Jump to content
  • Redaktion
    Redaktion

    Ausflug ins Salz

    Tagesausflug der Selbsthilfegruppe Auerberg am 15.07.06 nach Bad Salzschlirf

    Von Marion Socher, Selbsthilfegruppe Auerberg

    Am 15. Juli 2006 ging es morgens um 7.15 Uhr in zwei Kleinbussen von Bernbeuren aus los. Den Rest von uns luden wir in Marktoberdorf ein. Endlich waren 14 Personen - ein Teil unserer Gruppe - reisebereit.

    Wir fuhren Richtung Bad Salzschlirf. Auf halben Weg legten wir eine kurze Kaffee-Pause ein. Pünktlich um 12 Uhr standen wir schließlich in Bad Salzschlirf. Dort bekamen wir sofort ein Mittagessen. Nachdem wir wieder gestärkt waren, hat uns Rita Malcomess einen Vortrag über die Haut gehalten. Der Vortrag war sehr interessant und hat uns unsere Haut in einem anderem Licht sehen lassen.

    Anschließend wurde uns die Klinik mit all ihren Einrichtungen gezeigt. Danach kam unser Highlight. Wir durften im Sole-Wasser baden. Das Wasser hat eine achtprozentige Sole und enthält Magnesium und Brom. Es hat uns sehr gut getan, zumal wir kurz auch die Bestrahlungen in Anspruch nehmen durften. Nach diesem Baden waren wir alle sehr kaffeedurstig. Wir gingen noch Kaffeetrinken und aßen alle eine dicke fette Torte.

    Gegen 17.30 Uhr nahmen wir wieder die Heimfahrt in Angriff. Gegen 22 Uhr waren wir wieder zu Hause. Es war ein sehr schöner Tag und es hat auch allen sehr gut gefallen.

    Wir haben beschlossen, in Zukunft öfters mal solche Ausflüge zu machen, da wir sie auch für sehr wichtig halten und es unter Gleichgesinnten sehr viel Spaß macht. Dies ist auch eine Art von Selbsthilfe. Der Erfahrungsaustausch findet trotzdem statt, und immer nur Vorträge, das ist auch nicht immer so gut und sollte auch nicht immer so steif sein.


    User Feedback

    Recommended Comments

    There are no comments to display.



    Join the conversation

    You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
    Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

    Guest
    Add a comment...

    ×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

      Only 75 emoji are allowed.

    ×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

    ×   Your previous content has been restored.   Clear editor

    ×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Welcome!

    psoriasis-netz-icon.pngDo you feel alone with your psoriasis? Does psoriasis arthritis still bother you? Get support and tips from people like you.

  • Similar Content

    • Redaktion
      By Redaktion
      Diese Runde unseres Produktetests begann in unserer Community: Dort schrieb Dirk Fennekoldt, dass er eine Heilquelle geerbt hätte. Kunden hätten ihm zurückgemeldet, dass sie mit dem Sole-Spray aus dieser Quelle gute Erfahrungen gemacht hätten.
      Da so auch viele unseriöse Werbe-Geschichten in unserem Forum beginnen, musste sich Dirk Fennekoldt durch so einige kritische bis bissige Kommentare kämpfen. Das hat er tapfer durchgestanden – und wir nahmen ihn beim Wort: 48 Menschen konnten das NIHQ Natursole Heilquellwasser testen. Unter diesem Namen ist es seit 2015 auf dem Markt. Kürzlich wurde das Produkt umbenannt in Quellmed, zum Test kam aber der identische "Vorläufer" NIHQ.
      Was ist NIHQ Natursole Heilquellwasser?
      Das Heilwasser kommt aus einem 170 Meter tiefen Brunnen. Dann wird es verfeinert: Es läuft durch eine Filteranlage mit Quarzsand. Und es wird mit Sauerstoff belüftet.
      Das Produkt ist laut Hersteller zur Reinigung, zum Befeuchten und zur Pflege bei trockener und juckender Haut geeignet. Außerdem soll es Neurodermitis, endogene Ekzeme, Schuppenflechte, nicht offene Wunden und andere Hautkrankheiten lindern können. Auch bei Gelenk- und Muskelerkrankungen soll es – in Ergänzung zur Therapie – zum Einsatz kommen können.
      Was ist in dem Heilquellwasser enthalten?
      Vor allem viele Mineralien:
      Calcium Chlorid Magnesium Bromid Kalium Hydrogenkarbonat Jodid Wie wird das Heilquellwasser angewendet?
      Es wird zwei- bis fünfmal am Tag auf die erkrankten Haut-Stellen gesprüht. Danach soll es einige Minuten einziehen. Alternativ kann man auch ein Tuch mit dem Quellwasser tränken und auf die Stelle legen.
      Das Heilwasser sollte zwei bis vier Wochen lang konsequent angewendet werden, um beurteilen zu können, ob das Produkt etwas taugt. Aber: Nach 14 Tagen kann man schon mal ein kleines Fazit ziehen, ob eine Besserung zu bemerken ist.
      Auf Schleimhäute oder in die Augen gehört das Quellwasser nicht.
      Wer sollte das Heilquellwasser nicht benutzen?
      Wer
      offene Wunden und anderweitig verletzte Haut hat starke oder eitrige Entzündungen hat eine frische Psoriasis-pustulosa-Form hat solle auf das Quellwasser verzichten.
      Wer größere Hautverletzungen und akute Hautkrankheiten hat oder schwere fieberhafte und infektiöse Hauterkrankungen, sollte vor der Benutzung des Quellwassers mit einem Arzt oder Apotheker darüber sprechen.
      Informationen vom Hersteller
      Weitere Informationen hält der Hersteller auf seiner Internetseite bereit.
      Wo berichten die Tester?
      Die Tester schreiben ihre Erfahrungen in unserem Forum nieder. Die Ergebnisse bisheriger Tests mit Links zu den Kommentaren sind hier nachzulesen.
      Was sollte man außerdem zu diesem Test wissen?
      Wir bieten diese Tests ohne jedes kommerzielle Interesse an. Wir werden dafür nicht bezahlt, erhalten dafür keine Spende oder andere Aufmerksamkeiten. Das wollen wir auch nicht, um weiterhin völlig unabhängig und kritikfähig bleiben zu können.
      Die Hersteller müssen uns die Originalprodukte „bedingungslos“ zur Verfügung stellen. Wir machen stets darauf aufmerksam, dass unsere Tester erfahren sind, aber durchaus kritisch sein können. Davon kann man sich bei den bisherigen Tests überzeugen.
      Der Hersteller hat uns 48 Originalpackungen ohne Bedingungen zur Verfügung gestellt.
      Wer sich an einem Test beteiligt, tut dies auf eigene Verantwortung. Es kann immer vorkommen, dass ein Präparat zu Hautirritationen führt oder sich die Psoriasis verschlechtert. Wenn Sie unsicher sind, klären Sie das vorher mit Ihrem Arzt ab.
      Es wird weitere Produktetests geben.
      [mailerlite_form form_id=3]
      Du kennst das NIHQ Natursole Heilquellwasser schon?
      Schreib doch etwas dazu in unseren Marktüberblick.
    • pso-life
      By pso-life
      Hallo Ihr Lieben, 
      ich wage mich am Wochenende mal wieder in die Fluten :-) Wir planen einen Besuch der Erdinger Therme. Nachdem meine Tomesa-Therapie gut anschlägt und meine Haut aktuell in einem erträglichen Zustand ist, habe ich auch nicht allzugroße Angst vor den Blicken der anderen Badegäste...
      Es soll verschiedene Sole-Becken geben. Habt ihr vielleicht Tipps für mich, welches euch besonders gut getan hat?
      Vielen Dank schonmal.
      Liebe Grüße,
      Pso
    • Schlapunski
      By Schlapunski
      Ich bin zwar 'ne HH-Deern, wenn auch schon eeetwas antik, und z. Zt. (NOCH!) hier im Urlaub. Gestern war ein wunderschöner MUTTER-TOCHTER-Tag. Und so im Spazieren-gehen erzählte mir meine Große, daß Lüneburg ein prima Solebad sei und man auch als Pso-Mensch dort wilkommen ist. Na, Leute, aber nicht alle auf einmal hin. Ihr müßt nicht gleich bis Ramelsloh die BAB verstopfen
      Herzlichst eure Schlapunski

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.