Jump to content

Hautveränderungen durch Covid 19 Impfung ausgelöst?


Klara02
 Share

Recommended Posts

Hallöchen, diese Frage hat mich in euer Forum geleitet. Erst mal vielen, vielen Dank an alle, die hier so offen berichten, tut einem Suchenden richtig gut. Danke auch für die freundlichen Begrüßungsmails von Claudia, ich finde mich in diesem Forum noch nicht so gut zurecht, nach dem Stöbern habe ich sie erst mal nicht mehr gefunden und daher unhöflicher Weise nicht geantwortet. Bin gerade 70 geworden und eher in der analogen Welt zuhause😒

Seit Jahren habe ich sog. Alterswarzen, aktinische Keratosen, auch mal ein Basaliom. Wurde dann vom Hautarzt behandelt und gut war‘s. Im Juni 21 begann dann ein kleines Geschwür an der Stirn zu wachsen, sah irgendwie anders aus als sonst, wuchs auch schneller. So schnell geh nicht nicht zum Arzt, aber dann bekam ich irgendwie Panik, dass das was anderes ist als sonst. Bekam gerade noch vorm Praxisurlaub beim Hautarzt einen Termin, der schnitt das Ding weg, träufelte Trichloressigsäure 30% auf einige Stellen, ich zog begeistert ab.

Wenige Tage später entwickelten sich Schorfe an den „Essigstellen“, komische Flecken am Dekolte. Ich mit Salben, Zinkoxyd-Lösung und was ich so am Lager hatte behandelt, wurde nicht besser.

Also einen Monat später wieder hin, sei ein nummuläres Ekzem, bekam Lokasalen Salbe, half prächtig. Wenige Tage später schorften die „Essigstellen“ stärker, die Stelle, an der das Geschwür entnommen wurde, bekam Ausschlag, der sich schnell ausbreitete, in die Haare überging, sah aus, als würde der Kopf anschimmeln, Ich wieder zum Hautarzt, hatte schon das Gefühl, den zu stalken, ich , die ich kaum zum Arzt gehe, stand jetzt ständig da auf der Matte. Oh, er würde mal ne Probe entnehmen, wisse auch nicht so genau, ob das jetzt ne lustige Schuppenflechte sei, einfach so drauflos behandeln wolle er nicht, solle nächste Woche kommen, da sei der Befund da. Nachts wurde ich wach, hatte das Gefühl, ich spüre, wie sich der „Schimmel“ stechend auf der Kopfhaut ausbreitet. Also wieder zum Arzt, Befund war noch nicht da, aber ich bekam Karison Creme und Clobex Shampoo (beim Betrachten des Beipackzettels habe ich erst mal auf die Nutzung verzichtet). Karison half, aber mit dem fettigen Haar, färben tu ich auch nicht mehr, also breiter Ansatz, sah ich aus wie ein Bahnhofspenner. Eine Freundin meinte, ich sähe aus wie die Aussätzigen im Mittelalter, die man dann separierte. Zur Weiterbehandlung bekam ich dann Daviobet Gel. Inzwischen hatte ich auch lauter rote Flecken an Bauch, Rücken, Beinen und Unterarmen. Schuppenflechte, ob ich das schon mal gehabt hätte, oder in der Familie,...Autoimunerkrankung, da dachte ich, sowas soll doch nach laut Impfkritikern nach der Impfung auftreten können. Arzt gefragt, das denke er eher nicht, der beiläufige Ton und das dem Blick ausweichen, ließ mich vermuten, dass das nicht stimmt. Erst dachte ich ja noch, sei ne allergische Reaktion auf die Behandlung, was ich bisher allerdings auch noch nicht hatte. In der Apotheke fragte ich, ob die denn seit den Corona Impfungen mehr solche Hautgeschichten sehen, das und noch viel mehr sagte die Apothekerin, sie wundere sich ,dass die Ärzte das nicht melden würden, wäre denen aber zuviel Arbeit,...Ich war ganz baff, dass die so offen war. Beim nächsten Arztbesuch fragte ich nochmal nach dem möglichen Impfzusammenhang, ja, könnte sein meinte er nun. Ich tupfte mit Hilfe meines Mannes fröhlich meine Stellen, richtig besser wurde es nicht.

Also mal zum nächsten Hautarzt, der sagte, so jemanden wie mich würde man eigentlich für 2 Wochen in die Klinik stecken oder 4 Wo ans Tote Meer, aber in Coronazeiten, … Schmieren und Salben. Calcipotriol, Karison Crinale, Actikerall für die Keratosen. Inzwischen hatte ich aber schon so ein fleckiges Gesicht, dass ich gar nicht mehr wußte, was wo hinträufeln. Am Oberschenkel an der Leiste wuchs in Windeseile ein Geschwür, sah eklig aus, schnitt er weg. Zusammenhang zur Covid Impfung? Könnte man sich vorstellen, wie bei andern Impfungen auch. Salben sind fast alle, jetzt probiere ich Kokosöl mit Dexpanthenol, hatte hier Herman Walter mal erwähnt, schien mir einen Versuch wert.

Danke für's Lesen und

LG

Klara

Link to comment
Share on other sites


Hallo @Klara02

du hast es doch gut geschafft, uns das im Forum alles aufzuschreiben 👍

Zu Geschwüren aller Art können wir natürlich nicht so viel beitragen, zur Schuppenflechte aber wohl.

Der Clobex-Schaum ist schon nicht soooo schlecht ;) Nichts für die monatelange Anwendung, aber zum Einfangen der Entzündung.

Ist beim ersten Arzt die Diagnose nach der Biopsie denn inzwischen da?

Link to comment
Share on other sites

Aufgrund der Headline habe ich mit Interesse den Artikel gelesen.

Ich verstehe die widersprüchliche Gemengelage von Scham, Ohnmacht, Wut, Hilflosigkeit und Verletztheit sehr gut. So ging um fast allen am Anfang doch auch, und teilweise geht’s uns manchmal unter Umständen ähnlich  wie Dir. 

Ich möchte aber auch an dieser Stelle meine Überraschung über die völlig überzogene und teilweise diskriminierende Darstellungsweise zum Ausdruck bringen.

Diffamierende Vergleiche (zu obdachlosen Mitmenschen) wie „ich sah auch wie Bahnhofspenner“ führen zu Nichts.

Angenommen, die Freundin ist Historikerin, bliebe allenfalls zu mutmaßen, ob sie weiß, wie in jener Zeit mit dem Thema Lepra (wenn sie das mit dem Wort „Aussätzige“) umgegangen wurde. Dazu muss man auch nicht das Mittelalter bemühen. 

Ich möchte für eine wertschätzende, nicht ausgrenzende und Sprache werben, die eine Teilhabe aller ermöglicht. Und bei aller Verzweiflung, die ich bei der Verfasserin durchaus nachempfinden kann, sage ich lieber ehrlich und offen etwas, bevor hier so manch gute Gepflogenheit des guten und Wert schätzenden Umgangs den Bach hinunter geht. 

Bei aller Offenheit wünsche ich dir Verfasserin zunächst nur eines von Herzen: gute Genesung, gute Besserung - und ansonsten: gutes und freudvolles Ankommen hier - willkommen im Club!

 

  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo Klara, bei deinem Bericht musste ich doch leicht lachen. 

Nicht über dich oder deine Schuppenflechte sondern wie du es geschrieben hast. 

Das Gefühl den Arzt zu stalken, das du begeistert mit deinen ersten Medikamenten abgezogen bist usw.

Ich habe deinen Text anders interpretiert wie @PSOnkel. Du meintest garantiert nicht das jemand der Schuppenflechte hat aussieht wie ein Bahnhofspenner sondern das du dich ganz einfach umgepflegt fühlst. Der vergleich hingt ein wenig aber du hast es so geschrieben wie du dich fühlst. 

 

Gruß Clau dia

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

GrBaer185
vor 18 Stunden schrieb Klara02:

Im Juni 21 begann dann ein kleines Geschwür an der Stirn zu wachsen, sah irgendwie anders aus als sonst, wuchs auch schneller

 

vor 18 Stunden schrieb Klara02:

Bekam gerade noch vorm Praxisurlaub beim Hautarzt einen Termin, der schnitt das Ding weg, träufelte Trichloressigsäure 30% auf einige Stellen, ich zog begeistert ab.

vor 18 Stunden schrieb Klara02:

Am Oberschenkel an der Leiste wuchs in Windeseile ein Geschwür, sah eklig aus, schnitt er weg.

Worauf wurde Trichloressigsäure 30 % geträufelt?
Ist das eine übliche Behandlungsmethode? Kenne ich nicht - mal googeln...

Bei mir werden aktinische Keratosen vereist oder mit speziellen Cremes (nach-)behandelt.

Geschwür am Oberschenkel wegschneiden, kann ich nicht nachvollziehen...

Ggf. eine Zweitmeinung eines anderen Dermatologen oder einer Hautklinik einholen.

Beim Lesen dachte ich eher an einen Zusammenhang mit der Entfernung des ersten Geschwürs an der Stirne, wie an einen Zusammenhang mit einer Impfung.

Wie ist das Ergebnis der histologischen Untersuchung der herausgeschnittenen "Geschwüre"?
 

Link to comment
Share on other sites

Oh Mann, da hatte ich gerstern ausführlich geantwortet, aber irgendwie ist es dann gar nicht hier erschienen, also versuche ich es erneut.

Am 26.1.2022 um 18:16 schrieb Claudia:

Der Clobex-Schaum ist schon nicht soooo schlecht ;) Nichts für die monatelange Anwendung, aber zum Einfangen der Entzündung.

Ist beim ersten Arzt die Diagnose nach der Biopsie denn inzwischen da?

Danke für den Clobex Hinweis. Biopsieergebnis war: Aneile einer irritierten seborrhoischen Keratose vom akanthotisch-soliden Typ. Klar, dass das hier nicht ins Forum passt, dachte nur, damit hat meine Misere quasi begonnen.

LG

Klara

Link to comment
Share on other sites

Am 26.1.2022 um 18:54 schrieb PSOnkel:

Ich möchte aber auch an dieser Stelle meine Überraschung über die völlig überzogene und teilweise diskriminierende Darstellungsweise zum Ausdruck bringen.

Diffamierende Vergleiche (zu obdachlosen Mitmenschen) wie „ich sah auch wie Bahnhofspenner“ führen zu Nichts.

Angenommen, die Freundin ist Historikerin, bliebe allenfalls zu mutmaßen, ob sie weiß, wie in jener Zeit mit dem Thema Lepra (wenn sie das mit dem Wort „Aussätzige“) umgegangen wurde. Dazu muss man auch nicht das Mittelalter bemühen. 

 

Erst mal Danke, dass du dir die Mühe des Komentars gemacht hast, hättest ja auch einfach denken können, dass scheint ja ne besonders blöde Zicke zu sein. Ich wollte natürlich niemanden diffamieren, sondern hatte so ein Bild vor Augen, das meinem empfundenen Aussehen entsprach. Ich bin so der lässig, nachlässige Typ, da ist es mir wichtig, immer sauber zu sein, damit ich nicht zu schlampig rüberkomme. In Berlin Neukölln aufgewachsen, habe ich mir, wenn auch schon ewig nicht mehr dort wohnend die deftige Sprache erhalten. Meine Freundin ist keine Historikerin, sie hat Germanistik studiert und Mittelalter ist so ihr Interessensgebiet. Sie meinte halt, ich erinnere sie an die Schilderungen der Aussätzigen in der Literatur, das fand ich ganz erfrischend, dass jemand nicht betreten über mein Erscheinungsbild hinwegsieht, sondern sagt wie er es empfindet.

Habe mal dein Profil angesehen, schön, dass du da noch die Wise Guys drin hast, die ja leider nicht mehr zusammen sind.

LG

Klara

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Am 27.1.2022 um 06:54 schrieb Clau dia:

Das Gefühl den Arzt zu stalken, das du begeistert mit deinen ersten Medikamenten abgezogen bist usw.

Ich habe deinen Text anders interpretiert wie @PSOnkel. Du meintest garantiert nicht das jemand der Schuppenflechte hat aussieht wie ein Bahnhofspenner sondern das du dich ganz einfach umgepflegt fühlst. Der vergleich hingt ein wenig aber du hast es so geschrieben wie du dich fühlst. 

 

 

Ja, ich gehe kaum zum Arzt, habe nicht mal nen Hausarzt und dann gleich andauernd, für mich wirklich befremdlich.

Genau wie du schreibst, ich wollte keinen diskiminieren, sondern zum Arzt gehen mit speckigen Haaren, wäre mir nie in den Sinn gekommen, ich war richtig geschockt, dass ich die Schmiere nicht richtig rauswaschen konnte. Ich seit je her mit langen Haaren, der Arzt seit je her 1 cm Länge, ich hatte das Gefühl, den muß es richtig grausen meine Schorfkopf zu betrachten.

Dir viel Erfolg bei deinem Klinikaufenthalt.

LG
Klara

Link to comment
Share on other sites

Am 27.1.2022 um 09:24 schrieb GrBaer185:

 

Worauf wurde Trichloressigsäure 30 % geträufelt?
Ist das eine übliche Behandlungsmethode? Kenne ich nicht - mal googeln...

Bei mir werden aktinische Keratosen vereist oder mit speziellen Cremes (nach-)behandelt.

Geschwür am Oberschenkel wegschneiden, kann ich nicht nachvollziehen...

Ggf. eine Zweitmeinung eines anderen Dermatologen oder einer Hautklinik einholen.

Beim Lesen dachte ich eher an einen Zusammenhang mit der Entfernung des ersten Geschwürs an der Stirne, wie an einen Zusammenhang mit einer Impfung.

Wie ist das Ergebnis der histologischen Untersuchung der herausgeschnittenen "Geschwüre"?
 

Bei der Trickloressigsäure stand chemisch-chirurgische Beh.Präkanzerosen. Der nächste Dermatologe meinte hätte er wohl nicht gemacht. Mein Mann sieht auch den Zusammenhang mit der 1. Behandlung, aber früher habe ich nie auf Behandlungen an anderen Körperstellen reagiert.

Die Histologische Untersuchung des Dings am Schenkel ergab irritierte/inflammierte seborrhoische Keratose (Basalzellpapillom), kein Anhalt für Malignität. Da war ich doch schon mal froh. Aber ist sozusachen auch am Forenthema vorbei, aber für mich ist halt komisch, dass ich plötzlich lauter so Zeug kriege.

LG

Klara

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.