Informationsmappe für Plaque-Psoriasis-Patienten, denen Stelara verordnet wurde

Diese Mappe können Sie nur von Ihrem Arzt bekommen.

Sie enthält die Patienteninformationen der Firma über Psoriasis und die wichtigsten Fragen zum Alltag mit Schuppenflechte.

Außerdem enthält die Mappe einen „Psoriasis Pass“: Das ist zum einen eine Scheckkarte, die man bei sich tragen kann. Daraus geht hervor, dass man mit dem Wirkstoff Ustekinumab behandelt wird. Zum anderen gehört dazu ein Heft, in dem man praktischerweise wesentliche Daten für den Arztbesuch dokumentieren kann. Bedauerlich, dass dieses Heftchen nicht für andere Psoriasis-Patienten öffentlich zugänglich ist, denn es ist unabhängig davon, mit welchem Medikament man behandelt wird!

Eine Broschüre „Gute Reise“ soll Reisebehörden und Ärzte am Urlaubsort über das Medikament informieren. Nicht dabei ist ein weiteres Informationsblatt der Firma für den Transport von Stelara im Flugzeug. Es wird aber nicht oft vorkommen, dass ein Patient solange verreist ist, dass er sich das Medikament erst am Urlaubsort spritzen lassen muss. Die Informationen sind nur auf Deutsch, nicht aber in Sprachen gängiger Urlaubsländer.

Schließlich gibt es noch ein Faltblatt mit Ernährungs-Tipps bei Schuppenflechte und dem Hinweis auf die firmeneigene Internetseite für Psoriatiker. Auch dieses Faltblatt wäre sicherlich auch für Patienten interessant, die nicht mit Stelara behandelt werden.

Für die Bestellung benötigt der Arzt diese Nummer: Mat.-Nr.: 100111539

Bildquellen

  • Mappe: Herausgeber

Zusätzliche Information

Herausgeber

Janssen-Cilag GmbH

Seitenzahl

viele

Bestellung

nur über den Arzt

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Informationsmappe für Plaque-Psoriasis-Patienten, denen Stelara verordnet wurde“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.