Jump to content

Teardrop
 Share

Recommended Posts

Zu meinem persönlichen Wohlbefinden gehört u.a. auch Körperenthaarung.

Da meine PSO an den Beinen sehr stark ausgeprägt ist, traue ich mich aber nicht so recht.

Enthaarungscreme traue ich mich nicht, weil viele Stellen offen sind.

Rasieren? Dann rasiere ich bestimmt die Punkte mit ab, oder?

Epilieren? Meine Haut reagierte da schon mit starken Rötungen,als ich noch keine PSO hatte!!!

Wer hat welche Erfahrungen und kann mir Tipps geben?

Ist mir sehr wichtig!

Danke Euch jetzt schon mal

Link to comment
Share on other sites


Pusteblümchen

Zu meinem persönlichen Wohlbefinden gehört u.a. auch Körperenthaarung.

Da meine PSO an den Beinen sehr stark ausgeprägt ist, traue ich mich aber nicht so recht.

Enthaarungscreme traue ich mich nicht, weil viele Stellen offen sind.

Enthaarungscreme fällt also schon mal weg.

Rasieren? Dann rasiere ich bestimmt die Punkte mit ab, oder?

Wenn deine Beine stark befallen sind rasierst du logischerweise die PSO mit weg.Das bedeutet viel bluten und viel Schmerzen.

Epilieren? Meine Haut reagierte da schon mit starken Rötungen,als ich noch keine PSO hatte!!!

Ist genauso prickelnd wie rasieren.

Wer hat welche Erfahrungen und kann mir Tipps geben?

Ist mir sehr wichtig!

Es gäbe da noch die warm oder kaltwachs Behandlung,die allerdings sehr unangenehm ist und mit einer PSO wohl erst recht weg fällt.

Danke Euch jetzt schon mal

Mein Tipp : Da Du warscheinlich eh nur lange Hosen trägst .Haare einfach dran lassen und abwarten bis die PSO besser wird.Solltes Du Röcke oder Kleider tragen wird die PSO wohl eh eher ins Auge fallen als die paar Härchen. ;)

Link to comment
Share on other sites

Hi,

kann dich gut verstehen. Als meine Beine noch schlimm aussahen (vor dem MTX), habe ich auch die Haare weiter wie gewohnt entfernt. Allein des inneren Gefühls wegen.

Ich hatte die Schienbeine komplett voll, an den Waden hatte ich etwa 1000 kleinere Punkte.

Trotzdem habe ich rasiert. Dazu war es aber wichtig, mich mindestens ne halbe Stunde in die Wanne zu legen.

Dadurch sind die Schuppen schön aufgeweicht und haben sich mit nem Waschlappen ganz gut entfernen lassen.

So konnte ich mich überall rasieren (ausser ich hatte mich blutig gekratzt, die Stellen hab ich wegen Schmerzen ausgelassen).

Es ist zwar unstaendlicher und nicht für jeden Tag geeignet, aber bei mir zumindest ging das 7 Jahre nur so.

(was hab ich viele Bücher seitdem in der Badewanne gelesen ;o) )

Lg

Tina

Noch was vergessen: ich habe vor kurzem probiert, die Beine mit Zuckerpaste (Halawa) zu enthaaren. Ich mach es nichtmehr, denn meine Haut ist so dünn, dass ich davon überall Blutergüsse bekomme.

Die Paste haftet zwar an den Haaren, nicht der Haut (ist insgesamt schonender als Wachs), trotzdem denke ich, dass es nicht so toll für ich sein würde. Kannst ja mal an ner kleinen Stelle ausprobieren.

Edited by Rhodesian
Link to comment
Share on other sites

Mein Tipp : Da Du warscheinlich eh nur lange Hosen trägst .Haare einfach dran lassen und abwarten bis die PSO besser wird.Solltes Du Röcke oder Kleider tragen wird die PSO wohl eh eher ins Auge fallen als die paar Härchen. ;)

Nun, es ist mein Wohlbefinden, um das es geht. Ausserdem habe ich dunkle Haare, die sehr auffällig sind.

Wenn schon die PSO ins Auge fällt, muss man das ja nicht noch mit Haaren betonen ;)

Nein, im Ernst, das ist sehr störend, aber das ist etwas, das ich relativ schnell ändern kann, im Gegensatz zur PSO.

Hi,

kann dich gut verstehen. Als meine Beine noch schlimm aussahen (vor dem MTX), habe ich auch die Haare weiter wie gewohnt entfernt. Allein des inneren Gefühls wegen.

Ich hatte die Schienbeine komplett voll, an den Waden hatte ich etwa 1000 kleinere Punkte.

Trotzdem habe ich rasiert.

Noch was vergessen: ich habe vor kurzem probiert, die Beine mit Zuckerpaste (Halawa) zu enthaaren. Ich mach es nichtmehr, denn meine Haut ist so dünn, dass ich davon überall Blutergüsse bekomme.

Die Paste haftet zwar an den Haaren, nicht der Haut (ist insgesamt schonender als Wachs), trotzdem denke ich, dass es nicht so toll für ich sein würde. Kannst ja mal an ner kleinen Stelle ausprobieren.

Schön, dass du mich verstehst, kannst du mir auch noch verraten, wo ich diese Zuckerpaste bekomme? Wäre ja ein Versuch wert. Da ich noch nicht so lange PSO habe, ist meine Haut noch nicht so angegriffen und dünn....

Link to comment
Share on other sites

Die Zuckerpaste bekommst du entweder bei deinem Tuerken des Vertrauens für 1,50 oder so, oder du machst sie dir aus Wasser, Zucker und Zitronensaft selber.

Es ist eine verdammt klebrige Angelegenheit, die etwas Übung erfordert.

Googel mal nach Hawala Rezept und Hawala Anleitung. (finde gerade eine gute Seite mit Rezept, Bildern und Anleitung für mit und ohne Stoffstreifen nicht. Such aber weiter).

Link to comment
Share on other sites

Wäre noch der Köpner-Effekt zu erwähnen. Also, vorsicht wenn man dafür empfänglich ist, die kleinste Verletztung kann zu einem großen PSO-Herd werden (spreche da aus eigener Erfahrung). Noch ein Link.

Gruß

Sulis

Edited by Sulis
Link to comment
Share on other sites

Ist bei mir leider auch so - aus der kleinsten Verletzung wird sofort PSO!

Hab mich jetzt mal über das Halawa informiert, glaube das könnte trotz Schuppenflechte funktionieren...werds mal ausprobieren!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.