Jump to content

Recommended Posts

So Hallo zusammen.

 

Nachdem man sich hier ja ordentlich vor stellt, und ich mich gerade angemeldet habe, bin ich also dran.

 

Ich heiße René komme aus Ludwigsburg und kämpfe schon seid fast 7 Jahren mit der Psoriasis rum.

Hat bei mir erst angefangen als ich die 30er überschritten habe.

Schlimmste betroffene stellen sind bei mir Hände und Füße. Hierbei vor allem Innenflächen und auch die Nägel. 

Teilweise und zum Glück nur leicht Gesicht und Kopf.

Zeitweise waren auch sehr leicht andere Körperstellen betroffen.

 

Auf dieses Forum bin ich nur beim Suchen nach einer Praxis/Klinik in Stuttgart oder Ludwigsburg aufmerksam geworden.

 

Momentan ist meine federführende Instanz bei meinen Behandlungen das Uniklinikum in Tübingen.

Wobei mein Hautarzt, bei dem ich immer noch zur Kontrolle bin mich dort hin geschickt hat.

 

Bis jetzt habe ich folgende Medikamente und Therapien erfolglos durch:

Fumaderm, Enbrel, Toctino, Creme-PUVA Bestrahlung

 

Folgende Behandlungen mit Teilerfolg:

Neotigason (Hält die Psoriasis davon ab schlimmer zu werden)

MTX (Es wurde bis zu einem bestimmten Grad besser, allerdings ist es dann irgendwann so weit gekommen das ich es nicht mehr

         nehmen konnte, da mir so übel davon geworden ist)

Bade-PUVA (Hat alle stellen ausser Hand und Fuß-Innenflächen sowie Nägel komplett weg geputzt. Hält bis jetzt an)

Daviobet/Davionex (Hilft ein wenig die Haut zu Glätten sonst merke ich nix von)

Und da ist noch eine recht gute Creme gewesen, leider habe ich den Namen vergessen ist so ne "Goldene" Creme und darf nur mit klarem Wasser abgespült werden. Die Hilft auch recht gut. Allerdings hat die es auch nicht geschafft alles weg zu bekommen.

 

Und als Zusatz verwende ich noch Salicylvaseline um die Schuppen vor dem auftragen der anderen Cremchen weg zu bekommen.

 

Ach ja und noch eines mache ich von Zeit zu Zeit.

Ich trage Einweg Handschuhe wenn es an den Händen mal wieder besonders Schlimm ist.

Natürlich ohne Puder.

Mein Arzt sieht es gar nicht gerne.

Aber wenn ich mir vorher Salicylvaseline drauf schmiere, diese 1-2 Stunden an behalte, danach sehr gut ab mit einer PH neutralen Seife gut Wasche und danach mit Daivobet eincreme ist meine Haut wieder ein paar Stunde "Butter zahrt". 

 

 

Soweit mal alles von mir.

Link to post
Share on other sites

Hallo RenSch,

 

ein herzliches Willkommen hier im Pso-Netz.

Lies dich ein, und stelle deine Fragen, falls du welche hast. Hier kann dir von vielen Usern weiter geholfen werden!

 

Gruß

clarus

Link to post
Share on other sites

Hoi RenSch,

 

auch von mir ein herzliches Willkommen in unseren Reihen...

 

Schön, dass du dich angemeldet hast, gemeinsam ist man weniger allein... :)

 

Herzlich Supermom

Link to post
Share on other sites

Hallo Rene,

 

auch ich heiße dich herzlich willkommen bei uns. :)

Ich wünsch dir, dass du dich hier wohl fühlst und Antworten auf deine Fragen findest.

 

Es grüßt dich

 

Kati

Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

Hallo RenSch

 

Die Ludwigsburger Adresse habe ich jetzt nicht. Dürfte für dich jedoch kein Problem sein diese heraus zu bekommen.

In Stuttgart findest du mehrere.

Dr. med. Hans Ulrich Wilhelm, Leuschnerstr. 12, 70174 Stuttgart, Tel. 0711/263 45 62 50

Dr. med. Andreas Engel,         Rotebühlstr. 66,   70178 Stuttgart, Tel. 0711/61 77 66

Dr. med. Sven Weidner,          Rotebühlstr.66,    70178 Stuttgart, Tel. 0711/61 77 66 alle drei Internistische.

In Bad Canstatt ist auch noch eine Ärztin auf der Liste.

 

Gruß Anne

Link to post
Share on other sites

hallo, RenSch -

 

schön, dass du dieses informative Forum gefunden hast - klicke dich durch die Themen durch und dann kann man auch mal abschalten -

 

ich hoffe, dass du dich hier wohlfühlst -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi
Link to post
Share on other sites

Hab allerdings noch ne kurze Anmerkung:

 

Die Praxis von Dr. med. Hans Ulrich Wilhelm gibt es nicht mehr.

 

Und die beiden anderen bieten nicht das was ich eigentlich suchte.

 

Egal. das Internet ist groß und weit ...

Link to post
Share on other sites

hallo,

 

ich bin schon ältere mit Schuppenflechte ,bin 1940 geboren und habe das seit 1983 mit allen facetten von kopf bis fuss hinter mir ,mit kliniken und und und ...

in den letzten 2 jahren hat sich die pso.. auf Ellenbogen und füssen eingenistet nun seit 4 Wochen auf dem KOPF ...ganz schlimm mit dem Juckreiz und der Spannung

verschrieben wurde mir nur privatrezept mit shampoo von balinea für Neurodermitis ....hilft nicht ...

mir wurde gesagt bezahlt krankenkasse nicht

ich vermute weil ich schon alt bin ....????bin einfach noch zu aktiv im leben um mich damit einfach so abzufinden ,darum hoffe ich auf ratschläge und freue mich ,dass ich hier aufgenommen wurde ....

 

 

liebe grüsse julchen

Link to post
Share on other sites

Hallo Julchen,

 

schön das du zu uns gefunden hast, herzlich Willkommen!

 

Da du das Shampoo auf einem Privat-Rezept verschrieben bekommen hast musst du das alleine zahlen.

Die Krankenkasse übernimmt bestimmte Sachen in denen Kortison enthalten ist. Davon gibt es auch verschiedene für die Behandlung auf dem Kopf.

 

Und mit dem Alter hat das ganz gewiss nichts, absolut nichts zu tun!

 

Liebe Grüße

 

Ela  :)

Link to post
Share on other sites
Buntspecht***

Herzlich Willkommen

 

Banale Frage: Vitamin D3 hast Du genug ? Nehme zwar an wurde getestet. Genug Vitamin D3 ist nicht unwichtig. Manchmal hilft es die PSO zu lindern, falls der Spiegel zu tief ist.

http://www.uni-muenchen.de/informationen_fuer/presse/presseinformationen/2011/f-30-11.html

Gibt bestimmt noch mehr Literatur.

 

Herzliche Grüsse und alles Gute!

 

Specht

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites

Hallo Julchen,

Herzlich Willkommen in diesem so hilfreichen Forum. Du bekommst, wenn Du Dich durchklickst und durchliest, viele Informationen zu den jeweiligen Themen. Also über die Behandlungsmöglichkeiten, auch alternative, wird berichtet und überhaupt über die jeweiligen Erfahrungen mit den Medikamenten.

Freue mich besonders, daß ich als " Olle" hier im Netz nicht mehr die fast Einzige bin. Mich hats erst erwischt im hohen Alter von 57 Jahren, aber dafür volle Kanne.

Fühle Dich wie zu Hause. LG Waldfee

Link to post
Share on other sites

 

Banale Frage: Vitamin D3 hast Du genug ? Nehme zwar an wurde getestet. Genug Vitamin D3 ist nicht unwichtig. Manchmal hilft es die PSO zu lindern, falls der Spiegel zu tief ist.

http://www.uni-muenchen.de/informationen_fuer/presse/presseinformationen/2011/f-30-11.html

Ich hätte Dir gerne 10!!! grüne Plus gegeben (geht leider nicht direkt). Dein Link ist ein Aspekt, der immer noch viel zu wenig beachtet wird.

LG

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich möchte mich kurz vorstellen. Bin 1979 geborgen und schlage mich nun 20 Jahre mit der Schuppenflechte rum. Aber in den letzten Monaten ist es schlimmer geworden. Habe auch diese Sole UVB-Licht Therapie mitgemacht, die leider unterbrochen wurde. Nun möchte ich diese noch fortsetzen. War ich heute bei meiner Hautärztin und sie meinte das wäre ein Fall für Fumaderm. Ich stehe dem skeptisch gegenüber. Weil ich nicht der Freund von Tabletten schlucken bin. Was ich da heute an Infomaterial bekommen habe, macht mir die Entscheidung nicht leichter. Ich hoffe hier jemanden zu finden, der schon Erfahung mit diesem Medikament hat.

 

Viele Grüße

Tini

Link to post
Share on other sites
  • 5 months later...

Ein herzliches "Hallo" auch von uns und gleich möchten wir uns auch vorstellen.

 

Wenn ihr hier ein "wir" als Personalpronomen lest, dann nicht weil es "schick" ist, sondern weil es sich um verschiedene Persönlichkeitanteile handelt. Also nicht wundern.

Somit ist die Psychologiesprechstunde beendet, Fragen dazu bitte in den Briefkasten schmeissen.

 

Wir sind seit der Geburt mit Psoriasis und Neurodermitis (die derzeit schläft) beschäftigt.

Die Psoriasis steht derzeit (an den Füssen und auf der Kopfhaut) im Vordergrund.

 

Nachdem wir gestern zum wiederholtem Mal einen neuen Hautarzt aufsuchten und innerhalb von 4 Minuten mit drei neuen Präperaten ausgestattet wurden, waren wir von der Schnelligkeit so dermaßen beeindruckt :blink: , das wir all die Fragen, die wir uns im Vorfeld überlegt hatten, "vergessen" hatten zu stellen. Es ist nicht leicht einen guten Hautarzt/ärztin zu finden. Ist denn ein bischen mehr Zeit für den/die Patienten zuviel verlangt?

Wir sind enttäuscht ( auch von uns selbst, da wir nicht gut für uns gesorgt haben).

 

Wir möchten gerne wissen, warum wir die Daovonex Salbe morgens nehmen sollen und das von der Apotheke gemischte Salbenpräperat abends.

Was hat es mit dieser "morgens-abends Geschichte" auf sich?

 

So ihr Lieben, das wars von uns.

Bis denn dann.

 

Link to post
Share on other sites

Also nicht wundern.

Ach wundern, nö, eigentlich nicht. Fragend gucken, klar ;) Aber Du wirst Deine Gründe haben :) Ich überlege nur noch, warum Du das überhaupt erzählst, weil es für den folgenden sachlichen Teil der Frage irgendwie so zusammenhanglos erscheint. Wenn's einen Zusammenhang gibt, erklär ihn doch mal, wenn Du magst. Einfach, weil es mich interessiert.

 

Wir sind seit der Geburt mit Psoriasis und Neurodermitis (die derzeit schläft) beschäftigt.

Wie äußert sich der Neurodermitis-Anteil denn? Ich habe auch, wie mein Hautarzt das ausdrückt, eine Psoriasis mit einer atopischen Diathese. Die Neurodermitis ist bei mir eher mit dem Juckreiz gut dabei, mit extrem trockener Haut und manchmal im Gesicht, wenn man's weiß.

 

Wir möchten gerne wissen, warum wir die Daovonex Salbe morgens nehmen sollen und das von der Apotheke gemischte Salbenpräperat abends.

Dazu wäre es interessant, was in der Creme für abends drin ist. Insgesamt ist die Frage aber schon knifflig, muss ich zugeben. Und vielleicht eher was für unser Expertenforum, das wir ab und an anbieten (und das demnächst wieder ansteht).

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Redaktion
      By Redaktion
      Claudia möchte sich mit der Schuppenflechte abfinden und einfache Methoden ausprobieren. Sie sagt aber selbst: Sie hofft auf etwas, das dauerhaft hilft. Der Erfahrungsbericht einer Betroffenen.
      Mein Name ist Claudia, bin 25 Jahre alt und leide seit 1 1/2 Jahren unter PSO.
      Ausgelöst wurde es mit der Schwangerschaft mit meinem zweiten Sohn im Sommer 2003. Anfangs dachte ich, das wäre eine Sonnenallergie. Ich bekam kleine weiße Pusteln auf den Handinnenflächen und auf den Fußsohlen ganz schwach.
      Dann kam der Herbst und Winter und es war plötzlich verschwunden. Als mein Sohn im Frühjahr geboren wurde, bekam ich schlagartig neue Schübe, die im Sommer noch schlimmer wurden und es sich auch mittlerweile auf der ganzen Hand ausbreitete. Aber es waren nur die Pusteln, die beim Aufplatzen bluteten. Im Spätsommer fing die Haut an einzureißen und ich bin vor zwei Monaten dann zum Arzt gegangen. Die Diagnose traf mich sehr hart. Ich wusste auch bis zu diesem Zeitpunkt nicht, dass es unheilbar ist und niemand weiß, woher sie kommt und was man dagegen tun kann.
      Meine Ärztin hat mir Psorcutan Beta verschrieben, was auch für ein paar Wochen Heilung schaffte. Es kamen aber wieder neue heftige Schübe, da ich die Salbe absetzte. Sie hat mir dann für drei Tage Dermatop verschrieben. Aber bis heute habe ich keine Besserung. Vor einer Woche sah es richtig gut aus. Dann bekam ich aber meine Periode, und zeitgleich noch einen entzündenden Zahnhals.
      Bis jetzt habe ich noch keine Erfahrung mit meiner Krankenkasse gemacht. Aber bei mir ist es auch nicht so schlimm wie bei anderen. Ich habe ja noch Glück gehabt. Obwohl es sehr schmerzhaft ist, es mir beim Bezahlen im Supermarkt oder ein einfaches Händeschutteln unangenehm ist, und ich auch keine Lust mehr habe mit Handschuhen ins Bett zu gehen. Ich vermute mal, es liegt an den Hormonen und dass ich sehr viel Stress habe.
      Auch was die Ernährung betrifft, kann ich nichts zu beitragen. Habe kein Übergewicht, esse nicht viel, keine Süßigkeiten, keinen Kaffee, kaum Fett (Fleisch). Mein einziges Laster ist das Rauchen, was ich aber jetzt auch einstellen werde. Habe ich ja in den Schwangerschaften und Stillzeiten auch geschafft.
      Ich werde versuchen, mich damit abzufinden und einfache Methoden ausprobieren, wie zum Beispiel zum Besprechen gehen.
      Ich wünschen allen, dass sie mit ihrer Krankheit leben lernen und dass es für uns alle bald etwas wirklich erfolgversprechendes gibt, das uns heilt. Auf Dauer.
      Einen lieben Gruß
      Claudia aus Lübeck
    • RenSch
      By RenSch
      Hallo zusammen.
       
       
      Da ich mich schon vor gestellt habe, und das nicht nochmal machen möchte hier der Link:
      http://www.psoriasis-netz.de/community/topic/21267-hallo-erstmal/?p=334726
       
      So nun zu meiner Frage.
       
      Wie schon beschrieben suche ich eine Klinik oder eine Praxis, bei der ich eine Bade-PUVA Teilbad Behandlung machen kann. Vollbad Behandlungen gibt einige. Habe ich auch schon genießen dürfen. Allerdings sollte ich vom Klinikum Tübingen aus noch eine Teilbad Behandlung machen. Und das zu finden scheint recht schwer zu sein.
      In München gibt's wohl was und an ein paar noch anderen Orten die von mir aus jwd sind.
       
      Suche also eine Behandelnde Stelle in Ludwigsburg, Stuttgart oder in der näheren Umgebung. Für eine Bade-PUVA nicht Creme-PUVA.
       
       
      Also zusätzlich Frage, dazu wende ich mich aber parallel noch an meine Krankenkasse, wollte ich nur mal fragen, ob jemand schon Erfahrung hat ob die Krankenkasse auch zwei Bade-PUVAs hintereinander zahlt. Also einmal Vollbad und einmal Teilbad.
       
       
      Danke an alle.
       
      Grüße René
       
       
       
       
       
       
       
       
    • Schuppi_der_Fisch
      By Schuppi_der_Fisch
      Liebe Co-Schuppis,

      Ich bin neu im Forum, aber schon "alte" Pso-Anhängerin (na, die hängt eher an mir). Die meiste Zeit kann ich sie ohne Behandlung ertragen. Auch die Stellen, die ich an den Armen und Beinen habe, stören mich nicht bzw. kaum. Allerdings treibt mich meine Kopfhaut in den Wahnsinn. Lange Rede, kurzer Sinn:Ein Besuch beim HA lässt sich wohl nicht umgehen. Ich habe zwar einen, bin aber nicht so recht zufrieden. Leider war das bisher (in meiner Heimatstadt) auch so. 2 Minuten im Behandlungszimmer und dann eine Salbe, die ich einige Woche nehme. Es wird besser, ich schleiche aus, schwupps die Pso kommt wieder. Die HA sagen dann nur: Wiedrr cremen.

      Kennt jemand von euch eventuell einen guten Dermatologen in Stuttgart?

      Grüsse,

      Der Fisch

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.