Jump to content

Meine Achtjährige soll Humira bekommen – was meint Ihr?


Aci
 Share

Recommended Posts

Hallo... I habe eine 8jährige Tochter.... Bei ihr wurde vor 4 Jahren festgestellt das sie schuppenflechte hat... Sie ist im ganzen Körper betroffen auch die kopfhaut mir wird jetz humira Spitze empfohlenen nach viele Untersuchungen ich weiss nicht ob wir das antreten sollen? Min mega überfordert mit diese Entscheidung 

Link to comment
Share on other sites


Claudia

Hallo @Aci,

das ist bei so einem jungen Kind wirklich eine schwierige Entscheidung. Dem leidenden Kind soll und muss geholfen werden, aber der ganz große Hammer soll es auch nicht gleich sein.

Von den Biologika ist Humira am längsten zur Behandlung von Kindern zugelassen, insofern würde ich darauf vertrauen, dass manche Ärzte mit der Konstellation dann schon Erfahrung haben.

Habt Ihr einen speziellen Kinder-Dermatologen?

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Aci,

ja, das ist wirklich nicht so einfach. Das wohl des Kindes soll ja an erster Stelle stehen. Da würde ich auch in erster Linie den behandelten Ärzten vertrauen.

Hast du schon eine Zweitmeinung eingeholt, oder hast du die Möglichkeit dazu?

Dir und der Leinen alles Gute - Uwe

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Claudia:

Hallo @Aci,

das ist bei so einem jungen Kind wirklich eine schwierige Entscheidung. Dem leidenden Kind soll und muss geholfen werden, aber der ganz große Hammer soll es auch nicht gleich sein.

Von den Biologika ist Humira am längsten zur Behandlung von Kindern zugelassen, insofern würde ich darauf vertrauen, dass manche Ärzte mit der Konstellation dann schon Erfahrung haben.

Habt Ihr einen speziellen Kinder-Dermatologen?

Hallo vielen Dank für die Antwort... Ja wir sind 3 mal schon in Zürich Klinik gewesen und sind in Winterthur in Behandlung bei der Ärztin Dr. Smith in Behandlung 

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb butzy:

Hallo @Aci,

ja, das ist wirklich nicht so einfach. Das wohl des Kindes soll ja an erster Stelle stehen. Da würde ich auch in erster Linie den behandelten Ärzten vertrauen.

Hast du schon eine Zweitmeinung eingeholt, oder hast du die Möglichkeit dazu?

Dir und der Leinen alles Gute - Uwe

 

Vielen Dank 

Link to comment
Share on other sites

Waldfee

Hallo Aci,

hat Dein Kind schon naturheilkundige Behandlung bekommen oder zumindestens die normale Salben/ Lichttherapie erhalten? 
Hier in Deutschland gibt es 2 Kliniken , die ganzheitlich und ohne Chemie  mit großen Erfolgen arbeiten. Eine davon ist die Akuthautklinik in Leutenberg.
 Gibt es so etwas auch in der Schweiz. ? Näheres über die Klinik ist hier im Forum zu lesen oder dort einfach einmal anrufen. Der Aufenthalt beträgt mind. 4 Wochen. LG Waldfee

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Aci,

schwierige Entscheidung. Wie hoch ist der Leidensdruck bei deinem Kind? Du schreibst, der ganze Körper, inkl. Kopfhaut ist betroffen. Ich nehme an im "besten" Fall ist es ihr nur unangenehm z.B. schwimmen zu gehen oder Sport zu machen, im schlimmsten juckt es auch noch.

vor 4 Stunden schrieb Waldfee:

oder zumindestens die normale Salben/ Lichttherapie erhalten? 

Das ist leider ein sehr zweischneidiges Schwert. Zum einen erfordert das eine tägliche, aufwendige Prozedur, zumal ja der ganze Körper betroffen ist und eine Lichttherapie hat ohne Sensibilisierung der Zellen durch Medikamente  mindert den Effekt. Allerdings ist Kinderhaut wesentlich empfindlicher und eine Bestrahlung erhöht nachgewiesener Maßen das Hautkrebsrisiko.

Ich nehme mal an, dass das nicht der erste Versuch einer Behandlung ist da ja auch schon eine Klinik in Zürich besucht wurde.

Sind alles Voruntersuchungen zur Gabe von Humira - also dem Wirkstoff Adalimumab gemacht wird das Medikament auch für Kinder empfohlen. Wichtig ist sicher auf jeden Fall eine gute Begleitung und  Überwachung.

Link to comment
Share on other sites

Lupinchen

Es kommt wohl auch auf den Leidensdruck des Kindes an. Ich würde bevor ich mit einem Biologika anfange, erstmal eine Klimaheiltherapie machen lassen. Das kann man in der Schweiz sicher auch, ich denke da an Davos, oder in D. an der See, z.B. auf Sylt. Die Frage ist sicher die Kostenübernahme. Auch gibt es Eltern die ihre Kinder am Toten Meer behandeln lassen, ansträngend aber gut. Da würde ich aber Juli/August ausschließen wegen die Hitze.

Ein guter Weg ist sicher auch sich mit anderen Eltern auszutauschen, es gibt einen Pso-Verein in der Schweiz, da würde ich mal Kontakt aufnehmen.

Lg. Lupinchen

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.