Jump to content

Kostenübernahme Cosentyx durch Krankenkasse?


Abby2013
 Share

Recommended Posts

Abby2013

Hallo, ich bin ganz neu hier, verfolge aber einige Berichte schon seit längerer Zeit. Mein Sohn ist 19 Jahre alt und hat seit ca. 3 Jahren Psoriasis. Wir haben alles mögliche an Salben, Badezusätze, homöopathische Behandlungen usw ausprobiert. Nichts hat geholfen. Unser Hautarzt hat uns Cosentyx empfohlen. Da es sehr teuer ist, wüsste ich gerne, ob die Krankenkasse es bezahlt. Und  - falls jemand Erfahrung damit hat- wie lange ist die Kasse bereit, es zu übernehmen? Ist ja schon für Betroffene hart, wenn es wirkt, das es dann ggf. nicht mehr bewilligt wird. Vielleicht kann mir ja jemand Auskunft geben. 
Vielen Dank, Dagmar 

Link to comment
Share on other sites


GrBaer185
vor 4 Stunden schrieb Abby2013:

Unser Hautarzt hat uns Cosentyx empfohlen. Da es sehr teuer ist, wüsste ich gerne, ob die Krankenkasse es bezahlt.

Hallo Dagmar,
was hat denn der Hautarzt der Cosentyx empfiehlt zur Kostenübernahme gesagt?
Eine Rolle spielt auch die Schwere der Erkrankung.
Stellt der Arzt ein Kassenrezept aus, sollte die Krankenkasse zahlen.
Stellt der Arzt ein Privatrezept aus, so kann dieses bei der privaten Krankenkasse und ggf. auch der Beihilfestelle für Beamte eingereicht werden. Wenn man sicher gehen möchte, dass die Kosten übernommen werden, kann man zuvor dort bezüglich einer Kostenübernahme nachfragen.
Bei mir erstatten private Kasse und Beihilfe seit über fünf Jahren die Kosten für Cosentyx.

Alles Gute Deinem Sohn und viele Grüße!

Edited by GrBaer185
Tippfehler korrigiert
  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Abby2013

Hallo, vielen Dank für deine Info. Laut Hautarzt hat mein Sohn eine mittelschwere bis schwere Psoriasis.  Es ist etwas verzwickt bei uns, meine Sohn ist momentan noch über meinen Mann privat versichert. Die private Kasse hat uns- nachdem ich ihnen den Bericht vom Hautarzt habe zukommen lassen- bis auf Weiteres die Spritzen genehmigt. Wir fangen in den nächsten Tagen  damit an. Habe nun Sorge, wenn mein Sohn bald in die Ausbildung geht und dann zwangsläufig gesetzlich versichert ist, das die normale Krankenkasse cosentyx nicht zahlen will. Ist hier jemand gesetzlich versichert und bekommt Cosentyx verordnet.  

Link to comment
Share on other sites

GrBaer185
vor einer Stunde schrieb Abby2013:

das die normale Krankenkasse cosentyx nicht zahlen will

Auch gesetzliche Krankenkassen tragen im Allgemeinen die Kosten für Cosentyx und andere Biologika und haben zum Teil Rabattverträge mit den Herstellern - siehe z. B. die AOK:

 

Link to comment
Share on other sites

Lupinchen
vor 15 Stunden schrieb Abby2013:

Hallo, vielen Dank für deine Info. Laut Hautarzt hat mein Sohn eine mittelschwere bis schwere Psoriasis.  Es ist etwas verzwickt bei uns, meine Sohn ist momentan noch über meinen Mann privat versichert. Die private Kasse hat uns- nachdem ich ihnen den Bericht vom Hautarzt habe zukommen lassen- bis auf Weiteres die Spritzen genehmigt. Wir fangen in den nächsten Tagen  damit an. Habe nun Sorge, wenn mein Sohn bald in die Ausbildung geht und dann zwangsläufig gesetzlich versichert ist, das die normale Krankenkasse cosentyx nicht zahlen will. Ist hier jemand gesetzlich versichert und bekommt Cosentyx verordnet.  

Habe alle Biologika, einschließlich Cosentyx, als gesetzlich Versicherter via KK  verordnet bekommen. Entscheidend ist die Einschätzung des Arztes.

Lg. Lupinchen

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Wenn der Arzt sich für diese Art der Behandlung entscheidet, kann die KK nix machen. Evtl. wird der Arzt aufgefordert seine Medikation der KK gegenüber zu begründen.

LG Olaf

Link to comment
Share on other sites

Bluehoney

Ich glaube, es ist privat versichert fast etwas „schwieriger“ als als Kassenpatient. Ich bin auch privat und musste es erst genehmigen lassen und dann nach 6 Monaten nochmal nen Arztbrief einreichen, dass das Medikament (bei mir Tremfya) hilft und weiter angewendet werden soll. 
Das ist bei gesetzlich Versicherten wohl nicht der Fall. 
Ging bei mir aber trotzdem ohne Probleme. Wenn der Arzt alles passend schreibt, bewilligen die Privaten das auch. In meinem Fall war das auch nicht schwer, bei dem Befall, den ich hatte. 

Link to comment
Share on other sites

hallo, ihr lieben -

mein Mann und ich bekommen seit über zehn Jahren Biologics - Stelara und Humira -

wir mussten uns nie Gedanken machen bezüglich der Kostenübernahme - wir sind beide gesetzlich krankenversichert - das hat der Arzt geklärt für uns -

mein Mann musste nun auf Tremfya umstellen - auch kein Problem -

unbedingt mit dem Arzt sprechen -  falls man unsicher ist bezüglich der Kostenübernahme - ob nun gesetzlich- oder privatversichert -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.