aber alles voller Hautfetzen.

Dazu die Kopfschmerzen, obwohl ich sie

immer abends nehme!

Ich hoffe, dass Toctino mir hilft.

Morgen wird Blut abgenommen, mal schauen was die Blutfettwerte sagen!

Alles GUTE für uns  :ph34r:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldliebe

Hallo Kurze,

ich nehme Toctino schon so lange, weil das Ekzem einfach noch nicht ganz weg ging. Es zeigten sich immer wieder Bläschen. Gestern sagte meine Hausärztin, dass ich sie auf längere Zeit nehmen könnte, da keine Nebenwirkungen und Blutwerte okay, bis alles weg ist. Der jetzige Stand ist okay für mich. Ich probiere sicher in 2-3 Monaten mal, sie ganz weg zu lassen- aber irgendwie habe ich Angst davor, dass dann alles wieder von vorne losgeht. (Es geht mir da wie dir).

Aber - wie man so schön sagt- die Hoffnung stirbt zuletzt!

 

Dir und allen anderen auch alles Gute.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Maggooo
Am 5.2.2018 um 00:09 schrieb Kurze:

Hi Pitbull!

Ich hoffe, dass sich das mit den Bläschen bei Dir schnell legt. Jucken die Bläschen denn?

Grundsätzlich komme ich mit Toctino ganz gut zurecht. Ich nehme sie immer abends, da ich anfangs mit schlimmen Kopfschmerzen zu tun hatte, was jetzt aber zum Glück vorbei ist. Ich habe durch Toctino sehr viele trockene Hautstellen (vor allen Dingen an den Handrücken) und eine schuppige Kopfhaut bekommen. Aber da wird immer ordentlich geschmiert und es ist daher auszuhalten. Bezüglich der Kopfschuppen bin ich am Ausprobieren, was mir da helfen könnte.

Ich denke mir aber „Augen zu und durch“, da ich die Hoffnung habe, dass Toctino mir bezüglich des eigentlichen Problems Abhilfe schaffen könnte. Da ich seit Behandlungsbeginn keinen Schub mehr bekommen habe, sind die trockenen Hautstellen und Schuppen einfach akzeptiert.

Ich füge mal ein Foto bei, wie ich zu Schubzeiten an den Händen ausgesehen habe und ein aktuelles unter der Behandlung. Wenn ich mir den Unterschied ansehe, sind die Nebenwirkungen echt harmlos.

Ich hoffe sehr auf die Wirkung von Toctino!

6D5C1259-959F-4417-AE45-E4E3F3B8E9B9.jpeg

1E67A333-1003-4332-AE4D-7FBE40A21F50.jpeg

image.jpg

Hallo kurze, 

echt super wie deine Hände aussehen meine sahen genau so aus wie deine. Sehr Schmerzhafte Errinerungen habe ich daran. Drücke dir ganz fest die Daumen das es so bleibt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
annek

Hi zusammen,

vor allem @ Kurze:

die Aussage meines HAs zur Einnahmedauer war da ganz eindeutig: "Lebenslänglich"

und obwohl ich ja der leichte Fall bin und seit Wochen unter 10 mg/täglich beschwerdefrei,

 

brauchte ich mich jetzt nur gedanklich mit dem Ausschleichen zu beschäftigen und schon ging es wieder los :(

soviel dazu - leider.

Ich warte weiter ab   -   keep smiling  :wacko:   lgs Anne K

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Syndey
Posted (edited)

Halllo zusammen. Lese seit einiger Zeit Eure hilfreichen Berichte. Leide seit fast einem Jahr an einer hartnäckigen psoriasis pustulosa an Füßen und Händen. Nix hat geholfen. Nun nehme ich seit 2 Wochen toctino 30mg. Ich bin begeistert. Das Hautbild hat sich wirklich schnell verbessert. Seit einigen Tagen habe ich den Eindruck es wird wieder schlechter. Was habt Ihr für Erfahrungen?  Aus lauter Panik habe ich heute wieder die cortison creme ausgepackt. 

Edited by Syndey

Share this post


Link to post
Share on other sites
annek

Ich verstehe jede Panik!

Willkommen im Netz Sydney!

Ein Freund von mir, selbst mit Neurodermitis geschlagen und Ausbilder für Intensiv-Krankenpfleger, meinte anlässlich meines erneuten Cortison Einsatzes (nicht an Händen oder Füßen): Cortison sei für die Haut kein Problem, sofern man es alle 4 Wochen wieder für 4 Wochen aussetze.

Dass die Wirkung TOCTINOs wieder nachließ, kann ich Dir von mir nicht berichten. Passierte mir nur, wenn ich versuchte,  auszuschleichen.

Nur nicht den Mut verlieren und schön weiter einnehmen! Viel Erfolg

wünscht AnneK

Share this post


Link to post
Share on other sites
annek

Noch eine Frage an alle mal bitte:

Könnt Ihr Eure Schuppenflechte eigentlich auch riechen?

Nicht an den Händen, aber sonst, z.B  zwischen den Zehen oder auf der Schleimhaut. Der Geruch erinnert mich an kochenden Reis.

Dort, wo ich nicht gut hinsehen kann, ist es bei der Auswahl der richtigen Salbe sogar ganz nützlich. Wenn sogar der HA meint, ich hätte Fußpilz, weiß ich es besser, weil ich es am Geruch selber diagnostizieren kann.

Und wenn ich beschwerdefrei bin, riecht auch nichts.

Selber kann ich es mir überhaupt nicht erklären, der HA hält mich vermutlich für überspannt.

Wenn ich es nach einiger Zeit wieder rieche, könnte ich heulen. Ich rieche es, bevor es wieder kommt.

So wie jetzt wieder

viele Grüße an Euch alle

AnneK

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kurze

Hallo alle zusammen!

@Annek: Entschuldige bitte, dass ich mich bisher noch nicht auf deine Antwort gemeldet habe. Ich habe jetzt vorgestern wieder einen Termin mit meiner Hautärztin gehabt. Entgegen der Aussage des Hautarztes (der meine Hautärztin am vorletzten Termin vertreten hat und sagte, dass man es nur drei Monate nimmt) sagte sie, dass es solange genommen wird, wie es nötig ist. Zur Not eben auch ewig. 

Bezüglich der wieder vermehrten Bläschenbildung an den Händen muss ich jetzt zusätzlich wieder Kortison schmieren. Habe mich damit abgefunden... Die Aussage der Hautärztin war: Stellen Sie sich vor, wie Ihre Hände ohne Toctino aussehen würden. Also bin ich derzeit relativ zufrieden.

Ich wünsche euch allen nach wie vor gute Besserung!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kurze

@Annek: Ich kann nichts riechen... Aber wenn du es kannst, ist es doch „gut“... Kannst du da nicht, bevor es dann richtig ausbricht, schon entsprechende Maßnahmen ergreifen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
annek

Meine Maßnahmen heißen ja nur Cortison Salbe, TOCTINO nehme ich ja sowieso schon.

Je nach Verfassung creme ich dann sofort, aber auf die noch geschlossene Haut Cortison aufzutragen ist ja auch so ein Ding....

alles blöd : -( 

 

Aber andere Menschen in meinem Alter haben Herzinfarkte, Schlaganfälle oder sind schon tot - ich bin erst 56 , aber leider stimmt das trotzdem - so betrachtet sind TOCTINO und Cortison nur kleinere Probleme.

Schönes Wochenende

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Syndey

Annek ich kann Dir nur zustimmen. So betrachtet sind unsere Probleme wirklich auszuhalten. Halt nur nervig. Aber wie gesagt dank Toctino lässt sich momentan gut damit leben. Gelegentlich mache ich noch PUVA und Meersalz Fußbäder. Hilft mir auch. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Similar Content

    • Finefee 211
      By Finefee 211
      Hallo ihr alle,
      Ich bin zur Zeit etwas in Sorge. Habe meine Diagnose psoriasis Arthritis seit November 2016. Zunächst mit mt x 15 mg,dann 20 mg behandelt ohne erolg,dann kam benepali dazu. Das hat ganz gut angeschlagen allerdings nach acht Monaten seine Wirkung zunehmend verloren,d.h.die Spritze hielt nur noch die halbe Zeit ihre wirkung. Nun nehme ich seit sechs Wochen humira zusätzlich zum mtx.
      . Sofort hatte ich Verbesserungen an Händen und Füßen( habe pustulosa palmoplantaris) und gelenken. Einzig meine Links schulte r und der linke Ellbogen machen mir noch zu schaffen,aber hier verneint der rheumatische einen Zusammenhang zur psoA.
      Jetzt meine sorge: ich habe nach  der zweiten Spritze humira einen stark juckenden Ausschlag am bauch, gesäß und Oberschenkel bekommen. Kleine juckende pöckchen. Zusätzlich habe ich seit 4 Wochen von der hausärztin noch ein Antidepressiva  ( amineurin12,5 mg)und Schmerzmittel für die schulterbeschwerden  bekommen. Ich 600 und novalminsulfon 500. Diese Tabletten habe ich jetzt abgesetzt,da der Ausschlag sich ausbreitet. War noch nicht beim Arzt. Hab sorge,das ich humira absetzen muss. Kann der Ausschlag von humira  kommen? Der Juckreiz ist am schlimmsten.
    • Maverick38MS
      By Maverick38MS
      Hallo,
      ich habe eine leichte Form der Psoriasis pustulosa. Bläschen am rechten Fuß, Stellen hinter den Ohren, kleine Rötungen im Gesicht und Kopfhautschuppen. Ich mache folgendes:
      - 1x die Woche im Winter auf die Sonnenbank 
      - Vitamin D ( Winter 5000 I.E. täglich/ Sommer 2000 I.E. tätiglich)
      - benutze Produkte von Sebamed, zB Urea Shampoo im Wechsel mit dem normalen. Jedoch keine Urea Cremes, da sie nach längerem Gebrauch das Gegenteil hervorrufen. Alternativ Dr. Hauschka Med Mittagsblume. Falls Pso stärker wird benutze ich die PSO Cremes von Naturprodukte Schwarz. 
      Das wars. 
    • Schaffmann
      By Schaffmann
      Hallo alle miteinander!
       
      Relativ neu bin ich hier und ich weiß nicht ob ich hier überhaupt in diesem Forum und an dieser Stelle meinen Beitrag richtig platziere. Da ich jedoch ähnliche Krankheitsbilder hier gefunden habe, versuche ich es.
      Seit 3 Jahren leide ich extrem unter einem Dyshidrotisch-rhaghadiformen Hand- und Fußekzem. (In abgeschwächter Form wahrscheinlich schon 30 Jahre.)
      Es zeigt sich wie folgt:
      Hände
      Trockene, schorfige Stellen welche rissartig aufreisen. In der Handfläche, aber auch im Übergang zu den Fingern und an diesen.
      Zeitweise Rötungen die jucken, Bläschenbildung die jucken. Die Bläschen bilden sich vorwiegend zwischen den Fingern und auf den Fingerrücken.
      Füße
      Starke, schnell wachsende Verhornung der Fußsohle auch im Übergang zu den Zehen. Die Verhornung ist sehr hart und unbiegsam, deshalb bricht die Verhornung und an den Bruchstellen bilden sich Risse, insbesonders auch an Zehenübergängen – schlimm am kleinen Zeh.
      Seit Februar letzten Jahres habe ich es in den Griff bekommen, eine tägliche Pflege ist aber weiterhin nötig.
      Nun meine Frage:
      Wer hat ähnliche Probleme und wer möchte sich mit mir austauschen? Nur wenn ein Interesse besteht will ich ins Detail gehen. Einfach so schreiben ist nicht meins.
      Erwähnen will ich noch das Stichwort Toctino. Dies habe ich auch ein halbes Jahr lang eingenommen (Uni-Bonn).
      Beiträge am liebsten per Privater Nachricht. Im Anhang 2 Bilder.
      Ich freue mich auf Eure Antworten.
      Schaffmann
       


×