Psoriasis und Reisen

Kategorie:

Auf den ersten Blick sind alle wichtigen Aspekte aufgeführt.

Bei den Reise-Versicherungen sollte man erfragen, was wirklich im Fall eines „“akuten Psoriasis-Schubs““ übernommen wird (immerhin einer Vor-Erkrankung).

Wichtig die Hinweise auf die Zeitverschiebung, wenn man Medikamente zu bestimmten Zeiten nehmen soll und den Transport zu kühlender Präparate.

Generell will man auch wissen, wie es um Impfungen steht, wenn man mit einem immun-suppressiven Wirkstoff behandelt wird.

Einige Malaria-Prophylaxe-Medikamente können die Psoriasis fördern. Auch das will man eventuell wissen.

Lesenswert, vor allem für Fernreisende.

Bildquellen

  • Broschüre: Herausgeber

Zusätzliche Information

Herausgeber

Pfizer Deutschland GmbH

Seitenzahl

30

Telefonische Bestellung

030 55 00 55 01

E-Mail-Adresse zum Bestellen

info@pfizer.com

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Psoriasis und Reisen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.