Jump to content
  • Redaktion
    Redaktion

    DNA-Veränderungen bei Psoriatikern nachgewiesen

    Menschen mit Psoriasis sind anders – auf jeden Fall schon mal in ihren Genen. Das haben Wissenschafter der University of Leicester nachgewiesen. Ihre Erkenntnisse sollen zu neuen, effektiver wirkenden Medikamenten führen.

    Frühere Studien hatten ergeben, dass das menschliche Chromosom 6 zumindest ein Gen enthält, das für eine Erkrankung anfällig macht. Eine genauere Untersuchung dieses Bereichs identifizierte als entscheidendes Gen CDSN. Nun konnte eine DNA-Variante des CDSN nachgewiesen werden, die bei Psoriasis-Patienten deutlich häufiger vorkommt. Diese Variante könnte für die Anfälligkeit verantwortlich sein, da sie eine Anhäufung des Proteins CDSN verursacht. Die wiederum soll zur Entzündungsreaktion der Haut beitragen.

    Laut dem leitenden Wissenschafter Richard Trembath kann Psoriasis bei Menschen, die über eine genetische Prädisposition verfügen, durch eine Reihe von Umweltfaktoren wie bakterielle Infektionen oder Stress ausgelöst werden. "Wir haben lange nach den entscheidenden Faktoren gesucht, die Menschen für diese Faktoren anfällig machen."

    Quelle: pte, 17.11.2004


    User Feedback

    Recommended Comments

    There are no comments to display.



    Join the conversation

    You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
    Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

    Guest
    Add a comment...

    ×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

      Only 75 emoji are allowed.

    ×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

    ×   Your previous content has been restored.   Clear editor

    ×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Harald
      By Harald
      Hallo zusammen ,
      Auf Zureden einer sehr netten Leidensgenossin möchte ich auch mal einen Beitrag leisten.Da mir das Thema "Berufe " sehr gut gefallen hat , ich aber leider keinen direkten Zusammenhang der Berufe mit der Schuppenflechte sehen kann frag ich mich , woher kommt sie . Ich stell hier mal die Frage : Liegt es an uns , oder an dem was die "Anderen" mit uns machen ? Mit den Anderen meine ich unsere direkten nächsten Mitmenschen ,sei es nun die Ehefrau ,Ehemann,Kollegen ......Vielleicht sind wir einfach sehr ' dünnhäutig ' ,oder anders ausgedrückt, empfindsamer als Andere !? Oder hat schon mal jemand einen Elefanten mit Schuppenflechte gesehen ? Also mir geht es jedenfalls so das ich in Stressituationen oder Streit förmlich zusehen kann wie die roten Punkte entstehen .Ich geh lieber einem Streit aus dem Weg oder versuche Streitigkeiten zu schlichten. Vielleicht berichtet mal jemand etwas von seinen Erfahrungen mit privaten persönlichen Problemen und der Schuppenflechte , oder kennt jemand einen bei dem , wie man so schön sagt , alles glatt läuft und der trotzdem die Schuppenflechte bekommen hat ? Also mir ist schon bewusst das psychische Probleme , Medikamente usw. der Auslöser sein kann .Aber da alles das eigendlich bei mir nicht der Fall ist ( bis auf die erbliche Vorbelastung durch meinen Vater )bleiben nur die Probleme mit der "Dünnhäutigkeit" . Oder ist es doch nur Vererbung ...? Nun Fragen über Fragen .. :confused: Vielleicht meldet sich mal jemand und berichtet über seine Erfahrungen . Bis
      dahin ...
    • Pulli
      By Pulli
      Hallo Forenmitglieder,
      ich komme zu euch, weil meine roten Flecken an den Beinen begonnen haben mit aufgekratzten Pusteln/Bläschen. Die Stellen wurden immer größer (2Cent-Größe und größer), und sind leicht erhaben, auf der Oberfläche bildete sich eine weiße fast silbrige dicke Schuppenschicht (Bild) die sich nach ein paar Tagen teilweise leicht abziehen ließ. Dann kam einfach nur ein roter Fleck, der nicht mehr weg mag.
      Die Bläschen kamen vermutlich vom Sonnenbaden dieses Jahr. Ich habe die letzten Jahre die Sonne gemieden, weil ich durch mein Alter (männlich Ü50) immer mehr Altersflecken/Muttermale bekommen habe. Warum ich dieses Jahr wieder eine Bräune wollte ist jetzt nicht relevant.
      Das ist jetzt 4 Wochen her dass die Flecken ziemlich schnell hintereinander erschienen sind, und als ich auch noch einen Fleck auf der Brust und dem Handrücken bekommen habe, merkte ich schnell, dass Kratzen ein NoGo ist, also max. noch grob streicheln. Seid dem habe ich nichts mehr bekommen.
      Juckende Stellen habe ich mit meiner Bepanthen eingerieben, das hat bei mir gut funktioniert, nur geheilt hat die nicht. Was mir scheinbar einigermaßen hilft ist eine TotesMeerSalz-Salbe.
      Ich war die letzten 10 Jahre nicht mehr beim Arzt, vielleicht muss ich jetzt doch mal wieder hin.
      Der freundl. Apotheker meinte, die Fachärzte bei uns haben 2 Monate Wartezeit.
      Das Bild zeigt am Schienbein einen kleinen Fleck, der von mir Null Aufmerksamkeit bekommen hat wegen Kratzen, und der ist auch so geblieben. Aber an dem sieht man gut wie die anderen Flecken mal ausgeschaut haben mit der anfänglich schuppigen Schicht. So auch der große Fleck auf dem Bild.
      Anmerkung: Bei der Bildbearbeitung vom kleinen Fleck sah es so aus als wenn das Beinhaar direkt aus dem Fleck heraus kommt, kurze Kontrolle, tatsächlich das Haar sitzt tatsächlich mittig auf dem jetzt einfach nur roten Fleck.
      Meine Frage: Habt ihr hier Fälle bemerkt, bei denen es auch vom Sonnenbaden gekommen ist?
      Ich hätte mich lieber in einem Forum vorgestellt das heißt "Gemeinsam gegen Schuppenflechte", derweil steht da als Überschrift "Gemeinsam mit Schuppenflechte", aber egal, das ist jetzt erst mal Jacke wie Hose.
      Grüße
      Pulli


    • Drachenschuppe
      By Drachenschuppe
      Nach meiner Meinung ist die wahre Ursache unsere "moderne Ernährung".
      Was ich damit meine ist ganz einfach, unsere Nahrungsmittel sind ungesund egal ob bio oder nicht.
      Warum? Tja, jegliche Nahrungsmittel aus dem Supermarkt wurden Maschinell verarbeitet und benötigen Zusätze! (Auch Bio-Prudukte haben zusätze die nur natürlich klingen!, z.b. Citronensäure), auch Gemüse, obst usw. sind belastet!
      Darüber hinaus sind diese Nahrungsmittel sehr Nährstoffarm.
      Das führt zur Übersäuerung unseres Körpers und die Schuppenflechte ist eine Schutzfunktion, sie beeinträchtigt unsere Lebensqualität enorm aber  hält uns am Leben.
      Wenn man sich noch wenig bewegt und unwissend ist das wir eine Mangelerscheinung und eine Säure-Basen Balance Problem haben, breiten sich die Flecken immer weiter aus.
      Weil man die Ursache nicht kennt. Ich habe 12 Jahre an der Schuppenflechte gelitten, habe viel ausprobiert und habe meine Flecken beobachtet.
      Seitdem ich meine Säuren-Basen Balance wiederhergestellt habe ging die Schuppenflechte wieder weg. Es hat ca.  2 Jahre gedauert bis jeder Fleck weg war.
      Denn nach meinen Beobachtungen her geht die schuppenflechte so wie sie gekommen ist Fleck für Fleck.
      Also mein Tipp, es ist unmöglich sich heutzutage wirklich gesund zu ernähren.  Aber was man machen kann ist zu versuchen das Gleichgewicht wiederherzustellen.
      Ich habe es mit Nahrungsergänzungsmittel geschafft. Habe meine Ernährung nicht umgestellt nur die Basen-Säure Balance hergestellt.
      Ihr brauchte keine teure Creme, keine Medikamente aus der Apotheke !
      Ihr solltet viel Sport machen, 6 Tage die Woche min. 45 Minuten, und nicht immer die gleiche Sport art!
      Denn durch die Tiefe Atmung  baut der Körper die Säure ab. Nehmt viel Calcium, Natrium, Zink usw. zu euch, denn die werden Basisch in euren Körper verstoffwechselt.
      Achtet zudem auf euren Vitamin Haushalt!
      Desto mehr Säure ihr euch zufügt, umso mehr Base zuführen.
       
      Dies ist meine bescheidene Meinung, und ich habe so die Schuppenflechte besiegt.
      Wünsche euch viel Erfolg, probiert es aus, es dauert aber ein bisschen und beobachte eure Flecken.
      Je nach schwere, kann es min. 6 Monate dauern bis die ersten Flecken weg sind und was mir noch aufgefallen ist das bei mir die großen Flecken als letztes weg gingen, also nicht aufgeben
      P.S. wenn jemand wissen möchte was ich jeden Tag für Nahrungsergänzungsmittel eingenommen habe kann er mir gerne Schreiben.
      Wenn ihr ein Mann seid baut Muskeln auf, seid ihr eine Frau mach Ausdauersport. Wenn Ihr Übergewicht habt reduziert es bitte denn immer wen ihr Fett ansetzt und eure leber das Fett einlagern muss erzeugt ihr unnötig säuren in eurem Körper.
      Zudem wenn ihr Depression habt oder Stress usw. erzeugt Ihr auch säuren in euren Körper, denn die Hormone werden sauer abgebaut.
       
      Von daher gehe ich sehr stark davon aus das es zumindest bei mir ein Säure-Base Problem war!
    • Kupferrose 2000
      By Kupferrose 2000
      bin immer mal wieder auf dieser webseite und heute ist es mir dann auch gelungen, mich als mitglied anzumelden
      habe erstmals schuppenflechte nach einem grippalen infekt bekommen ( 2000 ) und seit der zeit werde ich sie nicht mehr los.
      les mit großem interesse was ebenfalls betroffene für erfahrungen und tips haben.
      man ( frau ) liest sich :) dicken gruß, kupfer
    • Beefie
      By Beefie
      Hallo zusammen, ich bin die neue, und komme jetzt öfter...^^.
      Ich mag mich hier mal umschauen, und will mal Querlesen, wie eure erfahrung mit der pso so sind.
      Ich trage sie seit ca.6 jahren mit mir rum, anfangs wars so heftig, das ich richtig tiefe löcher an den ellenbogen und kneien hatte,sehr schmerzhafte angelegenheit damals.
      Heute schwankt die stärke der flechte sehr,bei stress kann es innerhalb von ein - zwei stunden so schlimm werden, das es blutet.
      Ich bin vor anderthalb jahren nocheinmal mama geworden, und stellte mit grosser freude fest, das die gesamten stellen abheilten, und auch nichts neues nachkam. direkt nach der geburt gings aber wieder los, und so ist es leider bis heute.
      Ich habe ehrlich gesagt nicht mal eine ahnung, welche form ich habe, ich vermute es ist vulgaris, aber da muss ich noch mal genauer nachforschen.
      Bislang habe ich von meinem arzt (Hausarzt) immer Dermoxin verschrieben bekommen, und diese bei bedarf eingesetzt. weitere schritte habe ich noch nicht unternommen.Das soll sich jedoch nun ändern, ich will das ganze jetzt aktiv angehen, und nicht mehr nach dem motto "Ist halt so" hinnehmen.

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.