Jump to content

Psoriasis und psychische Belastung

Redaktion
By Redaktion, 11/29/2020
  • 115 views
  • 0 comments

Dr. Johannes Wimmer erklärt den Zusammenhang zwischen Psoriasis und psychischer Belastung

Recommended Comments

Comments

There are no comments to display.

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

IP.Board Videos by DevFuse
  • Similar Content

    • TiGa
      By TiGa
      Hallo
      Ich lese mich hin und wieder mal durch verschiedene Foren. Komischerweise ist es überall das Gleiche. Alle heulen nur rum. Wenn man dann mal einen kleinen Spaß macht, sind alle sofort eingeschnappt. WARUM ???:confused:
      Ich weiß nicht wie es bei diesen Leuten ist. Aber bei mir ist das ganz klar - ich lebe mein Leben und sch... was auf die Pso.
      Wenn ich in wat weiß ich wievielen jahren mal kurz davor bin die Augen zu schließen, dann will ich mir nicht auch noch Vorwürfe machen müssen, mein Leben nicht genutzt zu haben.
      In einem Forum hat eine Person die Frage gestellt, wohin sie mit Pso in den Urlaub fahren könnte.
      Die Antwort eines Users fand ich in Anbetracht der schlecht gestellten Frage duchaus berechtigt. Der User fragte, wohin Sie denn nicht mit Pso fahren könnte. Mit Pso kann man überall hin, mit Hund wirds da schon schwieriger.
      Ich persönlich fand das recht witzig. Ein klarer Hinweis war das für mich - wer eine Frage hat soll diese auch vernünftig schreiben.
      Die anderen User fanden das Posting gaaanz furchtbar.
      Ist es tatsächlich so, daß die Mehrheit der Schuppis sich selbst unendlich bemitleidet?
      Ist es so, daß Psoriatiker verlernt haben über sich selbst zu lachen?
      Ist es so, daß Psoriatiker sich jeden Tag, jede Stunde, jede Minute Gedanken über die Erkrankung machen?
      Es gibt schlimmeres, viel schlimmeres als mit Pso zu Leben. Ja, jeder ist froh und glücklich wenn ein Präparat oder ein Lebensmittel oder wat auch immer zu einer Besserung der Haut beiträgt.
      Aber man hat nur ein Leben und sollte dies nutzen!
      Ich spreche ganz klar nicht die Personen an, die aufgrund der schwere der Erkrankung z.B. Arbeitsunfähig sind!
    • Claudia
      By Claudia
      Hallo Ihr,
      die Nordseeklinik auf Sylt hat nun auch eine Therapie im Programm, die einen stärkeren Fokus auf Haut und Psyche hat. Gelesen habe ich das in einer Regionalzeitung – aber lest selbst:
      https://www.sylter-spiegel.de/in-deutschland-einzigartig/
    • wuraider
      By wuraider
      Guten Tag!
      Vor ein paar Wochen hat es bei mir bei den Ellebnbogen angefangen und nun ist fast mein ganzer Körper inkl. Kopfhaut,Hände und Füsse von Psoriasis befallen.An den Händen ist es besonders schlimm und es haben sich schon Hautrisse gebildet die sehr schmerzhaft sind.
      Ich arbeite seit 10 Jahren im gleichen Betrieb und hatte zwischendurch zwei Nervenzusammenbrüche durch Umstände in der Firma erlitten und bin psychisch sehr angeschlagen und desshalb auch in Behandlung bei einem Psychologen.Den letzten Zusammenbruch hatte ich ca vor einem Monat und eine Woche später kam dann zu allem noch die Psoriasis zum Vorschein.
      Mittlerweile kann ich Nachts kaum noch schlafen und bin innerlich sehr nervös.
      Da ich in meinem Beruf als CNC Mechaniker mit Kühlemulsionen,Oelen und Reinbenzin in Kontakt bin und sehr viel mit den Händen arbeiten muss ist es durch die Schmerzen an den Händen momentan unmöglich den Beruf weiter auszuüben.
      Jedenfalls hat die Firma kein Verständnis.Da ich in letzter Zeit dadurch Krank geschrieben wurde (Nervenzusammenbrüche und Psoriasis) bekam ich schonmal ne Kündigungsandrohung wegen zu vielem Fehlen in der Firma.
      Ich bin recht verzweifelt und weiss nicht mehr weiter.Nächste Woche habe ich endlich einen Termin beim Hautarzt bekommen und hoffe auf Hilfe.
      Mein Psycholog hat mir geraten die Firma zu wechseln,aber in diesem psychischem Zustand und mit Psoriasis kann ich unmöglich etwas Neues in Angriff nehmen.
      Hat es hier im Forum auch Betroffene,die Ihre Arbeit durch Psoriasis aufgeben mussten?
      Jedenfalls bin ich sehr auf das Geld angewiesen und kann mir eine Kündigung nicht leisten.
      Ich hoffe nun,dass mich der Arzt vorübergehend Arbeitsunfähig schreiben kann,so dass mir die Firma nicht kündigen kann/darf und so weiterhin mein monatlichen Lohn erhalte.
      jedenfalls bin ich froh,dass ich dieses Forum gefunden habe..........

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.