Jump to content

Recommended Posts

Hallo Leute,;)

habe mich auch mal bei Euch reingeschlichen. Mein Problem ist zwar zu 70% die PsA, aber neuerdings ist meine Pso im äußeren Gehörgang wieder voll aktiv. War deswegen auch diese Woche beim Hautdoc,und der hat mir für Ohren und Kopfhaut Triamgalen Lotion, und für Ellenbogen und Gesicht Psorcutan Beta. Das Letzte kenne ich schon, allerdings ohne Kortison.

Kann mir freundlicherweise jemand von Euch aus Erfahrung sagen, wie die Sachen so wirken? Hat vielleicht auch jemand schlechte Erfahrungen gemacht?

LG manni.:smile-alt:

Link to post
Share on other sites

  • Replies 62
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • glatzenwinni

    6

  • manni

    4

  • kräutersalz

    4

Top Posters In This Topic

Popular Posts

das würde ich an deiner Stelle ganz schnell bleiben lassen. Für die Ohren gibt es spezielle Hilfsmittel.

Gewisse Medikamente können Ohrgeräusche verursachen,dieser ist meist wie die Pso nicht heilbar aber es gibt verschiedene Möglichkeiten zu lernen damit umzugehen

Aber immer bitte zum HNO und Hörtest machen,verschiedene Medikamente schlagen auch auf die Hörfähigkeit und wenn dies eingetreten ist möglichst bald zum Akustiker

Je eher ihr versorgt seid desto besser

Ich habe auch Pso und Ohrprobleme und bin schwerhörig.

Gerne gebe ich hierzu weitere Infos bei Bedarf

Link to post
Share on other sites
kräutersalz

fürs ohr habe ich elosalic. sicher gibt es noch etliche andere kortisonpräparate. bei mir schlägt die salbe schon nach einem tag an. ich nehme sie vielleicht 2-3 tage und habe dann 2-3 wochen ruhe, manchmal noch länger. ich meine das ist vertretbar und leichtes spiel..psorcutan wirkt bei mir gar nicht. muß man ausprobieren. jeder ist anders.

Link to post
Share on other sites

Hallo Hartmut, Kräutersalz und Blümchen,;):):)

vielen Dank für Euere guten Ratschläge, werde mir das alles zu Herzen nehmen. Allerdings muss ich ja erst meine neuen Salben ausprobieren, und dieses habe ich jetzt schon drei Tage gemacht. Bei der Triamgalen Lotion (für Ohren und Kopfhaut,) sieht man schon gute Erfolge, und bei Psorcutan Beta (für Kinn und Nase) halbwegs gut.

Wünsche Euch Allen in diesem thread eine gute Besserung

lg manni.:smile-alt:

Link to post
Share on other sites

Hallo Tatze

Mein HNO-Arzt ist ein junger Glatzenträger und freut das ich auch eine Glatze habe-sein Kommentar :Super-wenig Haare auf den Kopf ist auch gut für die Ohren,sonst war ich alle 2 Monate zum Ohren-reinigen -jetzt werden die Interwalle immer größer zum Positiven,wichtig ist noch:wenig Wasser in die Ohren.

Gruß Glatzenwinni

Link to post
Share on other sites
Hallo Tatze

Super-wenig Haare auf den Kopf ist auch gut für die Ohren,sonst war ich alle 2 Monate zum Ohren-reinigen -jetzt werden die Interwalle immer größer zum Positiven,wichtig ist noch:wenig Wasser in die Ohren.

Gruß Glatzenwinni

was haben denn die haare auf dem kopf mit den ohren zutun? oder meintest du superwenig haare IM ohr?

Link to post
Share on other sites

hi Kräutersalz.

Nein nicht wenig Haare in den Ohren-du hast richtig gelesen und meine Mami hat gesagt ich soll nicht Lügen-Ehrenwort.Der HNO hat es so gesagt.

Gruß GW

Link to post
Share on other sites

Hallo Kräutersalz!

Der Glaube kann Berge versetzen-oder DIR eine Glatze bescheren.

Mach das Beste daraus-nur der Eigenversuch gilt.

Gruß GW-mit einem ZWINKERN;);)oder zwei;););)

Link to post
Share on other sites

Ich kann sehr viel Spass vertragen, aber dieses mal glaub ich, bin im falschen Film. Wenn man wenigstens etwas Psoriasis entdecken könnte, aber kann nicht eine einzige Schuppi erkennen.:nanu

manni. :smile-alt:

Link to post
Share on other sites
Ich kann sehr viel Spass vertragen, aber dieses mal glaub ich, bin im falschen Film. Wenn man wenigstens etwas Psoriasis entdecken könnte, aber kann nicht eine einzige Schuppi erkennen.:nanu

manni. :smile-alt:

Ja wie denn auch -nach einer Naßrasur und sehr viel Peeling-Versuch es mal.

Gruß GW

Link to post
Share on other sites

Hi, Du sollst mal mit Deiner Plääät an die Sonne gehen, dann wird sie schön braun. Für den Winter kannst Du Dir ja einen Struppi oder Fiffi kaufen.

Ich als Rheinländer lache ja sehr gern, und auch in diesem Forum soll mal gelacht werden,allerdings gibt es auch hier mal ernste Sachen.

Gruß manni.:smile-alt:

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...
Hallo,

habe mal ein paar Fragen. Aber zuerst mal zu meinem Problem. Vor ein paar Jahren hatte ich eine heftige Gehörgangsentzündung. Im Laufe der Untersuchungen hat sich rausgestellt, das die Gehörgangsentzündungen zustande kamen, da ich extrem trockene Haut in den Ohren habe. Arzt (HNO) hatte eine Art Schuppenflechte vermutet. Hatte mich aber nie zu einem Hautarzt geschickt. Falls dies überhaupt notwendig ist.

Nun seit dem Wandelt mein Ohr immer so kurz vor der nächsten Gehörgangsentzündung. Sie jucken immer extrem. Versuche mich auch meist zurück zu halten, aber öfters schaffe ich es nicht. Vorallem Nachts mache ich wohl stark dran rum. Dann nässelt mein Ohr immer sehr. Im Winter scheint es mir noch viel schlimmer zu sein. Alle 2-3 Monate mach ich mir immer eine leichte Cortisonsalbe (von der Apotheke, nicht Rezeptpflichtig) mit einem Wattestäbchen ins Ohr. Der Juckreiz lässt für ein paar Tagen etwas nach. Vorallem habe ich das Gefühl das die Entzündung / Hautschuppen dann etwas Besser wird. Ab und an habe ich dann größere Hautschuppen die sich lösen.

Ich habe zwar auch etwas Schuppen auf dem Kopf, aber dies ist bei weitem nicht so schlimm und es lässt sich damit leben. Ansonsten habe ich keine trockene Haut.

So nun zu meinen Fragen:

Sollte ich liebe nochmal zu einem HNO oder gar einem Hautarzt gehen?

Darf dich die leichte Cortisonsalbe (die ich ja nicht so oft anwende) überhaupt nutzen?

Gibt es evtl einen Tipp wie ich den Juckreiz etwas verbessern kann?

Hört sich das überhaupt nach Schuppenflechte an?

Falls ja woher kommt so was? Gibt es evtl interessante Links?

Hallo Tatze,

kann nur von meiner Pso berichten. Hab sie auch im Ohr und es juckt auch teilweise hartnäckig. Zum HNO solltest Du auf jeden Fall, denn mit dem "Nässen" ist nicht zu spaßen. Da wird ganz schnell mal eine Entzündung draus. Bei mir hat der HNO einige Tage Streifen mit einer hochdosierten Kortisonsalbe eingelegt und mir danach noch stearidhaltige Ohrentropfen verschrieben. Wenn ich immer schön darauf achte, dass KEIN Wasser ins Ohr kommt, hab ich keine größeren Probleme, Aber wenn- oweh. Vielleicht hast Du das gleiche Problem? Vielleicht musst Du darauf achten, dass die Ohren trocken bleiben:D

Liebe Grüße

Memomaus

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
ich habe auch pso in meinen gehörgängen. der juckreiz hat sich einigermaßten gelegt, aber es tut weh...kortison hilft bei mir nicht:(

Hallo Guemiibaer!

Mit diesen Sachen habe auch ich jahrelang zu tun. Die Gehörgangsentzündungen sind sehr schmerzhaft. Geholfen hat mir fast immer der Gang zum HNO. Der hat Kortisonstreifen eingelegt, die gewechselt werden. Danach ist meist für längere Zeit Ruhe. Er hat mir geraten, darauf zu achten, dass kein Wasser ins Ohr kommt. Auch beim Haarewaschen e.t.c.

Seitdem geht es viel besser. Duschen und baden gehe ich nur noch mit Ohrstöpseln aus der Apotheke. Lieber ein wenig mehr Aufwand als dieses Jucken und die wirklich ekelhaften Schmerzen. Ich bin Gegner von Kortison. Aber hier hilft es. Aber eben nur diese Streifen. Sonstige Salben u.s.w. helfen bei mir nicht. Vielleicht bessert sich bei Dir der Zustand auch, wenn Du versuchst kein wasser ins Ohr zu lassen.

Viele Grüße

Memomaus

Link to post
Share on other sites

ja das mit dem wasser ist ein guter tipp, ich kanns mit dem hno arzt mal ausprobieren, wobei de motivation dahin zugehen is sehr gerring. so viele ärztebesuche immer :-( aber wenns hilft mach ich das doch!

Link to post
Share on other sites

ölivenöl hilft bei mir sehr gut, wenn es stark verschuppt ist.

für eine "grundreinigung" hab ich auch schon ohrenkerzen verwendet. das wirkt nicht nur entspannend, sondern reinigt tiefenwirksam. :) ist ein kleiner geheimtipp von mir, gerade wenn man schon hörschwierigkeiten durch die pso im ohr hat. erst ein paar tage mit olivenöl behandeln, damit es einigermaßen frei ist und dann die ohrenkerzen benutzen. so kommen dann auch gleich durchs olivenöl "verklebte" reste raus.

ansonsten hat bei mir auch daivonex in flüssiger form zum reinträufeln super angeschlagen.

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

Hallo,habe die Pso auch ganz schlimm im Ohr.Plage mich deshalb zur Zeit mit Mittelohr und Trommelfellentzündung herum. HNO und Hautarzt meinen das es von den sich lösenden Schuppen die dann ins Ohr fallen kommt.Würde an deiner Stelle schnellstmöglich HNO und Hautarzt aufsuchen.

Hoffe für dich das es sich bei Dir nicht um Pso handelt.

Machs gut,Gruß Frank

Link to post
Share on other sites
  • Claudia changed the title to Kortisonsalbe im Ohr?

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.