Jump to content

Schwangerschaft und PsA


samcarter
 Share

Recommended Posts

Hallo ihr Lieben! Ich bin auch neu hier und möchte euch gleich um eure Erfahrungen bitten (wird wohl auch ein Jammerpost). Bei mir war die Diagnose PsA bisher nicht gesichert, seit einem Jahr "rätselt" der Orthopäde, was mit meinem Fuß los ist (bin 35 J.). Ein Chirurg kam dann auf die Idee PsA. Ich daraufhin zum Rheumatologen, der zunächst einen guten Eindruck machte. Allerdings fing er an, sich zu widersprechen. Beim 1. Termin sagte er mir, die Symptome seien zu gering, darauf würde er nie therapieren, schon gar nicht bei Kinderwunsch innerhalb der nächsten 2 Jahre. Beim nächsten Mal sagte er, wegen des erhöhten CRP könnte er sich eine Therapie vorstellen, aber wir warten weiter ab. Bis dahin noch ok. Dann bin ich tatsächlich schwanger geworden, konnte mich aber nicht so richtig freuen, weil ich fast zeitgleich einen neuen Entzündungsherd im anderen Fuß bekommen habe (immer die Zehen vorne). Dann bin ich zu ihm und er sagte, solange nur ein Gelenk betroffen ist, würde er erst mal nur Kortison spritzen. Das würde er drei mal machen und dann könnte man eine Therapie ins Auge fassen. Drei Tage später kam die 2. Spritze, da sagte er, er kann jetzt nichts mehr für mich tun und hat mir einen Termin für Januar gegeben. Meine Hausärztin ist ein Graus, aber die sehe ich in 2 Wochen, vorher gab es keinen Termin, obwohl ich gesagt habe, ich bin schwanger und habe einen akuten Schub und ich wollte nur eine neue Überweisung um einen anderen Rheumatologen auszuprobieren. Nächste Woche gehe ich zum Dermatologen und versuche dort mein Glück. Das Kortison hat geholfen, aber nur zur Hälfte, kann immer noch nur schwer gehen und schlafen und kaum an einem sozialen Leben teilnehmen, dabei habe ich noch eine kleine Tochter (3 J.). Das einzige was hilft ist Ibuprofen, was man auch nicht unkritisch in der Schwangerschaft nehmen kann. Bin ziemlich verzweifelt und weiß nicht, was ich machen soll. Ich kühle viel und lege hoch und versuche, mit sanfter Massage die Flüssigkeit wegzumassieren. Habt ihr noch zusätzliche Tipps? In einer anderen Gruppe wurden mir noch essigsaure Tonerde und Hagebuttenpulver empfohlen. Fühle mich sehr alleingelassen von dem Rheumatologen 😞data:image/gif;base64,R0lGODlhAQABAPABAP///wAAACH5BAEKAAAALAAAAAABAAEAAAICRAEAOw== Wie seht ihr das? Es gibt ja systemische Medis für die Schwangerschaft; warum versucht er das nicht bei solchen Schmerzen? Danke für eure Tipps und Anmerkungen! LG, Tanja

Link to comment
Share on other sites


Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.