Jump to content

Schuppenflechte an den Knochen


LillyBerry
 Share

Recommended Posts

LillyBerry

Hallo, bin neu  hier und  habe Psoriasis an der Haut und jetzt auch noch  an  den Knochen.  Hat  hier jemand Erfahrung den das Met TeX mit 15mg hilft nix .

Wäre sehr froh über eine Antwort. Vielen lieben Dank.

 

Link to comment
Share on other sites


Lupinchen

Du hast, wenn es denn so ist, keine Pso an den Knochen, sondern eine PsA. Also eine Gelenkerkrankung/Rheuma. Da gehörst Du in die Hände eines Rheumatologen oder internistischen Rheumatologen. Fragen dazu müsste Dir doch Dein Arzt beantworten und Dich ggf. überweisen. Mit MTX fangen viele bei PsA an, aber es gibt noch genug andere Medis. Hier findest Du alles dazu, einfach mal stöbern.

Lg. Lupinchen

Link to comment
Share on other sites

LillyBerry

Hallo Lupinchen,laut. meines Rheumatologen  hab ich  es .  Jetzt  möchte er mir Etnaercept  geben .

Link to comment
Share on other sites

Hallo Lilly,

ich bin auch mit MTX (Spritzen) angefangen. Da die Dosierung nicht stark genug war wurde die Dosierung erhöht bis auf 22,5 mg. Das hat mein Darm nicht vertragen. So bin ich auf 20 mg zurück gestuft und habe Sulfasalazin dazu bekommen.  Auch das Sulfasalazin braucht seine Zeit bis es wirkt. Genau wie das MTX

Wie lange nimmst du denn schon MTX. Es dauert seine Zeit bis eine Wirkung zu erkennen ist. Man muss geduldig sein, auch wenn es schwer fällt.

Link to comment
Share on other sites

LillyBerry

Hallo Clau dia , ich nehme  die Spritzen  jetzt  schon seit  Juni  erst mit 12,5 und jetzt  mit 15 mg plus. Kortison und immer noch Schmerzen .

Link to comment
Share on other sites

Das ist noch nicht so lange, bei mir hat die Einstellung fast zwei Jahre gedauert. Es ist von der Dosierung auch noch nicht Luft nach oben. Aber wenn der Doc etwas anderes geben will oder dazu dann ist es ok.

Ich bin auch mit MTX angefangen und das Cortison wurde gleichzeitig ausgeschlichen. Es dauert. Inzwischen bin ich bei 20 mg plus fünf Tabletten Sulfasalazin täglich. Und ja, ich glaube es hat was gebracht und räume jetzt meine Gelenke auf. 

Es sind auch nicht nur die Medikamente die helfen. Wichtig ist Bewegung, auch wenn es manchmal schmerzt. Gesund Ernährung und die Hoffnung das man bald die richtige Dosierung und das richtige Medikamente gefunden hat. 

Eine große Portion Geduld schicke ich dir jetzt mal rüber. Halte durch. 

Gruß Clau dia

 

Link to comment
Share on other sites

LillyBerry
vor 37 Minuten schrieb Clau dia:

Hallo Lilly,

ich bin auch mit MTX (Spritzen) angefangen. Da die Dosierung nicht stark genug war wurde die Dosierung erhöht bis auf 22,5 mg. Das hat mein Darm nicht vertragen. So bin ich auf 20 mg zurück gestuft und habe Sulfasalazin dazu bekommen.  Auch das Sulfasalazin braucht seine Zeit bis es wirkt. Genau wie das MTX

Wie lange nimmst du denn schon MTX. Es dauert seine Zeit bis eine Wirkung zu erkennen ist. Man muss geduldig sein, auch wenn es schwer fällt.

 

vor 2 Minuten schrieb Clau dia:

Das ist noch nicht so lange, bei mir hat die Einstellung fast zwei Jahre gedauert. Es ist von der Dosierung auch noch nicht Luft nach oben. Aber wenn der Doc etwas anderes geben will oder dazu dann ist es ok.

Ich bin auch mit MTX angefangen und das Cortison wurde gleichzeitig ausgeschlichen. Es dauert. Inzwischen bin ich bei 20 mg plus fünf Tabletten Sulfasalazin täglich. Und ja, ich glaube es hat was gebracht und räume jetzt meine Gelenke auf. 

Es sind auch nicht nur die Medikamente die helfen. Wichtig ist Bewegung, auch wenn es manchmal schmerzt. Gesund Ernährung und die Hoffnung das man bald die richtige Dosierung und das richtige Medikamente gefunden hat. 

Eine große Portion Geduld schicke ich dir jetzt mal rüber. Halte durch. 

Gruß Clau dia

 

Hallo Clau dia , ich nehme  die Spritzen  jetzt  schon seit  Juni  erst mit 12,5 und jetzt  mit 15 mg plus. Kortison und immer noch Schmerzen .

Link to comment
Share on other sites

LillyBerry

Hallo Clau dia, vielen lieben Dank für deine Antwort  . Ich  finde es toll  in der  Gruppe zu sein, da kann man sich  austauschen. Ich wünsche dir  auch alles  Gute  wir hören uns  wieder.  Liebe Grüße Lilly

 

 

Link to comment
Share on other sites

Lupinchen

Mit MTX anzufangen und dann mit Etanercept-Enbrel weiterzumachen ist der Standartweg. Man kann heute aber auch gleich mit einem sogenannten Firstline-Biologika anfangen, das wäre dann z.B. Cosentyx. Was für Dich besser ist, kann ich nicht beurteilen, aber Enbrel fand ich nur schrecklich, NW und kaum Wirkung. Hatte davor auch MTX, nie wieder, aber dann pausiert bevor es Enbrel gab. Hier muss leider jeder selber seinen Weg finden, aber auch mitsprechen beim Arzt wenn es um Medis geht.

LG. Lupinchen

PS:Denk bitte an Deinen Impfschutz unter Immunsuppression.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.