Die Geschichte der Psoriasis-Medikamente

Medikamente

Wir gehen in die Geschichte und haben die Medikamente gegen Schuppenflechte in einen Zeitstrahl getan. Welches Medikament wurde eigentlich wann zugelassen? Dabei tun sich deutliche Lücken auf. Jahrzehntelang tat sich wenig, doch in den letzten Jahrzehnten ging es Schlag auf Schlag.

Wenn du dir diese Zeitreise größer ansehen willst – hier findest du sie in einer anderen Ansicht: Psoriasis-Medikamente seit 1916

Schuppenflechte-Therapie im Wandel der Zeit

1916
1916

Dithranol

Dithranol
Der künstlich nachgebaute Teer-Abkömmling wird von E. Galewski und P. G. Unna beschrieben und eingeführt. Dithranol wird bis Anfang der 1980-er Jahre bei der Psoriasis-Therapie das Mittel der Wahl sein, wenn eine Schuppenflechte äußerlich behandelt [...]
1925
1925

Steinkohlenteer

Creme-Tupfer
William H. Goeckermann erwähnt erstmals die Anwendung von Steinkohlenteer gegen Psoriasis. Bis heute gibt es Patienten und Kliniken, die auf diesen Wirkstoff schwören. Gut, dass bis heute die Übertragung von Gerüchen über das Internet noch [...]
1956
1956

Kortisonsalben

Kortisonsalben
Kortison-Präparate zum Auftragen auf die Haut kommen auf den Markt. Bildquellen Kortisonsalben: NIAID / Flickr | CC BY 2.0
1983
1983

Psoralon

Eine Fertigarznei mit Dithranol kommt in Deutschland auf den Markt.
1991
1991

Methotrexat

Methotrexat
Das erste Medikament mit dem Wirkstoff Methotrexat wurde in Deutschland 1991 zugelassen – als Lantarel. Bildquellen Methotrexat: National Cancer Institute
1992
1992

Calcipotriol

Die erste Creme mit einem Vitamin-D3-Wirkstoff wird in Deutschland zugelassen.
1992

Retinoide

Der Wirkstoff Acitretin wird für die Behandlung der Psoriasis zugelassen – ein Vitamin-A-Abkömmling. Eingesetzt wird er allerdings schon seit den 1970-er Jahren.
1992

Rubisan

Mahonia aquifolium
Die homöopathische Salbe mit dem Wirkstoff Mahonia aquifolium erhält ihre Zulassung. Bildquellen Mahonia aquifolium: 0608195706081957 - Fotolia.com
1993
1993

Ciclosporin

Der Wirkstoff Ciclosporin kommt offiziell in der Behandlung der Psoriasis zum Einsatz. Da hat er schon 10 Jahre in der Transplantationsmedizin hinter sich.
1994
1994

Psoradexan

Psoradexan
Das nächste Medikament mit dem Wirkstoff Dithranol ist in Apotheken zu haben.
1994

Tacalcitol

Der zweite Vitamin-D3-Wirkstoff kommt auf den Markt.
1995
1995

Fumaderm

Fumaderm
Eine Schweizer Entwicklung mit einem Fumarsäureester wird in Deutschland zur Behandlung der Psoriasis zugelassen: Fumaderm.
1997
1997

Micanol

Micanol
Dieses Medikament vereinfachte die Therapie mit Dithranol. Bei richtiger Anwendung und vor allem beim richtigen Abwaschen färbte es Haut und vor allem das Umfeld nicht mehr so stark wie andere Dithranol-Mittel. Im Jahr 2017 wurde [...]
1997

Tazaroten

Tazaroten-Gel wird mit 0,05% und 0,1% in Deutschland zur Behandlung der Psoriasis zugelassen.
1999
1999

Calcitriol

Der dritte Vitamin-D3-Wirkstoff ist da.
2002
2002

Calcipotriol und Betamethason kombiniert

Daivobet
2004
2004

Raptiva

Raptiva mit dem Wirkstoff Efalizumab wird für die Behandlung der Psoriasis zugelassen. Allerdings wird es fünf Jahre später schon wieder vom Markt genommen – wegen Nebenwirkungen, die andere Medikamente dieser Art später auch zeigen.
2004

Enbrel

Etanercept
Enbrel heißt das nächste Biologic, mit dem die Psoriasis behandelt werden kann. Es enthält den Wirkstoff Etanercept. Auch dieses Biologic war zuvor schon zwei Jahre bei Psoriasis arthritis aktiv.
2005
2005

Remicade

Remicade kommt auf den Markt. Der Wirkstoff darin heißt Infliximab.
2007
2007

Humira (Adalimumab)

Humira
Das nächste Biologic mit dem Einsatzziel Psoriasis kommt auf den Markt – Humira. Zwei Jahre zuvor war es bereits zur Behandlung der Psoriasis arthritis zugelassen worden. Bildquellen Humira: Black Stripe / Wikimedia | CC BY-NC-ND [...]
2009
2009

Stelara

Stelara®
Stelara mit dem Wirkstoff Ustekinumab reiht sich in die noch übersichtliche Riege der Biologics ein.
2011
2011

Onypso

Onypso
Ein Nagellack speziell zur Behandlung der Psoriasis an den Nägeln kommt auf den Markt. Er heißt Onypso. Er enthält 15 Prozent Harnstoff (Urea). Nach sechs Monaten soll die Nageldicke verringert sein.
2015
2015

Otezla

Otezla-Starterpack
Das Medikament Otezla mit dem Wirkstoff Apremilast erhält die Zulassung zur Behandlung der Psoriasis und der Psoriasis arthritis.
2015

Cosentyx

Cosentyx
Das Biologic Cosentyx mit dem Wirkstoff Secukinumab ist das erste Medikament auf dem Markt, das sich gegen Interleukin 17 richtet. Es erhält überraschend die Zulassung, als erstes innerliches Arzneimittel zum Einsatz kommen zu können.
2016
2016

Taltz

Taltz
Im April 2016 wird Taltz zugelassen. In den Apotheken ist es aber erst im Frühjahr 2017.
2017
2017

Skilarence

Skilarence ist sozusagen das bekannte Medikament Fumaderm in neuem Gewand. Vor allem enthält es aber nur den Wirkstoff Dimethylfumarat und kein Gemisch mehr.
2017

Kyntheum

Kyntheum-Packung
Mit Kyntheum gibt es ein weiteres Biologikum, das bei Schuppenflechte angewendet werden kann. Es enthält den Wirkstoff Brodalumab. Bildquellen Kyntheum-Packung: Hersteller
2017

Tremfya

Tremfya
Tremfya kommt auf den Markt. Es enthält den Wirkstoff Guselkumab. Bildquellen Tremfya: Hersteller
2018
2018

Ilumetri

Das Medikament Ilumetri mit dem Wirkstoff Tildrakizumab wird zugelassen.

Bildquellen

  • Dithranol: faradia / Fotolia
  • Creme-Tupfer: dimakp /Fotolia
  • Kortisonsalben: NIAID / Flickr | CC BY 2.0
  • Methotrexat: National Cancer Institute
  • Mahonia aquifolium: 0608195706081957 - Fotolia.com
  • Humira: Black Stripe / Wikimedia | CC BY-NC-ND 2.0
  • Kyntheum-Packung: Hersteller
  • Tremfya: Hersteller
  • Arznei: faradia - Fotolia
***
Wir brauchen dich, um die Zukunft vom Psoriasis-Netz zu sichern. Bitte mach mit!
Hier erfährst Du, wie du uns per Überweisung oder PayPal unterstützen kannst.
Und du kannst uns bei Steady unterstützen:

Abo-Unterstützung

Über Claudia Liebram 286 Artikel
Claudia Liebram ist Berlinerin mit Leib und Seele. Dort arbeitet sie als Redakteurin. Ihre Psoriasis begann, als sie 3 Jahre alt war – viel Erfahrung also, die sie weitergeben kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*