Jump to content

Brastig und entäuscht ,evtl Dermatologe wechseln


marcantonio78

Recommended Posts

marcantonio78

Bin etwas sauer und habe, so langsam das Gefühl abgewimmelt zu werden.....

Nehme seit fast 11 Wochen erneut Fumaderm ein und leider habe ich bis heute noch kaum eine Wirkung gemerkt.

Die Situation ist etwas unbefriedigend, da ich leider aufgrund der starken NB von 1 1 1 zurück auf 1 0 0 musste.

NB werden stärker je weitere Einnahmen, da ich noch arbeiten möchte nehme ich stumpf nur 1 Tablette im Moment.

Hab geglaubt mein Körper gewöhnt sich dran und es würde langsam voran gehen diesmal.

Übrigens dies ist mein 2. Versuch mit Fumaderm :((

Vor einem Jahr musste ich abbrechen Aufgrund, dass ich mich zum Schluss nur noch übergeben musste.

Frech , dass man mir damals nach Fumaderm ,Stumpf gesagt hatte, Außer eine PUVA Behandlung gäbe es für mich nichts als alternative.

Bin gespannt was diesmal vorgeschlagen wird. Wenn es nicht klappen sollte mit einer Alternative, dann lasse ich mir meine Krankenakte geben und werde mir wohl neun Arzt suchen müssen.

Ich bin sauer weil ich unbedingt mit mein Dermatologe sprechen möchte weil ich erfahren möchte wie es jetzt weiter geht.

Sauer weil du rufst da an und fragst nach ein Telef. Rücksprache Termin es wird die noch ja gesagt Name u alles Notiert,

wartest u wartest dann erfährst du, dass du gar nicht eingetragen worden bist für ein Telefonat,

also ist das normal?? .

Teilweise dauert es schon bis zu 7-10 Wochen um schlicht einen Termin zu bekommen für die gleiche Leier also PSO, und siehe da an mal verschwinden ja auch mal vereinbarte Termine!

Frustrierend echt......

Vor allem eine bestimmte Empfangsdame Hilfe Die erzählt mir am Telefon, ach bei dem Wetter lassen sie doch die NB also etwas Kopfschmerzen kein Wunder bla bla. (es ging aber um sehr starke Magenkrämpfe und Durchfall eigentlich).

Oder machen Sie doch ein Puva Termin, in 10 Tage,da wäre etwas frei und fragen sie einfach nach ob es an den Tag möglich ist mit dem Arzt zu sprechen......

Bin echt sprachlos

Ich würd gern erfahren ob ihr auch so Schwierigkeiten habt mit eure Derma Praxis und wie ihr damit klar kommt bei so etwas.

soll ich lieber wechseln?

Kennt jemand eine gute Praxis in Münster Westf.?

Bin ich zu anstrengend als Patient???? oder ist es normal dass es so läuft?

bin seit fast 6 Jahre dort u eigentlich dachte ich in guten Händen zu sein mmh...

Leider Wohne ich auch noch 5 Minuten davon entfernt u bin vorhin Wütend dahin gegangen und hab etwas gemeckert aber mit Stil, ich wollte es geklärt haben wie es dazu gekommen ist, dass mein Termin im Nirwana verschollen ist...

So evtl. werde ich noch angerufen Heute mal gucken wie es weiter geht.

Link to post
Share on other sites

Also das kann ja kein Zustand sein, so mit Terminen vertröstet zu werden. Bei meiner Hautärztin bekomme ich innerhalb von 3-7 Tagen einen Termin und sie berät mich sehr gut. Mache gerade auch wieder Puva und kann sicher alle 4 Tage zur Bestrahlung gehen wenn ich das möchte. Also ich würde an deiner Stelle zu einem anderen Hautarzt gehen. Bei mir werden meine Anliegen sehr ernst genommen und ich auch so behandelt. Habe auch wegen Fumaderm nachgefragt aber das ist bei uns in der Schweiz nicht zugelassen:( und mein Befall ist glücklicherweise momentan klein.

Lg Gold

Link to post
Share on other sites
Kringelblümchen

Hallo Marcantonio,

das ist wirklich ungehörig. Dass man sehr lange auf einen Termin beim Facharzt warten muss, ist zwar leider oft so, aber wenn Du mit einer kontrollpflichtigen Medikation dort in Behandlung bist und es Dir damit schlecht geht, müssen die Dich schon mal zwischendurch dran nehmen! Dass Du so nah dran wohnst ist eigentlich ein Vorteil - ich würde da einfach hingehen und sagen, es ist akut, Du wartest gerne, aber Du willst Deinen Arzt sprechen und sie sollen Dich dazwischen schieben (so mach ich das, wenn es sein muss, klappt eigentlich immer). Und dem Arzt unbedingt sagen, was da abgeht, oft kriegen die das gar nicht so mit. Wenn es nichts hilft - wechseln. Und zum Fumaderm - wenn Du so starke Beschwerden hast, ist das vielleicht leider nix für Dich. UV oder PUVA wäre eine Möglichkeit, wenn möglich eine Reha (aber da braucht man auch einen Arzt, der mithilft), oder dann das nächste innere Medikament. Wenn Deinem Dermatologen da nichts weiter einfällt, ebenfalls wechseln. Das bringt ja so nichts!

Ich hoffe, das klärt sich möglichst bald und Du kriegst eine anständige Behandlung!

Alles Gute,

Kringelblümchen

Link to post
Share on other sites

Versuch es dochmal bei der Uniklinik Münster. Meistens haben die Fachärzte die auf PSO spezialisiert sind.

Viel Glück

LG Darttier

Link to post
Share on other sites
marcantonio78

vielen Dank für eurem Feedback, mir geht’s schon etwas besser also hab mich beruhigt.

Jo leider habe ich bis 19 Uhr noch gewartet und es ist zu keinem Rückruf gekommen blöd einfach.

Meine Ärztin ist erst am Freitag wieder da und werde einfach stupf dahin gehen und warten bis ich drankomme.

Also letzter Versuch am Freitag, wenn das nicht klappt, dann gibt es genug Dermatologen hier in meiner Stadt.

:daumenhoch:

Edited by marcantonio78
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
marcantonio78

Hallo Ihr Lieben,

Frust endlich Adé es geht weiter

Nachdem ich 14 Tage nur Frust hatte, meine Therapie abrechen sollte aber keine Möglichkeit hatte mein Arzt zu konsultieren da er unerreichbar oder ich ständig am Telefon abgewimmelt worden bin von ne wirklich unverschämte Frau habe ich es heute wissen wollen.

Ich bin heute stumpf dahin gegangen in dieser Gemeinschaftspraxis da ich keine Infos mehr bekommen habe wie es weiter gehen soll.

Ich hatte wirklich viel Glück heute und bin überglücklich, dass meine Ärztin nicht da war und, dass ich beim Herr Doktor durfte.

Naja die Empfangslmädels hatten schon die Augen verdreht als die mich gesehen haben, aber mir egal, hatte schließlich viel Zeit mitgebracht.

Nach weniger als eine Stunde wurde ich aufgerufen, Herr Doktor hat ganz genau zu gehört und als ich berichtet habe, dass ich zum zweiten Mal Fumaderm nicht vertragen konnte und welches Drama ich 6 Wochen lang erlebt habe damit wurde mir MTX zugesagt.

Überraschend für mich als er direkt sagte, dass ich MTX als Injektion nehmen soll und einfach schaue wie ich es vertrage.

Hatte nicht mehr damit gerechnet ehrlich gesagt, dachte werde evtl. auch nur stumpf abgewimmelt oder, dass ich erneut therapiert werde mit auf UV –Bestrahlung und Psocurtan.

So habe die erste Metex 12,5 von Herr Doktor bekommen und schon gespritzt hab die Injektion nicht gemerkt war sehr überrascht.

Ich mache mir weniger Gedanken was sein könnte da ich mich ausführlich vorab informiert habe hier im Netzt worauf ich achten muss usw., und bin einfach überglücklich dass es jetzt auch bei mir weiter geht.

Das Gefühl war unbeschreiblich für mich, da ich schon eigentlich dort aufgeben wollte hinterher zu betteln, aber ende gut alles gut

Link to post
Share on other sites

Hallo Marcantonio,

das hört sich ja gut an. Hoffentlich wirkt das MTX ohne Nbw und du kannst bald erste Erfolge verbuchen :daumenhoch: :daumenhoch:

Viel Glück und das es aufwärts geht :D :D

LG Darttier

Link to post
Share on other sites
Kringelblümchen

Hi marcantonia, super! Freut mich zu lesen, dass das mit dem Reinsetzen geklappt hat - und dann auch noch so positiv verlaufen ist. Ich wünsche Dir auch schnelle gute Wirkung mit möglichst keinen oder wenigen Nebenwirkungen.

LG, Kringelblümchen

Link to post
Share on other sites
marcantonio78

Hallo Ihr Lieben,

habe von der Injektion glaube ich gar keine NB´s gehabt.

Also fühle mich sehr gut , habe nur heute etwas länger gebraucht um im Gang zu kommen.

Also kein Vergleich zu Fumaderm, es ist wie Weihnachten für mich :)

Edited by marcantonio78
Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Lieben,

habe von der Injektion glaube ich gar keine NB´s gehabt.

Also fühle mich sehr gut , habe nur heute etwas länger gebraucht um im Gang zu kommen.

Also kein Vergleich zu Fumaderm, es ist wie Weihnamchten für mich smile.png

Oh supi! Frohe Weihnacht! :daumenhoch::D

Hoffentlich bleibts so.

Edited by Supermom
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
marcantonio78

Hallo Ihr Lieben,

meine 3 Metex Injektion habe ich gerade hinter mir :)

Hab Heute die Injektionstelle gewechselt und eine Empfindliche Stelle getroffen :wacko::blink: aua

Aber meine Haut ist fast komplett erholt in nur 3 Wochen die Flecken sind schon sehr blass geworden und Heilen langsam ab.

Habe überhaupt keine NBS bis jetzt gehabt, Blut auch ok und Metex scheint schon zu Wirken bei nur 12,5 Mg FS.

Also muss sagen hab ein riesen Stück Lebensqualität zurück bekommen damit, kein Erbrechen oder 3 mal Durchfall am Tag

.

Fumaderm Adé Metex Olé :daumenhoch:

Link to post
Share on other sites

Moin Marcantonio,

Da Du schon einen längerin Leidensweg hinter dir hast freut's mich besonders, das Du nun eine Therapie gefunden hast

die so toll wirkt :D:daumenhoch:

Denn kann der Sommer ja kommen. ( hoffentlich bald )

LG Darttier

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Redaktion
      By Redaktion
      Die Klinik für Hautkrankheiten gehört zum Universitätsklinikum Münster. Dort werden alle Arten von Hauterkrankungen behandelt.
      Meist wird ein Betroffener mit Schuppenflechte in eine Uni-Hautklinik überwiesen, wenn der „normale" Hautarzt den Rat von Kollegen braucht. Das ist oft der Fall bei nicht eindeutigen Diagnosen, bei schwerer Psoriasis, bei speziellen Formen der Erkrankung oder, wenn besondere Medikamente benötigt werden. In Uni-Kliniken wird auch an neuen Therapien geforscht. Außerdem werden dort künftige Hautärzte ausgebildet.
      Im August 2013 wandte sich eine Patientin nach einer Woche Aufenthalt in der Hautklinik an die Westfälischen Nachrichten: Der bauliche Zustand des Hauses sei miserabel. Damals wurde gesagt, dass ab 2014 weiter saniert werden sollte.
    • Claudia Liebram
      By Claudia Liebram
      Der Deutsche Bundestag hat Mitte März 2019 das Terminservice- und Versorgungsgesetz beschlossen. Unter anderem soll es Ärzte dazu bewegen, mehr offene Sprechstunden anzubieten. Diejenigen, die neue Patienten aufnehmen, sollen mehr Geld bekommen. Hautärzte lehnen beides ab – aber warum?
      Um mit einem Hautarzt sprechen zu können, müssen viele Menschen viel Zeit einplanen: entweder, weil Termine erst in einigen Monaten zu haben sind oder weil offene Sprechstunden so überfüllt sind, dass schon mal ein paar Stunden im Wartezimmer mit Lesen und Herumgucken gefüllt werden müssen.
      Das Terminservice- und Versorgungsgesetz sollte da ein bisschen Abhilfe schaffen: Ärzten sollte schmackhaft gemacht werden, dass sie doch mehr offene Sprechstunden anbieten sollen. Für die Aufnahme neuer Patienten wurde außerdem ein höheres Honorar in Aussicht gestellt.
      Die Hautärzte aber wollen das nicht mitmachen: Bei ihrer Jahresversammlung in Berlin baten sie den Bewertungsausschuss, sie bei seinen Überlegungen 'rauszulassen. Dieser Ausschuss soll bestimmen, welche Facharztgruppen diese zusätzlichen offenen Sprechstunden anbieten sollen. "Bisher vorgesehen sind Augenärzte, Gynäkologen, Orthopäden und HNO-Ärzte", erklärt der Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) in seiner Stellungnahme. Auch die Facharztgruppen, die für Neu-Patienten mehr Geld bekommen, müssen noch bestimmt werden.
      Als Grund für ihren Widerstand nennen die Hautärzte in ihrer Erklärung ihre chronisch kranken Patienten – also auch die mit Schuppenflechte. „Unsere chronisch kranken Patienten, die häufige Arzttermine benötigen, werden durch die zusätzliche Einführung einer offenen Sprechstunde und durch eine bessere Vergütung bei der Versorgung neuer Patienten stark benachteiligt und die Leidtragenden des Gesetzes sein“, so BVDD-Präsident Dr. Klaus Strömer. Ein zusätzliches Honorar würde zu stark in die Freiberuflichkeit und die unternehmerischen Entscheidungen der Ärzte eingreifen. Strömers Prognose: "Es wird keinen einzigen zusätzlichen Termin geben. Vielmehr werden bisher fest vergebene Termine umgewidmet in offene Termine."
      Was das Gesetz für Patienten noch so bringt
      Die bisher schon bestehenden Terminservicestellen werden bis zum 1. Januar 2020 zu Servicestellen für ambulante Versorgung und Notfälle ausgebaut. Das heißt: Auch wer einen Haus-, Kinder- oder Jugendarzt für die dauerhafte Betreuung sucht, kann dann dort Hilfe suchen. Und: Man kann Termine dann auch online und per App vereinbaren. Die überall in Deutschland einheitliche Notdienstnummer 116117 wird rund um die Uhr an jedem Tag erreichbar sein. Wer akut krank wird, kann von der Notdienstnummer an Arztpraxen oder Notfallambulanzen oder auch an Krankenhäuser vermittelt werden – solange dort auch Sprechstunde ist. Der Festzuschuss der Krankenkassen für Zahnersatz wird ab Oktober 2020 erhöht – von 50 auf 60 Prozent der Kosten für die Regelversorgung. Krankenkassen werden dazu verpflichtet, ihren Kunden bis spätestens 2021 eine elektronische Patientenakte anzubieten. Darauf soll dann auch mit Smartphone oder Tablet auf medizinische Daten zugegriffen werden können. Der „Gelbe Schein“ – die Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung – soll ab 2021 vom Arzt nur noch elektronisch an die Krankenassen übermittelt werden. Das Gesetz soll im Mai 2019 in Kraft treten. Den Entwurf gibt es als PDF-Datei.
    • Redaktion
      By Redaktion
      Wie lange muss man auf einen Termin beim Hautarzt warten? Welche Erkrankung bekommt den Vorzug vor einer anderen? Der Berufsstand der Hautärzte wollte das selbst einmal wissen. Professor Matthias Augustin vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf schickte an Kollegen in 2644 Arztpraxen einen Fragebogen 'raus. Zurück kamen 710 Antworten, einige doppelt – und so konnte Augustin 681 Fragebögen auswerten. Seine Ergebnisse, veröffentlicht im Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (August 2015):
      83 Prozent aller Besuche beim Hautarzt geschehen mit einem Termin. Patienten warten im Durchschnitt 5 Wochen auf einen Termin. In 13 Prozent der Praxen kommen die Patienten sofort dran. In 24 Prozent der Praxen kommen die Patienten innerhalb von zwei Wochen dran. In 23 Prozent der Praxen kommen die Patienten innerhalb von vier Wochen dran. 39,6 Prozent der Patienten warten länger als vier Wochen. Länger Warten in Mecklenburg-Vorpommern, kürzer in Bremen
      Regional sind die Wartezeiten recht unterschiedlich verteilt, zum Beispiel:
      Bremen: 2,6 Wochen Sachsen: 6,6 Wochen Sachsen-Anhalt: 8,5 Wochen Niedersachsen: 5,9 Wochen Mecklenburg-Vorpommern: 7,3 Wochen Augustin wollte von seinen Kollegen auch wissen, mit welchen Erkrankungen ihre Patienten kürzer, mit welchen sie länger warten müssen. Demnach dauert es bis zu einem Hautkrebs-Screening durchschnittlich 5,7 Wochen. War ein verdächtiges Muttermal zu beurteilen, saßen die Patienten nach durchschnittlich 1,2 Wochen in der Praxis.
      Mit Schuppenflechte auf einen Hautarzt-Termin warten
      Und wie geht es da den Menschen mit Psoriasis? In Bayern wartet ein Schuppenflechte-Patient durchschnittlich 3,2 Wochen auf einen Termin – in Sachsen-Anhalt dagegen 7 Wochen.
      Der etwas mühsam zu entziffernden Grafik im Artikel von Professor Augustin und Kollegen waren ungefähr folgende durchschnittlichen Wartezeiten für Psoriatiker zu entnehmen:

      Und die schnöde Wirklichkeit? Im Kurznachrichten-Netzwerk Twitter schrieb eine Nutzerin beispielsweise:
      Macht eine Wartezeit von, grob gerechnet, 25 Wochen.
      Oder:
      http://twitter.com/zeniscalm/status/661542309486592004 http://twitter.com/Guarkernmehl/status/641271486943227904 https://twitter.com/Poetisiert__/status/842274904661721088 Tja, und sowas kommt dann davon:
      Ist der Termin endlich ran, ist die Zeit im Wartezimmer nicht immer kurz. Aber auch dafür gibt's Ideen von Patienten:

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.