Jump to content

Recommended Posts

Hallo, 

Ich hab seit Ende Februar mit Skilarence angefangen und war Ende Juli dann auf der höchst Dosis. Dann Ende Anfang Juni kam bei mir noch Gürtelrose hinzu. Ende Juli wurde ich dann, wegen meinen Blut- und Urinwerten, auf 2-0-2 (480 mg) runtergesetzt und es wurde mir dann wieder eine Blut- und Urinprobe genommen. Gestern morgen dann hab ich einen Anruf von meinen Hautarzt bekommen, ich muss Skilarence sofort absetzen. Meine Blutwerte haben sich so dermaßen verschlechtert. Musste dann zu meinen Hausarzt gehen und wieder Blut und Urin abgeben. Seit dem rattert mein Hirn. 

Hat jemand hier schon solche Erfahrungen gemacht??? 

Gruß Conny

Link to post
Share on other sites

Hallo, habe fast die gleiche Erfahrung gemacht. War bei 3x120mg und die Verbesserung(Fingernägel, rote Hautstellen, Bläschen auf den Schwimmhäuten, Sehnen- und Muskelschmerzen an den Gelenken) war bei 95 %. Um so ärgerlicher, das ich dann die Behandlung abbrechen musste, da meine Lymphozyten und Leukozyten unter dem  Mindestwert lagen. Was nirgendwo zu lesen war, die Nebenwirkungen wie Flush, Übelkeit, schwindel und schwäche, die ich am Anfang der Behandlung hatte, kamen wieder. Nun stehe ich vor der Wahl ab zu warten oder auf Biologica um zu steigen.

Link to post
Share on other sites

Die Nebenwirkungen kamen nach dem Absetzen wieder, verstehe ich das richtig?

Aufgrund dessen das bei mir die Nebenwirkungen so heftig sind, steigere ich die Dosis ganz langsam, ich bin jetzt nach 2 Monaten bei 120mg angelangt.

Nach 2-3 Wochen hat sich mein Körper gewöhnt und ich kann wieder eine Stufe höher gehen, gebe ich ihm nur eine Woche, kollabiert mein Magen.

Die roten Stellen verschwinden bei mir ganz langsam und mit jeder Höherdosierung wird es etwas besser.

Ich weiß das die Dosierung eigentlich anders funktioniert und man eher im Turbo hochgeht, die Psoriasis sozusagen erschlägt und dann wieder runterdosiert, aber das funktioniert bei mir nicht. Magen-Darm-Probleme, Muskelkrämpfem, Schwindel, Kopfschmerzen, das sind so die übelsten Erscheinungsmerkmale und alle nicht nur so ein bißchen, sondern das volle Programm.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Am 8.8.2020 um 17:48 schrieb Bernd-B.:

Hallo, habe fast die gleiche Erfahrung gemacht. War bei 3x120mg und die Verbesserung(Fingernägel, rote Hautstellen, Bläschen auf den Schwimmhäuten, Sehnen- und Muskelschmerzen an den Gelenken) war bei 95 %. Um so ärgerlicher, das ich dann die Behandlung abbrechen musste, da meine Lymphozyten und Leukozyten unter dem  Mindestwert lagen. Was nirgendwo zu lesen war, die Nebenwirkungen wie Flush, Übelkeit, schwindel und schwäche, die ich am Anfang der Behandlung hatte, kamen wieder. Nun stehe ich vor der Wahl ab zu warten oder auf Biologica um zu steigen.

Hallo Bernd-B,

 

hat es lange gedauert, bis man etwas Verbesserung gemerkt hat? Hat deine Haut zum Beispiel nach 7 Wochen Einnahme der Tabletten sich Verschlechtert? Ich nehme Skilarence seit dem 1. Juli, bin jetzt bei 480 mg, also 4 Tabletten täglich. Etwas Durchfall und Magenkrämpfe begleiten mich dabei. Ich würde mich freuen, wenn ich die Nebenwirkungen aushalte, aber dass ich auch dabei sagen kann, es lohnt sich.. 

kann man wirklich erst nach einem halben Jahr etwas feststellen? Und vor allem, wenn es anfängt mit der Haut besser zu werden, geht das dann etwas schneller? 
lg und danke für die Antwort 

Agnieszka 

 

Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb AgnieszkaG:

 

 

Hallo, bei mir zeigte sich die äußerliche Wirkung schon nach ein paar Wochen. Gelenke und andere systemische Problem besserten sich erst nach Einnahme von 2 x 120mg. Am besten fühlte ich mich bei Einnahme von 3 x 120 mg. Leider musste ich runter auf eine Tablette um dann ganz aus zu steigen. Mein Beschwerdebild war 95% gebessert. Meine Blutfette und Leberwerte waren nie so gut wie bei Einnahme der Tabletten. Da jetzt, nach 3 Wöchiger Abstinenz, die Symptome langsam wieder anfangen, überlegen meine Ärztin und ich, ob wir Biological einsetzen, oder es noch mal mit Skilarence probieren wenn meine Thrombozyten und Leukozyten wieder normal sind.

Gruß BB

Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...

Also ich hab Skilarence knapp so einenhalb bis zwei Jahre lang genommen, zum Schluß auf 3-3-3!.

Wirklich gebessert hat sich mein Hautbild nicht, dafür aber auch nicht verschlechtert. Flushs hatte ich durchgehend, bin einmal am Tag rot angelaufen hatte dabei starke Magenschmerzen und danach ordentlich durchfall. Auf der Arbeit hat man mich in der Zeit in Ruhe gelassen, ich hab dabei meist ablenkende PC Tätigkeiten gemacht oder an nem kleinen Laboraufbau rumgewerkelt. Ich war in der Firma schon scherzhaft als der rote Hulk bekannt.

Die Sache mit dem Dünpfiff war anfangs schon ne härtere Nummer, da musste man schon innerhalb von 10 Minuten auf der Schüssel sein, sonnst...einmal gieng es knapp daneben. Der Stuhlgang selbst war...explosionsartig. Der ganze Scheiß gieng in ca 1-2 Sekunden ab, entsprechend war da auch ordentlich Druck dahinter, was anfänglich dann auch zu längeren Putzaktionen geführt hat. Nach einiger Zeit hatte ich den Schließmuskel aber so weit trainiert, dass ich das dann auch immer länger unterdrücken konnte, am Ende sogar ganz. Und ich hatte gelernt die Stoffwechselendprodukte dosiert abzugeben, so dass Sauereien ausblieben. Festen Stuhlgang hatte ich in der ganzen Zeit nicht. Als ich das dann anfang des Jahres abgesetzt hatte, hatte ich beim ersten Stuhlgang das unmekehrte Problem. Naja nachdem man eine ganze Zeit trainiert hat flüssiges Material drinzuhalten und auf einmal soll wieder was festes raus...das hat bestimmt 30 Minuten gedauert und ordentlich Schweiß gekostet.

An das tägliche Jucken und die Magenschmerzen hatte ich mich schließlich auch gewöhnt wobei ich gerade zu beginn manchmal nachts aufgewacht bin da das Jucken so ultimativ stark war und auch nicht regelmäßig, immer etwa um die gleiche Tageszeit, kam (später zwischen 10:00 und 11:00 Uhr Vormittags). In der Zeit hab ich nachts auch mal ne Ibuprofen wegen dem Jucken geschluckt weil das kaum auszuhalten war. Nach dem Absetzen (die Blutwerte waren im Keller) kam die Schuppenflechte mit nem viel stärkeren Schub der auch kaum mehr abgeebbt ist. Es kamen viele neue stellen dazu. Deshalb kann ich nicht sagen, ob das Skilarence nicht doch geholfen hatte, da die Schuppenflechte in dieser Zeit auf gleichbleibendem Stand verharrte.

Was inzwischen einigermaßen hilft, ist Dithranol. Mit Salicylsäure beigemischt, geht das Hautbild von Lebrazombie nach leichte oberflächliche Verbrennungen. Ich konnte sogar wieder ins öffentliche Bad. Gut, da ich es jetzt schon drei Wochen nicht mehr habe (das hat wohl kaum ein -großhändler für die Apotheken) schuppen die schlimmsten stellen wieder, andere sind aber immernoch erheblich besser und weiter am abheilen. Wobei das zeug echt schwer zu bekommen ist. Mit 100 Jahren am Markt ist das Zeug ja auch quasi superneu. Kortison hatte immer kurzzeitig geholfen, aber ich bin zu dem (nicht beweisbaren) Schluss gekommen, daß das die ganze Sache erst so richtig schlimm gemacht hat. Hätte ich woh schon bei den ersten Stellen Dithranol bekommen wäre die ganze Sache wohl überschaubar geblieben. Ne UV-B Terapie war relativ wirkungslos, auch wenn man sagen muss, dass so ne Bestrahlung der volle Stimmungsaufheller ist. AUßerdem war ich sogar im Winter so braun als wäre ich laaange im Urlaub gewesen.

Ich glaube zwar nicht dass der Beitrag sonderlich Hilfreich ist, aber vielleicht findet sich ja der ein oder andere wieder. Du bist nicht alleine mit der Litanei. Manchmal hilft das ja auch schon.

Insofern, viele Grüße und lasst euch nicht unterkriegen.

Es gibt schlimmeres, zum Beispiel Leute die viel zu lange Texte schreiben

Link to post
Share on other sites

Hallo Freunde,

nimmt hier irgendjemand Silarence bei Psoriasis pustulosa?

Ich würde mich freuen über Erfahrungsaustausch.

Viele Grüße,

Jessica

Link to post
Share on other sites
Am 27.11.2020 um 12:40 schrieb Jessy88:

Silarence bei Psoriasis pustulosa?

Hallo,

bin zwar kein Arzt, jedoch ist meines Wissens bei PPP hier eher als Tabletten nur Neotigason (oder später evtl. noch Otezla) oder aber ggf. die Biologika Cosentyx / Tremfya angezeigt.

Auch scheint mir der extreme Juckreiz, von dem Du in einem anderen Thread berichtet hast, evtl. hier entweder durch die falschen Tabletten bei Deiner Diagnose oder aber evtl. auch durch die Bestrahlungen zu kommen, die Du noch bekommst.

Will heißen, irgendetwas verträgst Du wohl nicht ... sprich am besten dringend mal mit Deinem Arzt darüber ... und frag mal nach, warum Dir bei PPP hier nicht Neotigason verordnet wurde. Mein HA sagte mir nämlich, dass nur dies hier das einzig zugelassene und auch wirksame Medikament bei PPP ist... (von den 2 Biologika mal abgesehen).

Viel Erfolg 🍀!

Edited by C.T.H.
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Wow! Ich bin etwas geschockt..warum verschreibt mir mein Arzt dann dieses Medikament???

Kann man es von heute auf morgen absetzen? Kennst sich da jmd. aus?

Bringt mir auch kein Spaß mehr, wenn ich Nachts nicht mehr schlafen. So blöd es klingt...aber dann lieber nur jucken an den Händen und Füßen statt am ganzen Körper. 

Habe heute wieder mit 120mg gestartet...und hoffe auf eine ruhige Nacht ohne Magenschmerzen o.ä.

Viele Grüße

Jessica 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.