Jump to content

Sammy03

Recommended Posts

Bei meinen NW´s handelt es sich um Juckreiz am Rücken, den ich mit einer Creme im Griff habe.

Beim Beginn war auch " Dünnpfiff" dabei, aber mit Ernährungsumstellung nicht mehr unangenehm.

Einen guten Rutsch,

Günni

 

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Bin seid März 2019 mit Taltz eingestellt. Die Pustulosa habe ich damit nicht im Griff bekommen, aber der gesammte Körper war erscheinungsfrei und bei der Athritis hat es nur bedingt geholfen. Leider nach fast einem Jahr lässt die Wirkung nach......leider. An Nebenwirkungen hatte ich so gut wie nichts. Hoffe das bei euch das Medi länger wirkt.....mal sehen was als nächstes dran kommt. lg Astrid

Link to post
Share on other sites
  • 1 year later...
Hammamelis

Hallo meine Tochter hat heute eine taltz Spritze gegen pso bekommen. 

Nun habe ich viel über die Nebenwirkungen gelesen was mich sehr beunruhigt. 

Gibt es auch viele gute Erfahrungen?

Die hier leider nicht beschrieben werden oder ist das Medikament wirklich nicht zu empfehlen? 

Hoffe auf gute Antworten vielleicht hätte ich auch nichts darüber lesen sollen aber das Internet macht es einem damit halt nicht leicht. 

Viele liebe Grüße Kerstin 

Link to post
Share on other sites

Hallo Kerstin, willkommen hier!

Wie alt ist deine Tochter denn?

Talz ist schon etliche Jahre auf dem Markt, da gibt es sicher schon recht viele Erfahrungen.\

Wenn du mal "HIER" schaust, da ist ein allgemeiner Artikel dazu hier vom Forum. Und unter dem Punkt "Medikamente" hier in der Community findest du eine eigene Abteilung zu Talz. Dort findest du und deine Tochter viele Infos. Wenn dann noch Fragen sind kannst du die jeder Zeit stellen.

Allgemein nun ein "Loblied" auf Talz zu singen .... hier kommen immer wieder mal Leute die so ihre versteckte Werbung los werden wollen. Daher ist es besser du stellst etwas spezifischere Fragen.

Ganz allgemein: Talz ist ein sog. "Biological" und die gehören z.Z. zum besten was es so auf dem Markt gibt. Zu "Ixekizumab" - das ist der Wirkstoff von Talz findest du und deine Tochter auch einen ganz guten Artikel bei Wikipedia. Also: keine Panik.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Hammamelis:

Hallo meine Tochter hat heute eine taltz Spritze gegen pso bekommen. 

Nun habe ich viel über die Nebenwirkungen gelesen was mich sehr beunruhigt. 

Gibt es auch viele gute Erfahrungen?

Die hier leider nicht beschrieben werden oder ist das Medikament wirklich nicht zu empfehlen? 

Hoffe auf gute Antworten vielleicht hätte ich auch nichts darüber lesen sollen aber das Internet macht es einem damit halt nicht leicht. 

Viele liebe Grüße Kerstin 

Hallo Kerstin,

ich spritze seit zwei Jahren Taltz. Bei mir gab es bisher keine Nebenwirkungen. Die Uni nimmt jeden dritten Monat Blut. Alles gut. Am Anfang hatte ich manchmal Kopfweh, meine Ärztin riet mir abends zu spritzen, klappt gut.

Solltest du weitere Fragen haben, kannst du gerne schreiben.

Ganz lieben Gruß und viel Erfolg

Link to post
Share on other sites
Hammamelis

Hallo wie sich das ganze gebessert?

Und du hast auch keine Nebenwirkungen wie Haarausfall oder Gewichtszunahme. 

Meine Tochter ist erst 23 und eine Mutter macht sich da halt so ihr Gedanken 😔

Sie hat wirklich starke schuppenflechte am ganzen Kopf und der Arzt meinte es wäre sehr fortgeschritten. 

Sie bekam schon sehr viele Öl Sachen aber diese  immer wieder auszuwaschen sind sehr mühselig. 

Ich würde mich sehr freuen wenn sie endlich Erfolg hat aber nicht mit dem Ergebnis das ihr die Haare ausfallen. 

Danke aufjedenfall für ihre erste Antwort die so schnell kam. 

Lieber Gruß zurück 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Hammamelis:

Meine Tochter ist erst 23...

Na ja, "erst"? In dem Alter wäre es schon sinnvoll, wenn sie sich selbst informiert.

  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
Lupinchen
vor 18 Stunden schrieb Hammamelis:

Hallo wie sich das ganze gebessert?

Und du hast auch keine Nebenwirkungen wie Haarausfall oder Gewichtszunahme. 

Meine Tochter ist erst 23 und eine Mutter macht sich da halt so ihr Gedanken 😔

Sie hat wirklich starke schuppenflechte am ganzen Kopf und der Arzt meinte es wäre sehr fortgeschritten. 

Sie bekam schon sehr viele Öl Sachen aber diese  immer wieder auszuwaschen sind sehr mühselig. 

Ich würde mich sehr freuen wenn sie endlich Erfolg hat aber nicht mit dem Ergebnis das ihr die Haare ausfallen. 

Danke aufjedenfall für ihre erste Antwort die so schnell kam. 

Lieber Gruß zurück 

Mein Sohn nimmt seitdem er 25 ist Biologicals. Hatte nie wirklich NW, aber schon mal einen Wirkverlust. Ist jetzt bei Skyritzi und kommt gut zurecht. Freu dich für Deine Tochter das sie heute lebt und es diese Medis gibt. Ihr Alter ist doch OK. Und ich denke das deine Tochter sich schon schlau darüber gemacht hat, die Kids sind da doch fit. Natürlich ist es schon ein starkes Medi, aber den Zeitpunkt für den Beginn muss jeder selber bestimmen, zusammen mit einem Arzt.

Ich selber spritze seit 2 Monaten Taltz mit schon sehr gutem Erfolg, allerdings nehme ich es wg. PsA, und ohne NW.

Lg. Lupinchen

Edited by Lupinchen
Link to post
Share on other sites
Tinchen103

hi :) ich spritze seit fast einem jahr Taltz und bin absolut begeistert. Gelenke und Hautbild hat sich sehr sehr fix gebessert bis zur kompletten Beschwerdefreiheit ! Hatte tatsächlich nichts mehr.. Kopfhaut, Beine, Arme, Ohren, Füße.. alles weg,,, man sieht nur noch ein paar hellere Stellen da wo die Pso sehr stark war. Traumhaft !

 

Bei mir treten auch keine Nebenwirkungen auf, nur die Einstichstelle schwillt manchmal etwas an.. ist aber auch nach einem Tag wieder weg.

 

Jetzt seit ca. 2 wochen fängt meine Kopfhaut wieder an mit Schuppen und auch mein ISG hatte sich wieder gemeldet.. Verschlwchterung seit dem ich die Spirale habe einsetzen lassen... versuchen jetzt herauszufinden, ob dies miteinander zusammen hängen kann.

 

ich wünsche viel Erfolg ! Aussichten stehen gut :)

Edited by Tinchen103
Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Auch nach meinem heftigen Magen-Darminfekt ist gelenkmäßig alles gut geblieben. Hatte es gerade gespritzt bevor der Infekt losging. Einen Zusammenhang sehe ich da aber nicht weil es mir schon ein paar Tage nicht so gut ging.

Knie weiterhin am abschwellen, oder zumindest bleit es konstand.

Lg. Lupinchen

Link to post
Share on other sites
Tinchen103
Am 16.3.2021 um 23:03 schrieb sia:

Na ja, "erst"? In dem Alter wäre es schon sinnvoll, wenn sie sich selbst informiert.

Man darf sich jawohl mal für die Tochter erkundigen.. Das steht jeder mama zu.. und wer sagt, dass die Tochter das auch nicht tut... Eine Mama macht sich Sorgen und möchte helfen.. da gibt es nix dran auszusetzen...egal wie alt die Tochter ist.

Link to post
Share on other sites
Am 17.3.2021 um 06:14 schrieb Hammamelis:

Ich weiß nicht wo das Problem ist wenn ich mich erkundige. 

klar kannst du dich erkundigen, hab ich das geschrieben du könntest das nicht? Es ist aber sehr wichtig, dass sich auch deine Tochter intensiv mit Erkrankung beschäftigt. Es kann sein, dass sie das ihr Leben lang begleitet und die einzelnen möglichen Phasen zu kennen ist schon die "halbe Miete".

 

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...
Noteyepi

Hallo an euch alle,

hier mal ein Update von mir: Ich habe mittlerweile die vierte Spritze (Woche 0, 2, 4 und 6) von Taltz hinter mir.
Die Schuppen sind komplett weg - nun geht es an das Abheilen der Stellen. Dies lässt auf sich warten und geht langsam voran, gefühlt aber dennoch stetig (ich hoffe es zumindest!).

Bisher keine Nebenwirkungen festzustellen. Hatte zwar eine Gehörgangsentzündung, aber die muss definitiv nicht vom Taltz kommen. Einziges Manko für mich: Die Pens schmerzen mitunter gewaltig, das ist schon Wahnsinn. Man hält es irgendwie aus und die Wirkung ist natürlich entsprechend auch darüber hinwegtröstend - aber im Vergleich zu allen anderen bisherigen Biologicals meinerseits (Cosentyx, Tremfya) ist der Schmerz beim Injizieren riesig.

Link to post
Share on other sites
Waldfee

Hallo Noteyepi,

mit den Pens hatte ich keine Schwierigkeiten , in die Bauchfalte und gut war’s. Aber wegen den heftigen Nebenwirkungen ( Asthmaverschlechterung, Bronchitis ) mußte ich leider immer wieder aufhören. Die Wirkung allerdings war immer gut. Also durchhalten! LG Waldfee

 

Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Ich hatte für meine PsA noch nie so eine gute Wirkung, vor allen Dingen ist mein Knie supergut abgeschwollen (nach 3 Injektionen) Kann es kaum glauben. Der Pen ist gut zu händeln, ich fand ihn am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig. Beim letzten Mal hatte ich auch mal Rötungen am Bauch die etwas nervten, evtl. habe ich für den Pen keine gute Stelle genommen. Mal sehn wie es beim nächsten Mal ist. Auch bei mir ist es der erste Pen der etwas Schmerzen macht, aber das ist nach wenigen Minuten wieder vorbei. 

Hoffe nun das es mal eine Weile so weiter wirkt.

Lg. Lupinchen

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Am 16.3.2021 um 20:26 schrieb Hammamelis:

Hallo wie sich das ganze gebessert?

Und du hast auch keine Nebenwirkungen wie Haarausfall oder Gewichtszunahme. 

Meine Tochter ist erst 23 und eine Mutter macht sich da halt so ihr Gedanken 😔

Sie hat wirklich starke schuppenflechte am ganzen Kopf und der Arzt meinte es wäre sehr fortgeschritten. 

Sie bekam schon sehr viele Öl Sachen aber diese  immer wieder auszuwaschen sind sehr mühselig. 

Ich würde mich sehr freuen wenn sie endlich Erfolg hat aber nicht mit dem Ergebnis das ihr die Haare ausfallen. 

Danke aufjedenfall für ihre erste Antwort die so schnell kam. 

Lieber Gruß zurück 

Hi. 

Ich hab einige Biologicals durch.   

Taltz ist ohne Wenn und Aber das wirksamste, das ich je hatte.

Wenn irgendwas den Ausdruck "medizinisches Wunder" verdient hätte, dass wäre es bei mir Taltz gewesen. 

Ich bin seit 2 Jahren völlig erscheinungsfrei. Nach 3 Tagen viel bessere haut, nicht Monate. Man kann quasi zuschauen wie es weggeht. Keine Nebenwirkungen, rein gar nichts. Einstichstelle tut etwas weh. 

Ich kann inzwischen auch nur alle 2 Monate spitzen, das reicht völlig zum Erhalten der Haut. 

Link to post
Share on other sites
Ingrid28

Hallo zusammen,

hier von meiner Seite ein Loblied auf Taltz. Nehm es jetzt schon ein paar Jahre, komplett ohne Nebenwirkungen. Schöne Haut. Hab die Spritze, die kann ich langsam drücken, dann tuts nicht so weh. 😬 

Hatte schon ein paarmal auch nen kräftigen Schub, stressbedingt. (Tod meines Vaters, Hochzeit Tochter inklusive Auszug) Wirkung von Taltz hat aber nach ein paar Monaten wieder voll gegriffen. Bin so froh, dass es dieses Medikament gibt. 
 

Liebe Grüße,

Ingrid

Link to post
Share on other sites
Am 16.4.2021 um 10:11 schrieb Noteyepi:

 Einziges Manko für mich: Die Pens schmerzen mitunter gewaltig, das ist schon Wahnsinn. Man hält es irgendwie aus und die Wirkung ist natürlich entsprechend auch darüber hinwegtröstend - aber im Vergleich zu allen anderen bisherigen Biologicals meinerseits (Cosentyx, Tremfya) ist der Schmerz beim Injizieren riesig.

Ich bin großer Freund der normalen Spritzen. Man kann das langsam injizieren, kurz stoppen etc. 

Mit Pens konnte ich mich nie anfreunden. Fand die immer deutlich schmerzhafter. 

Grundsätzlich, ich weiß nicht wieso, bereitet der Einspritzvorgang bei Taltz gefühlt mehr Schmerzen als bei anderen Biologicals. Ich weiß bei Humira und co hab ich das kaum gemerkt, Taltz tut beim Spritzen doch etwas weh. 

Die sensationelle Wirkung ist aber die paar Sekunden Schmerzen wert :)

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Noteyepi

Hallo Mit-Leidgeplagte ;-) ,

Update von mir: ich habe mittlerweile die 5. Taltz-Spritze im 2-Wochen-Intervall hinter mir. Gefühl ist nun Stillstand eingetreten. ich habe keinerlei Schuppen mehr, die Rötung(en) gehen aber auch nicht mehr wirklich weg - hoffe einfach, dass das irgendwie noch wird.

Dafür haben sich die Leberwerte signifikant erhöht. Dank Corona (auch mal was positives!) hab ich aber mittlerweile über Hausarzt und Gastroenterologen/Internisten binnen weniger Tage erweiterte Blutwerte und Leberkontrollen hinter mir, wo nichts auffällig war. Kurios: Laut letzterem Mediziner liegt bei Taltz gar keine Indikation von Erhöhung der Leberwerte durch das Medikament vor - das widerspricht aber dem, was die Hautärztin sagt. Also wie so oft: Keiner weiß nichts.


.....und weiter geht's...

Link to post
Share on other sites
vor 40 Minuten schrieb Noteyepi:

ich habe keinerlei Schuppen mehr, die Rötung(en) gehen aber auch nicht mehr wirklich weg

Gratulation! Die Rötungen können eine Weile dauern.  Also noch ein wenig Geduld.

vor 41 Minuten schrieb Noteyepi:

liegt bei Taltz gar keine Indikation von Erhöhung der Leberwerte durch das Medikament vor - das widerspricht aber dem, was die Hautärztin sagt. Also wie so oft: Keiner weiß nichts.

Es stimmt, es ist nicht zu erwarten , dass die Leberwerte sich durch Talz verändern, da es hauptsächlich über die Nieren ausgeschieden wird. Die Hautärztin wird sich vielleicht nicht mit der genauen Wirkweise auseinander gesetzt haben.

Was man immer bedenken muss ist, dass eine Blutkontrolle immer nur eine Momentaufnahme ist. Menschen sind keine Maschinen die alle und zu jeder Zeit gleich sind. Eine Erhöhung von bestimmten Werten ist auch idR kein eindeutiger Hinweis sondern ein Indiz, dass auch im Zusammenhang und über die Zeit gesehen werden muss.

Der Wert wurde ja kontrolliert und es konnte Entwarnung gegeben werden, also ein Grund zum freuen. Also stimmt's "keiner weiß nichts", denn jeder weiß ein bisschen.

 

Link to post
Share on other sites
Noteyepi
vor 1 Minute schrieb sia:

Gratulation! Die Rötungen können eine Weile dauern.  Also noch ein wenig Geduld.

Es stimmt, es ist nicht zu erwarten , dass die Leberwerte sich durch Talz verändern, da es hauptsächlich über die Nieren ausgeschieden wird. Die Hautärztin wird sich vielleicht nicht mit der genauen Wirkweise auseinander gesetzt haben.

Was man immer bedenken muss ist, dass eine Blutkontrolle immer nur eine Momentaufnahme ist. Menschen sind keine Maschinen die alle und zu jeder Zeit gleich sind. Eine Erhöhung von bestimmten Werten ist auch idR kein eindeutiger Hinweis sondern ein Indiz, dass auch im Zusammenhang und über die Zeit gesehen werden muss.

Der Wert wurde ja kontrolliert und es konnte Entwarnung gegeben werden, also ein Grund zum freuen. Also stimmt's "keiner weiß nichts", denn jeder weiß ein bisschen.

 

Da hast du völlig recht. Was mich daran aber immer ärgert ist die Tatsache, dass mir ganz klar schon fast damit gedroht wird, dass es keine weiteren Rezepte mehr gibt, bis das geklärt ist. Und dann gehst du zum Spezialisten und der sagt dir, dass das Medikament gar nichts damit zu tun hat....

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Sellü
      By Sellü
      Hallo ihr Lieben,
      Samstag gabs meine dritte Spritze MTX, diesmal nach zwei Dosen 10mg eine mit 15mg. 
      Meine ersten beiden Spritzen habe ich sehr gut vertragen, also keine Übelkeit o.ä. Der Sonntag danach war eigentlich immer ein ganz entspannter und guter Tag, ich hab nur immer etwas fester und länger geschlafen. Allerdings war ich dann am Montag danach immer extrem müde.. selbst für einen Montag. Kann das sein, dass der Tag direkt nach der Spritze okay ist und sich erst am zweiten Tag NW im Sinne von Müdigkeit breit macht? 
      Dann habe ich aber das erste Mal seit bestimmt 4 Jahren einen Pilz im Genitalbereich bekommen.. und gelesen dass es da wohl einen Zusammenhang mit MTX geben kann. Gut, kein Problem, ab zum Gyn und hoffen dass das nun kein regelmäßiger Spaß wird. Kann ja auch Zufall sein. 
      Gestern, nach der 15mg Spritze ging es mir zunächst auch gut. Ich konnte nur nicht ausschlafen, wie sonst immer. Nachmittags hab ich dann Migräne bekommen, das erste Mal seit bestimmt 2 Jahren. Inklusive Übelkeit. Kann auch wieder ein Zufall sein, aber so langsam häufen die sich ja. Und heute wieder.. bleierne Müdigkeit, zwei Tage später. Schreibe im Moment an meiner Bachelorarbeit.. da kommt das natürlich mehr als ungelegen 😕
      Habt ihr Tipps, wie ich dem ein wenig entgegenwirken kann? Folsäure nehme ich 24 Stunden nach de Spritze, 10mg. Hab gehört, Ananas soll wohl gut sein. Und meint ihr, dass braucht einfach Zeit? Ich hab ja die Hoffnung das die NW, die ich jetzt mit der ersten Dosis 15mg hatte, kein Dauerzustand sind. 
      Freue mich über einen Austausch und vielleicht ein paar Erfahrungen eurerseits.
      Liebe Grüße
    • Reinhild
      By Reinhild
      Hallo zusammen,
      Ich Spritze Humira alle 2 Wochen.Seid Ende Februar. Mein Immunsystem ist dolle angeschlagen. Blasenentzündung und Erkältung sind mein Begleiter Außerdem habe ich eine ganz trockene Nase und Hitzewallungen.
      Gibt sich das mit der Zeit? ??
    • Tinchen103
      By Tinchen103
      Hi.
       
      Ich spritze seit Juni 2020 taltz und War dadurch komplett erscheinungsfrei.  Psoriasis sowie meine psoriasis-arthritis war komplett weg. 
      Seit Januar habe ich eine Hormonspirale und habe das Gefühl dass seit dem  meine Haut wieder startete .. vermehrt Entzündungen im Gesicht, Ohren, Nagelbett, .. dann jetzt vor einer Woche ein paar Tage wieder Schmerzen im ISG UND SEIT HEUTE schuppt meine Kopfhaut wieder..
       
      Ich bin total enttäuscht und traurig..
       
      Ob es vielleicht mit der Spirale zusammen hängt?
      Dann lasse ich die sofort wieder entfernen..

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.