Jump to content

Erfahrungen mit Hanf


ScanJack

Recommended Posts

Hallo liebes Forum,

hat irgendjemand hier Erfahrungen mit Hanfnussöl und/oder Kosmetikprodukte mit Hanfnussöl gemacht ?

Bevor Fragen aufkommen. Die Frucht des Hanfes wird als Nuss bezeichnet, Hanf gehört zu den Hopfengewächsen und löst keinerlei Allergien aus.

Liebe Grüße

Jochen

Link to post
Share on other sites

Hallo Jochen,

in Bezug auf die Psoriasis gibt es keine Erfahrungen aus der alternativen Medizin mit Hanfprodukten.

Gruss Klaus

Link to post
Share on other sites

Hallo ScanJack!

Sorry, aber es gibt, meines Wissens, auf dieser Welt KEINEN einzigen Stoff, auf den man nicht allergisch sein kann!

Mein Ex-Mann ist hochallergisch gegen Gräser, verschiedene Blüten und eben auch gegen SÄMTLICHT Hanfprodukte. Ob Kleidung, Öle oder sonstwas! Er wäre außerdem der ideale Schnüffel-Hund. Sobald irgendwo Hanf geraucht wird, was in Hamburger Diskos und Kneipen nunmal nicht selten vorkommt, schlägt sein Riech- und Atemorgan an! Erst eine Art Heuschnupfen, dann Atemnot!

Ich kenne einige Leute, die auf Hanfprodukte schwören! Aber bitte setze nicht das Gerücht in die Welt, Hanf löde keinerlei Allergien aus, das ist schlichtweg gelogen!

Diese Geschichten kenne ich zuhauf: Gegen Aloe Vera kann man nicht allergisch sein? Ich bin es! Ebenso gegen Kamille und Pfefferminz, gegen beides soll man angeblich fast nicht allergisch reagieren! Es gibt diverse Nahrungs-Ergänzungen, die man mir angeboten hat! Angeblich kann man gegen alle nicht allergisch sein! Wie soll das gehen??? Bei dem Zutaten-Mix kann immer etwas drin sein, auf das man reagiert!

Bitte, wenn Du uns helfen willst, informiere Dich erstmal darüber, ob Deine Aussagen so stehen bleiben können!

Danke!

Maike-Mulle

Link to post
Share on other sites

....

Bitte' date=' wenn Du uns helfen willst, informiere Dich erstmal darüber, ob Deine Aussagen so stehen bleiben können!

Danke!

Maike-Mulle[/quote']

Na Mulle begrüsst man so eine(n) neuen?

Strubbel. Wer ist diese Woche dran? :)

@ScanJack hallo erstmal - und willkommen im Klub.

Glückauf

Michael

Link to post
Share on other sites

Hallo erstmal an Alle lieb zurück :-)

Maike-Mulle:

Ich setze bewußt keine Gerüchte in die Welt, meine Unterlagen stammen von Instituten, Ärzten und Herstellern - ich muss beweisen können, was ich erzähle (nicht wie z.B. Aloe Vera-Berater, die lügen, bis die Balken brechen).

Es gibt über 20 klinische Studien zum Thema Hanfnussöl, aber nicht eine einzige über Aloe Vera. Die Verbraucherzentrale hat im Internet etliche Warnhinweise zum Thema Aloe Vera stehen - sehr lesenswert !!

Mir liegen Unterlagen vor, dass bisher kein Fall von Allergien bekannt sind. Sollte Dein Mann auf Hanf (ich meine die Art Cannabis Sativa, nicht den Rausch-Hanf) allergisch reagieren, wäre er der erste Fall in Deutschland (Aussage nova-Institut, auf Nachfrage).

Bisher ist nur eine Reaktion bei einem Hanfnussbrötchen bekannt geworden - ein Erdnuss-Allergiker reagierte leicht mit Hautirritation auf die Hanfnüsse. Explizit jedoch kein Fall bei Hanfnussöl bekannt.

Hanf ist pestizidfrei, herbizidfrei,fungizidfrei und absolut glutenfrei - es kann sich bei den Allergien nicht alleine um eine Hanf-Allergie handeln, eher auf andere Stoffe.

Hanfnussöl ist ein Lebensmittel (ideales Speiseöl laut Bundesanstalt für Getreide, Kartoffel- und Fettforschung). Es tut mir leid, dass Dein Mann allergisch auf Hanf reagiert - aber vielleicht hilft es ja Anderen.

Vielleicht sollte ich grundsätzlich erklären, was Hanfnussöl eigentlich ist bzw. wie es hergestellt wird.

Hanf (lat. cannabis sativa oder auch Faserhanf) darf seit 1996 in Deutschland wieder angebaut werden. Die Sorten sind annähernd frei von dem Rauschmittel THC (Delta-9-Tetrahydrocannabiol), die erlaubten Werte liegen bei max. 0,3 %. Hanf wächst sehr schnell (innerhalb von 4 Monaten erntereif), wird pestizig-, fungizid- und herbizidfrei angebaut. Der Hanf gehört botanisch zu den Rosengewächsen, zu denen auch der Hopfen gehört. Die Frucht des Hanfes wird biologisch Nuss genannt, hat aber absolut nichts mit "Nüssen" (wie z.B. der Erdnuss) gemeinsam.

Die Hanfnüsschen werden geschält, die Schale der Nuss sehr bitter, fast ungeniesbar. In einer Ölmühle werden die Nüsschen dann sehr langsam gepreßt, weil sich das Öl auf keinen Fall starkt erhitzen darf (sonst würden die wertvollen Inhaltsstoffe (alle essentiellen Fettsäuren und Aminosäuren) nutzlos). Im Fachdeutsch heißt es dann, Kaltpressung nativ Stufe 1. Andere Öle, wie z.B. Olivenöl, werden nichts so schonend verarbeitet - da sind Kaltpressungen bis zur Stufe 4 erlaubt. Jeder sollte sich jetzt überlegen, wieso es in Discountern Speiseöle gibt, die 0,80 € der 1/2 Liter kostet. Diese Öle verdienen die Bezeichnung Speiseöl schon lange nicht mehr, da der Presskuchen (was vom Pressen übrig bleibt) mit Hexan (Alkohol) ausgewaschen wird, dann wieder raffiniert und dann abgefüllt wird. Kann man sich noch an den Oliven-Öl-Skandal in Spanien erinnern ? Da wurde Benzpyren gefunden. Der Link aus der Ärztezeitung dazu : http://www.aerztezeitung.de/docs/2001/07/16/130a1507.asp

Unser Körper braucht ein Verhältnis Omega-3-Fettsäure zu Omega-6-Fettsäure von 3 zu 1. Durch unsere Ernährung nehmen wir aber viel zu viel Omega-6-Fettsäuren zu uns. Dadurch entsteht ein Ungleichgewicht der Fettsäuren, das wiederrum viele Krankheiten auslösen kann. Würden wir uns ausgeglichener ernähren (also im richtigen Verhältnis), würden viele der Mangelerkrankungen wieder verschwinden.

Etliche klinische Studien haben bewiesen, dass durch eine Balance der Fettsäuren Hauterkrankungen gelindert werden können.

Ich möchte, wie oben erwähnt, keine Gerüchte in die Welt setzen, sondern schon Beweise liefern, da die heutige Schulmedizin mit ihrem Latein am Ende scheint. Hanf ist seit Jahrtausenden als Grundnahrungsmittel bekannt, es war bis zum Kriegsende einer der Grundspeiseöle in Europa. Erst die Amerikaner haben es weltweit zu einem Verbot des Hanfes gebracht - in Angst um ihre Industrie (kein Gerücht, bewiesene Tatsache).

Liebe Grüße

Jochen

Link to post
Share on other sites

Stimmt wegen den Amerikanern, Hanf und Nylon. Vor hundert Jahren konnte man in der Schweiz, wo ich frueher lebte, noch Canabis in der Apotheke kaufen...

Link to post
Share on other sites

Du scheint ja wirklich gut informiert zu sein, ScanJack...

hast du dieses Oel denn schonmal ausprobiert?????

Nimmst du es nur innerlich ein oder schmierst du es auch auf die betroffenen Stellen???

Und hilfts????

Gruss Eve

Link to post
Share on other sites

Zu Scan Jack,

Es ist eigentlich nicht meine Art zu einem Thema zu schreiben und das Thema zu verfehlen.

Aber da man dir ja keine e-Mail schicken kann bleibt mir nichts anderes übrig.

Es ist schön wenn sich jemand so gut informiert aber du solltest vorsichtig mit deinen Äußerungen sein.

Mir zum Beispiel hat lange Zeit nichts ausser ALOE VERA geholfen und dafür bin ich dankbar.DAS IST AUCH NICHT GELOGEN !!!!

Ich bin Berater geworden damit ich die Sachen billiger ( zum Einkaufspreis) kaufen konnte, und glaub mir, ich hab noch niemanden über den Tisch gezogen ,ich bin nämlich eine ehrliche Haut.

So das mußte ich mal loswerden..

Schönen Abend noch

Fußballfan

Link to post
Share on other sites

Hallo an Alle,

dann will ich die Thread mal abarbeiten ;-)

Zu Fußballfan:

Ich habe nichts gegen Aloe Vera. Ich habe nur etwas gegen die Vertriebspolitik einiger Hersteller. Ich habe etliche Unterlagen von 3 großen Anbietern vorliegen, die das Blaue vom Himmel runterlügen. Wenn Du mit Aloe Vera gute Ergebnisse erzielst, Glückwunsch ! Aber es kann doch wohl nicht sein, dass in einem Prospekt AIDS-Erkrankten durch Trinken einer Tinktur Heilung (!!!) versprochen wird - oder ?? (Grober Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz)

Ich kenne Aloe Vera-Produkte nur in der Kosmetik, aber dort auch nur als kühlender, erfrischender Zusatzstoff - so wie die Südamerikaner die Pflanze schon seit Jahrtausenden einsetzen. Bei Sonnenbränden, Moskitostichen oder einfach als Getränk.

Wie gesagt, ich habe nichts gegen das Produkt Aloe Vera - nur gegen die Vertriebsart.

Zu Eve:

Stimmt, ich habe mich sehr intensiv mit dem Produkt Hanfnussöl beschäftigt.

In meinem Bekanntenkreis sind einige an Neurodermitis und Psoriasis (so auch meine Tochter - Psoriasis auf der Kopfhaut) erkrankt. Die, die das Öl benutzen (sei es pur oder in Verbindung mit anderen Produkten), berichten durchweg über positive Ergebnisse.

Beispiel: Ein Bekannter cremt die befallene Haut mit dem Öl ein und verspürt innerhalb kurzer Zeit kein Jucken mehr oder das typische Spannen der Haut. Ein anderer nutzt das Öl als Salatöl und konnte die erste Zeit keinerlei Angaben machen - nach ca. 4 Wochen verspürte er jedoch eine positive Veränderung - aber keine Heilung !!!

Meine Tochter benutzt ein Hanf-Shampoo. Ihre Aussage dazu, das Jucken und die Schuppenbildung sind langsam besser geworden, aber immer noch da.

Bevor nun Buh-Rufe oder andere Zwischenrufe laut werden, was das denn für ein "Wundermittel" sei, hier die negativen Erfahrungen. Bei einigen Bekannten, ca. einem drittel, geschah einfach gar nichts. Nothing !

Ich habe es schon geschrieben, dass Hanföl ein Speiseöl ist. Vielen kennen vielleicht Nachtkerzenöl oder Borretschöl, haben im Internet verschiedene Studien zum Thema GLA (Gamma-Linolen-Säure) gefunden.

(An Happyman: Sorry, hört sich jetzt nach dem an, was ich nicht machen wollte, geht aber nicht anders).

Sucht bei Wikipedia oder unter Google ganz einfach nach dem Begriff "Hanföl" oder "Hanfnussöl".

Und ja, ich habe meine Email-Adresse gesperrt, weil ich öffentlich zum Thema Hanf Rede und Antwort stehen möchte.

Liebe Grüße

Jochen

Link to post
Share on other sites
Guest happyman

Hallo

Jochen bat mich seinen Account zu löschen.

Im Vorfeld war mein Kontakt zu ihm zu sehen. Es galt Werbung für "Wundermittel" zu prüfen und zu unterbinden. Er stimmte dem zu indem er weder Kontakte per PN noch per Mail zuließ. Mir als Mensch, der gerne alternativen Methoden zugetan ist, fällt es nich leicht seinem Wunsch nach Löschung zu entsprechen. Er brachte gute Beiträge. Dennoch erfülle ich den Wunsch und probiere dies rein logisch, nüchtern und sachlich zu betrachten. So wurde aus der Löschung eine Sperre. Diese ist aufhebbar.

Nein ich erhalte keine Gelder von ihm!!!!!

Nen Gruß

Wolfgang

Link to post
Share on other sites

Hi,

ich hab das selber mal, äußerlich, mit gewöhnlichem "Bio" Hanföl probiert.

Muss so vor 5-6 Jahren gewesen sein.

Damals hatte ich ein Backbuch mit einem Beitrag von Dr. med Franjo Grotenhermen

gelesen - der Gamma-Linolensäure bei Neurodermitis zumindest als empfehlenswert betrachtet.

Nuja - ich bin zwar Schuppi, da aber die Kosten für einen halben Liter Hanföl damals so bei 2 bis 3 Euro lagen hab ich's dann halt mal probiert.

Hmm - wie es der Name schon sagt -ÖL- seeehr ölig das ganze.

Nicht sehr praktisch in dieser Form - die Wirkung war aber OK, wenngleich

,von mir, nicht von Olivenöl zu unterscheiden.

Innerlich, als Salatöl, hab ichs damals nicht benutzt, da ich schon den Geschmack

von Olivenöl nicht besonders toll finde und weil die Flasche leer war...

Achja - unerwünschte Nebenwirkungen traten bei mir damals nicht auf.

Thomas

Link to post
Share on other sites

Im Vorfeld war mein Kontakt zu ihm zu sehen. Es galt Werbung für "Wundermittel" zu prüfen und zu unterbinden. Er stimmte dem zu indem er weder Kontakte per PN noch per Mail zuließ.

Unverständlich: Was willst Du damit sagen?

Link to post
Share on other sites
Guest happyman
Unverständlich: Was willst Du damit sagen?
Vereehrter neugieriger Schreiber.

Explizit 4 u führe ich näher aus:

Da Jochen zunächst werbemässig erscheinend textete schrieb ich ihn an und bat um seine Stellungnahme. Ferner wies ich ihn darauf hin, dass Werbung, auch versteckte (er ist selbsterklärter Hanfölhändler), nicht zulässig sei. Da aber seine Worte nicht aufdringlich waren bat ich ihn sich von eindeutigem finanziellem Interesse zu distanzieren indem er persönliche Kontakte durch Mail oder PN ausklammert. So sollte "Moosmache" verhindert werden. Es gab (nach meiner Meinung) gute Beiträge von ihm. Leider schien das Interesse nicht langwährend und er schrieb mir eine Mail mit der Bitte um Deaktivierung oder Löschung.

Genuch auseinanderklämüsert und jenau jenuch verklickert?

Gruß

Wolfgang

Link to post
Share on other sites

Das mit neugieriger Schreiber wenig zu tun. Entweder man schreibt Texte, die auch verständlich sind oder lässt es eben. Mit der nachgeschobenen Texterklärung wird es klar.

Link to post
Share on other sites
Guest happyman
Das mit neugieriger Schreiber wenig zu tun. Entweder man schreibt Texte, die auch verständlich sind oder lässt es eben. Mit der nachgeschobenen Texterklärung wird es klar.

Gern geschehen:)

Werde mich an dies erinnern, wenn ich ma grad nich schnackele wat du meinst ;)

Netten Gruß

Wolfgang

Link to post
Share on other sites
Gern geschehen:)

Werde mich an dies erinnern' date=' wenn ich ma grad nich schnackele wat du meinst ;)

Netten Gruß

Wolfgang[/quote']

Wenn ich auch anfange wirres Zeug zu schreiben, stehe ich für klärende Nachfragen gerne zur Verfügung.

Link to post
Share on other sites
  • 10 months later...

Moin moin,

ein Bericht in der heutigen Tageszeitung.

Vielleicht wichtig für diejenigen, die keine andere Lösung wissen und mit dem Gedanken gespielt haben, .......?

Da es einige "verwandte" Threads über "Sucht bis Hanf" gibt, habe ich einfach diesen hier gewählt.

Gruß

Siegfried

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Stand heute im Apotheken - Newsletter meiner Apotheke :

Cannabis – mehr als nur ein Rauschmittel

Bis 1932 war Cannabis oder Hanf in Apotheken frei erhältlich. Seitdem steht die Pflanze auf dem Drogen-Index. Freiburger Forscher wollen das ändern: Voraussichtlich Ende dieses Jahres kommt Cannabis in Tablettenform auf den Markt – als Schmerz- und Entzündungshemmer. Und ohne berauschende Wirkung.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Hempy
      By Hempy
      Hallo Liebe Community, 
      seit meinem 16. Lebensjahr kämpfe ich mit einer Schuppenflechte welche am rechten Unterarm, Teile am Rücken und Oberschenkel zu finden waren. Seitdem habe ich Medikamente, Cremes, Therapien ausprobiert welche zwar kurzfristig Erfolg hatten aber langfristig kam es wieder. Ich bin auf einen Arzt aus Zypern gestossen welcher sich mit Medizinischen Hanf beschäftigt. Ich wollte und will meinen Körper nicht mehr mit Chemikalien vollpumpen und habe mir verschiedene natürliche Lösungen gesucht. Hängen geblieben und am meisten begeistert hat mich Hanfcreme.
      Von Hanfcremes habe ich dann insgesamt 3 getestet, 1x eine normale Hanfcreme mit keinen besonderen Eigenschaften, 1x Hanfcreme mit CBD, 1x Hanfcreme mit CBD und Bibong.
      Geholfen hat mir grundsätzlich jede, was ich aber sagen muss ist, dadurch dass ich immer ziemlich gekratzt habe, habe ich auch einige Narben davon getragen. Die Hanfcreme mit Bibong konnte die Narbenfarbe bei mir, fast komplett verschwinden lassen. Dazu kommt dass die Cremes nicht mit Chemikalien Behandelt werden, Vegan und Bio war mir extrem wichtig, auch dass man keine Tierversuche unternimmt war mir wichtig. 
      Informationen über Hanfcreme habe ich hier gefunden.
      High wird man davon nicht :)
      Ich wünsche euch alles gute und Hoffe ich konnte euch mit meiner Erfahrung weiter Helfen, vielleicht hat auch schon jemand Erfahrungen mit Hanf gemacht, würde mich freuen auf einen Austausch :)
    • Psychodude
      By Psychodude
      Ich war letztens im Reformhaus und habe mich da etwas beraten lassen und benutze nun seit ein paar Wochen hanfoil gegen meine pso z.b.: als Bad einen viertel Liter Milch Und 2-3 EL hanfoil hilft mir echt gut. Also die ganze Sache natürlich gut vermischen. Zu meiner eigentlichen Frage weiß jemand von euch wie sich Cannabis geraucht auf die pso auswirkt?
    • ToG25
      By ToG25
      Hallo liebe Psoriasis-Netz Gemeinde,
       
      bei der Recherche sehr unterschiedlicher alternativer Behandlungsmethoden habe ich gesehen, dass das Thema Hanföl auch in diesem Forum hier
      einige einzelne Male angesprochen wurde. Ich konnte mir jedoch nie wirklich einen Reim darauf machen, warum das Öl besser funktionieren soll, als andere.
       
      Ich bin nämlich bei der Recherche unterschiedlichster Speiseöle auf Hanföl gestoßen und habe von vielerlei Quellen sehr hilfreiche
      Informationen erhalten. Wer es noch nicht weiß -  Hanföl hat dabei nichts mehr mit der berauschenden Wirkung der Mutterpflanze zu tun. Denn es wird, wie die meisten Öle,aus den Samen, meistens im Kaltpressverfahren, gewonnen. Was übrig bleibt ist also ein frei erhältliches und in letzter Zeit immer weiter in den Mittelpunkt
      rückendes Öl - denn es wird von einigen Experten vermutet, es sei das gesündeste auf dem freien Markt erhältliche Öl.
       
      Die Argumentation, warum Hanföl angeblich gerade für entzündungshemmende Prozesse im Körper extrem
      wirkungsreich sein soll, ist im Grunde genommen einfach.
       
      Zu einer optimalen Verwertung von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren braucht unser Körper ein bestimmtes Verhältnis dieser Fettsäuren
      in seiner Nahrung. Viele Speiseöle auf dem Markt haben jedoch weit aus zu viel Omega-6-Fettsäuren - oft das 128-fache des Anteils der Omega-3-Fettsäuren.
      Dies kann als Folge dazu führen, dass unser Körper nicht die langkettigen Fettsäuren EPA und DHA herstellen kann, sondern stattdessen wegen des Überschusses von 
      Omega-6-Fettsäuren sogar Arachidonsäure herstellt. Diese ist sogar entzündungsfördernd.
       
      Für einen optimalen entzündungshemmenden Fettsäurehaushalt bräuchten wir also ein Öl, das laut Studien Omega3 und Omega6 im Verhältnis 1:3 beinhaltet, damit unser 
      Körper dieses optimal nutzen kann.
      Wie sich herausgestellt hat, ist Hanföl tatsächlich ein solches Öl.
       
      "Ich muss sagen, dass Hanföl wahrscheinlich das gesündeste Öl ist, das auf dem Markt erhältlich ist"
      sagt beispielsweise eine Expertin für essentielle Fettsäuren Dr. Callaway von der Universität Kuopio in Finnland.
       
      Ich wollte das zum einen einfach mal in die Runde geben, zum anderen aber natürlich auch nach möglichen Erfahrungen fragen. All zu viele (auch neuere) Einträge habe ich bzgl. dieses Themas nicht gefunden. 
      Achtung, ich bin mir unsicher, ob es erlaubt ist, in diesem Forum auch Links zu posten. Aber ich habe meine Informationen von folgender Website bezogen: http://www.meddixx.com 
      Für interessierte würde ich daher den Link gern einmal da lassen. Auf der Seite wird außerdem auf diverse Studien verwiesen, die zu derartigen Erkenntnissen geführt haben.
      Außerdem habe ich so herausgefunden, dass man nicht nur das Öl als solches als Hautpflege nutzen kann, sondern dass es sogar Salben gibt.
       
      p.s. Ich hoffe es ist nicht schlimm, dass ich als Neuling gleich so einen großen Artikel da lasse. Aber ich war lange stiller Leser dieser Community und ich finde Sie sehr hilfreich! Da dachte ich, ich gebe mal ein bisschen was zurück, indem ich davon berichte, was ich in letzter Zeit so neues gelesen habe.
       
      Beste Grüße
      ToG25

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.