Jump to content

Recommended Posts

Queenie

Hallo zusammen,

ich werde seit etwa 9 Monaten gegen meinen Morbus Crohn mit Remicade (Infliximab) behandelt. Zuerst habe ich das gut vertragen und war froh, weil ich endlich ein wirksames Medikament gegen den Cohn gefunden hatte. Allerdings bekam ich vor zwei Monaten plötzlich juckende Bläschen auf den Handflächen, die nach kurzer Zeit austrockneten. Danach wurde die Haut extrem trocken, schuppig und rissig. Kurz danach das Gleiche an den Fußsohlen. Mittlerweile ist die Haut dort an mehreren Stellen eingerissen und es tut höllisch weh beim Laufen.

Der Hausarzt, bei dem ich zuerst war, meinte es wäre ein dishydrotisches Ekzem und verschrieb mir Vobaderm Salbe und Tannolact für Hand- und Fußbäder. Das hat leider überhaupt nicht geholfen, so dass ich dann gestern beim Hautarzt war. Dieser hat die Diagnose Psoriasis gestellt und gemeint, es wäre vermutlich eine Nebenwirkung der TNFa-Blocker, da ich bisher keinerlei Probleme mit meiner Haut hatte. Viel mehr konnte oder wollte er mir dazu nicht sagen (war in der Akutsprechstunde und wurde dazwischengeschoben). 

Jetzt sitze ich hier mit einem Haufen Fragen und hoffe, dass die eine oder andere vielleicht hier beantwortet werden kann. Hat hier jemand Erfahrung mit paradoxer Psoriasis (soviel hab ich schon ergoogelt) und kann mir was zum Verlauf sagen? Geht das nach Absetzen der TNFa-Blocker wieder weg ? Der HA meinte ja, aber sicher war er sich nicht.  Und vor allem: Wie pflege ich meine Haut jetzt am besten? Vom Hautarzt habe ich Soderm Salbe und Cetirizin gegen den Juckreiz bekommen. Ich hätte allerdings gerne noch etwas, was gegen die extrem trockene Haut hilft, vor allem an den Händen. Worauf sollte ich dabei achten? 

Ich bin für jeden Tipp dankbar, da es momentan echt sehr schmerzhaft und störend ist.

Liebe Grüße von Queenie

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Queenie,

ich würde an Deiner Stelle unbedingt einen Termin bei Deinem behandelnden Arzt, der Dir Remicade verordnet hat, machen. Mit einem Kurz-Termin wird das nicht abzuhandeln sein.

In jedem Fall ist - abgesehen von medizinischen Cremes und Salben - eine gute Basis-Pflege der Haut wichtig, so lästig es ist. Bin selber von Psoriasis geplagt und habe gute Erfahrungen mit Cetaphil und Xerodiane und Lotionen von Avène und LaRochePosay gemacht. Bei mir wirken sie gegen dieses ätzende Gefühl der Spannung.
Für sehr trockene Hände nehme ich Eubos sensitiv Handcreme, die zieht schnell ein und riecht neutral.

Hoffentlich wirkt das Cetirizin gegen die Juckerei, sonst wirst Du ein anderes Antihistaminikum probieren müssen.

Wünsche Dir Glück bei der Behandlung!
Elli_M  (Ute)

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...
Queenie

So, beim Gastroenterologen war ich mittlerweile. Remicade wird jetzt abgesetzt und auf Stelara gewechselt, in der Hoffnung, dass das im besten Fall gegen Crohn und Pso wirkt oder zumindest meine Haut nicht schlimmer wird. 

Leider scheint es sich auszubreiten, am linken Ellenbogen geht es jetzt auch los. 😟

Ob das Ganze jetzt lediglich eine NW vom Remicade ist, oder ob dadurch eine schlummernde Pso bei mir getriggert wurde, konnte mir bisher immer noch niemand sagen. Allerdings befürchte ich fast schon Letzteres, mir ist nämlich eingefallen, dass ich als junges Mädchen schon mal eine Zeitlang Tüpfelnägel und vor einigen Jahren auch schon mal juckende und schuppende Bläschen auf den Handflächen hatte. Damals war es lange nicht so schlimm wie jetzt und ist auch unter Cortisonsalbe schnell wieder weggegangen. Hatte ich schon völlig vergessen...

Ich hoffe ja immer noch, dass sich die Pso wieder verzieht, aber ich richte mich auch darauf ein, sie zur Kollektion meiner gesammelten chronischen Krankheiten hinzufügen zu müssen. 

Momentan probiere ich verschiedene Pflegecremes durch, habe mir gestern den Handbalsam von Salthouse geholt, extra für Pso. Brennt zwar im ersten Moment ziemlich, aber macht die Haut schön weich. Jetzt brauche ich noch was zum Entschuppen. Was nehmt ihr denn da so?

LG Queenie

 

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
Am 6.6.2021 um 19:27 schrieb GrBaer185:

Danke 🙂, hab es mir gerade durchgelesen. 

Ich hatte ja gehofft, dass die Symptome nach Absetzen von Remicade verschwinden würden, aber aktuell sieht es leider nicht so aus. Wurde mittlerweile auf Stelara umgestellt und habe jetzt das Gefühl, die Pso wird wieder schlimmer. Meine Hände, die schon fast abgeheilt waren, jucken wieder wie Hölle und meine Füße sind richtig schlimm. 😔

Hab leider erst im Juli einen Termin beim Hautarzt, bis dahin muss ich durchhalten...

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    Hallo, ich hab dieses Forum eben entdeckt und mich gleich registriert. Ich bin 50 Jahre alt und habe seit 15 ...
    Neues und Bewährtes zur Psoriasis im Jahr 2021 Deutschlands Hautärzte trafen sich virtuell zu ihrer zweijährliche...
    Hallo, ich habe Aufgrund eines Morbus Bechterews 2009 mit der Medikation von Humira begonnen. Vor zwei Jahren sin...
    Psoriasis Pustulosa - nichts hilft
    Fragen rund um die Schuppenflechte, Psoriasis arthritis, Therapie, Klinik...
    Hallo, ich habe seit Mai 2012 Psoriaris Pustulosa Palmoplantaris. War bereits 4 Wochen in der Hautklinik in Karlsruhe...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.